Themenspezial:
Automarkt Europa
Artikel 1-20 von 1025 Stück
Erstes Geschäftsquartal:
Mazda hat von April bis Juni mehr Autos verkauft als im Vorjahreszeitraum. Auch in Deutschland wurden mehr Fahrzeuge an Kunden übergeben. » mehr

Schlechtester Juni seit 1953:
Die britischen Hersteller haben im Juni sehr wenige Autos gebaut. Das liegt an Corona, dem Brexit, fehlenden Halbleitern – und der sogenannten "Pingdemie". » mehr

Im Halbjahr fast 37 Prozent Plus:
Europas Nutzfahrzeugmarkt fährt mit Schwung aus der Krise. Im Juni stieg die Zahl der Neuzulassungen um mehr als zwölf Prozent, im Halbjahr ist der Zuwachs sogar deutlich höher. » mehr

Diskussion zu Folgen für Technologie und Jobs:
Das De-facto-Aus für Verbrennungsmotoren in der EU entzweit die Autobranche. Der VDA hält die Entscheidung für "innovationsfeindlich", andere sehen mehr Vorteile durch die klare Entscheidung. » mehr

Nur noch 62 Prozent reine Verbrenner in EU:
Im zweiten Quartal ist der Anteil reiner Elektroautos an den Neuzulassungen in der EU auf 7,5 Prozent gestiegen. Der Anteil der Verbrennungsmotoren sank deutlich. » mehr

Vor allem in Fuhrparks:
Der Hochlauf der Elektromobilität in Europa wird sich weiter beschleunigen. Das erwartet PwC. Die Beratungsfirma hat eine entsprechende Befragung ausgewertet. » mehr

Neuzulassungen im Juni:
Der EU-Automarkt hat sich im Juni weiter von dem coronabedingten Einbruch des vergangenen Jahres erholt. Im ersten Halbjahr 2021 lagen die Neuzulassungen in der EU ein Viertel höher als im Vorjahreszeitraum. » mehr

"Werden zeitlichen Rahmen vorgeben":
EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen will das Aus für Benzin- und Dieselautos durchbringen. Die EU wird laut von der Leyen einen zeitlichen Rahmen vorgeben. » mehr

Scheuer mahnt auch Planbarkeit an:
Andreas Scheuer will von der EU einerseits machbare CO2-Ziele für die Autobranche, andererseits fordert der Verkehrsminister auch, dass die EU-Politik an die Planungssicherheit für die Unternehmen denkt. » mehr

"'Weiter so' können wir uns nicht mehr leisten":
Unternehmensführer wie Daimler-Chef Ola Källenius und ThyssenKrupp-CEO Martina Merz setzen sich gemeinsam mit Abgeordneten für eine offensivere Klimapolitik in der EU ein. » mehr

Wer steigt wann aus? Und wo und wie?:
Was noch vor Kurzem undenkbar war, wird Realität: Immer mehr Autohersteller nennen konkrete Daten für den Abschied vom Verbrenner. Wann will wer genau aussteigen? » mehr

Vor allem wegen Chipmangel in Autobranche:
Die französische Industrie hat im Mai überraschend weniger produziert. Dies lag vor allem am Mangel an Halbleitern in der Automobilbranche. » mehr

Für Lastwagen und Busse:
Die Nutzfahrzeugbauer Daimler Truck, Traton und Volvo starten gemeinsam eine Offensive beim Aufbau der Ladeinfrastruktur für Lastwagen und Busse in Europa. » mehr

Mitsubishi Motors Europe:
Frank Krol folgt bei Mitsubishi Motors Europe als neuer Präsident und CEO auf Eric Wepierre. » mehr

Werk in Sunderland:
Nissan baut im Nordosten Englands eine deutlich größere Batteriefabrik. Es geht dabei auch um die Vermeidung von Zöllen beim Export von E-Autos in die Europäische Union. » mehr

Hinter Niederlanden und Frankreich:
Die meisten Ladepunkte für Elektroautos in der EU gibt es in den Niederlanden, gefolgt von Frankreich und Deutschland. Mau sieht es bei Ladestationen besonders in Rumänien aus. » mehr

Kommentar zum Verbrenner-Aus:
Der Alleingang der EU beim De-Facto-Aus für den Verbrennungsmotor macht das Planen für die Autobranche schwierig. Und der Kunde darf nicht mehr entscheiden, was für ein Auto er fahren will. » mehr

Nach der Corona-Krise:
Exportierende Unternehmen in Deutschland sind durch Corona-Nachholeffekte so zuversichtlich wie zuletzt im Januar 2011. » mehr

Toyota Yaris Cross:
Toyota steigt mit dem Yaris Cross reichlich spät ins SUV-Segment ein. Ob der die Konkurrenz das Fürchten lehrt, ist aber fraglich. » mehr

Neuzulassungen im Mai:
Auch im Mai sind in den Ländern der EU wieder mehr neue Nutzfahrzeuge zugelassen worden als im Vorjahresmonat. » mehr


Artikel 1-20 von 1025 Stück