Die Autobranche im Nachrichtenüberblick
Artikel 1-20 von 9130 Stück
Universität untersucht Exporthemmnisse:
Für die deutschen Maschinenbauer wird es schwieriger, insbesondere in den wichtigen Exportmärkten China, USA und Russland Geschäfte zu machen. Dies liegt unter anderem an Förderung von Konkurrenten in deren Heimatländern. » mehr

Flachwalz-Sparte:
Die Flachwalzproduktion von Aurubis, die besonders unter der Schwäche der Autobranche leidet, kann offenbar doch noch verkauft werden. » mehr

Vergebliche Investorensuche:
Die Suche nach einem Investor für das Kerngeschäft der Lackieranlagen bei Eisenmann ist erfolglos geblieben. Jetzt verlieren 650 Mitarbeiter des insolventen Anlagenbauers ihren Job. » mehr

Ifo-Umfrage zur Corona-Pandemie:
Die deutsche Wirtschaft rechnet laut einer Ifo-Umfrage wegen der Corona-Pandemie noch mit einer langen Einschränkung des öffentlichen Lebens. Auch die Autoindustrie sieht das so. » mehr

Corona-Krise:
Bertrandt leidet weiter unter der Corona-Krise. Der Vorstand gibt deshalb keinen Ausblick auf das laufende Geschäftsjahr. » mehr

"Wir sind erstmal gut beschäftigt":
Infineon plane erst einmal keine weiteren großen Akquisitionen, so CEO Reinhard Ploss. Der Chiphersteller brauche "sicher fünf Jahre, um das gesamte Potenzial der Übernahme von Cypress zu heben". » mehr

Ministerpräsident Weil über Autoindustrie:
Niedersachsens Ministerpräsident Weil prognostiziert in einem Interview, dass es bis zum Herbst noch viele schlechte Nachrichten aus der Automobilindustrie geben werde. Er wolle sich in Gesprächen mit der Bundesregierung für neue Konjunkturhilfen für die Branche einsetzen. » mehr

Corona-Krise:
Im ersten Halbjahr 2020 hat der Zulieferer ZF aufgrund der Corona-Krise einen Verlust in Höhe von 117 Millionen Euro verbucht. Das Unternehmen hofft nun auf ein erfolgreiches zweites Halbjahr. » mehr

Einbruch der Autoproduktion:
Die Schwäche der Autoindustrie hat dem Zulieferer ElringKlinger im zweiten Quartal ein Minus eingebrockt. Auf Halbjahressicht ist Vorstandschef Stefan Wolf trotzdem nicht unzufrieden. » mehr

Dickes Plus im Autobau:
Die deutschen Industrieunternehmen haben im Juni wieder deutlich mehr produziert. Besonders stark war der Anstieg in der Autoindustrie. Im Jahresvergleich macht sich die Corona-Krise aber bemerkbar. » mehr

Ifo-Institut:
In Deutschland gibt es wieder weniger Kurzarbeiter. Auch in der Autoindustrie geht die Zahl zurück. Im Maschinenbau und der Elektrobranche ist dagegen noch keine Erholung in Sicht. » mehr

Studie bestätigt Wirksamkeit:
Mit den eingesetzten Filterwürfeln des Zulieferers Mann + Hummel hat das Land Baden-Württemberg die Luft am berüchtigten Stuttgarter Neckartor gereinigt. Eine Studie belegt nun die Wirksamkeit der Maßnahme. » mehr

Vor allem in der Autobranche:
Die deutschen Industrieunternehmen haben im Juni mehr Aufträge erhalten als erwartet. In der Autoindustrie fiel die Erholung besonders deutlich aus. » mehr

Verlust im zweiten Quartal:
Die Schwäche der Automotive-Sparte hat das Konzernergebnis von Rheinmetall im zweiten Quartal belastet. Das Unternehmen prüft strategische Optionen für den Zulieferer-Bereich. » mehr

Reifenhersteller:
Pirelli hat für das Gesamtjahr 2020 Rückgänge bei allen wichtigen Kennzahlen in Aussicht gestellt. Im ersten Halbjahr hat das Unternehmen Millionen verloren. » mehr

"Planen, die Mitarbeiterzahl zu reduzieren":
Der Chef der Norma Group, Michael Schneider, setzt auf ein besseres zweites Halbjahr. Der geplante Jobabbau sei "natürlich ein ganz sensibles Thema", drum herum käme das Unternehmen aber nicht. » mehr

Trotz Verlust und Umsatzeinbruch:
Ein Viertel weniger Umsatz, ein Drittel weniger Aufträge. Kuka litt im ersten Halbjahr massiv unter der Corona-Krise. Trotzdem ist Unternehmenschef Peter Mohnen zuversichtlich. » mehr

Vor allem aus dem Ausland wenige Aufträge:
Die Corona-Krise trifft die deutschen Maschinenbauer hart. Der Auftragseingang sank im ersten Halbjahr um 16 Prozent, vor allem die Bestellungen aus dem Ausland gingen deutlich zurück. » mehr

Zweites Quartal:
Continental hat aufgrund der Corona-Krise im zweiten Quartal einen Millionenverlust eingefahren. Der Konzern will weiter sparen. » mehr

Wegen der Corona-Krise:
Der Umsatz des Verbindungstechnik-Spezialisten Norma ist im zweiten Quartal um mehr als ein Drittel gesunken. Wegen der Unsicherheiten aufgrund der Corona-Pandemie traut sich der Zulieferer weiter keine Prognose für die nähere Zukunft zu. » mehr


Artikel 1-20 von 9130 Stück