Themenspezial:
Karriere in der Autobranche
Wegen Ghosn-Rücktritt:
Im April will Nissan eine außerordentliche Aktionärsversammlung abhalten. Dabei soll es um den zurückgetretenen Renault-Chef Carlos Ghosn und seinen Nachfolger gehen. ... mehr

Aufgaben der Reihe nach abarbeiten:
Ein Postfach voller E-Mails, ein Stapel von Aufgaben, zu denen ständig neue hinzukommen. Wer glaubt, einiges davon parallel erledigen zu können, macht sich nur unnötigen Stress – und arbeitet nicht effizient. Es gilt, die Aufgaben zu priorisieren und der Reihe nach abzuarbeiten. ... mehr

Strukturwandel durch Elektromobilität:
Bei einem Besuch im VW-Werk Zwickau haben sich SPD-Chefin Andrea Nahles, Arbeitsminister Hubertus Heil, Personalvorstand Gunnar Kilian und Betriebsratschef Bernd Osterloh über die Transformation informiert, die der Belegschaft durch den Umstieg auf die Elektromobilität ... mehr

Wenn der Arbeitgeber Auto oder Fahrrad stellt:
Wer einen Firmenwagen oder ein Dienstfahrrad auch privat fährt, muss diesen Nutzungsvorteil versteuern. Seit Jahresbeginn gelten neue Regeln – für einige Arbeitnehmer führen sie zu einer Steuererleichterung. ... mehr

Selbstmotivation:
Die Feiertage sind vorbei und der Alltag hat uns wieder. Doch motiviert ins neue Jahr zu starten und seine Aufgaben voller Elan anzupacken, fällt nach der Phase der Entspannung manchmal schwer. Christian Umbs, Managing Director beim Personaldienstleister Robert Half, erläutert ... mehr

Die Top-10-Fehler:
Fachkräfte werden händeringend gesucht, die eigenen Fähigkeiten passen zu den Stellenausschreibungen – und trotzdem kommt man nicht über ein gelegentliches Vorstellungsgespräch hinaus. Dann kann die Ursache der Erfolglosigkeit in den Bewerbungsunterlagen oder dem eigenen ... mehr

Freie Mitarbeiter:
Besonders IT-Fachleute bieten ihre Arbeit häufig als Freiberufler an. Und Arbeitsmarktexperten gehen davon aus, dass auch in anderen Feldern zunehmend freie Mitarbeiter in einzelne Projekte eingebunden werden. Worauf müssen Arbeitgeber achten, um keinen Ärger mit ... mehr

Wechsel von Mercedes:
Jens Thiemer übernimmt zum Januar 2019 die Markensteuerung für BMW. Zuvor war er fünf Jahre lang Marketingchef beim Konkurrenten Mercedes. ... mehr

In China und Marokko:
Magna baut seine internationalen Engineering-Kapazitäten mit einem neuen Engineering-Center in China sowie einem Joint Venture mit Altran in Marokko aus. ... mehr

Azubi-Werbekampagne:
Mit ihrer Nachwuchs-Kampagne hat die Initiative "AutoBerufe – Mach Deinen Weg!" einen Preis für das beste Azubi-Marketing gewonnen. ... mehr

Choleriker und andere schwierige Vorgesetzte:
Cholerisch, unzuverlässig oder hinterhältig – ein schwieriger Chef kann einem den Spaß an der Arbeit ordentlich vermiesen. Doch bewährte Strategien für den Umgang mit schwierigen Vorgesetzten können die Situation entspannen. Christian Umbs, Managing Director beim ... mehr

Bewertungsportale:
Unternehmen, die neue Mitarbeiter suchen, können auf Internetplattformen zur Arbeitgeberbewertung ihre Attraktivität steigern, wenn sie sich dort gut präsentieren. Ungeschicktes Auftreten schreckt aber Bewerber ab. Die wichtigsten Leitlinien dazu. ... mehr

Beispiel Autoindustrie:
Der SPD-Politiker Hubertus Heil will aus technologischem Wandel sozialen Fortschritt ableiten. Das Qualifizierungschancen-Gesetz soll verhindern, dass der Wert gut ausgebildeter Arbeiterinnen und Arbeiter durch den technologischen Wandel herabgesetzt wird. ... mehr

Ab Januar 2019:
Ab 2019 bietet der Fiskus deutliche Anreize zum Umstieg auf einen Elektro-Firmenwagen. Die Steuern für die private Nutzung werden gegenüber Fahrzeugen mit Verbrennungsmotor halbiert. Jobticket und Elektro-Dienstfahrrad werden komplett steuerfrei. Was ist dabei im Detail zu ... mehr

