Logo automobilwoche
Automotive News:
Die beliebtesten Inhalte der letzten 7 Tage:
11152
Zugriffe
Den Valentinstag als Tag der (Nächsten)-Liebe nimmt Liqui Moly-Chef Ernst Prost wörtlich: Über das erfolgreiche Geschäftsjahr können sich nicht nur seine Mitarbeiter freuen, sondern auch seine beiden Stiftungen.
6290
Zugriffe
Das Kraftfahrt-Bundesamt geht Medienberichten zufolge einem Verdacht auf Abgas-Manipulation bei Daimler nach. Betroffen sein soll das Kleintransporter-Modell Vito.
6129
Zugriffe
Die Pläne für eine Tesla-Fabrik in China stehen offenbar auf der Kippe. Einem Bericht zufolge gibt es unterschiedliche Auffassungen über die Eigentumsverhältnisse.
6125
Zugriffe
Im Rahmen des PSA-Plans "Push to Pass" werden auf einer gemeinsamen Plattform drei verschiedene Modelle eines neuen Hochdachkombis für Opel, Peugeot und Citroën gebaut. Das hat mehrere Gründe.
6120
Zugriffe
Unzufriedenheit mit dem Management und eine unsichere Zukunft: Eine interne Umfrage unter VW-Mitarbeitern führt ans Licht, wie schlecht die Stimmung in der Belegschaft ist. Noch ist die Befragung aber nicht vollständig ausgewertet.
5850
Zugriffe
Daimler-Chef Dieter Zetsche hat offenbar die Gehaltsgrenze des Konzerns erreicht. Gäbe es den Deckel nicht, würde sein Gesamtgehalt für das Geschäftsjahr 2017 einem Bericht zufolge deutlich im zweistelligen Millionen-Bereich liegen.
5805
Zugriffe
Bei Daimler will die rechte Arbeitnehmergruppierung "Zentrum Automobil" bei den anstehenden Betriebsratswahlen mehr Sitze erringen. Daimler-Chef Dieter Zetsche verfolgt die Entwicklung besorgt.
5166
Zugriffe
In einem Image-Video von Continentals Powertrain-Sparte fehlt auf einer Landkarte die Türkei. Die türkische Netzgemeinde ist "not amused".
4889
Zugriffe
In den USA können Lkw-Händler die strengeren Abgas-Vorschriften mit einem Trick umgehen: alte Dieselmotoren in neuen Karosserien. Die Obama-Regierung wollte dieses Schlupfloch schließen. Aber unter Trumps Präsidentschaft hat sich das Blatt gewendet.
4838
Zugriffe
Die Gerüchte haben sich als wahr erwiesen: Renault-Konzernvorstand Stefan Müller verlässt das Unternehmen. Dem Unternehmen zufolge ist der Grund ein gesundheitliches Problem. Zu den Querelen um die Besetzung der Konzernführung nahm Renault nicht Stellung.