Themenspezial:
Automarkt Europa
VW-Chef Diess greift deutsche Politik an:
Volkswagen-Chef Herbert Diess kritisiert in einem Interview die deutsche Politik. Er meint, die Autoindustrie sei nie gefördert worden, sie sei vielmehr immer nur eine Steuerquelle gewesen. ... mehr

BDI befürchtet "desaströse" Folgen:
Fünf britische Minister drohen mit ihrem Rücktritt, sollte Premierministerin Theresa May keine Änderung zum umstrittensten Teil des Brexit-Deals, dem sogenannten Backstop, durchsetzen. ... mehr

Brexit-Folgen:
Die PSA-Gruppe denkt einem Medienbericht zufolge darüber nach, wegen des Brexits eines der beiden Werke ihrer britischen Tochter Vauxhall zu schließen. ... mehr

Geplante US-Zölle auf Autos:
EU-Kommissarin Cecilia Malmström hat den USA Vergeltung angedroht, sollte Donald Trumps Regierung Zölle auf europäische Autos erheben. ... mehr

Nach schwachem dritten Quartal:
Der neue Leoni-Chef Aldo Kamper sieht für sein Unternehmen "Herausforderungen, die uns voraussichtlich über das Kalenderjahr hinaus begleiten werden". Nun gelte es, entschlossen zu handeln. ... mehr

Vorbereitungen für den Europa-Start:
Tesla macht sein Model 3 fit für den bevorstehenden Europa-Marktstart. Dazu gehört auch, dass der Hoffnungsträger nicht nur am markeneigenen Supercharger, sondern auch an europäischen Schnell-Ladesäulen betankt werden kann. ... mehr

EU entscheidet über CO2-Ziele für Nutzfahrzeuge:
Hersteller und Betriebsräte gehen kurz vor der Entscheidung der EU über den CO2-Ausstoß von Lastwagen gemeinsam auf die Barrikaden. Ihrer Ansicht nach sind nach Zehntausende Arbeitsplätze in Gefahr. ... mehr

EXKLUSIV – Carsharing in Metropolen:
In Deutschland sind es Millionenstädte wie Berlin und Hamburg, in denen VW bald mit einer Leihflotte aus Fahrzeugen des Typs E-Golf und E-Up antreten will. Ballungsräume in anderen Kernmärkten Europas, in den USA sowie Kanada kommen hinzu. Und brandneue Autotypen. ... mehr

Globale Risiken und Probleme in der Autoindustrie:
Wirtschaftliche Abschottung, Angriffe auf den freien Welthandel und Strafzölle führen zu Verunsicherung. Das bremst den Welthandel und hinterlässt Spuren beim deutschen Export. Auch die Probleme der deutschen Autohersteller drücken auf die Bilanz. ... mehr

ANALYSE – Deutscher Pkw-Markt im Oktober 2018:
Fehlende Modelle haben auch im Oktober zu einem weiteren Rückgang der Neuzulassungen geführt. Dennoch ersetzen so viele Kunden ihren alten Pkw wie schon lange nicht mehr. Zwei deutsche Marken verzeichneten in zwei Monaten über 70 Prozent weniger Neuzulassungen als vor einem Jahr. ... mehr

Eröffnung Anfang 2019:
Jaguar Land Rover richtet ein Ingenieurbüro in Budapest ein. Es soll Anfang des kommenden Jahres in Betrieb genommen werden und das europäische Lieferkettenmanagement unterstützen. ... mehr

Auch wegen Problemen der Autobranche:
Laut der aktuellen IfW-Prognose ist die deutsche Wirtschaftsleistung im dritten Quartal stärker gesunken als zunächst angenommen. Zu den Ursachen zählen auch die Schwierigkeiten der Autoindustrie mit dem neuen WLTP-Test. ... mehr

Wegen Diesel-Rückstellungen:
Fiat Chrysler hat im dritten Quartal deutlich weniger verdient. Das lag aber nicht am laufenden Geschäft, in dem es gut lief, sondern an Diesel-Rückstellungen in Höhe von mehr als 700 Millionen Euro. ... mehr

Neue Klimaschutz-Ziele der EU für 2030:
IG Metall-Chef Jörg Hofmann hält die neuen CO2-Vorgaben für die Autoindustrie für das Jahr 2030 für nicht zu schaffen. In einem Interview verweist er auch darauf, dass die E-Mobilität momentan CO2-intensiver sei als Verbrennungsmotoren. ... mehr

