Logo automobilwoche
Automotive News:
Themenspezial:
Automarkt Europa
Fast ein Drittel mehr Neuzulassungen:
Europas Neuwagenmarkt ist im August extrem gewachsen. Das ungewöhnlich hohe Plus von 31,2 Prozent war aber vor allem auf einen Sondereffekt zurückzuführen. ... mehr

Maßnahme für weniger Autoverkehr:
Jedes Jahr sollen an einem Tag die Autos in ganz Europa stehen bleiben, fordern die Bürgermeister der Städte Brüssel und Paris. ... mehr

Premierministerin Theresa May:
Das Vereinigte Königreich hat das Ziel, den globalen Wandel zu abgasfreien Verkehrsmitteln anführen. Die Regierung und auch Autobauer stecken deshalb viel Geld in umweltfreundliche Antriebe. ... mehr

Abschaffung von Autozöllen:
In der Handelspolitik hat sich US-Präsident Trump mit der ganzen Welt angelegt. Entspannung zeichnet sich zumindest in Nordamerika ab. Gegenüber China stehen die Zeichen auf Eskalation. Und der Konflikt mit der EU ist längst nicht dauerhaft beigelegt. ... mehr

Monitoringbericht der Deutschen Energie-Agentur:
Die Deutschen kauften 2017 mehr Neuwagen als im Vorjahr. Und während auf der einen Seite Fahrzeuge mit alternativen Antrieben beliebter werden, legen andererseits insbesondere SUVs und Geländewagen beim Marktanteil weiter zu. ... mehr

Elon Musks Pläne für europäische Giga-Fabrik:
Tesla will eine sogenannte "Giga-Factory" in Europa errichten. Dabei haben die deutschen Bundesländer Rheinland-Pfalz und das Saarland gute Chancen für einen Zuschlag, berichtet eine amerikanische Wirtschaftszeitung. ... mehr

Es bleibt bei bisheriger Jahresprognose:
Der Autobauer Renault hält an seiner bisherigen Jahresprognose fest. Die Franzosen gehen von einer weiter steigenden operativen Marge aus. ... mehr

INTERVIEW - Opel-Chef Lohscheller:
Die deutsche PSA-Marke Opel hat jüngst das beste Halbjahresergebnis seit Langem präsentiert. Als einen wichtigen Grund nennt Opel-Lenker Michael Lohscheller den besseren Kanalmix im Vertrieb. Rückläufige Marktanteile verhehlt der Blitz-Boss im Gespräch mit der Automobilwoche ... mehr

Weitere Eskalation abgewendet:
US-Präsident Donald Trump und EU-Kommissionschef Jean-Claude Juncker haben sich auf auf einen konkreten Plan zur Beilegung des Handelskonflikts geeinigt. ... mehr

Geht Trumps Zoll-Strategie nach hinten los?:
Die US-Autobauer GM und Fiat Chrysler leiden unter der kompromisslosen Handelspolitik von Präsident Donald Trump. Die heimische Branche ächzt unter den Strafzöllen, GM und FCA mussten nun ihre Prognosen kappen. ... mehr

Ifo-Experte zum Handelsstreit mit den USA:
Ifo-Handelsexperte Gabriel Felbermayr fordert die EU auf, im Handelsstreit mit den USA das Spiel "Wir sind die Guten, die Amerikaner die Schlechten" aufzugeben. ... mehr

Vor Spitzentreffen im Handelsstreit:
Die US-Zulieferer haben sich vor dem Spitzentreffen im Handelsstreit sehr deutlich gegen die von Donald Trump geplanten Autozölle ausgesprochen. Sie befürchten aber, dass die Zölle kommen werden. ... mehr

Spitzentreffen - Handelsstreit EU USA:
EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker geht selbstbewusst ins Handelsstreit-Treffen mit Donald Trump. Dieser twittert fleißig und macht auf diesem Wege einen überraschenden Vorschlag. ... mehr

Vor dem Zollstreit-Spitzentreffen mit Juncker:
Von Annäherung zwischen der EU und den USA im Handelsstreit kann vor dem Spitzentreffen in Washington keine Rede sein. Im Gegenteil: US-Präsident Donald Trump twittert, dass Zölle "das Größte" seien und zeigt sich auch sonst wenig kompromissbereit. ... mehr

