Logo automobilwoche
Automotive News:
Themenspezial:
Spezial Tesla
Geld für Elektroauto-Start-up aus Kalifornien:
Der saudische Staatsfonds PIF investiert mehr als eine Milliarde Dollar in das kalifornische Elektroauto-Start-up Lucid Motors. PIF ist bereits auch an Tesla beteiligt. ... mehr

Finanz-Fachmann:
Der E-Auto-Hersteller Tesla muss einen weiteren Manager verabschieden. Einem Bericht zufolge hat ein hochrangiger Finanzexperte gekündigt. Erst vor wenigen Tagen hatte Chefbuchhalter Morton das Unternehmen verlassen. ... mehr

Schwache Verschlüsselung:
Sicherheitsforscher einer belgischen Universität haben den Schlüssel eines Tesla Model S kopiert – innerhalb weniger Sekunden. ... mehr

Um die Produktion zu beschleunigen:
Tesla-Chef Elon Musk hat angekündigt, dass es Tesla-Autos künftig serienmäßig in weniger Farben gibt als bisher. Er will so unter anderem die schleppende Produktion des Model 3 vereinfachen und beschleunigen. ... mehr

Entlastung für Elon Musk:
Elon Musk hat sich Entlastung besorgt. Künftig soll Jerome Guillen das Automotive-Geschäft von Tesla leiten. ... mehr

Tesla-Chef raucht Joint im Live-Interview:
Elon Musk hat in einem Live-Interview auf YouTube Marihuana geraucht. An der Börse kam der Auftritt nicht gut an: Die Tesla-Aktie verlor am Freitag gut sechs Prozent. ... mehr

Angekündigter Börsenabschied:
Ein Aktienhändler hat Tesla und dessen Chef Elon Musk verklagt. Grund ist der Tweet, mit dem Musk Teslas Abschied von der Börse angekündigt hat. ... mehr

Dave Morton:
Teslas Buchhaltungschef Dave Morton verlässt das Unternehmen schon nach einem Monat wieder. In diesem Jahr sind bereits mehrere Manager gegangen. ... mehr

Modell soll 2020 auf den Markt kommen:
Tesla betreibt bereits Jahre vor dem geplanten Marktstart intensives Marketing für seinen neuen Roadster. Der Elektroautobauer hat nun neue Fotos des Luxus-E-Sportwagens veröffentlicht. ... mehr

Gabrielle Toledano:
Gabrielle Toledano, die Personalchefin von Tesla, ist freigestellt worden. In diesem Jahr haben schon mehrere Vorstandsmitglieder den Autobauer verlassen. ... mehr

Anwalt kündigt Verleumdungsklage an:
Über zwei Wochen verfolgte die Welt im Sommer das Drama um die Rettung von Jugendlichen aus einer Höhle in Thailand. Am Rande entwickelte sich ein bizarrer Streit, der jetzt noch seine Fortsetzung in einem Gerichtssaal finden dürfte. ... mehr

Tesla soll doch an der Börse bleiben:
Tesla-Chef Elon Musk hat eine spektakuläre Kehrtwende hingelegt. Doch die Probleme, die er sich eingebrockt hat, werden ihn noch lange begleiten. ... mehr

Kurswechsel des Tesla-Chefs:
Tesla-Chef Elon Musk will den E-Autobauer doch nicht von der Börse nehmen. Gespräche mit Investoren haben zu der Kehrtwende geführt. ... mehr

Keine Verletzten:
In der Tesla-Fabrik in Fremont in Kalifornien hat es gebrannt. Verletzt wurde zum Glück niemand. ... mehr

Elektroauto-Hersteller:
Nachdem Elon Musk angekündigt hat, Tesla von der Börse nehmen zu wollen, gibt es in den USA Spekulationen um mögliche Investoren. ... mehr

