Logo automobilwoche
Automotive News:
Themenspezial:
Karriere in der Autobranche
Mitarbeiterbindung:
Gerade für weniger bekannte Unternehmen der Automobilbranche ist es schwierig, die gesuchten Fachkräfte zu bekommen. Umso wichtiger wird es, die guten Mitarbeiter zu halten. Damit bei Ihren Mitarbeitern erst gar keine Kündigungsgedanken aufkommen, sollten Sie vor allem fünf ... mehr

Freundlichkeit nicht übertreiben:
Im Job nette Kollegen um sich zu haben, wünscht sich jeder. Doch für diese freundlichen Menschen kann das auch Nachteile haben. Allzu nett zu sein, kann die Karriere bremsen. Es gilt, die richtige Balance zu finden. ... mehr

"Gleitzone" wird erweitert:
Durch eine vom Bundesarbeitsminister geplante Gesetzesänderung können viele Teilzeitbeschäftigte sich auf mehr Einkommen ohne Mehrarbeit freuen. Auch für Arbeitgeber ergeben sich Vorteile. ... mehr

Steigende Arbeitsbelastung:
Die Arbeitsverdichtung steigt auch bei Automobilzulieferern und -herstellern, viele Mitarbeiter fühlen sich in der Pflicht, ständig erreichbar zu sein, daneben möchte man auch noch ein Familienleben – das kann (zu viel) Stress bedeuten. Was tun? ... mehr

Schwieriges Thema Sonderurlaub:
Plötzlich werden Tochter oder Sohn krank und entweder Vater oder Mutter müssen bei dem Kind bleiben – was tun: normalen Urlaub nehmen, unbezahlten Urlaub, oder gibt es dafür bezahlten Sonderurlaub? ... mehr

Jetzt abonnieren:
Der neue Newsletter "Personalwechsel" fasst einmal monatlich die wichtigsten Personalien aus der Autobranche zusammen. ... mehr

Gefahr durch unbesetzte Stellen:
Der Entwicklungsingenieur ist zur Konkurrenz oder zum Kunden, dem Automobilhersteller gewechselt. Die richtige Person für die freigewordene Stelle zu finden, kann dauern. Dann bleibt oft Arbeit liegen. Chefs, die diese Aufgaben einfach den übriggebliebenen Kolleginnen und ... mehr

Zügig die Arbeitsverträge anpassen:
Mit der anstehenden Steigerung des Mindestlohns ab Januar müssen Arbeitgeber oft auch die Arbeitszeiten im Blick behalten: Mini-Jobber dürfen nicht mehr so lange arbeiten. ... mehr

Steuerfreie Arbeitgeberleistungen:
Für Chefs, die ihren Mitarbeitern weitgehend steuerfrei etwas Gutes tun wollen, kann die Urlaubszeit eine passende Gelegenheit sein. Aber auch verschiedene andere steuerfreie Arbeitgeberleistungen sind möglich. ... mehr

Karriereführer:
Nach wie vor bietet die Autobranche zahlreiche attraktive Arbeitsplätze. Wer dort einsteigen oder wechseln möchte, sollte sich den Karriereführer der Automobilwoche ansehen. ... mehr

Gleichstellung und Fachkräftemangel:
Auch unter den Automobilherstellern und -zulieferern sowie im Autohandel wollen die meisten Unternehmen die Karrieren von Frauen fördern. Dazu zwingt sie schon der verbreitete Fachkräftemangel. Doch was können die Unternehmen konkret tun? ... mehr

Büro-Tipps für heiße Tage:
Mit den ersten heißen Tagen hat der Frühling schon einen Vorgeschmack auf den Sommer vermittelt. Wie Sie den Bürotag auch bei Dauerhitze gut überstehen, erfahren Sie hier. ... mehr

Mit Störungen richtig umgehen:
Kaum hat man sich in die Arbeit an seinem Projekt vertieft, kommt garantiert ein Anruf, das Smartphone gibt Alarm, weil eine Nachricht eingetroffen ist oder ein Kollege platzt mit einer dringenden Frage herein. Das sorgt für viel Stress aber wenig Effizienz. Wie kann man trotz ... mehr

