Daimler-Chef spricht zu Mitarbeitern

Zetsches letzter Weihnachtsgruß