Themenspezial:
Bosch
Artikel 1-20 von 366 Stück
Geplanter Stellenabbau am Standort Schwäbisch Gmünd:
Bosch will bis Ende 2022 rund 1000 Arbeitsplätze am Standort Schwäbisch Gmünd abbauen. Nun hat sich der Zulieferer mit Arbeitnehmervertretern auf erste Eckpunkte geeinigt. » mehr

Standorte Feuerbach und Schwieberdingen:
1600 Stellen sollten an den Bosch-Standorten Feuerbach und Schwieberdingen wegfallen. Eine Bertriebsvereinbarung mit einer verkürzten Arbeitszeit sorgt nun dafür, dass 500 Jobs erhalten bleiben. » mehr

Bosch-Chef:
Die geplanten CO2-Grenzwerte der EU sind nach Ansicht von Bosch-Chef Volkmar Denner zu ambitioniert. Die Umsetzung der Vorgaben würde Arbeitsplätze in der Autobranche kosten, warnte er. » mehr

Automatisierter Mitfahrservice:
In der amerikanischen Stadt San José gibt es nun einen automatisierten Mitfahrservice, den Bosch und Mercedes gemeinsam anbieten. » mehr

Automotive Electronics:
Bosch wird in seinem Geschäftsbereich Automotive Electronics weitere 600 Stellen abbauen. Die IG Metall wirft dem Zulieferer Wortbuch vor. » mehr

Anbieter gehört zu Bosch:
Der zur Bosch-Gruppe gehörende Mietroller-Anbieter Coup stellt wegen hoher Kosten seinen Betrieb ein. » mehr

Bosch-Manager Stefan Hartung:
Stefan Hartung, Chef der Mobilitätssparte von Bosch, sieht schwierige Zeiten auf den Konzern zukommen. Zugleich ist er optimistisch, dass Bosch die Herausforderungen meistern wird. » mehr

Fabrik der Zukunft:
Bosch nähert sich dem Aufbau privater 5G-Netze für Industrieunternehmen. Zunächst testet der Konzern den Einsatz der Technologie in Stuttgart-Feuerbach und Renningen. » mehr

Betriebsratschef schlägt Alarm:
Die IG Metall im Südwesten ruft die Beschäftigten zu Protesten auf. In immer mehr Unternehmen fallen Stellen weg. Besonders betroffen ist Bosch, wo der Betriebsratschef eine "soziale Spaltung" befürchtet. Aber auch bei Audi und Daimler brodelt es. » mehr

Brand im Werk Bamberg:
Gerade erst wurde die Beschäftigung im Werk von Bosch in Bamberg gesichert, jetzt hat es dort gebrannt. Verletzt wurde niemand, aber der Schaden beträgt mehrere Millionen Euro. » mehr

Beschäftigte verzichten auf Geld:
Bosch hat eine Lösung für sein Werk in Bamberg gefunden. Die Mitarbeiter arbeiten künftig weniger und verzichten auf einen Teil ihres Gehalts, dafür verzichtet der Zulieferer auf Kündigungen und verspricht Investitionen. » mehr

HipHop-Video "Like a Bosch" befördert Kulturwandel:
Der Bosch-Konzern galt viele Jahre als der Inbegriff deutscher Ingenieurskunst, aber auch als Hort von Biederkeit und Langeweile. Das hat sich geändert, seit die Kampagne "Like a Bosch" mit dem rappenden Alltagshelden Shawn auf den sozialen Kanälen für Furore sorgt. » mehr

Weitere 240 Stellen in Bremen fallen:
Der Bosch-Konzern ist in erheblichem Maße von der Autoindustrie abhängig. Weil es der Branche nicht gut geht, hat auch Bosch zu kämpfen - und baut an mehreren Standorten Stellen ab. » mehr

Jobabbau bei Lenksystemen:
Bosch will den Stellenabbau in der Lenksystem-Sparte möglichst sozialverträglich gestalten. Dazu soll es Gespräche mit den Arbeitnehmern geben. » mehr

Bereich Lenksysteme:
Die Nachfrage nach Dieselfahrzeugen sinkt, die Branche steuert Richtung E-Autos um. Für viele Zulieferer hat das negative Folgen. Auch für große Traditionsunternehmen. » mehr

Sinkende Nachfrage nach Verbrennern:
Bosch plant in den kommenden zwei Jahren den Abbau von 1600 Jobs in Baden-Württemberg. Betroffen sind die Standorte Feuerbach und Schwieberdingen. » mehr

EXKLUSIV – Interview mit Bosch-Chef Denner:
Die Autoindustrie wird bis 2025 nicht mehr wachsen, ist Bosch-Chef Volkmar Denner überzeugt. Er sieht seinen Konzern dennoch gerüstet für die Transformation. Wegfallende Dieselstellen will er zumindest teilweise durch die Brennstoffzelle ersetzen, wie er im Interview mit der » mehr

Baustein für Klimaschutz im Verkehr:
Können synthetische Kraftstoffe dazu beitragen, den CO2-Ausstoß im Verkehr rasch zu senken? Der Bosch-Konzern sieht gute Gründe dafür und setzt sich für die Technologie ein. Doch was einfach klingt, ist in der Realität noch recht kompliziert. » mehr

Bosch-Chef zur Mobilität der Zukunft:
Bosch-Chef Volkmar Denner geht davon aus, dass in Zukunft verschiedene Antriebsarten nebeneinander existieren werden. Sein eigenes Unternehmen sieht er gut aufgestellt. » mehr

Zellhersteller:
Bosch kooperiert mit dem chinesischen Batteriehersteller CATL. Die Akkus sollen in den Mild-Hybrid-Systemen von Bosch zum Einsatz kommen. » mehr


Artikel 1-20 von 366 Stück