Themenspezial:
Spezial Tesla
Artikel 1-20 von 900 Stück
Tesla-Chef:
Tesla-Chef Elon Musk hat im US-Fernsehen in der Unterhaltungsshow "Saturday Night Live" über sein Asperger-Syndrom gesprochen. » mehr

"Das macht uns natürlich Kopfzerbrechen":
Neben der "Gigafactory" bei Tesla in Grünheide soll nun auch eine große Batteriefabrik entstehen. Umweltschützer sehen dies mit Sorge. » mehr

jobs.automobilwoche.de:
Karierrechancen - interessante Stellenangebote bei Tesla. Alle offenen Jobs bei Tesla auf einen Blick. » Jobs bei Tesla

Tesla-Gelände Grünheide:
Tesla darf auf seinem Gelände in Grünheide eine Lagerhalle bauen. Sollte in dem Gebäude allerdings eine Batteriefabrik entstehen, wäre ein weiterer Antrag erforderlich. » mehr

Musk spricht von bester Nachfrage aller Zeiten:
Die Nachfrage nach Tesla-Fahrzeugen erreicht aktuell offenbar neue Höhen. Angeblich ist die komplette Produktion des laufenden zweiten Quartals bereits vergriffen. » mehr

Teslas Management:
Tesla ist voll auf den Vorstandschef Elon Musk zugeschnitten. Die Manager aus der zweiten Reihe sind in der Öffentlichkeit kaum bekannt. Im Aufsichtsrat sitzt dagegen eine illustre Runde. » mehr

EXKLUSIV - Teslas Sorgen in Grünheide:
Tesla kommt in einigen Bereichen gut mit dem Bau des Werks in Grünheide voran, in anderen aber nicht. Der Aufbau des Bereichs Batteriepackfertigung stockt. » mehr

Umweltprämie für teure E-Autos:
Tesla ist vor dem Verwaltungsgericht Frankfurt mit einer Klage gegen das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle gescheitert. » mehr

E-Auto-Ladesäulen des Herstellers:
Tesla hat anscheinend den Plan, sein Supercharger-Netz noch in diesem Jahr vollständig auf Strom aus erneuerbaren Energien umzustellen. Oder doch nicht? » mehr

Brandenburgischer Ministerpräsident:
Für Dietmar Woidke ist der Plan von Tesla, in Grünheide neben der Autoproduktion auch eine Batteriefabrik zu errichten, "eine positive Nachricht". » mehr

Trotz Verzögerung und neuer Antragsauslegung:
Tesla wird nicht wie ursprünglich geplant im Juli in seinem Werk in Grünheide die ersten Autos bauen können. Der E-Autobauer hat aber weiter das Ziel, "in diesem Jahr mit der Produktion zu beginnen". » mehr

Musk will nicht "öffentliche Meinung manipulieren":
Über keinen Autobauer wird mehr berichtet als über Tesla. Dennoch will Tesla-Chef Elon Musk auch künftig keine Presseabteilung haben. » mehr

Tesla-Werk in Grünheide:
Rückschlag für Tesla: Die Antragsunterlagen für den Bau der Fabrik in Brandenburg müssen erneut öffentlich ausgelegt werden. Grund dafür ist die geplante Batteriezellfabrik. Damit wird sich die Fertigstellung wohl um Monate verzögern. » mehr

Kommentar zu den Tesla-Quartalszahlen:
Tesla blickt auf das erfolgreichste Quartal seiner Geschichte zurück. Viele Probleme der Vergangenheit sind gelöst. Aber es warten bereits neue Herausforderungen. » mehr

Rohre ohne Genehmigung verlegt:
Tesla droht ein Bußgeldverfahren im Zusammenhang mit seinem Werk in Brandenburg. Der E-Autobauer hat in Grünheide zeitweise unterirdische Rohre ohne Genehmigung verlegt. » mehr

"Qualität vor Schnelligkeit":
Wann wird das Tesla-Werk in Grünheide genehmigt? Wann können dort Autos gebaut werden? Qualität geht vor Schnelligkeit, sagt Brandenburgs Wirtschaftsminister Jörg Steinbach (SPD). » mehr

Erstes Quartal:
Tesla hat im ersten Quartal mehr als 400 Millionen Dollar verdient, allerdings nicht nur mit dem Verkauf von Autos. Das Assistenzsystem "Autopilot" bleibt umstritten und beim Bau der Fabrik in Deutschland könnte es zu Verzögerungen kommen. » mehr

Als erster Unternehmer:
Tesla-Chef Elon Musk wird Gastmoderator in der US-Sketchshow "Saturday Night Live". Er ist der erste Unternehmer unter den bisherigen Gastmoderatoren. » mehr

Kritik an Teslas "Autopilot":
Wieder einmal gibt es Kritik an Teslas Fahrassistenzsystem "Autopilot". Das Magazin "Consumer Reports" hat abermals Mängel festgestellt. Tesla ruft derweil schon die nächste Entwicklungsstufe aus. » mehr

Bei voller Auslastung:
Das im Bau befindliche Tesla-Werk bei Berlin soll bei voller Auslastung rund 12.000 Mitarbeiter haben. Sollte es noch weiter ausgebaut werden, könnten es noch mehr werden. » mehr

Nach Vorfall auf Automesse in China:
Tesla gerät in China unter Druck. Der Autobauer entschuldigte sich nun wegen eines Vorfalls auf der Automesse in Schanghai, bei dem eine Frau, die sich über Bremsprobleme beklagt hatte, abgeführt worden war. » mehr


Artikel 1-20 von 900 Stück