VDA vor den Gesprächen zwischen Juncker und Trump:
Der Verband der Automobilindustrie (VDA) hofft im Handelsstreit der EU mit den USA auf eine Annäherung. Vor einer Spirale von Zöllen und Gegenzöllen warnt der Verband eindringlich. ... mehr

Studie zur WLTP-Einführung:
Hersteller müssen ihre Kunden über das neue Testverfahren WLTP informieren. Während in Deutschland die Informationslage recht transparent ist, gibt es in anderen europäischen Ländern noch Nachholbedarf. ... mehr

Zölle auf alle Waren aus China möglich:
US-Präsident Trump hat im Handelskonflikt mit der EU und China noch einmal nachgelegt und wirft der Volksrepublik und der EU Währungsmanipulation vor. Die Wirtschaft zeigt sich durch die Drohungen alarmiert. ... mehr

Problem nach drei Stunden behoben:
Lange Gesichter in den Straßenverkehrsämtern: Eine technische Störung verhindert für mehrere Stunden bundesweit die Zulassung von Autos. ... mehr

DIHK-Präsident Schweitzer über US-Autozoll-Drohung:
Es wäre ein erhebliches Problem für die exportstarke deutsche Autobranche, sollte die US-Regierung tatsächlich hohe Zölle auf eingeführte Fahrzeuge verhängen. Die Industrie ist alarmiert. Können die EU-Partner stark genug dagegenhalten? ... mehr

US-Sonderzölle auf Autoimporte:
Verhängen die USA im Handelsstreit mit der EU hohe Sonderzölle auf Autos? Diese Frage sorgt seit Monaten für Nervosität - vor allem Deutschland bangt wegen seiner großen Autoindustrie. Nun machen sich die Europäer für den Ernstfall bereit. ... mehr

Trump will Importzölle auf Autos von 25 Prozent:
Zieht US-Präsident seine Pläne durch und erhöht die Zölle auf importierte Autos und Autoteile auf bis zu 25 Prozent? Nicht unbedingt, sagt US-Handelsminister Wilbur Ross. ... mehr

Treffen im Handelsstreit der EU mit den USA:
Mit Fakten will EU-Kommissionschef Jean-Claude Juncker bei einem Treffen in der kommenden Woche US-Präsident Donald Trump im Handelststreit zwischen der EU und den USA überzeugen. ... mehr

Digitalisierung in Handel und Vertrieb:
Die Digitalisierung bringt neue Geschäftsmodelle im Automobilvertrieb hervor und verlangt ein Umdenken der Akteure. Berater bekommen viel zu tun. ... mehr

Absatzzahlen Juni und erstes Halbjahr 2018:
Alle großen Neuwagenmärkte der Welt verzeichneten sowohl im Juni als auch im ersten Halbjahr Zuwächse. Allerdings gab es eine Ausnahme. ... mehr

Bedrohen Importautos die nationale Sicherheit?:
Die US-Regierung untersucht im Zuge des weltweiten Handelsstreits, ob Importautos die nationale Sicherheit bedrohen. Zur Anhörung am 19. Juli hat Handelsminister Wilbur Ross auch VW-Manager geladen. ... mehr

ANALYSE - Pkw-Nachfrage in Westeuropa im Juni 2018:
Die Neuzulassungen in Westeuropa lagen sowohl im Juni als auch nach dem ersten Halbjahr über den entsprechenden Vorjahreswerten. Die Prognose der Automobilwoche sieht auch für das Gesamtjahr 2018 eine höhere Nachfrage als im Vorjahr. ... mehr

SPD-Chefin Nahles zu Treffen von Autobossen mit US-Botschafter:
SPD-Chefin Andrea Nahles ist empört über das Treffen deutscher Autobauer mit US-Botschafter Richard Grenell. Verhandlungen über Autozölle seien Sache der zuständigen Minister. ... mehr

Gemeinsame Position im Handelsstreit gefordert:
Bundeskanzlerin Angela Merkel ist für Verhandlungen mit den USA über mögliche Zollsenkungen bereit. Sie fordert eine gemeinsame europäische Position. ... mehr

Brexit bringt Unsicherheit:
JLR-Chef Ralf Speth will die Zukunft der 40.000 Angestellten in Großbritannien zu schützen und fordert mehr Sicherheit, um weiter in Großbritannien investieren zu können. ... mehr

Handelsstreit mit USA:
Die Top-Manager der Autoindustrie haben sich mit dem US-Botschafter getroffen. "Man ist im Dialog", heißt es. ... mehr