Firmenchef Elon Musk:
Tesla-Chef Elon Musk hält ein 25.000 Dollar teures Einstiegsmodell durchaus für möglich. Auch einen Zeitpunkt bringt er schon mal ins Gespräch. ... mehr

Presseschau zu Elon Musk:
Mit seinem Geständnis, dass ihm die Arbeit zuviel wird, hat Elon Musk für zum Teil heftige Reaktionen in der Medienwelt gesorgt. ... mehr

Hohe Arbeitsbelastung:
In einem Interview hat sich Tesla-Chef Elon Musk ungewohnt verletzlich gezeigt. Das Unternehmen sucht offenbar einen Geschäftsführer, um ihn zu entlasten. ... mehr

US-Börsenaufsicht:
Die US-Börsenaufsicht untersucht die Produktionsprobleme des Tesla Model 3. Es besteht der Verdacht, dass Anleger getäuscht worden sind. ... mehr

Model 3:
Lange mussten die Kunden auf die Einstiegsvariante von Teslas Model 3 warten, jetzt soll sie aber kommen. ... mehr

Elon Musk auf der Defcon:
Tesla wird seine Sicherheits-Software als Open-Source-Code zur Verfügung stellen. Davon erhofft sich Firmenchef Elon Musk mehr Sicherheit. Zudem macht er noch ein ungewöhnliches Versprechen. ... mehr

Geplanter Börsenrückzug:
Die US-Börsenaufsicht ermittelt einem Bericht zufolge gegen Tesla und hat alle Vorstände des Autobauers vorladen lassen, darunter Firmenchef Elon Musk. ... mehr

Ausschuss gegründet:
Teslas Verwaltungsrat will Elon Musks Idee eines Börsenrückzugs prüfen lassen. Das dreiköpfige Gremium hat dafür einen unabhängigen Spezialausschuss gegründet. ... mehr

Tesla-Chef Musk:
Tesla-Chef Elon Musk hat bekannt gegeben, dass er sich bei seinem Plan, Tesla von der Börse zu nehmen, von der Investmentbank Goldman Sachs und dem Investor Silver Lake beraten lässt. ... mehr

EXKLUSIV - Tesla gegen BRD:
Tesla hat die noch fehlende Klagebegründung am Verwaltungsgericht Frankfurt eingereicht. Damit hat die Klage gegen die Bundesrepublik Deutschland Bestand. Grund ist die Streichung des Model S von der Förderliste für Elektroauto-Prämien. ... mehr

Mögliche Börsenmanipulation:
Der Tweet von Elon Musk zum Börsenrückzug des E-Autobauers hat weitere Folgen: Zwei Anleger haben den Tesla-Chef nun wegen Börsenmanipulation verklagt. ... mehr

Zweifel an Musk-Plan:
Der Aktienkurs von Tesla ist deutlich gesunken. Die Anleger bezweifeln, ob Firmenchef Elon Musk genug Geld auftreiben kann, um den angekündigten Abschied von der Börse zu finanzieren. ... mehr

Nach Musk-Tweet:
Zwei US-Anwaltskanzleien sind bereits auf der Suche nach Tesla-Aktionären, die sich durch Musks Tweets benachteiligt sehen. ... mehr

Tesla für die Freizeit:
Für die aktuellen Tesla-Baureihen soll es eine neue Ausstattungsvariante geben, die vor allem im Sommer genutzt werden dürfte. ... mehr

Teslas ehemaliger Chefingenieur:
Der ehemalige Tesla-Chefingenieur Doug Field ist zu seinem früheren Arbeitgeber Apple zurückgekehrt. Vermutlich arbeitet er dort wieder am Auto-Projekt. ... mehr

Geplanter Abschied von der Börse:
Die US-Börsenaufsicht hat sich bei Tesla nach den Details den geplanten Börsenausstiegs erkundigt. Möglicherweise droht Firmenchef Elon Musk eine Klage wegen Marktmanipulation. ... mehr

