INTERVIEW – JLR-Chef Ralf Speth

"Wir hätten uns das auch anders gewünscht"