Brexit-Sorgen der britischen Wirtschaft:
Neun Monate vor dem geplanten EU-Austritt läuft die Wirtschaft Sturm gegen den harten Brexit-Kurs der Regierung in London. Am Freitag will Premierministerin May das Kabinett auf eine neue Linie einschwören. Doch wie werden die Brexit-Hardliner reagieren? ... mehr

EU-Kommissar zum Streit mit den USA:
Günther Oettinger ist sich sicher: "Es kommt zu einem Handelskrieg." Höhere Zölle auf Autoimporte seien bereits absehbar, die EU müsse endlich "weltpolitikfähig" werden. ... mehr

Nach Ankündigung der Produktionsverlagerung:
Um eine Preiserhöhung für Kunden in Europa wegen der zusätzlichen Zölle zu umgehen, hat Harley-Davidson angekündigt, einen Teil der Produktion aus den USA zu verlegen. Präsident Trump reagiert verärgert und droht: "Sie werden besteuert wie nie zuvor!" ... mehr

Keine Einigung in Sicht:
Die EU macht den deutschen Autobauern keine Hoffnung auf einen Deal mit den USA. Bei der WTO hat die EU Beschwerde eingelegt und eine Untersuchung gestartet. ... mehr

Außenhandel:
Die nachlassende weltwirtschaftliche Dynamik fällt auch auf deutsche Exporteure zurück. Auch die Erwartungen von Deutschlands Autohersteller erhielten einen deutlichen Dämpfer. ... mehr

Wegen Anhebung der EU-Zölle:
Der von US-Präsident Donald Trump losgetretene Handelskonflikt mit der EU könnte amerikanische Jobs bei Harley-Davidson kosten. Der Motorrad-Hersteller will für Europa außerhalb der USA produzieren - um die Preise nicht erhöhen zu müssen. ... mehr

Premieremodell:
Borgward bringt das SUV BX7 TS in den deutschen Handel. Den Vertrieb und Service will der Hersteller dabei strikt trennen. ... mehr

Automarkt in der EU:
Der europäische Automarkt ist im Mai nur schwach gewachsen. In Deutschland steht ein Absatz-Minus von fast sechs Prozent. ... mehr

Der Abgas-Skandal im Überblick:
Immer wenn man denkt, der Abgas-Skandal sei nun durch, wird man eines Besseren belehrt. Begonnen hatte alles mit Volkswagen, nun scheint es auch Daimler in den Diesel-Strudel hineingezogen zu haben. ... mehr

Nach Trumps erneuten Auto-Zoll-Drohungen:
US-Präsident Donald Trump hat erneut angekündigt, wegen der "den US-Markt flutenden Automobile" Strafzölle zu prüfen. Bundeskanzlerin Merkel kündigte mögliche Gegenmaßnahmen an, die Autobranche und der BDI sind besorgt. ... mehr

Erdogans Auto-Pläne:
Im Jahr 2021 soll nach dem Wunsch des türkischen Präsidenten Erdogan das erste Auto einer neuen türkischen Automarke auf die Straße kommen. Leiten wird das Projekt ab September ein bisheriger Bosch-Manager. ... mehr

EXKLUSIV - BMW-Einkaufschef zu Strafzöllen und Brexit:
BMW-Einkaufsvorstand Duesmann trifft Vorbereitungen für mögliche US-Strafzölle und den Brexit. Auch Worst-Case-Szenarien hat der Münchner Hersteller im Blick. ... mehr

Macron zu Trump auf dem G7-Gipfel in Kanada:
US-Präsident Trump findet, dass zu viele Mercedes auf der Fifth Avenue unterwegs sind. Jetzt hat ihm offenbar der französische Präsident Macron erklärt, warum es so viele deutsche Autos in Frankreich gibt. ... mehr

Kostbare Kolosse:
Der erste Porsche Cayenne war noch ein Tabubruch. Doch mittlerweile gehört ein SUV auch im Oberhaus zum guten Ton. Das haben von Bentley bis Rolls-Royce auch andere Luxus-Marken erkannt. Nur ein Edel-Hersteller will partout nicht mitmachen. ... mehr

Verkauf ab Januar 2019:
Die japanische Marke Lexus bietet ab Januar 2019 seine Mittelklasse-Limousine ES auch in Europa an. Sie ersetzt den GS und soll in Europa ausschließlich mit Hybridantrieb fahren. ... mehr