Erstes Werk auf europäischem Kontinent:
Der britische Autobauer Jaguar Land Rover hat in der Slowakei sein erstes Werk in Kontinentaleuropa eröffnet. Mit Blick auf den nahenden Brexit ist das von großer Bedeutung. Die Zahl der Mitarbeiter dort soll im kommenden Jahr beinahe verdoppelt werden. ... mehr

Für Nahrung, Arzneien und Autoteile:
In Großbritannien schmiedet man Pläne, wie man befürchtete Engpässe bei wichtigen Gütern nach einem harten Brexit umgehen kann. Nach Medienberichten sollen Schiffe für die Versorgung gechartert werden - auch für Autoteile. ... mehr

Branchenexperte:
Der neue Prüfstandard WLTP hat zum Absatzeinbruch bei den Autobauern geführt. Ein Experte glaubt, dass sich die Hersteller fortan an sinkende Zahlen gewöhnen müssen. ... mehr

ACEA warnt vor No-Deal-Brexit:
Der Europäische Automobilverband ACEA appelliert an die Brexit-Unterhändler der EU und Großbritanniens, einen ungeordneten Ausstieg zu verhindern. Viel Zeit bleibt beiden Seiten nicht mehr. ... mehr

"Negative Folgen für Wettbewerbsfähigkeit":
Die geplante deutliche Verschärfung der CO2-Grenzwerte in der EU für Neuwagen stößt bei den großen Autoverbänden auf Kritik. ... mehr

Noch einmal 35 Prozent weniger CO2 bis 2030:
Neuwagen sollen in der EU im Jahr 2030 durchschnittlich 35 Prozent weniger CO2 ausstoßen als im Jahr 2020. Damit beschlossen die EU-Staaten ehrgeizigere Ziele als Deutschland vorgeschlagen hatte. ... mehr

Deutsche Industrie und IW-Experten:
Die deutsche Wirtschaft erwartet im Fall eines harten Brexits immense Beeinträchtigungen mit Kosten in Milliardenhöhe. Sie appelliert an die Verhandlungsführer, aufeinander zuzugehen. ... mehr

Kernmarke leidet unter WLTP-Umstellung:
VW Pkw hat im September weltweit 18,3 Prozent weniger Neuwagen verkauft als ein Jahr zuvor. In Europa fiel der Rückgang noch deutlich höher aus. ... mehr

Künftige Grenzwerte für Neuwagen:
30 Prozent weniger CO2 im Jahr 2030 als 2020, 35 Prozent, oder doch 40 Prozent? Innerhalb der EU herrscht Streit über künftige CO2-Grenzwerte für Neuwagen. Am Dienstag wird eine gemeinsame Linie gesucht. ... mehr

Schwache Nachfrage und Brexit-Sorgen:
Jaguar Land Rover lässt die Bänder in seinem Werk in Solihull im Oktober für zwei Wochen stillstehen. Zuvor hatte der Autobauer bereits Kurzarbeit in einem anderen Werk und Stellenstreichungen angekündigt. ... mehr

EU-Kommission fordert:
Vor dem Hintergrund der Diesel-Debatte in Deutschland fordert die EU-Industriekommissarin Elzbieta Bienkowska, alte und vergleichsweise schmutzige Diesel-Pkw nicht einfach so ins Ausland zu schicken. ... mehr

Neu im Datencenter:
Es bewegt sich was in der Autobranche: Die Regierung einigt sich auf ein Diesel-Paket, WLTP wirbelt die Neuzulassungsstatistik durcheinander. Die wichtigsten Zahlen und Fakten im Automobilwoche-Datencenter. ... mehr

ANALYSE – WLTP-Auswirkungen bei deutschen Marken:
Die Umstellung auf das Abgasprüfverfahren WLTP hat die Neuzulassungsstatistiken komplett durcheinandergewirbelt. In der Summe der fünf großen Automobilmärkte Europas gab es im August Zulassungssprünge auf Markenebene von mehr als 80 Prozent – und im September Rückgänge von bis ... mehr

ANALYSE – Deutscher Pkw-Markt im September 2018:
Die vorgezogenen Zulassungen im Juli und August wegen der WLTP-Umstellung machten sich in der Septemberstatistik dramatisch bemerkbar. Drei deutsche Marken mussten die höchsten Verluste hinnehmen und VW verliert seinen Spitzenplatz. ... mehr