Zehn Tipps fürs Onboarding:
Um Fachkräfte zu bekommen, müssen sich vor allem weniger bekannte Zulieferer sehr anstrengen. Ist die herbeigesehnte Mitarbeiterin oder der Mitarbeiter an Bord, muss der Arbeitgeber sich ein weiteres Mal ins Zeug legen: Denn wie neue Kollegen aufgenommen und eingearbeitet werden, ... mehr

Lebenslauf muss stets bereitliegen:
Die klassische Bewerbungsmappe, per Post verschickt, gilt als Auslaufmodell. Online-Bewerbungen – auch von mobilen Endgeräten aus – werden zum Standard. Damit verschiebt auch die Bedeutung beispielsweise zwischen Anschreiben und Lebenslauf. Welche Regeln sollten dabei beachtet ... mehr

Interview mit Rechtsanwalt Köster:
Auch in der Automobilbranche fiebern die fußballbegeisterten Mitarbeiter schon der Weltmeisterschaft entgegen. Doch manche Spiele finden während der Arbeitszeit statt – wie können Unternehmen den absehbaren Konflikt zu aller Zufriedenheit lösen? ... mehr

So machen Frauen Karriere:
Gerade in stark technisch ausgerichteten Branchen wie der Automobilindustrie sind Frauen in Führungsjobs unterrepräsentiert. Doch Frauen, die nach oben wollen, können einiges tun, um ihre Karrierechancen zu verbessern. ... mehr

Das richtige Outfit:
Die erste Hürde auf dem Weg zum neuen Job ist geschafft, die Einladung zum Vorstellungsgespräch ist da – aber wie sollte man sich dafür am besten kleiden? ... mehr

Haftung im Job:
Wo Menschen arbeiten, geschehen Fehler – und dabei entstehen manchmal Schäden. Wer muss dafür haften? ... mehr

So gehen Sie mit schwierigen Kollegen um:
Perfekte Kollegen gibt es im Job nicht, fast jeder hat seine mehr oder weniger erfreulichen Eigenheiten. Wie geht man um mit schwierigen Kollegen? ... mehr

Auftritt vor der Kamera:
Im Bewerbungsverfahren nutzen Unternehmen zunehmend die Möglichkeiten der Vernetzung - was ist beim sogenannten zeitversetzten Webinterview zu beachten? ... mehr

Schnell und papierlos:
Ob die Unternehmen der Automobilbranche die dringend gesuchten Fachkräfte bekommen, hängt immer stärker auch von der Personalabteilung ab – denn in einem Bewerbermarkt können es sich die Kandidaten leisten, sich nur dort zu bewerben, wo das Bewerbungsverfahren ihren ... mehr

Die acht wichtigsten Methoden:
Klassische Unternehmensstrukturen sind für viele neue Herausforderungen zu träge und unflexibel. Wie verpasst man seinem Unternehmen agile Strukturen? ... mehr

Die wichtigsten Tipps:
Mit Ihrem Job beim Automobilhersteller oder -zulieferer sind Sie eigentlich ganz zufrieden, möchten nach vielen Jahren aber doch ganz gerne etwas Neues machen und sich auf dem Arbeitsmarkt umschauen. Dabei kann ein Zwischenzeugnis hilfreich sein. ... mehr

Work-Life-Balance:
Wer in der Freizeit berufliche Aufgaben abarbeitet, kann sich nicht erholen – dachte man bis jetzt. In welchen Fällen Sie mit Wochenendarbeit Ihrer Work-Life-Balance etwas Gutes tun, fanden nun Psychologen heraus. ... mehr

Kommentar zum Abschluss der Tarifrunde bei VW:
In der Auseinandersetzung über den neuen Haustarifvertrag bei Volkswagen lagen das Unternehmen und die IG Metall lange recht weit auseinander. Schon machte das alarmierende Wort "Streik" die Runde. Doch nun haben sich beide Seiten auf eine um gut vier Prozent höhere ... mehr

Digitalisierung:
Die benötigten IT-Spezialisten zu bekommen, wird für Automobilhersteller und -zulieferer nicht einfacher: Insgesamt sind einer Studie zufolge in Deutschland 55.000 Stellen für IT-Spezialisten unbesetzt. ... mehr

Firmencheck für Bewerber:
Auch bei der Jobsuche sollte man nicht die Katze im Sack kaufen – sonst könnte aus dem mutmaßlichen Traumjob schnell ein Horrortrip werden. Daher sollten auch Bewerber einen möglichen Arbeitgeber vorab so gut wie möglich durchleuchten. Die Möglichkeiten dazu sind heute besser ... mehr