Klimaziele der EU sonst nicht zu erreichen:
Hunderttausende neue Ladestationen für Elektroautos, und zwar schnell - ohne raschen Ausbau der Ladeinfrastruktur sieht der Branchenverband Acea wenig Chancen, die EU-Klimaziele zu erreichen. ... mehr

Eingeschränktes Modellangebot der Hersteller wegen WLTP:
Der neue europäische Prüfzyklus WLTP setzt deutsche Autobauer unter Zeitdruck: Bis 1. September stehen noch mehr als 500 Typgenehmigungen aus. Die Folge ist ein eingeschränktes Modellangebot bei einigen Herstellern. ... mehr

Typgenehmigungen und Abgastests:
Verkehrsminister Scheuer will offenbar ein deutsches "Gütesiegel für saubere Autos" in der EU einführen. "Certified in Germany" soll die Regeln für Typgenehmigungen und Abgastests in Europa vereinheitlichen. ... mehr

Trump droht Daimler offenbar erneut:
US-Präsident Trump hat Daimler einem Medienbericht zufolge erneut gedroht. Er werde seine Handelspolitik beibehalten, bis es auf der Fifth Avenue keine Mercedes-Modelle mehr gebe. Früher fuhr Trump allerdings selbst einen Benz. ... mehr

Mögliche Erhöhung von US-Importzöllen auf Autos:
Die deutsche Autoindutrie warnt vor einer gefährlichen Spirale gegenseitiger Vergeltungsschritte im Handelsstreit zwischen den USA und der EU. Präsident Trump hat bereits mit US-Importzöllen auf Autos von bis zu 25 Prozent gedroht. ... mehr

RX plus L:
Lexus bringt den Geländewagen RX jetzt auch mit längerer Karosserie. Im Innern bietet das unter anderem Platz für eine dritte Sitzreihe. ... mehr

Deals:
Jaguar Land Rover ist unter dem Eigentümer Tata aufgeblüht. Die Übernahme jährt sich jetzt zum zehnten Mal. Doch werden die kommenden zehn Jahre genauso erfolgreich? ... mehr

Tesla-Chef Elon Musk teilt per Twitter mit:
Tesla-Chef Elon Musk hat erstmals konkretere Angaben zum Auslieferungsbeginn des Model 3 in Europa gemacht. Auf Twitter ließ Musk wissen, dass das Fahrzeug ab dem ersten Halbjahr 2019 nach Europa kommen soll. ... mehr

BDI-Präsident Dieter Kempf zu Trumps Handelspolitik:
Die deutsche Industrie stärkt der EU im Handelskonflikt mit den USA den Rücken. Insbesondere mögliche höhere Zölle auf Autoimporte kritisierte BDI-Präsident Dieter Kempf. ... mehr

Aus für Fiat Punto und Alfa MiTo?:
Sergio Marchionne will FCA vor seinem Abgang offenbar nochmal kräftig umbauen: So sollen die Kleinwagen Fiat Punto und Alfa MiTo gestrichen und die europäische Produktion umgekrempelt werden, berichtet "Bloomberg". ... mehr

Zollstreit mit den USA:
Im Zollstreit zwischen den USA und der EU deutet immer mehr auf einen Kompromiss hin. Die zuständigen EU-Minister wollen den USA Handelserleichterungen in Aussicht stellen - aber nur unter bestimmten Bedingungen. ... mehr

Plus 9,6 Prozent im Jahresvergleich:
Im April sind in Europa wieder mehr Autos verkauft worden. Alle wichtigen Märkte sind gewachsen. Bei einem deutschen Hersteller war der Absatz jedoch rückläufig. ... mehr

Erstmals verbindliche Ziele für Lkw:
Die EU-Kommission will einem Bericht zufolge verbindliche CO2-Vorgaben für Lastwagen beschließen. Die Rede ist von 30 Prozent weniger CO2-Emissionen bis 2030. ... mehr

Formel E:
Das deutsche Unternehmen HWA steigt zur kommenden Rennsaison in die Formel E ein. Sobald auch Mercedes dabei ist, könnte die erfolgreiche DTM-Partnerschaft dort fortgesetzt werden. ... mehr