Ab dem Jahr 2030:
In Dänemark sollen ab dem Jahr 2030 keine Autos mit Verbrennungsmotor neu zugelassen werden dürfen. Dies sagte Ministerpräsident Lars Løkke Rasmussen vor dem dänischen Parlament. ... mehr

Vor Entscheidung über neue EU-Klimaziele:
Kurz vor der Abstimmung über neue CO2-Ziele für Neuwagen in der EU hat die CDU im Europaparlament scharfe Kritik an den Plänen geübt. Sie befürchtet unter anderem Jobverluste in der Autobranche. ... mehr

Fast ein Drittel mehr Neuzulassungen:
Europas Neuwagenmarkt ist im August extrem gewachsen. Das ungewöhnlich hohe Plus von 31,2 Prozent war aber vor allem auf einen Sondereffekt zurückzuführen. ... mehr

Maßnahme für weniger Autoverkehr:
Jedes Jahr sollen an einem Tag die Autos in ganz Europa stehen bleiben, fordern die Bürgermeister der Städte Brüssel und Paris. ... mehr

Premierministerin Theresa May:
Das Vereinigte Königreich hat das Ziel, den globalen Wandel zu abgasfreien Verkehrsmitteln anführen. Die Regierung und auch Autobauer stecken deshalb viel Geld in umweltfreundliche Antriebe. ... mehr

Abschaffung von Autozöllen:
In der Handelspolitik hat sich US-Präsident Trump mit der ganzen Welt angelegt. Entspannung zeichnet sich zumindest in Nordamerika ab. Gegenüber China stehen die Zeichen auf Eskalation. Und der Konflikt mit der EU ist längst nicht dauerhaft beigelegt. ... mehr

Monitoringbericht der Deutschen Energie-Agentur:
Die Deutschen kauften 2017 mehr Neuwagen als im Vorjahr. Und während auf der einen Seite Fahrzeuge mit alternativen Antrieben beliebter werden, legen andererseits insbesondere SUVs und Geländewagen beim Marktanteil weiter zu. ... mehr

Elon Musks Pläne für europäische Giga-Fabrik:
Tesla will eine sogenannte "Giga-Factory" in Europa errichten. Dabei haben die deutschen Bundesländer Rheinland-Pfalz und das Saarland gute Chancen für einen Zuschlag, berichtet eine amerikanische Wirtschaftszeitung. ... mehr

Es bleibt bei bisheriger Jahresprognose:
Der Autobauer Renault hält an seiner bisherigen Jahresprognose fest. Die Franzosen gehen von einer weiter steigenden operativen Marge aus. ... mehr

INTERVIEW - Opel-Chef Lohscheller:
Die deutsche PSA-Marke Opel hat jüngst das beste Halbjahresergebnis seit Langem präsentiert. Als einen wichtigen Grund nennt Opel-Lenker Michael Lohscheller den besseren Kanalmix im Vertrieb. Rückläufige Marktanteile verhehlt der Blitz-Boss im Gespräch mit der Automobilwoche ... mehr

Weitere Eskalation abgewendet:
US-Präsident Donald Trump und EU-Kommissionschef Jean-Claude Juncker haben sich auf auf einen konkreten Plan zur Beilegung des Handelskonflikts geeinigt. ... mehr

Geht Trumps Zoll-Strategie nach hinten los?:
Die US-Autobauer GM und Fiat Chrysler leiden unter der kompromisslosen Handelspolitik von Präsident Donald Trump. Die heimische Branche ächzt unter den Strafzöllen, GM und FCA mussten nun ihre Prognosen kappen. ... mehr

Ifo-Experte zum Handelsstreit mit den USA:
Ifo-Handelsexperte Gabriel Felbermayr fordert die EU auf, im Handelsstreit mit den USA das Spiel "Wir sind die Guten, die Amerikaner die Schlechten" aufzugeben. ... mehr

Vor Spitzentreffen im Handelsstreit:
Die US-Zulieferer haben sich vor dem Spitzentreffen im Handelsstreit sehr deutlich gegen die von Donald Trump geplanten Autozölle ausgesprochen. Sie befürchten aber, dass die Zölle kommen werden. ... mehr

Spitzentreffen - Handelsstreit EU USA:
EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker geht selbstbewusst ins Handelsstreit-Treffen mit Donald Trump. Dieser twittert fleißig und macht auf diesem Wege einen überraschenden Vorschlag. ... mehr