Oliver-Wyman-Studie:
Digitalisierung und Vernetzung sind in aller Munde - Dax-CEOs sind in sozialen Netzwerken jedoch kaum zu finden. Der Chef eines Autokonzerns bildet eine rühmliche Ausnahme. ... mehr

Medienbericht:
Daimler-Chef Dieter Zetsche hat offenbar die Gehaltsgrenze des Konzerns erreicht. Gäbe es den Deckel nicht, würde sein Gesamtgehalt für das Geschäftsjahr 2017 einem Bericht zufolge deutlich im zweistelligen Millionen-Bereich liegen. ... mehr

Die Regeln für die Karnevalstage:
Prinzipiell gelten an Karneval die gleichen Regeln am Arbeitsplatz wie immer. Natürlich kann der Chef Ausnahmen zulassen. Worauf Arbeitnehmer achten sollten. ... mehr

Personal für E-Mobilität:
Hagen Schönfeld, Leiter der Business Unit Manufacturing & Engineering der Hager Unternehmensberatung, über die besten Kandidaten im Bereich der E-Mobilität bei der Besetzung von Fach- und Führungskräften. Ein Gastbeitrag. ... mehr

Kfz-Gewerbe:
Im vergangenen Jahr haben die deutschen Autowerkstätten und Servicebetriebe knapp 30.000 Auszubildende eingestellt. Ein Beruf dominierte dabei deutlich. ... mehr

Mitmachen und gewinnen:
Unsere Jobbörse nimmt am Wettbewerb von Jobbörsen-Kompass teil - und jede Stimme zählt! ... mehr

Die wichtigsten Regeln:
Belangloses kann auch im Job wichtig sein – wer die kleine Plauderei am Rande oder beim ersten Kontakt gut beherrscht, hatte bessere Karriere-Karten, als jemand, der dauernd in Fettnäpfchen stolpert oder nur schweigt. ... mehr

Strategien gegen Stress:
Der Arbeitsdruck wird auch bei Automobilherstellern und -zulieferern nicht geringer. Der Umbruch der Branche bringt nicht nur spannende Herausforderungen, sondern auch Belastungen für Mitarbeiter. Umso wichtiger wird es, etwas für das eigene Wohlbefinden im Job zu tun. ... mehr

Bock auf den Job:
Frust am Arbeitsplatz kennt wahrscheinlich jeder. Aber es gibt Techniken, mit denen aus gelegentlichem Ärger nicht gleich Unlust am Job werden muss. ... mehr

Einsparung für die Firma entscheidet:
Auch für Mitarbeiter von Automobilzulieferern und -herstellern sind manche Dienstreisen effizienter per Bahn als mit dem Pkw zu erledigen. Oft lohnt es sich, in eine Bahncard zu investieren, die der Mitarbeiter auch privat nutzen kann. Dabei müssen einige steuerliche Spielregeln ... mehr

Regeln fürs Onboarding:
Die Verträge sind gemacht, der Wunsch-Job beim bekannten Automobilhersteller oder -zulieferer sicher, der erste Arbeitstag steht an – auch darauf sollte man sich richtig vorbereiten und einige Regeln beachten. ... mehr

Kommentar - Ulbrich wird VW-Vorstand für E-Mobilität:
VWs Markenchef hat ehrgeizige Ziele mit reinen Stromern und Hybriden. Daher lässt Herbert Diess bald einen neuen Vorstandsbereich namens E-Mobilität die Arbeit aufnehmen. Noch mehr Fäden als bisher schon laufen dann bei Thomas Ulbrich zusammen. Spult der sie sauber ab, könnte ... mehr

Vorbereitungen auf das digitale Autohaus:
Der Autohersteller Volkswagen reagiert mit einem neuen Qualifizierungskonzept für alle Mitarbeiter im Service auf aktuelle Entwicklungen im Markt. Zu diesen zählt etwa der Trend zum digitalen Autohaus, in dem sich vor allem Berufsanfänger und jüngere Mitarbeiter perspektivisch ... mehr

Fundiert verhandeln, nicht feilschen:
Gedacht sind Mitarbeitergespräche als Führungs- und Förderungsinstrument, vom dem Chef wie Mitarbeiter profitieren sollen. Doch um die Chancen daraus für die eigene Karriere nutzen zu können gilt es, richtig vorbereitet zu sein. ... mehr

