Themenspezial:
Sicherheit
Artikel 21-40 von 1091 Stück
Rückrufe:
In den USA sind 2019 und im ersten Halbjahr 2020 rund 55 Millionen Autos zurückgerufen worden. Das heißt, es wurden nahezu zweieinhalb Mal mehr Fahrzeuge in die Werkstätten zurückbeordert als im gleichen Zeitraum als Neuwagen verkauft wurden. Auch die deutschen Hersteller » mehr

Probleme mit der Motorkühlung:
Wegen eines Problems mit der Motorkühlung muss Volvo weltweit knapp 370.000 Autos der Produktionsjahre 2012 bis 2016 zurückrufen. » mehr

Habeck zum Tempolimit:
Grünen-Chef Robert Habeck hat seine Forderung nach einem Tempolimit auf deutschen Autobahnen verteidigt. » mehr

Klage der Wettbewerbszentrale erfolgreich:
Tesla darf seine Fahrzeuge nicht mehr mit dem Begriff "Autopilot" bewerben. Dies hat das Landgericht München I entschieden. Die Werbung ist dem Gericht zufolge irreführend. » mehr

Probleme mit Sicherheitsgurt:
Bei Sicherheitsgurten in Volvo-Modellen der Baujahre 2006 bis 2019 gibt es womöglich Probleme mit dem Sicherheitsgurt des Fahrersitzes. Volvo ruft nun rund 2,2 Millionen Autos in die Werkstätten. » mehr

Probleme mit Notrufsystem:
Das KBA überwacht den Rückruf von mehr als 15.000 VW Golf 8. Aufgrund von Software-Problemen gab es Schwierigkeiten mit dem gesetzlich vorgeschriebenen Notrufsystem. » mehr

Wegen Corona-Beschränkungen:
Im März ist die Zahl der Verkehrstoten in Deutschland wegen der Corona-Beschränkungen stark gesunken - auf den niedrigsten Stand seit 1990. Nachhaltig wird die Entwicklung jedoch nicht sein. » mehr

Kontroverser Schritt:
Volvo ist sich bewusst, dass diese Maßnahme zum Verlust von Kunden führen dürfte. Dennoch beschränkt der Autobauer die Höchstgeschwindigkeit neuer Modelle auf 180 km/h. » mehr

Musk spricht von guter Investition:
Tesla verlangt ab Juli mehr Geld für sein "Autopilot"-Paket. Tesla-Chef Elon Musk ließ auf Twitter wissen, dass das Paket seiner Ansicht nach bald mehr als 100.000 Dollar wert sein dürfte. » mehr

Dank Tesla-App:
In den USA wurde ein Tesla-Fahrer Opfer eines Verbrechers, der ihn zwang, aus seinem Auto zu steigen. Anschließend bemächtigte der Kriminelle sich des Fahrzeugs. Nicht auf dem Schirm hatte er jedoch eine App auf dem Smartphone des Fahrers. » mehr

Immer mehr Befürworter:
Ein Jahr lang debattierte man beim Deutschen Verkehrssicherheitsrat über das Streitthema Tempolimit. Nun hat sich der DVR für ein generelles Limit von 130 km/h ausgesprochen - aus Gründen der Sicherheit. » mehr

Hakenkreuz und Fake-Spendenaktion:
Das Instagram-Account von Mercedes-Benz ist Opfer von Hackern geworden. Diese posteten auf dem Account unter anderem eine Hakenkreuz-Flagge und riefen zu einer angeblichen Spendenaktion auf. » mehr

Homeoffice und Corona-Krise:
In Zeiten der Corona-Krise boomt das Arbeiten im Homeoffice. Doch die Sicherheit am Arbeitsplatz in den eigenen vier Wänden lässt mitunter zu wünschen übrig, warnt der Digitalexperte Michael Pickhardt. » mehr

Werkstätten zu, nicht zwingend notwendig:
Normalerweise wäre jetzt die Zeit, von Winter- auf Sommerreifen zu wechseln. Doch die Corona-Pandemie macht das unmöglich, außer man legt selbst Hand an. » mehr

Bug-Bounty-Programme:
Mit dem Begriff Hacker verbindet man normalerweise IT-Kriminelle. Doch Hunderttausende, wenn nicht Millionen "guter" Hacker verdienen mit dem Hacken legal gutes Geld – einzelne sogar Millionen Dollar. » mehr

"Corona" durchkreuzt Plan für Mittwoch, 18. März:
Aufgrund der Ausbreitung des Coronavirus will die Marke VW Pkw ihre für Mittwoch geplante Jahrespressekonferenz stornieren. » mehr

Früherer Personalchef Thomas Sattelberger:
Via "Twitter" macht erstmals in Deutschland eine hochrangige Führungskraft die eigene Infektion mit jenem Virus bekannt, das derzeit die Nachrichtenlage bestimmt. Thomas Sattelbergers Worte an seine Follower heben sich auf bemerkenswerte Weise ab von zweifelhaften Botschaften, » mehr

Großanteilseigner des VW-Konzerns:
Ihre für den 24. März vorgesehene Bilanzpressekonferenz hat die Porsche Automobil Holding SE gecancelt. Und: "Es wird keine Webcast-Übertragung und keine Telefonkonferenz angeboten", lässt das Unternehmen wissen. Immerhin: Die Dividende der SE soll um 41 Prozent steigen. » mehr

Traton-Chef Renschler hält an Präsenz-Event fest:
Corona schlägt durch auf viele Messen, Kongresse und Unternehmenskonferenzen. Der VW-Konzern baut bereits einige der für die nächste Zeit mit Teilnehmern vor Ort geplanten Events zu Internet-Veranstaltungen um. Seine Nutzfahrzeugtochter Traton bleibt bei ihrem Face-to-face-Plan. » mehr

Fehlerhafte Takata-Airbags:
BMW ruft in Deutschland wegen fehlerhafter Airbags des mittlerweile insolventen Zulieferers Takata in Deutschland 86.500 Fahrzeuge der Baureihen Fünfer und Dreier in die Werkstätten. » mehr


Artikel 21-40 von 1091 Stück