Teslas Börsen-Abschied:
Banken und Investoren bereiten sich auf Teslas Abschied von der Börse vor. Die Begleitung der Transaktion dürfte lukrativ werden. Noch immer sind aber viele Details unklar. ... mehr

Bestätigung von Elon Musks Äußerungen:
Mit seinem Tweet über einen möglichen Abgang Teslas von der Börse hat Elon Musk für Wirbel gesorgt. Nun hat sich der Verwaltungsrat von Tesla in einer Stellungnahme geäußert. ... mehr

Der Tesla-Chef im Kurzporträt:
Visionär oder Wahnsinniger? Erfolgsunternehmer oder Hochstapler? Bei Tesla-Chef und Selfmade-Multimilliardär Elon Musk scheiden sich die Geister. Ein kurzes Porträt von Elon Musk. ... mehr

Stimmen zu Teslas Börsen-Abschied:
Der per Twitter verkündeten Börsen-Abschied von Tesla ist unterschiedlich kommentiert worden. ... mehr

Viele offene Fragen:
Elon Musk will Tesla privatisieren. Das ist seiner Meinung nach das Beste für das Unternehmen. Viele Fragen sind jedoch noch ungeklärt. ... mehr

Werk in China:
Das Tesla-Werk in Schanghai steht zwar noch nicht, Mitarbeiter dafür sucht der Autobauer aber schon. ... mehr

Autonomes Fahren:
Jahrelang setzte Tesla auf Nvidia-Chips, ab kommenden Jahr will der Hersteller selbst entwickelte Hardware nutzen. ... mehr

Zweites Quartal:
Tesla hat im zweitens Quartal erneut Verlust gemacht, der Aktienkurs stieg aber dennoch, weil Firmenchef Elon Musk baldige Gewinne versprach. ... mehr

"Exzellente Voraussetzungen":
Bayern hat sich als Standort für eine deutsche Tesla-Fabrik angeboten. Auch andere Bundesländer wollen sich das E-Auto-Werk sichern. Der Hersteller möchte zwar gern nach Deutschland, lässt sich aber keine Details entlocken. ... mehr

Nach Sabotage-Vorwurf durch Elon Musk:
Der ehemalige Tesla-Mitarbeiter, dem Unternehmenschef Elon Musk öffentlich Sabotage vorgeworfen hatte, hat den E-Autobauer unter anderem wegen Verleumdung auf eine Millionen-Entschädigung verklagt. ... mehr

Buhlen der Bundesländer um Elon Musk:
Auch Nordrhein-Westfalen will den Zuschlag für das geplante europäische Tesla-Werk. Wirtschaftsminister Andreas Pinkwart (FDP) hat sich in einem Brief an Tesla gewandt und nennt Euskirchen als perfekten Standort. ... mehr

Elon Musks Pläne für europäische Giga-Fabrik:
Tesla will eine sogenannte "Giga-Factory" in Europa errichten. Dabei haben die deutschen Bundesländer Rheinland-Pfalz und das Saarland gute Chancen für einen Zuschlag, berichtet eine amerikanische Wirtschaftszeitung. ... mehr

Elektroauto-Hersteller:
Tesla-Chef Elon Musk ist für ausgefallene Marketing-Aktivitäten bekannt. Jetzt bietet er auch Surfbretter an – mit großem Erfolg. Allerdings leiden sie unter einem Problem, dass Musk schon von seinen Autos kennt. ... mehr

Schlechter Service:
Der Tesla-Service kann in Norwegen noch nicht mit dem stark gestiegenen Absatz mithalten. Einige Kunden sind deshalb verärgert. Andere geben dem E-Auto-Pionier noch Zeit. ... mehr

Interne Verkaufzahlen:
Der Tesla-Chef Elon Musk hat die Verkaufszahlen zum Model 3 offengelegt. Musk reagiert damit auf das Gerücht, die Stornierung für das Model 3 würden hoher sein als die Bestellungen. ... mehr

Auch Volkswagen und Tesla betroffen:
Für kurze Zeit haben offenbar interne und teils sensible Dokumente großer Autohersteller für jedermann sichtbar im Internet gestanden. Das Datenleck geht Berichten zufolge auf eine kleine kanadische Firma zurück. ... mehr

Nach "pedo guy"-Entgleisung auf Twitter:
Tesla-Chef Elon Musk hat sich für seinen Tweet, in dem er einen der Rettungstaucher in der Höhle in Thailand als "pedo guy" bezeichnet hatte, entschuldigt - bei dem Taucher und bei seinen Firmen. ... mehr

Statt Europa:
Tesla will eine Autofabrik in Shanghai bauen. Dadurch zieht auch der japanische Konzern Panasonic ein weiteres Werk in China in Betracht. ... mehr

YouGov-Auswertung zum Elektropionier:
Betrugsvorwürfe, eine schleppende Produktion, Entlassungen - Tesla-Chef Elon Musk hat an vielen Fronten zu kämpfen. Teslas Imagewerte im Index des Markt- und Meinungsforschungsinstituts YouGov schickt das auf Talfahrt. Nicht nur in Deutschland. ... mehr

Gefälschte Produktionszahlen:
Der von Tesla entlassene Mitarbeiter hat den Autobauer bei der US-Börsenaufsicht angezeigt – mit schwer wiegenden Vorwürfen. ... mehr

Nun wohl beschlossene Sache:
Tesla wird in der Nähe von Shanghai eine Fabrik mit einer Jahreskapazität von bis zu 500.000 Elektroautos bauen. Dies berichten verschiedene Medien. ... mehr

Folge des Zollstreits:
Die Preis für Elektroautos von Tesla steigen in China um mehr als 20.000 Euro. Grund ist der Zollstreit zwischen den USA und China. ... mehr

Dritte Untersuchung:
Der US-Autobauer Tesla hat erneut Ärger mit der Arbeitsschutz-Behörde. Grund ist die Beschwerde eines Mitarbeiters. ... mehr

Teurer Rohstoff für E-Autos:
Kobalt ist bislang unverzichtbar für Batterien. Tesla-Chef Elon Musk will das ändern. ... mehr

Produktion des Model 3:
Um das Ziel von 5000 Model 3 pro Woche zu erreichen, soll Tesla auf einen Bremsentest verzichtet haben - das berichtet zumindest ein renommiertes US-Medium. Tesla sagt, man habe Bremsentests durchgeführt. ... mehr

Chefingenieur:
Zuerst hieß es, er nehme nur eine Auszeit, jetzt hat Doug Field E-Auto-Marke ganz verlassen. ... mehr

5000 Model 3 pro Woche:
Elon Musk feiert: Tesla hat sein Versprechen erfüllt, 5000 Wagen des Model 3 in einer Woche zu bauen. Dafür waren eine Montagelinie in einem Zelt und ein Schlafplatz für den Chef in der Fabrik notwendig. ... mehr

Reorganisation:
Der Elektroautobauer Tesla hat seinen CIO Gary Clark nach nur einem Jahr entlassen. Damit schrumpft das Management des Herstellers weiter. ... mehr

15 Jahre Tesla - Psychogramm der Fahrer:
Tesla wird 15 Jahre alt. Doch wie ticken die Fahrer eines Teslas? Automobilwoche hat einen Psychologen befragt, der unter anderem die Beziehung von Menschen zu ihren Autos untersucht. ... mehr

Streit über Tesla-Produktion:
Tesla-Chef Elon Musk hat einem Analysten widersprochen, der daran zweifelt, dass der Autobauer seine Produktionsziele erreichen wird. ... mehr

Angeblicher Tesla-Saboteur schlägt zurück:
Der von Tesla verklagte ehemalige Mitarbeiter, der dem E-Autobauer angeblich "mutwillig und arglistig" Schaden zufügen wollte, setzt sich zur Wehr - er sei ein Whistleblower und habe Investoren und Öffentlichkeit vor Missständen warnen wollen. ... mehr

Neue Produktionslinie:
Elon Musk ist bekannt für ungewöhnliche Lösungen. Jetzt will der Tesla-Chef seine Autos auch in einem großen Zelt bauen lassen. Die Zeit drängt. ... mehr

"Chicago Express Loop":
Elon Musk soll mit seiner Firma "The Boring Company" ein Transport-System zwischen Chicago und dem Flughafen O'Hare errichten. Der Plan des Unternehmers ist spektakulär. ... mehr

Trotz negativer Schlagzeilen:
Der Tech-Unternehmer Elon Musk hat weitere Tesla-Aktien im Wert von knapp 25 Millionen US-Dollar gekauft. Damit will er womöglich ein Zeichen setzen. Denn für seinen Autobauer läuft es nicht gerade blendend. ... mehr

Tesla-Mitarbeiter haben Verständnis für Entlassungen:
Nachdem Tesla-Chef Elon Musk Entlassungen angekündigt hat, äußern sich Betroffene – meist verständnisvoll. ... mehr

Entlassungen bei Tesla:
Die geplante Kündigungswelle bei Tesla ist ein Zeichen für den großen Druck auf Vorstandschef Elon Musk. Er muss zeigen, das Tesla profitabel sein kann - und das möglichst noch in diese Jahr. ... mehr

Kostensenkung:
Eigentlich befindet sich Tesla mit seinem Hoffnungsträger Model 3 mitten im Angriff auf den Massenmarkt. Bislang läuft das Großprojekt allerdings nicht wie erhofft. Nun hat der schillernde Firmenchef Elon Musk einen überraschend großen Stellenabbau angekündigt. ... mehr

Prozess vor US-Arbeitsgericht steht an:
Dem Elektroauto-Pionier Tesla steht eine Verhandlung vor einem US-Arbeitsgericht bevor. Im Falle einer Niederlage wäre die Gründung einer Gewerkschaft fast unvermeidlich. ... mehr

Tesla-Chef Elon Musk:
Für das umstrittene Assistenzsystem "Autopilot" von Tesla wird im August ein Update geben - gegen einen hohen Aufpreis. ... mehr

Hauptversammlung:
Auf seiner Hauptversammlung hat der amerikanische E-Auto-Pionier Tesla seine Pläne für ein chinesisches Werk konkretisiert. Dabei hat das Unternehmen momentan eigentlich andere Sorgen. ... mehr

Auf der Hauptversammlung von Tesla:
Die Tesla-Aktionäre haben entschieden: Elon Musks Macht soll nicht beschnitten werden. Der zuletzt immer mehr in die Kritik geratene Tesla-Gründer gab unterdessen "viele Fehler" zu. ... mehr

Kosten-Analyse:
Sollte Tesla die Produktionsziele für das Model 3 schaffen, würde das Auto auch Gewinn abwerfen. Das ist das Ergebnis einer Analyse, die einer deutschen Wirtschaftszeitung vorliegt. ... mehr

US-Verbrauchermagazin:
Wegen des zu langen Bremsweges wollte das US-Magazin "Consumer Reports" für Teslas Model 3 zunächst keine Kaufempfehlung aussprechen. Nach einem Software-Update des Herstellers haben die Tester ihr Urteil aber revidiert. ... mehr

Klartext:
Wer im Glashaus sitzt, sollte nicht mit Steinen werfen. Die afrikanische Version lautet: Mit einer Lüge kann man einmal essen gehen, aber kein zweites Mal. Und die sollte der Südafrikaner Elon Musk schon kennen, wenn er jetzt der Presse selbstgefällige Heuchelei vorwirft. ... mehr

Im "Autopilot"-Modus:
In den USA hat es wieder einen Unfall mit einem Tesla gegeben. Der "Autopilot" soll den Wagen Medienberichten zufolge geradewegs in ein geparktes Polizeiauto gesteuert haben. ... mehr

Tesla-Chef Elon Musk teilt per Twitter mit:
Tesla-Chef Elon Musk hat erstmals konkretere Angaben zum Auslieferungsbeginn des Model 3 in Europa gemacht. Auf Twitter ließ Musk wissen, dass das Fahrzeug ab dem ersten Halbjahr 2019 nach Europa kommen soll. ... mehr

Ungewöhnlicher Schritt in der Gigafactory:
Elon Musk will Tesla zum Massenhersteller machen – um jeden Preis. Dafür geht er auch ungewöhnliche Wege. ... mehr

Tesla-Chef:
Tesla-Chef Elon Musk hat die Medien kritisiert. Sie hätten ihre Glaubwürdigkeit verloren. Einen Lösungsvorschlag hat er auch gleich parat. ... mehr

Niedrigere Importzölle in China:
Nur einen Tag nach der Ankündigung Chinas, seine Zölle auf importierte Autos zu senken, reagieren erste Hersteller mit niedrigeren Preisen für Importfahrzeuge auf dem weltgrößten Neuwagenmarkt. ... mehr

Verkäufe in Kalifornien im ersten Quartal:
Es gibt auch noch gute Tesla-Nachrichten: Im ersten Quartal 2018 hat sich das Tesla Model 3 in Kalifornien in seinem Segment am besten verkauft - häufiger als Mercedes C-Klasse und BMW Dreier. ... mehr

Tesla-Model 3 - von wegen Massen-Modell:
Ein Elektroauto für 35.000 Dollar hatte Tesla seinen Kunden versprochen. Doch die bisher erhältlichen Versionen sind deutlich teurer. Firmenchef Elon Musk hat nun zugegeben, dass Tesla "Geld verlieren und sterben" würde, wenn das Basismodell bereits zu haben wäre. ... mehr

Zu lange Bremswege beim Model 3:
Die einflussreiche amerikanische Produkttest-Zeitschrift Consumer Report hat das Tesla Model 3 nicht zum Kauf empfohlen. ... mehr

E-Autobauer spart offenbar Lagerhaltungskosten:
Deutsche Tesla-Kunden müssen einem Medienbericht zufolge häufig wochenlang auf Ersatzteile warten – manchmal auch mehrere Monate. Das europäische Zentrallager des E-Autobauers im niederländischen Tilburg ist wohl zu klein. ... mehr

Endlich Fortschritte bei der Model-3-Produktion:
Per Email hat der Vorstandschef von Tesla seine Mitarbeiter über Fortschritte bei der Produktion des Model 3 informiert. ... mehr

Mittelklasse-Elektroauto:
Die Produktion des Tesla Model 3 steht für sechs Tage still. Danach soll es umso schneller weitergehen. ... mehr

Nach tödlichem Tesla-Unfall:
Nach dem tödlichen Unfall mit einem Tesla hat die Feuerwehr zunächst vermutet, der Akku habe den Brand beschleunigt. Inzwischen hat sie diese Mitteilung von Facebook gelöscht. ... mehr

Unfall in Utah:
Bei dem Unfall einer Tesla-Fahrerin in Utah war der Autopilot des Fahrzeugs eingeschaltet. ... mehr

"Kraft tanken":
Teslas Produktionschef Doug Field macht Pause, er bleibt aber offenbar Angestellter des Herstellers aus dem Silicon Valley. Derweil sind die Schwierigkeiten bei der Fertigung des Model 3 noch nicht vollständig gelöst. ... mehr

Tödlicher Unfall mit Tesla Model S:
In den USA hat es einen Unfall mit einem Tesla Model S gegeben. Zwei Menschen sind dabei gestorben. Die US-Behörde für Transportsicherheit geht den Ursachen auf den Grund. ... mehr

Rückruf wegen rostiger Schrauben:
Der Elektroauto-Hersteller Tesla will von Bosch Schadenersatz fordern. Grund dafür sind die rostigen Schrauben, die den Hersteller zum größten Rückruf seiner Geschichte gezwungen haben. ... mehr

Trotz gestiegenem Umsatz:
Im ersten Quartal ist der Umsatz von Tesla stärker gestiegen als von Analysten erwartet - allerdings hat der Autobauer auch mehr Verlust gemacht als je zuvor. ... mehr

Auch Tesla will Fabriken in Europa bauen:
Der VW-Konzern erwägt einem Medienbericht zufolge den Bau eigener Batteriezellfabriken in Europa. Das will auch Tesla-Chef Elon Musk - er verhandelt offenbar schon mit der EU-Kommission, den Niederlanden und Polen. ... mehr

Tesla:
Das Autopilot-Programm von Tesla bekommt schon wieder einen neuen Chef. Jim Keller hört nach weniger als einem Jahr auf. ... mehr

Angeblich frisierte Unfallbilanz:
Eine US-Behörde untersucht, ob der Elektroauto-Hersteller Tesla Statistiken über Unfälle am Arbeitsplatz manipuliert hat. Tesla weist die Vorwürfe zurück. ... mehr

Tesla-Chef:
Nach dem vorübergehenden Produktionsstopp soll die Fertigung des Tesla Model 3 massiv beschleunigt werden. Ende Juni will Vorstandschef Musk pro Woche 6000 Autos bauen lassen. Zugleich droht er den Zulieferern. ... mehr

Elektroauto-Hersteller:
Der kalifornische Autobauer Tesla hat die Produktion seines Model 3, einer Mittelklasse-Limousine mit Elektroantrieb, vorübergehend gestoppt. ... mehr

Tesla-Chef Musk zu Model-3-Problemen:
Tesla-Chef Elon Musk nennt übertriebene Automatisierung als einen Grund für die Produktionsprobleme des Model 3. Roboter hätten die Fertigung in einigen Fällen verlangsamt. ... mehr

Elon Musk:
Im dritten und vierten Quartal 2018 wird Tesla profitabel sein. Davon ist zumindest Unternehmenschef Elon Musk überzeugt. Der Autobauer habe keinen Bedarf an frischem Kapital. ... mehr

Tesla:
Der Elektroautohersteller Tesla will im November 2019 mit der Produktion seiner nächsten Baureihe beginnen. Das Model Y wird ein Geländewagen. ... mehr

Artikel 1-20 von 61920 Stück
Schub für Elektromobilität in Deutschland:
Wirtschaftsminister Peter Altmaier bekommt einem Bericht zufolge bei der geplanten staatlichen Förderung von Batteriezell-Werken in Deutschland für E-Autos Rückendeckung von der EU-Kommission. » mehr

Nach gut zwei Jahren:
Gut zwei Jahre nachdem die aktuellen Verträge des Toyota Handels inkraft getreten sind, kündigt der Importeur sie erneut. » mehr

Zeuge sagt aus:
BMW wusste laut einer Zeugenaussage lange vor den Behörden, dass es illegale Abgasmanipulationen bei Volkswagen gab. Das berichtet zumindest eine großes deutsches Wirtschaftsmagazin. » mehr

Pariser Autosalon:
Zurück in die Zukunft: Äußerlich soll die Peugeot-Studie E-Legend an das 504 Coupé erinnern. Im Inneren gibt Peugeot einen Ausblick auf autonom fahrende Autos von morgen. » mehr

Für alle 14 VW-Baureihen:
Volkswagen ist drei Wochen nach der Einführung des neuen Abgas-Prüfverfahrens WLTP bei den Freigaben für seine Modelle einen wichtigen Schritt weiter. » mehr

Mit Sitz im Start-up-Umfeld Berlins:
BMW und Daimler wollen ihre bestehenden Mobilitätsdienste zusammenlegen und haben bei der EU-Kommission einen enstprechenden Antrag eingereicht. Sitz des Joint Ventures soll die deutschen Hauptstadt Berlin werden. Man wolle ein "dynamisches" Umfeld, so die Konzerne. » mehr

Vernetzte Produktion:
Die Bundesnetzagentur will einzelne 5G-Lizenzen auch an Konzerne vergeben. Die Technologie bringt ein drundlegende Veränderung der Produktion mit sich. » mehr

WLTP brachte Chaos:
Bereits die Vorbereitung ihrer Flotten auf die Typzulassung nach WLTP bringt einige Hersteller ins Schleudern. Mit den RDE-Tests ist das nächste Problem schon in Sichtweite. » mehr

Bund und EU wollen Zellfabrik:
Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier prescht vor: Er will die Batteriezellenfertigung in der EU am besten in Deutschland. Dafür muss das Projekt von der Kommission höchste Dringlichkeit bekommen. Warum sich Europas Autoindustrie den Verzicht auf die eigene Zellfertigung » mehr

Türkei auf der IAA-Nutzfahrzeuge:
Während die türkische Automobilindustrie auf Talfahrt geht, präsentiert sie sich auf der IAA in Hannover - der weltweit größten Fachmesse für Mobilität, Verkehr und Logistik - als starker Export-Partner. » mehr

Grundlage für vernetztes Fahren:
Der schnelle Mobilfunkstandard 5G ist das Thema der Zukunft. Die Gegenwart heißt hingegen 4G oder LTE, wenn man mit Tempo mobil surfen will. Wie sieht es hier aus beim Netzausbau? » mehr

Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt:
In Europa dürften einer Studie zufolge ab 2025 keine neuen Diesel- und Benzinautos mehr zugelassen werden, wenn die Erderwärmung auf 1,5 Grad begrenzt werden soll. » mehr

Verband weist "Alleingang der BMW AG" zurück:
Auf einer Sondersitzung des Verband Deutscher BMW Vertragshändler forderten die Mitglieder den Aufschub des neuen Geschäftsmodells bis Ende 2019 und weitere Verhandlungen mit BMW. » mehr

In den kommenden fünf Jahren:
ZF geht davon aus, dass sich autonomes Fahren im Nutzfahrzeugsegment schneller durchsetzt, weil damit die Betriebskosten der Fahrzeuge gesenkt werden. » mehr

Zetsche und Merkel in Immendingen:
Daimler hat in Immendingen gut 100 Kilometer südlich von Stuttgart auf einem ehemaligen Kasernengelände für gut 200 Millionen Euro ein neues Prüf- und Technologiezentrum errichtet und hat dort so manches vor. » mehr

Konflikt bei Neue Halberg Guss:
Nach zwei Streiktagen will die Gewerkschaft IG Metall zurück an den Verhandlungstisch im Streit um die Zukunft des Zulieferers Neue Halberg Guss. » mehr

Stammwerk Wolfsburg:
Bei VW wird es im Stammwerk in Wolfsburg in der ersten Oktoberwoche vier Schließtage geben. Wegen des Feiertags am 3. Oktober laufen in der gesamten ersten Oktoberwoche keine Autos in Wolfsburg von den Bändern. » mehr

VW-Nutzfahrzeugchef Sedran:
In der Diskussion über eine Partnerschaft mit dem Rivalen Ford geht Volkswagen-Nutzfahrzeug-Chef Thomas Sedran davon aus, dass der Standort Hannover ein Bulli-Werk bleiben soll. » mehr

Kopf der Woche:
Der Mann ist beliebt. Wer sich bei VW nach Ralf Brandstätter erkundigt, schaut bald in lächelnde ­Gesichter. » mehr

Weltweit attraktivste Arbeitgeber 2018:
Universum veröffentlicht zum zehnten Mal seine weltweiten Arbeitgeberrankings (World's Most Attractive Employers, WMAE). » mehr


Artikel 1-20 von 61920 Stück