Metall-Tarifkonflikt:
Im Metall-Tarifkonflikt stellen sich Gewerkschafter und Arbeitgeber schon jetzt auf Streiks ein. Am 31. Dezember läuft die Friedenspflicht aus, ab dem 8. Januar geht die IG Metall in allen Regionen in Warnstreiks. ... mehr

Bewerbungsstrategie:
Gehört ein Anschreiben eigentlich noch zu einer vollständigen Bewerbung? Da gehen die Meinungen der Personaler auseinander. Doch klar ist, dass ein schlechtes Anschreiben keinen guten Eindruck macht. Welche Informationen gehören dort hinein? ... mehr

Kommentar zur neuen Rahmenvereinbarung:
Nachhaltig profitabel wollen Opel und Vauxhall eines möglichst nicht allzu fernen Tages sein. Die aktuelle Performance der beiden Marken genügt den Anforderungen von morgen nicht. Enormes Tempo ist beim Gegensteuern gefragt. Und allein mit Kostensenkung wäre es keineswegs getan. ... mehr

Audi-Untersuchung:
Sie haben kaum Interesse an einer klassischen Führungslaufbahn, dafür umso mehr an flexiblen Arbeitszeiten: In einer großangelegten Studie zu Generation Z und Generation Y hat Audi unter anderem untersucht, was sich junge IT-Experten von ihrem Arbeitgeber wünschen. ... mehr

Renault stiftet Lehrstuhl:
An der Wirtschaftshochschule ESCP Europe in Berlin sind die ersten Teilnehmer in den MBA-Studiengang für interkulturelles Management gestartet. Den Lehrstuhl stiftete Renault. ... mehr

Training für den digitalen Wandel:
Daimler-Trainees können im Rahmen ihrer Ausbildung schon seit etwa zwei Jahren die Seiten wechseln und auch bei Automobilzulieferern hospitieren. Um Mitarbeiter fit zu machen für die schnellen Veränderungen, die die Digitalisierung erfordert, dehnt Mercedes-Benz solchen ... mehr

VW-Haustarif-Verhandlungen:
Bei Volkswagen beginnen am 11. Dezember die Haustarif-Verhandlungen. Für Betriebsratschef Osterloh ist die Forderung von sechs Prozent mehr Lohn "absolut gerechtfertigt". ... mehr

Wandel der Autoindustrie durch E-Mobilität:
Die Elektromobilität wird die Arbeit in der Automobilindustrie verändern. Daimler-Personalchef Wilfried Porth rät zur Gelassenheit, was einen möglichen Wegfall von Arbeitsplätzen angeht. ... mehr

Daimler-Personalchef Porth zu Tarifverhandlungen:
Daimler-Personalvorstand Porth hat die Forderung der IG Metall nach einer Option auf Arbeitszeitverkürzung für eine begrenzte Zeit mit Teillohnausgleich kritisiert. Das sei auch juristisch nicht haltbar. ... mehr

Wichtige Tipps zur Rechtslage:
Die schnellen Veränderungen der Automobilbranche bieten zahlreiche interessante Herausforderungen – aber für viele Mitarbeiter auch sehr viel Arbeit. Da wünscht sich manch einer ein Sabbatjahr. Wer daran denkt, diesen Traum zu realisieren, muss einiges beachten. ... mehr

Umfrage zur E-Mobilität:
Die Elektromobilität könnte einer Umfrage zufolge fast die Hälfte aller Arbeitsplätze in der Automobilindustrie gefährden. Das wären rund 350.000 Jobs. ... mehr

Gutes Gehalt ist wichtiger als Führung:
Nach guten Fachkräften suchen viele Unternehmen der Automobilbranche händeringend – und überlegen, was sie ihnen bieten müssen, um sie für sich zu gewinnen. Doch für Facharbeiter muss ein anderes Jobpaket geschnürt werden als für Jung-Akademiker. Was ist Facharbeitern wichtig? ... mehr

Vorstellungsgespräch im Dunkeln:
Beim sogenannten Blind Recruiting sitzen sich Bewerber und Personaler in einer Blackbox in völliger Dunkelheit gegenüber. Die Anonymisierung hat mehrere Gründe. ... mehr

