Chef von Renault-Nissan

Ghosn droht weiteres Verfahren