Energiespeicher für künftige Elektroautos:
Der neue Vorstandsvorsitzende des VW-Konzerns gibt sich immer offener als Anhänger des Aufbaus einer Produktion von Batteriezellen in Europa zu erkennen. Das dürfte etwa den Chef eines namhaften Zulieferers erfreuen, der hier so ähnlich tickt wie Herbert Diess. ... mehr

Trump gewährt EU weitere Schonfrist:
US-Präsident Donald Trump gibt den EU-Ländern Zeit bis 1. Juni, um Strafzölle der USA zu vermeiden. Hier sind wichtige Fragen und Antworten zu dem Thema zusammengefasst. ... mehr

Drohender Handelskrieg zwischen EU und USA:
Um US-Strafzölle ab 1. Mai zu verhindern, setzt sich Kanzlerin Merkel laut einem Zeitungsbericht für ein Industriezollabkommen zwischen der EU und den USA ein. Wird Trump einlenken? ... mehr

Drohende US-Strafzölle ab 1. Mai:
Die EU-Kommission lehnt offenbar Trumps Bedingungen für eine dauerhafte Ausnahme der EU von Strafzöllen auf Stahl und Aluminium ab. Ab dem 1. Mai droht daher auch der deutschen Autoindustrie ein Handelskrieg. ... mehr

Nach jahrelangem Rückgang:
Die Neuwagen in der EU haben im Jahr 2017 erstmals seit Langem wieder mehr CO2 ausgestoßen als im Jahr zuvor. Schuld an der Entwicklung hat maßgeblich auch die Dieselkrise. ... mehr

"Schlüsseltechnologie für Elektromobilität":
Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil und EU-Energiekommissar Maros Sefcovic machen sich für den Aufbau einer Batteriezellproduktion in Europa stark. Es handle sich um eine "Schlüsseltechnologie". ... mehr

Folge des Abgas-Betrugs:
In der EU sollen neue Automodelle vor der Zulassung zukünftig genauer untersucht werden. Auch die Möglichkeit hoher Bußgelder geht mit der Neuregelung einher. ... mehr

Weltweite Verkäufe von Elektroautos:
In Norwegen liegt der E-Auto-Anteil der Neuzulassungen fast bei 50 Prozent - zahlenmäßig wurden die meisten Elektrofahrzeuge im ersten Quartal jedoch in China und den USA verkauft. ... mehr

Wichtige weltweite Automärkte im ersten Quartal:
In Brasilien und Russland sowie den neuen EU-Ländern steigerten die Autobauer ihre Verkäufe im ersten Quartal zweistellig. Auch China und die USA legten zu. Nur ein großer Automarkt lag im Minus. ... mehr

Opels Vertriebschef Küspert erläutert Kündigung der Kontrakte:
Die deutsche PSA-Tochter Opel hat ihre Händlerverträge gekündigt. Was andernorts meist für kräftige Gewitter sorgt, hofft Peter Küspert, Vertriebs- und Marketingkapitän des Rüsselsheimer Labels mit dem Blitz im Logo, ohne Donnerwetter zu regeln. Wie, das legt er im Interview dar. ... mehr

Produktionskürzungen wegen Brexit:
Jaguar Land Rover baut 1000 Arbeitsplätze in England ab. Der Grund für die Maßnahme sind Unsicherheiten unter anderem wegen des Brexits. ... mehr

Abhängigkeit von asiatischen Batteriezellen:
Branchenexperte Wolfgang Bernhart sieht in der Abhängigkeit deutscher Autobauer von der asiatischen Batteriezellenfertigung ein großes Risiko. Es gebe eigentlich nur eine Lösung für das Problem. ... mehr

Bei Wechsel an VW-Spitze von Müller auf Diess:
Elektrische Mobilmachung verficht VW-Markenchef Herbert Diess seit Langem. Rückt er im Wolfsburger Konzern nach ganz oben, könnte die Pilotfabrikation von Akkuzellen in Salzgitter spannende Wendungen nehmen – und Volkswagen ein größeres Rad drehen als bisher gedacht. ... mehr

Streit um schmutzige Luft in Städten:
Die EU-Kommission ist weiterhin unzufrieden mit der Luftqualität in vielen Regionen Europas. Über Klagen, auch gegen Deutschland, soll bald entschieden werden. ... mehr

GM-Premiummarke in Europa:
Cadillac tat und tut sich schwer auf dem europäischen Automarkt. Aber ab 2025 will die GM-Nobelmarke den deutschen Herstellern abermals den Kampf ansagen. ... mehr