Vor dem Zollstreit-Spitzentreffen mit Juncker:
Von Annäherung zwischen der EU und den USA im Handelsstreit kann vor dem Spitzentreffen in Washington keine Rede sein. Im Gegenteil: US-Präsident Donald Trump twittert, dass Zölle "das Größte" seien und zeigt sich auch sonst wenig kompromissbereit. ... mehr

VDA vor den Gesprächen zwischen Juncker und Trump:
Der Verband der Automobilindustrie (VDA) hofft im Handelsstreit der EU mit den USA auf eine Annäherung. Vor einer Spirale von Zöllen und Gegenzöllen warnt der Verband eindringlich. ... mehr

Studie zur WLTP-Einführung:
Hersteller müssen ihre Kunden über das neue Testverfahren WLTP informieren. Während in Deutschland die Informationslage recht transparent ist, gibt es in anderen europäischen Ländern noch Nachholbedarf. ... mehr

Zölle auf alle Waren aus China möglich:
US-Präsident Trump hat im Handelskonflikt mit der EU und China noch einmal nachgelegt und wirft der Volksrepublik und der EU Währungsmanipulation vor. Die Wirtschaft zeigt sich durch die Drohungen alarmiert. ... mehr

Problem nach drei Stunden behoben:
Lange Gesichter in den Straßenverkehrsämtern: Eine technische Störung verhindert für mehrere Stunden bundesweit die Zulassung von Autos. ... mehr

DIHK-Präsident Schweitzer über US-Autozoll-Drohung:
Es wäre ein erhebliches Problem für die exportstarke deutsche Autobranche, sollte die US-Regierung tatsächlich hohe Zölle auf eingeführte Fahrzeuge verhängen. Die Industrie ist alarmiert. Können die EU-Partner stark genug dagegenhalten? ... mehr

US-Sonderzölle auf Autoimporte:
Verhängen die USA im Handelsstreit mit der EU hohe Sonderzölle auf Autos? Diese Frage sorgt seit Monaten für Nervosität - vor allem Deutschland bangt wegen seiner großen Autoindustrie. Nun machen sich die Europäer für den Ernstfall bereit. ... mehr

Trump will Importzölle auf Autos von 25 Prozent:
Zieht US-Präsident seine Pläne durch und erhöht die Zölle auf importierte Autos und Autoteile auf bis zu 25 Prozent? Nicht unbedingt, sagt US-Handelsminister Wilbur Ross. ... mehr

Treffen im Handelsstreit der EU mit den USA:
Mit Fakten will EU-Kommissionschef Jean-Claude Juncker bei einem Treffen in der kommenden Woche US-Präsident Donald Trump im Handelststreit zwischen der EU und den USA überzeugen. ... mehr

Digitalisierung in Handel und Vertrieb:
Die Digitalisierung bringt neue Geschäftsmodelle im Automobilvertrieb hervor und verlangt ein Umdenken der Akteure. Berater bekommen viel zu tun. ... mehr

Absatzzahlen Juni und erstes Halbjahr 2018:
Alle großen Neuwagenmärkte der Welt verzeichneten sowohl im Juni als auch im ersten Halbjahr Zuwächse. Allerdings gab es eine Ausnahme. ... mehr

Bedrohen Importautos die nationale Sicherheit?:
Die US-Regierung untersucht im Zuge des weltweiten Handelsstreits, ob Importautos die nationale Sicherheit bedrohen. Zur Anhörung am 19. Juli hat Handelsminister Wilbur Ross auch VW-Manager geladen. ... mehr

ANALYSE - Pkw-Nachfrage in Westeuropa im Juni 2018:
Die Neuzulassungen in Westeuropa lagen sowohl im Juni als auch nach dem ersten Halbjahr über den entsprechenden Vorjahreswerten. Die Prognose der Automobilwoche sieht auch für das Gesamtjahr 2018 eine höhere Nachfrage als im Vorjahr. ... mehr

SPD-Chefin Nahles zu Treffen von Autobossen mit US-Botschafter:
SPD-Chefin Andrea Nahles ist empört über das Treffen deutscher Autobauer mit US-Botschafter Richard Grenell. Verhandlungen über Autozölle seien Sache der zuständigen Minister. ... mehr

Gemeinsame Position im Handelsstreit gefordert:
Bundeskanzlerin Angela Merkel ist für Verhandlungen mit den USA über mögliche Zollsenkungen bereit. Sie fordert eine gemeinsame europäische Position. ... mehr

Brexit bringt Unsicherheit:
JLR-Chef Ralf Speth will die Zukunft der 40.000 Angestellten in Großbritannien zu schützen und fordert mehr Sicherheit, um weiter in Großbritannien investieren zu können. ... mehr