Schwerpunkt Digitalisierung:
Bosch investiert im kommenden Jahr erneut 250 Millionen Euro in die Fortbildung seiner Beschäftigten. Den Schwerpunkt bilden die Themen Digitalisierung und Industrie 4.0. ... mehr

A1-Bescheinigung nicht vergessen:
Klingt harmlos, birgt aber eine Menge Potenzial für Ärger: A1-Bescheinigung. Die EU-Regelung verpflichtet jeden, der auf eine – auch ganz kurze – Dienstreise ins europäische Ausland geht, dieses Papier mit sich zu führen, als Beweis, dass er in seiner Heimat sozialversichert ist. ... mehr

Unnötige Treffen vermeiden:
Meetings werden oft als unnütze Zeitfresser empfunden. Doch richtig eingesetzt sind sie ein gutes Kommunikationsinstrument. Mit den richtigen Ansätzen können Führungskräfte ihre Mitarbeiter wieder für Meetings begeistern. ... mehr

Weniger Lohn, mehr Freizeit:
Weniger arbeiten muss man sich erst mal leisten können. In der Hochlohnbranche Metall scheint das bei vielen Beschäftigten der Fall zu sein. Vor die Wahl gestellt, entscheiden sich viele für mehr freie Zeit statt für mehr Geld. Vor allem eine Gruppe sticht heraus. ... mehr

Künstliche Intelligenz:
Continental will seine Abteilung für Künstliche Intelligenz vergrößern. Dort soll nicht nur das Autonome Fahren vorangetrieben werden. ... mehr

Mitarbeiter zwischen den Mühlsteinen:
Die Autoindustrie steht seit Jahren in dem Spannungsfeld, einerseits effizient hohe Qualität durch Standardisierung zu liefern und anderseits der dynamischeren und komplexeren Arbeitswelt durch offene oder selbstorganisierte Arbeitsformen zu entsprechen. Das geht nicht überall ... mehr

Mit Feintuning zum Wunschkandidaten:
„Stellenanzeigen lügen“, das sehen zumindest potentielle Bewerber so. In einer bundesweiten Studie gaben zwei Drittel an, dass sie das Gefühl haben, in den Inseraten begelogen zu werden. Angela Kosa unterstützt seit 20 Jahren Unternehmen, Stellenanzeigen wertschätzend zu ... mehr

Mehr Flexibilität für mehr Kreativität und Effizienz:
"Hierarchie, Anarchie, Holokratie" ist ein Bonmot, das gerne benutzt wird, um die Sinnlosigkeit agiler Organisationsstrukturen zu verdeutlichen. Dennoch sind immer mehr Unternehmen gewillt, sich von patriarchalischen Führungsformen zu verabschieden, allen voran Daimler und Bosch. ... mehr

Lieber gleich mehr bieten:
Besonders bei begehrten Qualifikationen zahlen Unternehmen bei Neueinstellungen am Schluss mehr als geplant. Wenn sie das Unausweichliche akzeptieren und schon von Beginn an mehr anbieten, dürften ihre Chancen auf mehr Kandidaten steigen. ... mehr

Störungen am Arbeitsplatz:
Kommunikation und kreativer Austausch der Mitarbeiter gelten zunehmend als Wundermittel für Unternehmenserfolg. Das führt oft zu Großraumbüros – mit den entsprechenden Störungen. Wie schafft man es, trotzdem konzentriert zu arbeiteten? ... mehr

Freizeitausgleich oder Geld:
Viele Automobilzulieferer kämpfen mit deutlichem Fachkräftemangel, sodass sie Aufträge kaum erledigt bekommen. Da sind natürlich Überstunden immer wieder ein Thema. Wer muss wann Überstunden machen – und wie wird diese Mehrarbeit ausgeglichen oder bezahlt? ... mehr

Die richtigen Kandidaten finden:
Wie sie mit möglichst wenig Aufwand möglichst gute Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter finden können, ist vor allem für Automobilzulieferer ein dauernd aktuelle Frage. Einige Unternehmen erzielen mit Programmen, bei denen die eigenen Mitarbeiter auf passende Kandidaten hinweisen ... mehr

Sechs Tipps gegen die Aufschieberitis:
Prokrastination – der Begriff ist eher wenig bekannt. Aber unter dem Phänomen, das er beschreibt, haben vermutlich die meisten Menschen schon einmal gelitten: Aufschieberitis, wie man etwas flapsig gerne sagt. Was kann man dagegen tun? ... mehr

Lebenslauf als Türöffner:
Der Lebenslauf entwickelt sich immer mehr zum zentralen Dokument einer Bewerbung. Was sollte man dort erwähnen und was nicht, um die besten Chancen zu haben? ... mehr