Steuerregelung erneut geändert:
Der Autohändler möchte einem Geschäftskunden zu Weihnachten eine Freude bereiten, oder der Geschäftsführer eines Zulieferers seinem Partner beim Automobilhersteller ein Weihnachtsgeschenk zukommen lassen – dabei gilt es unter anderem, steuerliche Regeln zu beachten. ... mehr

Wie Sie Job und Privates optimal vereinen:
Beim Werben um gute Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter locken auch Automobilhersteller und -zulieferer mit einer guten „Work-Life-Balance“. Für die Mitarbeiter bedeutet das oft ortsungebundenes Arbeiten. Dass sich beides widerspricht, merkt man erst auf den zweiten Blick – vier ... mehr

Ford-Werke Köln:
Meike Groh leitet seit dem 1. November das Disability Management der Ford-Werke in Köln. Sie ist Nachfolgerin von Sonja Grunau, die in die Geschäftsführung der Ford Aus- und Weiterbildung gewechselt ist. ... mehr

Werkstudenten:
Angesichts des Fachkräftemangels ist es auch für Automobilhersteller und -zulieferer interessant, Studierende zu beschäftigen. So lernen Unternehmen potenzielle Mitarbeiter kennen und können sich als Arbeitgeber profilieren. Dabei gilt es aber einiges rechtliche Regeln zu ... mehr

IG Metall zur Rente mit 63:
Die IG Metall protestiert gegen Überlegungen, die Rente mit 63 wieder abzuschaffen. Das sei ungerecht gegenüber den langjährigen Beitragszahlern. ... mehr

Wertschätzung und Fairness:
Der Automobilindustrie geht es gut, doch trotzdem lassen sich Kündigungen nicht immer vermeiden. Wie muss das optimale Kündigungsgespräch aussehen, damit beide Parteien sich auch nachher noch in die Augen sehen können? ... mehr

Freistellung von Betriebsräten:
Betriebsräte können sich freuen: Im Streit um die Freistellung eines zweiten Personalvertreters setzte sich der Betriebsrat eines rheinland-pfälzischen Automobilzulieferers vor dem Bundesarbeitsgericht durch. Denn: Auch die Leiharbeiter müssen mitgezählt werden, wenn es darum ... mehr

Automobilwoche-Karriereführer:
Die Automobilbranche befindet sich in einem massiven Wandel – bleibt aber die beliebteste Branche für Arbeitnehmer. Warum das so ist und welche Möglichkeiten Automobilindustrie, Handel und Werkstätten bieten, zeigt der neue Karriereführer der Automobilwoche. ... mehr

Diskriminierung und Rassismus:
Der Autobauer Tesla bestreitet, dass es bei ihm zu Diskriminierung und Rassismus gekommen ist. Beschwerden gibt es jedoch einige. Tesla erhebt seinerseits Vorwürfe. ... mehr

Wandel zu E-Mobilität:
Der Betriebsrat von Audi will die Jobgarantie bis zum Jahr 2025 verlängern. Vor allem die deutschen Werke Ingolstadt und Neckarsulm stehen im Fokus. ... mehr

Die wichtigsten Regeln:
Mitten in die Planung für die "schönste Zeit des Jahres" platzt die Nachricht: Urlaubssperre im Juli und August. Müssen die Mitarbeiter deswegen auf Urlaub in den beiden Sommermonaten verzichten? Unter welchen Bedingungen darf der Arbeitgeber Urlaubsanträge ablehnen? ... mehr

Im Porträt - Peter Christian Küspert:
Wer Vertrieb kann, dem gelingt auch Marketing – mag sich Opels Chefverkäufer gedacht haben, der nun beide Ressorts führt. Als Kampagnen-Kämpe hat Peter Christian Küspert schon gewirkt, damals, im Hause Hay und bei Daimler. „Die Zukunft ­gehört allen“, wirbt Opel. Wie lange noch? ... mehr

Active Sourcing:
Um die händeringend gesuchten Fachkräfte zu finden, suchen auch Automobilhersteller und -zulieferer über Social-Media-Kanäle gezielt nach Kandidaten. Was müssen Jobsuchende tun, damit sie dort gut von den Arbeitgebern gefunden werden? ... mehr

Verstärkung im Ressort von Hiltrud Werner:
Gut 20 Planstellen will die Konzernvorständin bis zum Jahreswechsel besetzen. Auch die neuen Kräfte sollen dabei helfen, die Ideen des "speak up freely" und des "bad news travel fast" zu implementieren. Interne Einsichten aus der Diesel-Krise teilt VW mit interessierten Externen. ... mehr