Handelsstreit mit USA:
Die Top-Manager der Autoindustrie haben sich mit dem US-Botschafter getroffen. "Man ist im Dialog", heißt es. ... mehr

Brexit-Sorgen der britischen Wirtschaft:
Neun Monate vor dem geplanten EU-Austritt läuft die Wirtschaft Sturm gegen den harten Brexit-Kurs der Regierung in London. Am Freitag will Premierministerin May das Kabinett auf eine neue Linie einschwören. Doch wie werden die Brexit-Hardliner reagieren? ... mehr

EU-Kommissar zum Streit mit den USA:
Günther Oettinger ist sich sicher: "Es kommt zu einem Handelskrieg." Höhere Zölle auf Autoimporte seien bereits absehbar, die EU müsse endlich "weltpolitikfähig" werden. ... mehr

Nach Ankündigung der Produktionsverlagerung:
Um eine Preiserhöhung für Kunden in Europa wegen der zusätzlichen Zölle zu umgehen, hat Harley-Davidson angekündigt, einen Teil der Produktion aus den USA zu verlegen. Präsident Trump reagiert verärgert und droht: "Sie werden besteuert wie nie zuvor!" ... mehr

Keine Einigung in Sicht:
Die EU macht den deutschen Autobauern keine Hoffnung auf einen Deal mit den USA. Bei der WTO hat die EU Beschwerde eingelegt und eine Untersuchung gestartet. ... mehr

Außenhandel:
Die nachlassende weltwirtschaftliche Dynamik fällt auch auf deutsche Exporteure zurück. Auch die Erwartungen von Deutschlands Autohersteller erhielten einen deutlichen Dämpfer. ... mehr

Wegen Anhebung der EU-Zölle:
Der von US-Präsident Donald Trump losgetretene Handelskonflikt mit der EU könnte amerikanische Jobs bei Harley-Davidson kosten. Der Motorrad-Hersteller will für Europa außerhalb der USA produzieren - um die Preise nicht erhöhen zu müssen. ... mehr

Premieremodell:
Borgward bringt das SUV BX7 TS in den deutschen Handel. Den Vertrieb und Service will der Hersteller dabei strikt trennen. ... mehr

Automarkt in der EU:
Der europäische Automarkt ist im Mai nur schwach gewachsen. In Deutschland steht ein Absatz-Minus von fast sechs Prozent. ... mehr

Der Abgas-Skandal im Überblick:
Immer wenn man denkt, der Abgas-Skandal sei nun durch, wird man eines Besseren belehrt. Begonnen hatte alles mit Volkswagen, nun scheint es auch Daimler in den Diesel-Strudel hineingezogen zu haben. ... mehr

Nach Trumps erneuten Auto-Zoll-Drohungen:
US-Präsident Donald Trump hat erneut angekündigt, wegen der "den US-Markt flutenden Automobile" Strafzölle zu prüfen. Bundeskanzlerin Merkel kündigte mögliche Gegenmaßnahmen an, die Autobranche und der BDI sind besorgt. ... mehr

Erdogans Auto-Pläne:
Im Jahr 2021 soll nach dem Wunsch des türkischen Präsidenten Erdogan das erste Auto einer neuen türkischen Automarke auf die Straße kommen. Leiten wird das Projekt ab September ein bisheriger Bosch-Manager. ... mehr

EXKLUSIV - BMW-Einkaufschef zu Strafzöllen und Brexit:
BMW-Einkaufsvorstand Duesmann trifft Vorbereitungen für mögliche US-Strafzölle und den Brexit. Auch Worst-Case-Szenarien hat der Münchner Hersteller im Blick. ... mehr

Macron zu Trump auf dem G7-Gipfel in Kanada:
US-Präsident Trump findet, dass zu viele Mercedes auf der Fifth Avenue unterwegs sind. Jetzt hat ihm offenbar der französische Präsident Macron erklärt, warum es so viele deutsche Autos in Frankreich gibt. ... mehr

Kostbare Kolosse:
Der erste Porsche Cayenne war noch ein Tabubruch. Doch mittlerweile gehört ein SUV auch im Oberhaus zum guten Ton. Das haben von Bentley bis Rolls-Royce auch andere Luxus-Marken erkannt. Nur ein Edel-Hersteller will partout nicht mitmachen. ... mehr

