Themenspezial:
Audi
Artikel 1-20 von 1157 Stück
Letzter Modellanlauf in fünf Jahren:
Audi macht Tempo beim Abschied vom Verbrenner: Schon in fünf Jahren soll der letzte neue Verbrenner anlaufen, ab 2032 sollen dann nur noch E-Autos verkauft werden. » mehr

Grüner Ladestrom für E-Autos:
Nach VW steigt auch Audi in den Ausbau der erneuerbaren Energie ein. Bis 2025 sollen überall in Europa neue Wind- und Solarparks entstehen. Als erstes Projekt beteiligen sich die Ingolstädter an einem Solarpark, den VW zusammen mit RWE in Mecklenburg baut. » mehr

jobs.automobilwoche.de:
Alle offenen Jobs bei Audi auf einen Blick. Übersichtlich und immer aktuell. Schauen Sie vorbei und finden Sie Ihren Job bei Audi. » Jobs bei Audi

Volkswagen:
Es war der höchste Schadenersatz aller Zeiten, den VW vor einer Woche mit seinem früheren Chef Martin Winterkorn und anderen Ex-Managern vereinbart hat. Doch wirklich überweisen müssen sie nur einen Bruchteil. Und Winterkorn darf die Summe abstottern. » mehr

Rückschlag für Audi-Chef Duesmann:
Audi holt das 2020 mit vielen Vorschusslorbeeren gestartete Artemis-Projekt ins Haus: Die bisher eigenständige Artemis GmbH wird direkt Audi unterstellt – mit reduzierten Aufgaben. » mehr

Neuer Q8 e-tron ab 2026:
Erleichterung beim Audi-Betriebsrat: Die Pläne des Konzerns, im Brüsseler Werk künftig den neuen Q8 e-tron zu bauen, stoßen dort auf Zustimmung. Schließlich hatte der Betriebsrat seit Monaten gefordert, ein neues Modell nach Brüssel zu geben. » mehr

EXKLUSIV - Ersatz für den e-tron:
Audi will ab 2026 in seinem Brüsseler Werk ein neues Elektro-SUV bauen, den Q8 e-tron. Damit ist auch die Zukunft des Werks gesichert. » mehr

Audi RS6 Johann Abt Signature Edition:
Weil der RS-R von Abt bei den Kunden so gut ankam, schieben sie mit der Signature Edition nun eine noch stärkere Version nach. » mehr

Audi Q4 e-tron:
Dank MEB-Technik wird der Q4 zum Raumwunder unter Audis Elektroautos. Die Preise für das Fahrzeug starten bei 41.900 Euro. » mehr

Autonomes E-Auto:
Die bisher eigenständig agierende Artemis GmbH gibt die Entwicklung des autonom fahrenden E-Autos an Audi und die Softwareentwicklung an VWs Softwareschmiede Cariad ab. » mehr

EXKLUSIV - Offerte von 7,5 Milliarden Euro:
Neuer Interessent für Lamborghini: Die Schweizer Quantum-Gruppe will zusammen mit der britischen Investmentfirma Centricus die Audi-Tochter übernehmen und bietet 7,5 Milliarden Euro. Ein entsprechendes Angebot soll nach Informationen der Automobilwoche am Mittwoch vorgelegt » mehr

Nach Chip-Kurzarbeit für 10.000 Mitarbeiter:
Audi plant, die Produktion in seinen deutschen Werken wieder zu steigern, nachdem der Autobauer erst vor wenigen Tagen vor allem wegen des Chipmangels rund 10.000 Beschäftigte in Kurzarbeit geschickt hatte. » mehr

Neuer Audi-Deutschlandchef:
Audi hat einen neuen Deutschlandchef gefunden: Philipp Noack tritt die Nachfolge von Christian Bauer an. » mehr

Halbleitermangel:
Wegen fehlender Chips muss Audi erneut die Produktion in Ingolstadt und Neckarsulm einschränken. Mehr als 10.000 Mitarbeiter müssen in Kurzarbeit. » mehr

Stromtankstelle in Würfelform:
Audi bastelt an einem eigenen Schnellladenetz für seine e-tron-Modelle. Der dafür entwickelte "Audi Charging Hub" soll ab Sommer in einem Pilotprojekt erprobt werden. Ende des Jahres will die VW-Tochter dann entscheiden, ob man das Konzept europaweit ausrollt. » mehr

Europäischer Händlerkongress:
Bei ID.3 und ID.4 hat VW bereits aufs Agenturmodell gesetzt. Die Händler treten dabei nur noch als Vermittler auf. Jetzt wird das Modell konzernweit ausgerollt. Auch Skoda, Audi, Cupra und VW Nutzfahrzeuge sollen ihre E-Modelle so vertreiben. » mehr

Neues Mobilitätsangebot:
Audi legt mit seinem Abo-Angebot los: Den RS6 Avant etwa gibt es ab monatlich 2859 Euro. Kunden können verschiedene Modelle zwischen vier und zwölf Monate mieten. » mehr

Nach starkem Quartal:
Das erste Quartal ist für Audi sehr gut gelaufen, vor allem aufgrund der hohen Nachfrage in China. Trotzdem bleibt das Unternehmen vorsichtig. Vor allem der Chipmangel belastet die Produktion. » mehr

Abgasskandal:
Der frühere Audi-Chef Rupert Stadler will dem VW-Konzern keinen Schadenersatz zahlen. Er ist davon überzeugt, sich im Abgasskandal korrekt verhalten zu haben. » mehr

Neue Plattform PPE:
Mit der neu entwickelten Premium-Plattform PPE legt Audi die Basis für vollelektrische Modelle ab dem B-Segment aufwärts. » mehr

Audi-Standort Neckarsulm:
Ringtausch zwischen den Audi-Standorten in China und Baden-Württemberg: Der bisherige Neckarsulmer Werkleiter Helmut Stettner geht nach China, sein Nachfolger Fred Schulze geht den umgekehrter Weg. Für Schulze ist es eine Rückkehr an seine alte Wirkungsstätte. Er war auch » mehr


Artikel 1-20 von 1157 Stück