Bürokommunikation:
Schon wieder 40 neue E-Mails im Eingang. Fast alles unwichtig. Aber der Kollege, dessen Bericht zum Entwicklungsprojekt für den Automobilhersteller Sie kurzfristig benötigen, antwortet nicht. War die E-Mail hier der richtige Kommunikationskanal? ... mehr

Zweiter Bildungsweg macht's möglich:
Wer Ingenieur werden will, braucht Abitur und ein Studium. Nicht immer, wie ein Beispiel aus der Automobilbranche zeigt. Der Weg kann über nebenberufliche Weiterbildungen zum technischen IHK-Fach- und Betriebswirt zur gleichen Qualifikation führen. ... mehr

Im Datencenter:
Jeder hat mal einen schlechten Tag, aber dauerhafter Frust führt entweder zur innerlichen Kündigung oder zu einem konkreten Jobwechsel. Woran liegt es, dass so viele im Job unzufrieden sind? ... mehr

Stresstest im Vorstellungsgespräch:
Das Vorstellungsgespräch ist für die junge Serviceberaterin bislang bestens gelaufen – doch dann kommt die Frage: „Wollen Sie eigentlich eine Familie gründen?“ Das muss man auch seinem Wunscharbeitgeber nicht erzählen. Doch wie soll die Kandidatin antworten? ... mehr

Urteil des Bundesarbeitsgerichts:
Ein Formenbauer hatte sich bei seiner Firma krank gemeldet, obwohl er möglicherweise gar nicht so angeschlagen war, und vielleicht arbeitete er in dieser Zeit sogar für die Werkzeugbaufirma seiner Söhne. Daraufhin schickte der Arbeitgeber dem Werkzeugbauer einen Privatdetektiv ... mehr

Das optimale Vorstellungsgespräch:
Was ist Ihnen vom letzten Vorstellungsgespräch in Erinnerung geblieben? „32 °Celsius, nichts zu trinken.“ „Ein sehr reichhaltiges Snackangebot.“ Wenn die Antworten so ausfallen, hat der Automobilzulieferer, der eine Stelle besetzen will, etwas falsch gemacht. Wie gestaltet man ... mehr

Strenge Regeln:
Auch wenn die meisten Arbeitnehmer Urlaubstage aus dem alten ins neue Jahr mitnehmen und Arbeitgeber das zulassen – korrekt ist das nur in den wenigsten Fällen, etwa wenn der Automobilzulieferer wegen dringender betrieblicher Gründe den Urlaub nicht im laufenden Jahr gewähren ... mehr

Tesla-Chef:
Elon Musk führt mit Tesla und Space X gleich zwei Firmen im Silicon Valley. Für die Kommunikation hat er eigene Regeln aufgestellt. ... mehr

Management:
Beim digitalen Wandel vergessen viele Führungskräfte sich selbst. ... mehr

Wochenendarbeit:
Unvorhergesehene Ereignisse sind in der Automobilbranche keine Seltenheit: plötzlich braucht der Kunde viel mehr Sitzbezüge einer bestimmten Art, weil eine Ausstattungsvariante viel besser läuft als gedacht. Kann der Zulieferer in so einem Fall einfach Wochenendarbeit anordnen? ... mehr

Fachkräfte bei der Stange halten:
Gerade viele Automobilzulieferer suchen händeringend nach guten Fachkräften. Doch wichtig ist nicht nur, sie zu finden und für das eigene Unternehmen zu begeistern – wenn man sie für sich gewonnen hat, muss man sie auch halten. Wie Führungskräfte Mitarbeiter glücklich machen ... mehr

Der letzte Eindruck zählt:
Der Job im kleinen Autohaus hat richtig Spass gemacht, mit Chef, Kollegen und Kunden lief alles prima, doch irgendwann fehlten die neuen Herausforderungen – und die Summe, die der Headhunter schon im ersten Gespräch nannte, war mehr als interessant. Sie haben gekündigt. Nun ... mehr

Connected Vehicle Tour:
Mit Preisgeldern von 30.000 Euro lockt Ford Entwickler und Startups, die neue Ideen für die Anbindung an Ford SYNC AppLink entwickeln. ... mehr