VW-Aufsichtsrat Stephan Weil:
In einem Interview fordert VW-Aufsichtsrat Weil von der EU, die Stromkosten für die Batteriezellenproduktion zu verringern. Er äußerte sich auch zu Vorstandsgehältern und Fahrverboten. ... mehr

210.000 Fahrzeuge in Europa betroffen:
Toyota muss erneut einen großen Rückruf wegen Takata-Airbags starten. Dieses Mal geht es um rund eine Million Autos, mehr als ein Fünftel davon in Europa. ... mehr

Als Grundlage für neue CO2-Vorgaben:
Im Mai will die EU-Kommission neue CO2-Vorgaben für schwere Nutzfahrzeuge vorlegen. Auch deshalb will die EU den CO2-Ausstoß von Lkw und Bussen nun erstmals systematisch messen und erfassen. ... mehr

Handelsstreit:
Die USA werden keine Strafzölle auf Stahl und Aluminium aus der EU verhängen - zumindest bis zum 1. Mai. Spannend bleibt die Frage, welche Gegenleistungen Trump fordern wird, damit das auch anschließend so bleibt. ... mehr

Spanien vor Deutschland:
Der europäische Automarkt ist auch im Februar weiter gewachsen. Die deutschen Hersteller profitierten – außer BMW. Der große Gewinner ist der Benzin-Motor. ... mehr

EU-Kommissionspräsident zu US-Zöllen:
Die EU-Kommission will sich gegen US-Präsident Donald Trumps Strafzölle zur Wehr setzen. Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker hat dafür eine Dreifachstrategie in der Hinterhand. ... mehr

Trump droht erneut mit Strafzöllen auf Autos:
US-Präsident Donald Trump hat der EU erneut mit Strafzöllen auf Autoimporte gedroht. Autos seien wirklich ein großes Problem. ... mehr

EU-Wettbewerbskommissarin:
EU-Wettbewerbskommissarin Margrethe Vestager plädiert für die Einführung von Sammelklagen in allen EU-Staaten. Der Diesel-Skandal habe gezeigt, dass der Rechtsschutz von Verbrauchern gestärkt werden müsse. ... mehr

Nach Trumps Strafzoll-Drohungen:
Der Weltverband der Automobilindustrie (OICA) hat sich nach US-Präsident Donald Trumps Äußerungen zu Strafzöllen klar gegen jegliche Art von Handelsbeschränkungen ausgesprochen und warnt vor einem "Teufelskreis". ... mehr

US-Präsident Trump legt im Strafzölle-Streit nach:
Der Streit um Strafzölle zwischen den USA und der EU spitzt sich zu. US-Präsident Donald Trump droht mit hohen Einfuhrzöllen unter anderem für Autos, zeigt sich aber gleichzeitig verhandlungsbereit. ... mehr

Fiat-Chrysler-Chef zu Strafzoll-Drohungen:
Fiat-Chrysler-Chef Sergio Marchionne hat die gegenseitigen Strafzoll-Drohungen der EU und der USA kritisiert. Auch den Trend weg vom Diesel und hin zu Elektroautos sieht er kritisch. ... mehr

Toyota-Premiere in Genf:
Ohne einen Dieselmotor im Programm wird Toyota ab Anfang 2019 den neuen Auris in Europa verkaufen. Die Kunden haben dann die Wahl zwischen zwei Hybrid-Antrieben und einem Benziner. ... mehr

Chef der deutschen Wirtschaftsweisen zu Strafzöllen:
Christoph Schmidt, der Chef der deutschen Wirtschaftsweisen, rät Europa dazu, sich unabhängiger von den USA zu machen und sich im Streit um Strafzölle zu wehren. ... mehr

Nach Donald Trumps Drohungen:
Der europäische Herstellerverband Acea pocht nach den Strafzoll-Drohungen von US-Präsident Donald Trump auf freien und fairen Handel zwischen der EU und den Vereinigten Staaten. ... mehr

US-Präsident Donald Trumps Drohung:
US-Präsident Donald Trump liefert der Autobranche pünktlich zum Genfer Autosalon ein weiteres heißes Thema: Strafzölle. Volkswagen ist überrascht, will aber erst mal abwarten, was wirklich kommt. ... mehr