Verkauf ab Januar 2019:
Die japanische Marke Lexus bietet ab Januar 2019 seine Mittelklasse-Limousine ES auch in Europa an. Sie ersetzt den GS und soll in Europa ausschließlich mit Hybridantrieb fahren. ... mehr

Klimaziele der EU sonst nicht zu erreichen:
Hunderttausende neue Ladestationen für Elektroautos, und zwar schnell - ohne raschen Ausbau der Ladeinfrastruktur sieht der Branchenverband Acea wenig Chancen, die EU-Klimaziele zu erreichen. ... mehr

Eingeschränktes Modellangebot der Hersteller wegen WLTP:
Der neue europäische Prüfzyklus WLTP setzt deutsche Autobauer unter Zeitdruck: Bis 1. September stehen noch mehr als 500 Typgenehmigungen aus. Die Folge ist ein eingeschränktes Modellangebot bei einigen Herstellern. ... mehr

Typgenehmigungen und Abgastests:
Verkehrsminister Scheuer will offenbar ein deutsches "Gütesiegel für saubere Autos" in der EU einführen. "Certified in Germany" soll die Regeln für Typgenehmigungen und Abgastests in Europa vereinheitlichen. ... mehr

Trump droht Daimler offenbar erneut:
US-Präsident Trump hat Daimler einem Medienbericht zufolge erneut gedroht. Er werde seine Handelspolitik beibehalten, bis es auf der Fifth Avenue keine Mercedes-Modelle mehr gebe. Früher fuhr Trump allerdings selbst einen Benz. ... mehr

Mögliche Erhöhung von US-Importzöllen auf Autos:
Die deutsche Autoindutrie warnt vor einer gefährlichen Spirale gegenseitiger Vergeltungsschritte im Handelsstreit zwischen den USA und der EU. Präsident Trump hat bereits mit US-Importzöllen auf Autos von bis zu 25 Prozent gedroht. ... mehr

RX plus L:
Lexus bringt den Geländewagen RX jetzt auch mit längerer Karosserie. Im Innern bietet das unter anderem Platz für eine dritte Sitzreihe. ... mehr

Deals:
Jaguar Land Rover ist unter dem Eigentümer Tata aufgeblüht. Die Übernahme jährt sich jetzt zum zehnten Mal. Doch werden die kommenden zehn Jahre genauso erfolgreich? ... mehr

Tesla-Chef Elon Musk teilt per Twitter mit:
Tesla-Chef Elon Musk hat erstmals konkretere Angaben zum Auslieferungsbeginn des Model 3 in Europa gemacht. Auf Twitter ließ Musk wissen, dass das Fahrzeug ab dem ersten Halbjahr 2019 nach Europa kommen soll. ... mehr

BDI-Präsident Dieter Kempf zu Trumps Handelspolitik:
Die deutsche Industrie stärkt der EU im Handelskonflikt mit den USA den Rücken. Insbesondere mögliche höhere Zölle auf Autoimporte kritisierte BDI-Präsident Dieter Kempf. ... mehr

Aus für Fiat Punto und Alfa MiTo?:
Sergio Marchionne will FCA vor seinem Abgang offenbar nochmal kräftig umbauen: So sollen die Kleinwagen Fiat Punto und Alfa MiTo gestrichen und die europäische Produktion umgekrempelt werden, berichtet "Bloomberg". ... mehr

Zollstreit mit den USA:
Im Zollstreit zwischen den USA und der EU deutet immer mehr auf einen Kompromiss hin. Die zuständigen EU-Minister wollen den USA Handelserleichterungen in Aussicht stellen - aber nur unter bestimmten Bedingungen. ... mehr

Plus 9,6 Prozent im Jahresvergleich:
Im April sind in Europa wieder mehr Autos verkauft worden. Alle wichtigen Märkte sind gewachsen. Bei einem deutschen Hersteller war der Absatz jedoch rückläufig. ... mehr

Erstmals verbindliche Ziele für Lkw:
Die EU-Kommission will einem Bericht zufolge verbindliche CO2-Vorgaben für Lastwagen beschließen. Die Rede ist von 30 Prozent weniger CO2-Emissionen bis 2030. ... mehr

Formel E:
Das deutsche Unternehmen HWA steigt zur kommenden Rennsaison in die Formel E ein. Sobald auch Mercedes dabei ist, könnte die erfolgreiche DTM-Partnerschaft dort fortgesetzt werden. ... mehr

