Themenspezial:
Automarkt China
Artikel 1-20 von 2030 Stück
Wegen Coronavirus:
Webasto hat den Reiseverkehr seiner Mitarbeiter von und nach China für mindestens zwei Wochen eingestellt. Zuvor hatte bereits Schaeffler ein Reiseverbot nach China erlassen. » mehr

Coronavirus:
Mitarbeiter von Schaeffler dürfen wegen des Coronavirus bis auf Weiteres nicht nach China reisen und umgekehrt. Auch andere deutsche Zulieferer sind in der stark betroffenen Region um Wuhan aktiv. » mehr

Wachstum made in China:
Die drei deutschen Premiumhersteller haben im vergangenen Jahr alle ihren Absatz gesteigert - vor allem dank SUVs und Zuwächsen am chinesischen Markt. » mehr

Bundesbank:
Der Handelsstreit zwischen den USA und China kennt nach Einschätzung der Bundesbank keine Gewinner - im Gegenteil. Das bekommt Deutschland spüren. » mehr

Chinesischer Batteriehersteller:
Der chinesische Batteriehersteller Guoxuan und Volkswagen verhandeln über eine mögliche Kooperation. Viele Einzelheiten sind jedoch noch unklar. » mehr

Chinesischer Batteriehersteller:
Der Volkswagen-Konzern steht offenbar davor, sich bei dem chinesischen Batteriehersteller Guoxuan High-tech einzukaufen. Über den Stand der Verhandlungen gehen die Informationen auseinander. » mehr

Kein Entwicklungsland mehr:
Um "unfairem Wettbewerb nicht weiter Vorschub zu leisten", fordern die deutschen Maschinenbauer, dass für China künftig die gleichen internationalen Handelsregeln wie für Deutschland oder die EU gelten sollen. » mehr

Webasto baut in China aus:
Der Zulieferer Webasto hat im chinesischen Jiaxing ein neues Werk für Dachsysteme sowie ein Batteriezentrum eröffnet. Die Belegschaft am Standort soll noch in diesem Jahr auf 460 Mitarbeiter ausgebaut werden. » mehr

Dank SUV-Booms:
Die Marke VW Pkw hat ihren Absatz in China im vergangenen Jahr leicht gesteigert, obwohl der Gesamtmarkt geschrumpft ist. Vor allem die SUVs waren gefragt. » mehr

Trotz Marktschwäche:
BMW hat seinen Absatz in China trotz eines geschrumpften Gesamtmarkts gesteigert. Vor allem ein Segment war erfolgreich. » mehr

Das zweite Jahr in Folge:
Der chinesische Automarkt ist das zweite Jahr in Folge geschrumpft. 2019 ging mit einem deutlichen Absatzminus zu Ende. Die deutschen Hersteller können mit ihren teureren Modellen trotzdem punkten. » mehr

Joint Venture mit Geely in China gegründet:
Daimler und Geely haben das Gemeinschaftsunternehmen "smart Automobile Co., Ltd." in China gegründet. Es soll ab 2022 den neuen rein elektrischen Smart in China herstellen. » mehr

Trotz Hinweisen auf Menschenrechtsverstöße:
Volkswagen erwartet "Wirtschaftswachstum im Westen Chinas" und setzt daher weiterhin auf sein Werk in Ürümqi - trotz Hinweisen auf Menschenrechtsverstößen an der uigurischen Minderheit in der Region. » mehr

KOMMENTAR – 2020 als Schlüsseljahr der E-Mobilität:
Der VW-Konzern setzt auf einen Siegeszug von reinen Stromern und Hybriden. Jetzt muss der ID.3 seiner Hauptmarke ein Erfolgstyp werden. Stromfahrt soll allgemein gelingen? Dann hat dieses Auto Schneisen zu schlagen für nachfolgende E-Autos – auch von wichtigen Rivalen. » mehr

Felix Bräutigam über JLR in China:
Jaguar Land Rover ist laut Vertriebs- und Marketingchef Felix Bräutigam in China wieder auf einem guten Weg. Auf eines werde man sich auch in Zukunft in dem wichtigen Markt nicht einlassen. » mehr

China-Werk in Rekordzeit hochgezogen:
Baubeginn der Gigafactory 3 war im Januar 2019, nun hat Tesla nach knapp einem Jahr die ersten E-Autos aus seinem neuen Werk in Schanghai ausgeliefert. » mehr

Laut Insidern:
Tesla plant Insidern zufolge, die Preise für das Model 3 in China um ein Fünftel zu senken. So will Tesla das schwächelnde China-Geschäft ankurbeln - und Konkurrenten unter Druck setzen. » mehr

Studie zur Zulieferindustrie:
Asiatische Zulieferer, vor allem chinesische Unternehmen, erobern seit einigen Jahren zunehmend Marktanteile. Dabei holen Sie nicht nur bei den Umsätzen auf. » mehr

Weltweite Neuzulassungen November 2019:
Die Schwäche des weltgrößten Neuwagenmarkts China prägt auch im November die Entwicklung der Neuzulassungen. Auch andere asiatische Märkte befinden sich in einer schwierigen Phase. » mehr

Zweikampf mit Geely:
Der chinesische Autobauer BAIC will laut einem Bericht seine Anteile an Daimler verdoppeln und so den Konkurrenten Geely als größten Aktionär des Stuttgarter Konzerns ablösen. BAIC strebe auch einen Platz im Daimler-Aufsichtsrat an. » mehr


Artikel 1-20 von 2030 Stück