Genfer Autosalon in stürmischen Zeiten:
Das große Absatzwachstum gibt es für die deutschen Hersteller im Fernen Osten, nicht am Heimatkontinent. Dennoch bleibt Europa bislang der wichtigste Absatzmarkt - und die Messe in Genf wichtig für die Branche - gerade in stürmischen Zeiten. ... mehr

Zündkerzen- und Bremssystem-Kartelle:
Die EU-Kommission hat gegen Bosch, Continental und weitere Unternehmen hohe Millionenstrafen wegen illegaler Absprachen verhängt. ... mehr

Paukenschlag in Europas Oberklasse:
Das hat es noch nie gegeben: Im Jahr 2017 hat Tesla erstmals in Europa die Spitze bei den Verkäufen in der Oberklasse übernommen und die deutschen Premiumhersteller hinter sich gelassen. ... mehr

Absatz im Januar:
Der europäische Automarkt hat im Januar nach einem Rückgang im Vormonat deutlich zugelegt. Für die deutschen Hersteller lief es rund. ... mehr

Michelins Nordeuropa-CEO Taneja im Interview:
Frankreichs großer Reifenanbieter Michelin hat sich jüngst mit 20 Prozent an der deutschen Werkstattkette ATU beteiligt. Anish Taneja, als CEO der Michelin Region Europe North zuständig für Deutschland, Österreich, die Schweiz und sieben weitere Länder, erläutert im Interview ... mehr

Ab 2021 drohen hohe Strafen:
Die Autobauer müssen den CO2-Ausstoß ihrer Flotten senken, um künftige strenge Grenzwerte einzuhalten. Bei Daimler ist der Flottenwert im vergangenen Jahr aber sogar gestiegen. ... mehr

Weltweite Auslieferungen im Januar 2018:
VW hat seine weltweiten Auslieferungen im Januar um 7,1 Prozent auf 533.500 Fahrzeuge gesteigert. Weit mehr als die Hälfte der Autos wurde in China verkauft. ... mehr

EXKLUSIV – Aufstieg in Rüsselsheim:
Im Geschäft mit Transportern und Stadtlieferwagen haben der deutsche Autobauer Opel und die englische Marke Vauxhall große Wachstumschancen ausgemacht. Da darf die Führungsplanstelle nicht lange vakant bleiben. Seit Kurzem dirigiert Tobias Stöver das LCV-Business in Rüsselsheim. ... mehr

Autobranche zwischen Skandalen und Zukunftschancen:
Rekordzahlen, Skandale, mögliche Diesel-Fahrverbote, chinesische Hersteller - die Automobilbranche befindet sich im Umbruch. Das zeigte sich auch auf dem Branchentreff CAR Symposium in Bochum. ... mehr

Opel-Chef schreibt an seine Teams:
Michael Lohscheller wendet sich in einem Rundschreiben persönlich an die Belegschaft des im Turnaround befindlichen Fahrzeugherstellers und verbreitet darin zum Teil bemerkenswert offene Botschaften. "Mit mehr Effizienz, Performance und profitablen Autos machen wir unser ... mehr

Nächste Generation des Corsa:
Am Standort Saragossa ringen die Vertreter der Arbeitnehmer mit den Opel-Führungskräften um die Herstellung der künftigen Corsa-Reihe. Diese soll bereits 2019 anlaufen, auf Basis einer PSA-Architektur. Nun aber wurden die kontrovers geführten Verhandlungen einstweilen ausgesetzt. ... mehr

Artikel 1-20 von 61920 Stück
Schub für Elektromobilität in Deutschland:
Wirtschaftsminister Peter Altmaier bekommt einem Bericht zufolge bei der geplanten staatlichen Förderung von Batteriezell-Werken in Deutschland für E-Autos Rückendeckung von der EU-Kommission. » mehr

Nach gut zwei Jahren:
Gut zwei Jahre nachdem die aktuellen Verträge des Toyota Handels inkraft getreten sind, kündigt der Importeur sie erneut. » mehr

Zeuge sagt aus:
BMW wusste laut einer Zeugenaussage lange vor den Behörden, dass es illegale Abgasmanipulationen bei Volkswagen gab. Das berichtet zumindest eine großes deutsches Wirtschaftsmagazin. » mehr

Pariser Autosalon:
Zurück in die Zukunft: Äußerlich soll die Peugeot-Studie E-Legend an das 504 Coupé erinnern. Im Inneren gibt Peugeot einen Ausblick auf autonom fahrende Autos von morgen. » mehr