Energiespeicher für künftige Elektroautos:
Der neue Vorstandsvorsitzende des VW-Konzerns gibt sich immer offener als Anhänger des Aufbaus einer Produktion von Batteriezellen in Europa zu erkennen. Das dürfte etwa den Chef eines namhaften Zulieferers erfreuen, der hier so ähnlich tickt wie Herbert Diess. ... mehr

Trump gewährt EU weitere Schonfrist:
US-Präsident Donald Trump gibt den EU-Ländern Zeit bis 1. Juni, um Strafzölle der USA zu vermeiden. Hier sind wichtige Fragen und Antworten zu dem Thema zusammengefasst. ... mehr

Drohender Handelskrieg zwischen EU und USA:
Um US-Strafzölle ab 1. Mai zu verhindern, setzt sich Kanzlerin Merkel laut einem Zeitungsbericht für ein Industriezollabkommen zwischen der EU und den USA ein. Wird Trump einlenken? ... mehr

Drohende US-Strafzölle ab 1. Mai:
Die EU-Kommission lehnt offenbar Trumps Bedingungen für eine dauerhafte Ausnahme der EU von Strafzöllen auf Stahl und Aluminium ab. Ab dem 1. Mai droht daher auch der deutschen Autoindustrie ein Handelskrieg. ... mehr

Nach jahrelangem Rückgang:
Die Neuwagen in der EU haben im Jahr 2017 erstmals seit Langem wieder mehr CO2 ausgestoßen als im Jahr zuvor. Schuld an der Entwicklung hat maßgeblich auch die Dieselkrise. ... mehr

"Schlüsseltechnologie für Elektromobilität":
Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil und EU-Energiekommissar Maros Sefcovic machen sich für den Aufbau einer Batteriezellproduktion in Europa stark. Es handle sich um eine "Schlüsseltechnologie". ... mehr

Folge des Abgas-Betrugs:
In der EU sollen neue Automodelle vor der Zulassung zukünftig genauer untersucht werden. Auch die Möglichkeit hoher Bußgelder geht mit der Neuregelung einher. ... mehr

Weltweite Verkäufe von Elektroautos:
In Norwegen liegt der E-Auto-Anteil der Neuzulassungen fast bei 50 Prozent - zahlenmäßig wurden die meisten Elektrofahrzeuge im ersten Quartal jedoch in China und den USA verkauft. ... mehr

Wichtige weltweite Automärkte im ersten Quartal:
In Brasilien und Russland sowie den neuen EU-Ländern steigerten die Autobauer ihre Verkäufe im ersten Quartal zweistellig. Auch China und die USA legten zu. Nur ein großer Automarkt lag im Minus. ... mehr

Opels Vertriebschef Küspert erläutert Kündigung der Kontrakte:
Die deutsche PSA-Tochter Opel hat ihre Händlerverträge gekündigt. Was andernorts meist für kräftige Gewitter sorgt, hofft Peter Küspert, Vertriebs- und Marketingkapitän des Rüsselsheimer Labels mit dem Blitz im Logo, ohne Donnerwetter zu regeln. Wie, das legt er im Interview dar. ... mehr

Produktionskürzungen wegen Brexit:
Jaguar Land Rover baut 1000 Arbeitsplätze in England ab. Der Grund für die Maßnahme sind Unsicherheiten unter anderem wegen des Brexits. ... mehr

Artikel 1-20 von 62981 Stück
Umstieg auf E-Autos:
Mit Elektroautos lässt sich zunächst weniger verdienen als mit konventionellen Autos. VW-Markenproduktionschef Andreas Tostmann hat schon Ideen, wie das ausgleichen will. » mehr

Designer-Tochter versus Volkswagen:
Die Fronten im Urheberstreit um den legendären VW Käfer zwischen dem Autobauer und der Tochter des Designers bleiben auch vor Gericht verhärtet. Eine Annäherung der Parteien ist nicht in Sicht. » mehr

Nach Joint des Tesla-Chefs:
Die US-Raumfahrtbehörde NASA will die Unternehmenskultur von SpaceX - dem Raketenhersteller von Tesla-Chef Elon Musk - unter die Lupe nehmen. Grund ist das Verhalten des Vorstandschefs. » mehr

Hoffnungs-Technologie für Elektroautos:
Festkörperakkus bieten gegenüber Lithium-Ionen-Akkus einige Vorteile, auch in Elektroautos. Das chinesische Unternehmen Qing Tao Energy Development hat nun mit der Kleinserien-Produktion von Festkörperakkus begonnen. » mehr

Eine Baustelle mit Altlasten:
Knapp zwei Monate ist Guido Kerkhoff als neuer Chef von Thyssenkrupp im Amt. Spätestens bei der Bilanzvorlage hat sich gezeigt: Er hat jede Menge zu tun. » mehr

Streit um Zölle:
Der amerikanische Präsident Donald Trump hat die deutschen Topmanager Dieter Zetsche, Herbert Diess und Harald Krüger ins Weiße Haus eingeladen. » mehr

Ford Deutschland:
Der Deutschland-Marketingchef von Ford, Reinhard Zillesen, geht zum Jahreswechsel in den Ruhestand. Sein Nachfolger wird Olaf Hansen. » mehr

A1-Bescheinigung nicht vergessen:
Klingt harmlos, birgt aber eine Menge Potenzial für Ärger: A1-Bescheinigung. Die EU-Regelung verpflichtet jeden, der auf eine – auch ganz kurze – Dienstreise ins europäische Ausland geht, dieses Papier mit sich zu führen, als Beweis, dass er in seiner Heimat sozialversichert ist. » mehr

Kontrolle von Diesel-Fahrverboten:
Das Bundesverkehrsministerium wehrt sich gegen die anhaltende Kritik wegen möglicher automatisierter Kennzeichenerfassung, um Diesel-Fahrverbote zu kontrollieren. » mehr

VW Financial Services:
Mit Hilfe der Digitalisierung will VWFS die Produktivität des Autofinanziers steigern und Vertriebskosten senken. » mehr

Continental-Chef:
Conti-Chef Elmar Degenhart warnte erneut vor einem zu frühen Einsteig ins Zell-Geschäft: "Wer zu früh zu viel investiert, der wird Milliarden verbrennen." » mehr

Ranking im Autohandel:
Das ICDP und die Automobilwoche-Schwesterzeitung ANE haben ein neues Ranking der 50 größten Händlergruppen Europas erstellt. Es gibt eine neue Nummer eins. » mehr

Fall Ghosn:
Der japanische Wirtschaftsminister Hiroshige Seko kommt am Donnerstag nach Paris. Dort berät er mit seinem französischen Amtskollegen Bruno Le Maire über die Folgend er Festnahme von Carlos Ghosn. » mehr

Betrieb des Autos darf sonst untersagt werden:
Verweigert ein Halter eines vom Abgas-Skandal betroffenen Fahrzeugs ein angeordnetes Software-Update, dann kann der Betrieb des Autos untersagt werden. Das hat das Verwaltungsgericht Mainz entschieden. » mehr

Beitritt zu Stiftung:
Audi ist der Prout-At-Work-Stiftung beigetreten, die sich für die Chancengleichheit jeglicher sexueller Orientierung oder geschlechtlichen Identität am Arbeitsplatz engagiert. » mehr

Renault-Nissan-Chef:
Carlos Ghosn, der Chef der Allianz aus Renault, Nissan und Mitsubishi, bleibt für zehn weitere Tage in Haft. Ihm wird vorgeworfen, sein Gehalt in offiziellen Berichten an die Börse falsch dargestellt zu haben. » mehr

SAP beseitigt ungerechte Bezahlung:
Weil bei SAP kein Tarifvertrag gilt, gibt es bei dem Softwarekonzern vereinzelt Ungerechtigkeiten bei der Bezahlung der Mitarbeiter - noch. Bis Jahresende will SAP dies beseitigt haben. » mehr

Zukunft der Auto-Allianz:
Wie geht es weiter mit der Allianz zwischen Renault, Nissan und Mitsubishi? Ihr Chef Carlos Ghosn wollte die Autobauer offenbar fusionieren, nach seiner Festnahme aber stellt Mitsubishi sogar den Fortbestand der Allianz infrage. » mehr

Von Farbcode bis Currywurst-Rezept:
Wenn es knifflig wird, muss das M@us-Team ran: Fragen von Volkswagen-Kunden, die Händler oder Importeure nicht direkt beantworten können, landen bei den zehn VW-Experten in Wolfsburg. Sie recherchieren dann im Unternehmen, um dem Kunden die gewünschte Auskunft zu geben. » mehr

Johan Willems geht in Ruhestand:
Nach 36 Jahren in der Autoindustrie verabschiedet sich Johan Willems in den Ruhestand. Ab Januar 2019 tritt Harald Hamprecht die Nachfolge von Kommunikationschef Willems bei Opel an. » mehr


Artikel 1-20 von 62981 Stück