Landesarbeitsgericht:
Dem Unternehmen geht es schlechter – und plötzlich wird dem Mitarbeiter der Audi Q5 als Dienstwagen, den er auch privat nutzen durfte, entzogen. Eine Klausel im Arbeitsvertrag erlaubte das zwar, wenn „wirtschaftliche Gründe“ vorlägen. Aber dieser Passus sei viel zu allgemein und ... mehr

So klappt die Heimarbeit:
Immer mehr Angestellte können sich zumindest Teile ihrer Arbeit frei einteilen – und wenn sie möchten, auch im Home Office arbeiten. Damit sie und der Arbeitgeber davon profitieren, müssen aber einige Regeln befolgt werden. ... mehr

Die Partnerschaft nicht vergessen:
Die Anforderungen im Job nehmen stetig zu. Besonders, wer Karriere machen will muss viel in die Arbeit investieren – sollte aber darauf achten, damit nicht seine Partnerschaft zu zerstören. ... mehr

Strategien gegen Stress:
Elon Musk klagt über Schlafstörungen und zu viel Stress. Damit gibt der Tesla-Chef kein gutes Vorbild ab, scheint er doch fortwährend die eigenen Grenzen zu überschreiten. Dabei dürfte vielen in der Automobilindustrie ebenfalls oft die Arbeit über den Kopf wachsen. Der Umbruch ... mehr

Antworten auf die wichtigsten Fragen:
Die Sprache ist kompliziert, die Qualifikation aus dem Ausland wird oft nicht anerkannt – für ausländische Fachkräfte kann es viele Gründe geben, nicht nach Deutschland zu kommen. Das soll sich nun ändern. ... mehr

Mitarbeiterbindung:
Gerade für weniger bekannte Unternehmen der Automobilbranche ist es schwierig, die gesuchten Fachkräfte zu bekommen. Umso wichtiger wird es, die guten Mitarbeiter zu halten. Damit bei Ihren Mitarbeitern erst gar keine Kündigungsgedanken aufkommen, sollten Sie vor allem fünf ... mehr

Freundlichkeit nicht übertreiben:
Im Job nette Kollegen um sich zu haben, wünscht sich jeder. Doch für diese freundlichen Menschen kann das auch Nachteile haben. Allzu nett zu sein, kann die Karriere bremsen. Es gilt, die richtige Balance zu finden. ... mehr

"Gleitzone" wird erweitert:
Durch eine vom Bundesarbeitsminister geplante Gesetzesänderung können viele Teilzeitbeschäftigte sich auf mehr Einkommen ohne Mehrarbeit freuen. Auch für Arbeitgeber ergeben sich Vorteile. ... mehr

Steigende Arbeitsbelastung:
Die Arbeitsverdichtung steigt auch bei Automobilzulieferern und -herstellern, viele Mitarbeiter fühlen sich in der Pflicht, ständig erreichbar zu sein, daneben möchte man auch noch ein Familienleben – das kann (zu viel) Stress bedeuten. Was tun? ... mehr

Schwieriges Thema Sonderurlaub:
Plötzlich werden Tochter oder Sohn krank und entweder Vater oder Mutter müssen bei dem Kind bleiben – was tun: normalen Urlaub nehmen, unbezahlten Urlaub, oder gibt es dafür bezahlten Sonderurlaub? ... mehr

Jetzt abonnieren:
Der neue Newsletter "Personalwechsel" fasst einmal monatlich die wichtigsten Personalien aus der Autobranche zusammen. ... mehr

Gefahr durch unbesetzte Stellen:
Der Entwicklungsingenieur ist zur Konkurrenz oder zum Kunden, dem Automobilhersteller gewechselt. Die richtige Person für die freigewordene Stelle zu finden, kann dauern. Dann bleibt oft Arbeit liegen. Chefs, die diese Aufgaben einfach den übriggebliebenen Kolleginnen und ... mehr

Zügig die Arbeitsverträge anpassen:
Mit der anstehenden Steigerung des Mindestlohns ab Januar müssen Arbeitgeber oft auch die Arbeitszeiten im Blick behalten: Mini-Jobber dürfen nicht mehr so lange arbeiten. ... mehr

Steuerfreie Arbeitgeberleistungen:
Für Chefs, die ihren Mitarbeitern weitgehend steuerfrei etwas Gutes tun wollen, kann die Urlaubszeit eine passende Gelegenheit sein. Aber auch verschiedene andere steuerfreie Arbeitgeberleistungen sind möglich. ... mehr

Karriereführer:
Nach wie vor bietet die Autobranche zahlreiche attraktive Arbeitsplätze. Wer dort einsteigen oder wechseln möchte, sollte sich den Karriereführer der Automobilwoche ansehen. ... mehr

Gleichstellung und Fachkräftemangel:
Auch unter den Automobilherstellern und -zulieferern sowie im Autohandel wollen die meisten Unternehmen die Karrieren von Frauen fördern. Dazu zwingt sie schon der verbreitete Fachkräftemangel. Doch was können die Unternehmen konkret tun? ... mehr

Büro-Tipps für heiße Tage:
Mit den ersten heißen Tagen hat der Frühling schon einen Vorgeschmack auf den Sommer vermittelt. Wie Sie den Bürotag auch bei Dauerhitze gut überstehen, erfahren Sie hier. ... mehr

Mit Störungen richtig umgehen:
Kaum hat man sich in die Arbeit an seinem Projekt vertieft, kommt garantiert ein Anruf, das Smartphone gibt Alarm, weil eine Nachricht eingetroffen ist oder ein Kollege platzt mit einer dringenden Frage herein. Das sorgt für viel Stress aber wenig Effizienz. Wie kann man trotz ... mehr

Zehn Tipps fürs Onboarding:
Um Fachkräfte zu bekommen, müssen sich vor allem weniger bekannte Zulieferer sehr anstrengen. Ist die herbeigesehnte Mitarbeiterin oder der Mitarbeiter an Bord, muss der Arbeitgeber sich ein weiteres Mal ins Zeug legen: Denn wie neue Kollegen aufgenommen und eingearbeitet werden, ... mehr

Lebenslauf muss stets bereitliegen:
Die klassische Bewerbungsmappe, per Post verschickt, gilt als Auslaufmodell. Online-Bewerbungen – auch von mobilen Endgeräten aus – werden zum Standard. Damit verschiebt auch die Bedeutung beispielsweise zwischen Anschreiben und Lebenslauf. Welche Regeln sollten dabei beachtet ... mehr

Interview mit Rechtsanwalt Köster:
Auch in der Automobilbranche fiebern die fußballbegeisterten Mitarbeiter schon der Weltmeisterschaft entgegen. Doch manche Spiele finden während der Arbeitszeit statt – wie können Unternehmen den absehbaren Konflikt zu aller Zufriedenheit lösen? ... mehr

So machen Frauen Karriere:
Gerade in stark technisch ausgerichteten Branchen wie der Automobilindustrie sind Frauen in Führungsjobs unterrepräsentiert. Doch Frauen, die nach oben wollen, können einiges tun, um ihre Karrierechancen zu verbessern. ... mehr

Das richtige Outfit:
Die erste Hürde auf dem Weg zum neuen Job ist geschafft, die Einladung zum Vorstellungsgespräch ist da – aber wie sollte man sich dafür am besten kleiden? ... mehr

Haftung im Job:
Wo Menschen arbeiten, geschehen Fehler – und dabei entstehen manchmal Schäden. Wer muss dafür haften? ... mehr

So gehen Sie mit schwierigen Kollegen um:
Perfekte Kollegen gibt es im Job nicht, fast jeder hat seine mehr oder weniger erfreulichen Eigenheiten. Wie geht man um mit schwierigen Kollegen? ... mehr

Auftritt vor der Kamera:
Im Bewerbungsverfahren nutzen Unternehmen zunehmend die Möglichkeiten der Vernetzung - was ist beim sogenannten zeitversetzten Webinterview zu beachten? ... mehr

Schnell und papierlos:
Ob die Unternehmen der Automobilbranche die dringend gesuchten Fachkräfte bekommen, hängt immer stärker auch von der Personalabteilung ab – denn in einem Bewerbermarkt können es sich die Kandidaten leisten, sich nur dort zu bewerben, wo das Bewerbungsverfahren ihren ... mehr

Die acht wichtigsten Methoden:
Klassische Unternehmensstrukturen sind für viele neue Herausforderungen zu träge und unflexibel. Wie verpasst man seinem Unternehmen agile Strukturen? ... mehr

Die wichtigsten Tipps:
Mit Ihrem Job beim Automobilhersteller oder -zulieferer sind Sie eigentlich ganz zufrieden, möchten nach vielen Jahren aber doch ganz gerne etwas Neues machen und sich auf dem Arbeitsmarkt umschauen. Dabei kann ein Zwischenzeugnis hilfreich sein. ... mehr

Work-Life-Balance:
Wer in der Freizeit berufliche Aufgaben abarbeitet, kann sich nicht erholen – dachte man bis jetzt. In welchen Fällen Sie mit Wochenendarbeit Ihrer Work-Life-Balance etwas Gutes tun, fanden nun Psychologen heraus. ... mehr

Kommentar zum Abschluss der Tarifrunde bei VW:
In der Auseinandersetzung über den neuen Haustarifvertrag bei Volkswagen lagen das Unternehmen und die IG Metall lange recht weit auseinander. Schon machte das alarmierende Wort "Streik" die Runde. Doch nun haben sich beide Seiten auf eine um gut vier Prozent höhere ... mehr

Digitalisierung:
Die benötigten IT-Spezialisten zu bekommen, wird für Automobilhersteller und -zulieferer nicht einfacher: Insgesamt sind einer Studie zufolge in Deutschland 55.000 Stellen für IT-Spezialisten unbesetzt. ... mehr

Firmencheck für Bewerber:
Auch bei der Jobsuche sollte man nicht die Katze im Sack kaufen – sonst könnte aus dem mutmaßlichen Traumjob schnell ein Horrortrip werden. Daher sollten auch Bewerber einen möglichen Arbeitgeber vorab so gut wie möglich durchleuchten. Die Möglichkeiten dazu sind heute besser ... mehr

Oliver-Wyman-Studie:
Digitalisierung und Vernetzung sind in aller Munde - Dax-CEOs sind in sozialen Netzwerken jedoch kaum zu finden. Der Chef eines Autokonzerns bildet eine rühmliche Ausnahme. ... mehr

Medienbericht:
Daimler-Chef Dieter Zetsche hat offenbar die Gehaltsgrenze des Konzerns erreicht. Gäbe es den Deckel nicht, würde sein Gesamtgehalt für das Geschäftsjahr 2017 einem Bericht zufolge deutlich im zweistelligen Millionen-Bereich liegen. ... mehr

Die Regeln für die Karnevalstage:
Prinzipiell gelten an Karneval die gleichen Regeln am Arbeitsplatz wie immer. Natürlich kann der Chef Ausnahmen zulassen. Worauf Arbeitnehmer achten sollten. ... mehr

Personal für E-Mobilität:
Hagen Schönfeld, Leiter der Business Unit Manufacturing & Engineering der Hager Unternehmensberatung, über die besten Kandidaten im Bereich der E-Mobilität bei der Besetzung von Fach- und Führungskräften. Ein Gastbeitrag. ... mehr

Kfz-Gewerbe:
Im vergangenen Jahr haben die deutschen Autowerkstätten und Servicebetriebe knapp 30.000 Auszubildende eingestellt. Ein Beruf dominierte dabei deutlich. ... mehr

Mitmachen und gewinnen:
Unsere Jobbörse nimmt am Wettbewerb von Jobbörsen-Kompass teil - und jede Stimme zählt! ... mehr

Die wichtigsten Regeln:
Belangloses kann auch im Job wichtig sein – wer die kleine Plauderei am Rande oder beim ersten Kontakt gut beherrscht, hatte bessere Karriere-Karten, als jemand, der dauernd in Fettnäpfchen stolpert oder nur schweigt. ... mehr

Strategien gegen Stress:
Der Arbeitsdruck wird auch bei Automobilherstellern und -zulieferern nicht geringer. Der Umbruch der Branche bringt nicht nur spannende Herausforderungen, sondern auch Belastungen für Mitarbeiter. Umso wichtiger wird es, etwas für das eigene Wohlbefinden im Job zu tun. ... mehr

Bock auf den Job:
Frust am Arbeitsplatz kennt wahrscheinlich jeder. Aber es gibt Techniken, mit denen aus gelegentlichem Ärger nicht gleich Unlust am Job werden muss. ... mehr

Einsparung für die Firma entscheidet:
Auch für Mitarbeiter von Automobilzulieferern und -herstellern sind manche Dienstreisen effizienter per Bahn als mit dem Pkw zu erledigen. Oft lohnt es sich, in eine Bahncard zu investieren, die der Mitarbeiter auch privat nutzen kann. Dabei müssen einige steuerliche Spielregeln ... mehr

Regeln fürs Onboarding:
Die Verträge sind gemacht, der Wunsch-Job beim bekannten Automobilhersteller oder -zulieferer sicher, der erste Arbeitstag steht an – auch darauf sollte man sich richtig vorbereiten und einige Regeln beachten. ... mehr

Kommentar - Ulbrich wird VW-Vorstand für E-Mobilität:
VWs Markenchef hat ehrgeizige Ziele mit reinen Stromern und Hybriden. Daher lässt Herbert Diess bald einen neuen Vorstandsbereich namens E-Mobilität die Arbeit aufnehmen. Noch mehr Fäden als bisher schon laufen dann bei Thomas Ulbrich zusammen. Spult der sie sauber ab, könnte ... mehr

Vorbereitungen auf das digitale Autohaus:
Der Autohersteller Volkswagen reagiert mit einem neuen Qualifizierungskonzept für alle Mitarbeiter im Service auf aktuelle Entwicklungen im Markt. Zu diesen zählt etwa der Trend zum digitalen Autohaus, in dem sich vor allem Berufsanfänger und jüngere Mitarbeiter perspektivisch ... mehr

Fundiert verhandeln, nicht feilschen:
Gedacht sind Mitarbeitergespräche als Führungs- und Förderungsinstrument, vom dem Chef wie Mitarbeiter profitieren sollen. Doch um die Chancen daraus für die eigene Karriere nutzen zu können gilt es, richtig vorbereitet zu sein. ... mehr

Metall-Tarifkonflikt:
Im Metall-Tarifkonflikt stellen sich Gewerkschafter und Arbeitgeber schon jetzt auf Streiks ein. Am 31. Dezember läuft die Friedenspflicht aus, ab dem 8. Januar geht die IG Metall in allen Regionen in Warnstreiks. ... mehr

Bewerbungsstrategie:
Gehört ein Anschreiben eigentlich noch zu einer vollständigen Bewerbung? Da gehen die Meinungen der Personaler auseinander. Doch klar ist, dass ein schlechtes Anschreiben keinen guten Eindruck macht. Welche Informationen gehören dort hinein? ... mehr

Kommentar zur neuen Rahmenvereinbarung:
Nachhaltig profitabel wollen Opel und Vauxhall eines möglichst nicht allzu fernen Tages sein. Die aktuelle Performance der beiden Marken genügt den Anforderungen von morgen nicht. Enormes Tempo ist beim Gegensteuern gefragt. Und allein mit Kostensenkung wäre es keineswegs getan. ... mehr

Audi-Untersuchung:
Sie haben kaum Interesse an einer klassischen Führungslaufbahn, dafür umso mehr an flexiblen Arbeitszeiten: In einer großangelegten Studie zu Generation Z und Generation Y hat Audi unter anderem untersucht, was sich junge IT-Experten von ihrem Arbeitgeber wünschen. ... mehr

Renault stiftet Lehrstuhl:
An der Wirtschaftshochschule ESCP Europe in Berlin sind die ersten Teilnehmer in den MBA-Studiengang für interkulturelles Management gestartet. Den Lehrstuhl stiftete Renault. ... mehr

Training für den digitalen Wandel:
Daimler-Trainees können im Rahmen ihrer Ausbildung schon seit etwa zwei Jahren die Seiten wechseln und auch bei Automobilzulieferern hospitieren. Um Mitarbeiter fit zu machen für die schnellen Veränderungen, die die Digitalisierung erfordert, dehnt Mercedes-Benz solchen ... mehr

VW-Haustarif-Verhandlungen:
Bei Volkswagen beginnen am 11. Dezember die Haustarif-Verhandlungen. Für Betriebsratschef Osterloh ist die Forderung von sechs Prozent mehr Lohn "absolut gerechtfertigt". ... mehr

Wandel der Autoindustrie durch E-Mobilität:
Die Elektromobilität wird die Arbeit in der Automobilindustrie verändern. Daimler-Personalchef Wilfried Porth rät zur Gelassenheit, was einen möglichen Wegfall von Arbeitsplätzen angeht. ... mehr

Daimler-Personalchef Porth zu Tarifverhandlungen:
Daimler-Personalvorstand Porth hat die Forderung der IG Metall nach einer Option auf Arbeitszeitverkürzung für eine begrenzte Zeit mit Teillohnausgleich kritisiert. Das sei auch juristisch nicht haltbar. ... mehr

Wichtige Tipps zur Rechtslage:
Die schnellen Veränderungen der Automobilbranche bieten zahlreiche interessante Herausforderungen – aber für viele Mitarbeiter auch sehr viel Arbeit. Da wünscht sich manch einer ein Sabbatjahr. Wer daran denkt, diesen Traum zu realisieren, muss einiges beachten. ... mehr

Umfrage zur E-Mobilität:
Die Elektromobilität könnte einer Umfrage zufolge fast die Hälfte aller Arbeitsplätze in der Automobilindustrie gefährden. Das wären rund 350.000 Jobs. ... mehr

Gutes Gehalt ist wichtiger als Führung:
Nach guten Fachkräften suchen viele Unternehmen der Automobilbranche händeringend – und überlegen, was sie ihnen bieten müssen, um sie für sich zu gewinnen. Doch für Facharbeiter muss ein anderes Jobpaket geschnürt werden als für Jung-Akademiker. Was ist Facharbeitern wichtig? ... mehr

Vorstellungsgespräch im Dunkeln:
Beim sogenannten Blind Recruiting sitzen sich Bewerber und Personaler in einer Blackbox in völliger Dunkelheit gegenüber. Die Anonymisierung hat mehrere Gründe. ... mehr

Steuerregelung erneut geändert:
Der Autohändler möchte einem Geschäftskunden zu Weihnachten eine Freude bereiten, oder der Geschäftsführer eines Zulieferers seinem Partner beim Automobilhersteller ein Weihnachtsgeschenk zukommen lassen – dabei gilt es unter anderem, steuerliche Regeln zu beachten. ... mehr

Wie Sie Job und Privates optimal vereinen:
Beim Werben um gute Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter locken auch Automobilhersteller und -zulieferer mit einer guten „Work-Life-Balance“. Für die Mitarbeiter bedeutet das oft ortsungebundenes Arbeiten. Dass sich beides widerspricht, merkt man erst auf den zweiten Blick – vier ... mehr

Ford-Werke Köln:
Meike Groh leitet seit dem 1. November das Disability Management der Ford-Werke in Köln. Sie ist Nachfolgerin von Sonja Grunau, die in die Geschäftsführung der Ford Aus- und Weiterbildung gewechselt ist. ... mehr

Werkstudenten:
Angesichts des Fachkräftemangels ist es auch für Automobilhersteller und -zulieferer interessant, Studierende zu beschäftigen. So lernen Unternehmen potenzielle Mitarbeiter kennen und können sich als Arbeitgeber profilieren. Dabei gilt es aber einiges rechtliche Regeln zu ... mehr

IG Metall zur Rente mit 63:
Die IG Metall protestiert gegen Überlegungen, die Rente mit 63 wieder abzuschaffen. Das sei ungerecht gegenüber den langjährigen Beitragszahlern. ... mehr

Wertschätzung und Fairness:
Der Automobilindustrie geht es gut, doch trotzdem lassen sich Kündigungen nicht immer vermeiden. Wie muss das optimale Kündigungsgespräch aussehen, damit beide Parteien sich auch nachher noch in die Augen sehen können? ... mehr

Freistellung von Betriebsräten:
Betriebsräte können sich freuen: Im Streit um die Freistellung eines zweiten Personalvertreters setzte sich der Betriebsrat eines rheinland-pfälzischen Automobilzulieferers vor dem Bundesarbeitsgericht durch. Denn: Auch die Leiharbeiter müssen mitgezählt werden, wenn es darum ... mehr

Automobilwoche-Karriereführer:
Die Automobilbranche befindet sich in einem massiven Wandel – bleibt aber die beliebteste Branche für Arbeitnehmer. Warum das so ist und welche Möglichkeiten Automobilindustrie, Handel und Werkstätten bieten, zeigt der neue Karriereführer der Automobilwoche. ... mehr

Diskriminierung und Rassismus:
Der Autobauer Tesla bestreitet, dass es bei ihm zu Diskriminierung und Rassismus gekommen ist. Beschwerden gibt es jedoch einige. Tesla erhebt seinerseits Vorwürfe. ... mehr

Wandel zu E-Mobilität:
Der Betriebsrat von Audi will die Jobgarantie bis zum Jahr 2025 verlängern. Vor allem die deutschen Werke Ingolstadt und Neckarsulm stehen im Fokus. ... mehr

Die wichtigsten Regeln:
Mitten in die Planung für die "schönste Zeit des Jahres" platzt die Nachricht: Urlaubssperre im Juli und August. Müssen die Mitarbeiter deswegen auf Urlaub in den beiden Sommermonaten verzichten? Unter welchen Bedingungen darf der Arbeitgeber Urlaubsanträge ablehnen? ... mehr

Im Porträt - Peter Christian Küspert:
Wer Vertrieb kann, dem gelingt auch Marketing – mag sich Opels Chefverkäufer gedacht haben, der nun beide Ressorts führt. Als Kampagnen-Kämpe hat Peter Christian Küspert schon gewirkt, damals, im Hause Hay und bei Daimler. „Die Zukunft ­gehört allen“, wirbt Opel. Wie lange noch? ... mehr

Artikel 1-20 von 63934 Stück
Wegen Absatzschwäche in Autobranche:
Der Lichtkonzern leidet weiter unter den globalen Handelskrisen: Die ersten Zahlen im neuen Geschäftsjahr sind schwach - die Jahresprognose steht unter Vorbehalt. Mit mehreren Maßnahmen will Osram nun gegensteuern. » mehr

+++ Renault-Nissan-Ticker +++:
Carlos Ghosn ist als Chef von Renault zurückgetreten. Er sitzt seit Oktober in Japan in Untersuchungshaft. Der neue Chef soll bereits in den Startlöchern stehen. Die aktuellen Entwicklungen im Überblick. » mehr

Feinstaub-Debatte:
Sind die Grenzwerte für Feinstaub und Stickoxid in Städten wissenschaftlich zu rechtfertigen? Mit ihrer Kritik haben mehr als 100 Lungen-Spezialisten die Debatte um Fahrverbote neu entfacht. Rückenwind bekommen sie von Verkehrsminister Scheuer. » mehr

Wegen Ghosn-Rücktritt:
Im April will Nissan eine außerordentliche Aktionärsversammlung abhalten. Dabei soll es um den zurückgetretenen Renault-Chef Carlos Ghosn und seinen Nachfolger gehen. » mehr

Rekordjahr für Handelsriesen:
Die größte deutsche Handelsgruppe AVAG hat kräftig zugelegt. Auch die Rendite war gut. Jetzt will sie aber erstmal langsamer wachsen. » mehr

Deutscher Anwaltverein:
Der Deutsche Anwaltverein sieht in Fahrverboten für Dieselfahrzeuge einen Eingriff in die grundgesetzlich garantierte persönliche und berufliche Freiheit. » mehr

Verstoß gegen Börsenauflagen:
Carlos Ghosn ist als Chef von Renault zurückgetreten. Er sitzt seit Oktober in Japan in Untersuchungshaft, weil er gegen Börsenauflagen verstoßen haben soll. » mehr

Absatzrückgang:
Opel will die Produktion in seinem Stammwerk Rüsselsheim offenbar deutlich reduzieren. Der Absatz ist im vergangenen Jahr erneut zurückgegangen. » mehr

Audi-Werk in Ungarn:
Im Audi-Werk im ungarischen Györ stehen seit dem frühen Donnerstagmorgen die Bänder still. Die Mitarbeiter fordern mehr Lohn. » mehr

Absatz um mehr als drei Prozent gestiegen:
Im Jahr 2018 sind in Europa abermals mehr Nutzfahrzeuge verkauft worden als im Vorjahr. Auch in Deutschland steht ein deutliches Plus. » mehr

Probleme in Europa und China:
Der amerikanische Autobauer Ford hat im vierten Quartal 2018 einen Verlust von 116 Millionen Dollar verbucht. Dafür waren nicht nur die Probleme in Europa und China verantwortlich. » mehr

"Nicht zielführend":
Die Diskussion um Tempolimits auf deutschen Autobahnen erregt seit Tagen die Gemüter. Ein Verkehrsexperte der Universität Duisburg-Essen spricht sich entschieden gegen eine solche Maßnahme aus. » mehr

3D-Sound ohne Kopfhörer & Co.:
Der Zulieferer Yanfeng Automotive Interiors ist eine Allianz mit dem israelischen Unternehmen Noveto eingegangen. Der Interieuranbieter Yanfeng will seinen Kunden künftig ein besonders Klangerlebnis bieten. » mehr

Autonomes Lufttaxi:
Boeing will unbedingt erster sein: Beim Wettkampf um die Entwicklung von Lufttaxis tritt der Konzern gegen Airbus, Hubschrauber-Spezialist Bell und deutsche Start-ups wie Volocopter und Lilium, sowie auch Uber oder Intel an. » mehr

Obwohl teurer als versprochen:
Sieht man einmal von der Preisfrage ab, kommt das Tesla Model 3 dem Ideal von einem elektrischen Alltagsauto schon ziemlich nahe. » mehr

VW und Ford als Kooperationspartner:
Ford und Volkswagen haben eine breite Kooperation verkündet. Die Nutzfahrzeug-Partnerschaft soll von 2023 an Milliarden sparen. » mehr

Strukturwandel durch Elektromobilität:
Bei einem Besuch im VW-Werk Zwickau haben sich SPD-Chefin Andrea Nahles, Arbeitsminister Hubertus Heil, Personalvorstand Gunnar Kilian und Betriebsratschef Bernd Osterloh über die Transformation informiert, die der Belegschaft durch den Umstieg auf die Elektromobilität » mehr

Geschäftsjahr 2018:
Gute Geschäfte in Europa und Asien haben beim Schweizer Zulieferer Autoneum zu einem Umsatzplus von 3,7 Prozent auf fast 2,3 Milliarden Schweizer Franken geführt. Doch das defizitäre Geschäft des Akustikspezialisten in Nordamerika sorgt für einen Rückgang bei der Ebit-Marge. » mehr

Diskussion um Luft-Schadstoffe:
Das Bundesumweltministerium sowie der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) stellen sich in der aufgebrandeten Diskussion um Schadstoffgrenzwerte gegen die Kritiker der aktuellen Grenzwerte. » mehr

Nach Kritik an Luftschadstoff-Studien:
Nach der von gut 100 Experten unterstützten Kritik an den Studien hinter den Grenzwerten für NOx und Feinstaub fordert der ZDK, die Regelungen auszusetzen, bis Klarheit herrscht. » mehr


Artikel 1-20 von 63934 Stück