Logo automobilwoche
Automotive News:

Best of Automechanika:
Toyota profitiert von loyalen Hybridfans

Player wird geladen...
Autor:
Matthias Karpstein
mkarpstein@craincom.de
Jens Brech: Der Kundenservice-Direktor von Toyota Deutschland sieht große Chancen in der Konnektivität. (Foto: Toyota)
Dienstag, 10. Juli 2018, 15.15 Uhr
Für Jens Brech, Kundenservice-Direktor bei Toyota Deutschland, ist die Automechanika ein Pflichttermin. Im Automobilwoche-Video zur Automechanika blickt er auf die Herausforderungen für das Servicegeschäft und auf die besondere Situation des Marktführers beim Hybridantrieb.


Am 11. September startet die Automechanika in Frankfurt zu ihrer 25. Auflage. Sie ist der wichtigste Treffpunkt für alle internationalen Vertreter aus der Welt des Aftermarket und des Autoservice. Für Jens Brech, Kundenservice-Direktor bei Toyota Deutschland, ein Pflichttermin. Er hat sein Unternehmen auf die neuen Chancen eingestellt, die die Digitalisierung bietet. So kann der Kunde seinen Werkstatttermin bei mehr als 300 Toyota-Händlern rund um die Uhr online buchen und erhält dabei auch gleich eine Kostenschätzung. Auch mit künstlicher Intelligenz wird bei Toyota bereits experimentiert.

Brech ist bewusst, dass auf das Werkstattgeschäft mit den beiden großen Themen Elektromobilität und autonomem Fahren schwere Zeiten zukommen. Die Stromer haben weniger Teile und weniger Verschleiß. Und bei den autonomen Fahrzeugen sollte die Zahl der Unfälle drastisch sinken. Kotflügel auswechseln, bald ein Relikt der Vergangenheit. 

Andererseits bietet gerade die Konnektivität auch den Autobauern und ihren Serviceabteilungen glänzende neue Möglichkeiten. Wenn das Auto direkt mit dem Fahrer kommuniziert, um den nächsten Werkstatttermin auszumachen und ihn dann auch noch in die Toyota-Werkstatt leitet, wo die nötigen Ersatzteile schon parat liegen, spart das allen Beteiligten Zeit und sichert den Zugriff auf den Kunden.

Im Automobilwoche-Video zur Automechanika blickt Jens Brech auf die Herausforderungen für das Servicegeschäft und auf die besondere Situation des Marktführer beim Hybridantrieb.


Best of Automechanika 2018 - Alle Highlights der Messe in einem Heft

Die Automobilwoche stellt in einem "Best of Automechanika"-Heft die größten Highlights der Messe vor. Aus allen Produktgruppen und aus allen vertretenen Ländern.

Senden Sie uns Informationen und Fotomaterial zu Ihren Automechanika-Highlights per E-Mail an automechanika@craincom.de.

Da unsere Publikation ausschließlich in englischer Sprache erscheint, freuen wir uns besonders über englische Texte zu Ihrem Produkt. Deutsche Texte sind natürlich ebenfalls willkommen. 800 Zeichen sind als Textlänge ausreichend, längere Texte können aber ebenfalls zugesendet werden.

Fotos senden Sie uns bitte in der höchsten Auflösung, die Ihnen vorliegt. Und nennen Sie bitte Ihre Standnummer, damit interessierte Leser unseres "Best of Automechanika" schnell den Weg zu Ihnen finden. Die Berichterstattung erfolgt selbstverständlich unentgeltlich. Es entstehen Ihnen keine Kosten.

PRÄSENTIEREN SIE JETZT IHRE BESTEN PRODUKTE IN BEST OF AUTOMECHANIKA!

Eine möglichst frühe Zusendung erleichtert uns die Planung des Heftes. Dafür vielen Dank.

Kommentare zum Video:
Das könnte Sie auch interessieren: