Themenspezial:
Abgas-Skandal
Artikel 1-20 von 3233 Stück
Hersteller zahlt Millionenbußgeld:
Opel hat im Zusammenhang mit dem Abgasskandal ein Bußgeld in Höhe von 64,8 Millionen Euro bezahlt. Einen Prozess gegen den Autobauer wird es nicht geben. » mehr

Angeklagter VW-Ingenieur:
Einer der wegen des Abgasskandals angeklagten früheren VW-Angestellten hat sich vor Gericht geäußert. Dabei hat er vor allem den hohen Druck betont, unter dem er stand. » mehr

Abgasbetrugsverfahren:
Im großen VW-Dieselprozess sind die ersten Wochen vorüber. Doch ganz so groß ist das Strafverfahren zum Abgasbetrug bisher gar nicht: Denn der Ex-Konzernchef bleibt abwesend. Vorerst geht der Justizmarathon ohne Winterkorn weiter – was die Transparenz nicht gerade erhöht. » mehr

Prozess:
Einer der angeklagten früheren VW-Manager hat ausgesagt, die sogenannte "Akustikfunktion" sei ihm nie präsentiert worden. Zu Beginn des Prozesses erhoben die Angeklagten stattdessen Vorwürfe - zum Teil gegeneinander. » mehr

Früherer VW-Konzernchef:
Die Beschwerde der Staatsanwaltschaft hatte keinen Erfolg: Der Ex-VW-Chef Martin Winterkorn muss weiterhin nicht am Prozess aufgrund des Abgasskandals teilnehmen. Gegen ihn wird später ein eigenes Verfahren geführt. Momentan ist er nicht verhandlungsfähig. » mehr

Abgasskandal:
Im Prozess gegen ehemalige VW-Mitarbeiter aufgrund des Abgasskandals hat ein Angeklagter eine ausführliche Aussage angekündigt. Ob der frühere Konzernchef Martin Winterkorn an dem Verfahren teilnehmen muss, könnte bald geklärt werden. » mehr

Abgasskandal:
Verbraucherschützer haben Volkswagen dazu aufgefordert, auch Kunden in anderen EU-Ländern Entschädigungen wegen des Abgasskandals zu zahlen. In Deutschland hatte VW im vergangenen Jahr nach langen Auseinandersetzungen einen Vergleich geschlossen. » mehr

Abgasskandal:
Mit vergleichsweise günstigen Urteilen hat Volkswagen zwei weitere Prozesse in US-Bundesstaaten beilegen können. Doch zumindest ein wichtiges Verfahren steht noch aus. » mehr

Angeklagter Ingenieur im VW-Betrugsprozess:
Ein früherer Leiter der Antriebselektronik bei Volkswagen hat die Hauptschuld am Abgasskandal von sich gewiesen. Die problematische Funktion sei von Vorgesetzten so gewünscht gewesen. » mehr

Anträge im VW-Dieselprozess abgelehnt:
Die Verteidigung muss im Strafprozess um den VW-Abgasskandal eine Schlappe hinnehmen. Anträge zur Aussetzung der Verhandlung lehnte das Gericht ab. » mehr

EuGH-Gutachten:
Laut einem EuGH-Gutachten handelt es sich bei einer von VW unter anderem in Österreich eingesetzten Software um eine rechts- und somit vertragswidrige Abschalteinrichtung. » mehr

Strafprozess im Abgasskandal:
Im Betrugsprozess um die Dieselaffäre bei Volkswagen sagt am Donnerstag einer der angeklagten Ingenieure vor dem Landgericht Braunschweig aus. » mehr

VW-Betrugsprozess:
Ein angeklagter früherer VW-Ingenieur erhebt im Strafverfahren schwere Vorwürfe gegen Ex-Konzernchef Winterkorn. Schon Jahre vor dem Auffliegen des Abgasbetrugs habe er seine Vorgesetzten gewarnt. » mehr

Betrugsprozess im VW-Abgasskandal:
Die Verteidiger der angeklagten früheren VW-Manager und -Ingenieure greifen die Staatsanwaltschaft an und bemängeln abermals das Fehlen von Martin Winterkorn. » mehr

Strafprozess im Abgasskandal:
Der Strafprozess im VW-Abgasskandal wird am Dienstag mit Erklärungen der Verteidigung fortgesetzt. In sogenannten Opening Statements reagieren die Anwälte auf die Anklageschrift. » mehr

"Lasst euch nicht erwischen!":
Es ist ein Wirtschaftskrimi, in den das Landgericht Braunschweig Klarheit zu bringen versucht: Das Strafverfahren zum Dieselskandal hat begonnen. Ex-VW-Chef Martin Winterkorn ist noch nicht persönlich dabei. Aber schon jetzt richtet sich ein Großteil des Interesses auf ihn. » mehr

Verteidigung im Dieselprozess greift Winterkorn an:
Der frühere Volkswagen-Konzernchef Martin Winterkorn ist beim Strafprozess-Auftakt im Abgasskandal nicht vor Ort. Die Verteidigung kritisiert sein Fehlen scharf. » mehr

"Thermofenster" bei Daimler:
Kläger gegen Daimler wegen des sogenannten Thermofensters werden wohl keinen Schadenersatz bekommen. Ein zweiter Senat des BGH sieht keine Betrugsabsichten des Autobauers. » mehr

BGH-Urteil zum Abgasskandal:
Von der Dieselaffäre betroffene Autofahrer, die das Fahrzeug geleast hatten, bekommen die gezahlten Raten nicht zurück. Dies entschied nun der Bundesgerichtshof. » mehr

Anklage im VW-Dieselprozess ist überzeugt:
Ex-Konzernchef Martin Winterkorn soll schon früh vom Diesel-Betrug bei Volkswagen gewusst haben – ohne etwas dagegen zu unternehmen. » mehr


Artikel 1-20 von 3233 Stück