Für alle 14 VW-Baureihen:
Volkswagen ist drei Wochen nach der Einführung des neuen Abgas-Prüfverfahrens WLTP bei den Freigaben für seine Modelle einen wichtigen Schritt weiter. » mehr

Mit Sitz im Start-up-Umfeld Berlins:
BMW und Daimler wollen ihre bestehenden Mobilitätsdienste zusammenlegen und haben bei der EU-Kommission einen enstprechenden Antrag eingereicht. Sitz des Joint Ventures soll die deutschen Hauptstadt Berlin werden. Man wolle ein "dynamisches" Umfeld, so die Konzerne. » mehr

Vernetzte Produktion:
Die Bundesnetzagentur will einzelne 5G-Lizenzen auch an Konzerne vergeben. Die Technologie bringt ein drundlegende Veränderung der Produktion mit sich. » mehr

WLTP brachte Chaos:
Bereits die Vorbereitung ihrer Flotten auf die Typzulassung nach WLTP bringt einige Hersteller ins Schleudern. Mit den RDE-Tests ist das nächste Problem schon in Sichtweite. » mehr

Bund und EU wollen Zellfabrik:
Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier prescht vor: Er will die Batteriezellenfertigung in der EU am besten in Deutschland. Dafür muss das Projekt von der Kommission höchste Dringlichkeit bekommen. Warum sich Europas Autoindustrie den Verzicht auf die eigene Zellfertigung » mehr

Türkei auf der IAA-Nutzfahrzeuge:
Während die türkische Automobilindustrie auf Talfahrt geht, präsentiert sie sich auf der IAA in Hannover - der weltweit größten Fachmesse für Mobilität, Verkehr und Logistik - als starker Export-Partner. » mehr

Grundlage für vernetztes Fahren:
Der schnelle Mobilfunkstandard 5G ist das Thema der Zukunft. Die Gegenwart heißt hingegen 4G oder LTE, wenn man mit Tempo mobil surfen will. Wie sieht es hier aus beim Netzausbau? » mehr

Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt:
In Europa dürften einer Studie zufolge ab 2025 keine neuen Diesel- und Benzinautos mehr zugelassen werden, wenn die Erderwärmung auf 1,5 Grad begrenzt werden soll. » mehr

Verband weist "Alleingang der BMW AG" zurück:
Auf einer Sondersitzung des Verband Deutscher BMW Vertragshändler forderten die Mitglieder den Aufschub des neuen Geschäftsmodells bis Ende 2019 und weitere Verhandlungen mit BMW. » mehr

In den kommenden fünf Jahren:
ZF geht davon aus, dass sich autonomes Fahren im Nutzfahrzeugsegment schneller durchsetzt, weil damit die Betriebskosten der Fahrzeuge gesenkt werden. » mehr

Zetsche und Merkel in Immendingen:
Daimler hat in Immendingen gut 100 Kilometer südlich von Stuttgart auf einem ehemaligen Kasernengelände für gut 200 Millionen Euro ein neues Prüf- und Technologiezentrum errichtet und hat dort so manches vor. » mehr

Konflikt bei Neue Halberg Guss:
Nach zwei Streiktagen will die Gewerkschaft IG Metall zurück an den Verhandlungstisch im Streit um die Zukunft des Zulieferers Neue Halberg Guss. » mehr

Stammwerk Wolfsburg:
Bei VW wird es im Stammwerk in Wolfsburg in der ersten Oktoberwoche vier Schließtage geben. Wegen des Feiertags am 3. Oktober laufen in der gesamten ersten Oktoberwoche keine Autos in Wolfsburg von den Bändern. » mehr

VW-Nutzfahrzeugchef Sedran:
In der Diskussion über eine Partnerschaft mit dem Rivalen Ford geht Volkswagen-Nutzfahrzeug-Chef Thomas Sedran davon aus, dass der Standort Hannover ein Bulli-Werk bleiben soll. » mehr

Kopf der Woche:
Der Mann ist beliebt. Wer sich bei VW nach Ralf Brandstätter erkundigt, schaut bald in lächelnde ­Gesichter. » mehr

Weltweit attraktivste Arbeitgeber 2018:
Universum veröffentlicht zum zehnten Mal seine weltweiten Arbeitgeberrankings (World's Most Attractive Employers, WMAE). » mehr


Artikel 1-20 von 61920 Stück