Themenspezial:
Car IT/Infotainment
Artikel 21-40 von 3300 Stück
EXKLUSIV-Interview mit Ingenics-CEO Oliver Herkommer:
Ist der Lean-Gedanke mit der Digitalisierung überholt? Im Gegenteil, sagt Oliver Herkommer. Digitalisierung sei der Enabler, um die Lean-Philosophie weiter voranzutreiben. » mehr

BMW, Bosch und Telekom an Bord:
Damit Europa nicht allein auf die IT-Giganten aus den USA und China angewiesen ist, soll eine europäische Alternative entstehen. Nun wurde die Gründungsurkunde unterzeichnet. » mehr

100 Millionen Euro:
Bayern will in Augsburg 100 Millionen Euro investieren. Damit sollen unter anderem die Zukunftstechnologien Künstliche Intelligenz und Wasserstoff gefördert werden. » mehr

Prozessor-Spezialist:
Der Grafikkarten-Spezialist Nvidia will den Prozessorenhersteller Arm übernehmen. Dafür ist allerdings die Zustimmung mehrerer Wettbewerbsbehörden nötig. » mehr

Neue Organisationseinheit:
Der Licht- und Elektronikspezialist Hella erweitert seine Softwarekompetenz mit einem Global Software House. Diese bei Hella Aglaia angesiedelte Organisationseinheit unterhält auch regionale Satelliten. » mehr

Digitale Abwicklung von Geschäftsprozessen:
Bosch und SAP wollen gemeinsam die verschiedenen Schritte von Geschäftsprozessen in einem System zusammenführen. Das Projekt wendet sich vor allem an die komplexe Autoindustrie. » mehr

"Wie ein Fitbit mit feinen Drähten im Kopf":
Tesla-Chef Musk hat den Prototypen eines Chip-Implantats seiner Firma Neuralink vorgestellt, das Informationen zwischen Neuronen des menschlichen Gehirn und einem Smartphone übermitteln soll. Erste Tierversuche mit Schweinen laufen bereits. » mehr

Datenmarktplatz:
Norbert Dohmen löst Alexander Haid in der Geschäftsleitung von Caruso ab. » mehr

Noch keine endgültige Entscheidung:
Hella könnte sein Geschäft mit Fahrer-Assistenz-Software verkaufen. Eine endgültige Entscheidung zu diesem Thema ist aber noch nicht gefallen. » mehr

Autohaus Gotthard König:
Das Autohaus König war schon immer Vorreiter in puncto Digitalisierung. Jetzt geht der Berliner Familienbetrieb noch einen Schritt weiter: Bis Jahresende will das Autohaus einen volldigitalen Werkstattprozess einführen. Das senkt die Kosten deutlich. » mehr

"Das letzte Prozent ist das Problem":
Mit tausenden Experten, Radar, Lasersensorik, Kameras und starken Rechnern arbeiten Hersteller und Zulieferer am autonomen Fahren. Doch wird es in Extremfällen jemals wirklich sicher sein? Was meinen die Experten? » mehr

Persiflage auf Komplexität in und um Software:
Ein recht vergnüglicher Clip von nur 210 Sekunden Länge geht seit einiger Zeit um bei VW-Marken und in der Zentrale. Aus Wolfsburg hat Automobilwoche das kurze Video nun erhalten. Inoffiziell. Kann man "staubtrockene" Bits und Bytes auf die Schippe nehmen? Klicken Sie hier. » mehr

Großbritannien:
Auf britischen Autobahnen könnten schon ab dem kommenden Jahr selbstfahrende Autos unterwegs sein. Offen ist nach wie vor die Frage nach der Verantwortung. » mehr

Schneller zum Parkplatz:
Der Kartendienstleister Here startet gemeinsam mit dem Parkhausbetreiber Apcoa eine Initiative für digitale Parkdienste. Mittelfristig soll der Kampf um Parkplätze der Vergangenheit angehören. » mehr

Mobilfunk-Patentstreit mit Nokia:
Daimler verletzt nach Auffassung eines Gerichts mit seinen Autos ein Nokia-Patent und muss dies künftig unterlassen und den Finnen Schadenersatz leisten. Gegen das Urteil legte Daimler jedoch umgehend Berufung ein. » mehr

Apps und digitale Ökosysteme:
Mercedes Me, VW We, BMW Connected Drive. Mit sogenannten digitalen Ökosystemen und Apps bauen die Hersteller ein immer größeres Netz an digitalen Anwendungen auf. Wer setzt auf was? Und was ist der Stand der Dinge? » mehr

Digitalisierung:
Der Kraftstoffkonzern Total und der chinesische IT-Konzern Alibaba wollen eine strategische Partnerschaft eingehen. Ziel ist es, Total in China bei der Digitalisierung der Geschäftsprozesse zu helfen. » mehr

EXKLUSIV – Interview mit Mercedes-Digital-Chef:
Mercedes-Digital-Chef Sajjad Khan will das für 2024 mit Nvidia geplante Betriebssystem MB.OS auch an andere Hersteller verkaufen – aber erst, nachdem es im Alleingang fertig entwickelt wurde. » mehr

"Wir sind erstmal gut beschäftigt":
Infineon plane erst einmal keine weiteren großen Akquisitionen, so CEO Reinhard Ploss. Der Chiphersteller brauche "sicher fünf Jahre, um das gesamte Potenzial der Übernahme von Cypress zu heben". » mehr

Trotz Corona-Krise und schwacher Autobranche:
Infineon hat im abgelaufenen Quartal trotz der aktuell schwierigen Lage seinen Umsatz gesteigert. Das Ergebnis sank zwar, dennoch schnitt der Chiphersteller besser ab als erwartet worden war. » mehr


Artikel 21-40 von 3300 Stück