Digitalisierung für die Chefs:
Digitalisierung und Industrie 4.0 verändern nicht nur globale Lieferketten und Produktionsprozesse. Sie formen auch eine neue Form von Führungskraft, nicht zuletzt in der global aufgestellten Automobilbranche. Die Chefs von morgen müssen massiv umlernen, lautet das Fazit eines ... mehr

Bewerbung:
Gute Noten sind bei der Jobsuche hilfreich, aber wichtiger ist vielen Unternehmen, ob die Kandidaten mit ihrer Persönlichkeit zum Unternehmen und ins Team passen. ... mehr

Wandel der Arbeitswelt in Conti-Fabriken:
Für den Zulieferer Continental ist der Fertigungsansatz Industrie 4.0 keine ferne Vision, sondern gelebte Realität. Immer deutlicher zeigt sich, dass viele Werker hier etwa psychomentale Hürden zu nehmen haben. Personalchefin Ariane Reinhart wünscht ihnen "Gesundheit", ... mehr

Tipps für den Karriere-Sprung:
Englisch wird in der zunehmend globalisierten Automobilindustrie immer wichtiger. Das bedeutet auch, dass immer mehr Vorstellungsgespräche ganz oder teilweise auf Englisch stattfinden. ... mehr

IAA 2017:
Bewerber und Unternehmen zusammenzubringen ist das Ziel der Job and Career auf der IAA. ... mehr

Aufhebungsvertrag statt Kündigung:
Einem Mitarbeiter zu kündigen ist nie angenehm – weder für Unternehmer, noch für Arbeitnehmer. Manchmal kann ein Aufhebungsvertrag für beide Seiten eine gute Lösung sein. Was muss drinstehen? ... mehr

Eiscreme, Obst und lange Pausen:
Spätes Kommen und frühes Gehen, zu legere Kleidung und schlechte Urlaubsplanung: Arbeitnehmer in Deutschland machen in den Sommermonaten vieles falsch – finden zumindest ihre Vorgesetzten. Aber diese können Einiges tun, um den Mitarbeitern die Arbeit in der Hitze zu erleichtern. ... mehr

Kampf um Talente:
Die Branche baut auf künstliche Intelligenz. Experten auf diesem Gebiet können sich die Jobs derzeit aussuchen. ... mehr

Flache Hierarchien und klare Ansagen:
Die richtigen Fachkräfte zu bekommen, wird besonders für weniger bekannte Automobilzulieferer immer schwieriger. Da ist es wichtig zu wissen, was man den gesuchten Mitarbeitern bieten muss. ... mehr

Bewerbung:
Die erste Hürde auf dem Weg zum neuen Job ist geschafft. Das Vorstellungsgespräch bei einem großen Automobilzulieferer steht an. Wichtig ist jetzt: Nicht nur antworten, sondern auch selbst wichtige Fragen stellen. ... mehr

Das muss der Recruiter der Zukunft können:
Woher die guten Fachkräfte für Automobilhersteller, -zulieferer und -handel nehmen? Angesichts des Fachkräftemangels wird die Arbeit der Personaler in der Branche immer schwieriger. Um auch in Zukunft die guten Mitarbeiter zu finden, müssen sie sich umstellen. Welche Fähigkeiten ... mehr

Wie Sie Arbeitsstrukturen ändern:
Agiles Management. Demokratische Unternehmen. Der Hype ist groß. Denn dort scheint zumindest teilweise die Zukunft der Automobilindustrie und ihrer Zulieferer zu liegen. Doch agile Methoden lösen nicht jedes Problem und der Paradigmenwechsel im Unternehmen ist nicht so leicht ... mehr

Frust im Job:
Alternative Antriebe, autonomes Fahren, neue Wettbewerber – die Automobilbranche muss sich gerade neu erfinden. Und natürlich müssen alle Abläufe effizienter werden. Manch einer erlebt das als spannende Herausforderung. Anderen kann der ursprünglich geliebte Job schon mal zur ... mehr

Urteil des Bundesarbeitsgerichts:
Wer mit seinem Arbeitsvertrag auch ein Wettbewerbsverbot für die Zeit nach seinem Ausscheiden unterschrieben hat, sollte dieses genau unter die Lupe nehmen. Ist das Verbot nämlich fehlerhaft und der Arbeitnehmer hält sich trotzdem daran, muss er alle Nachteile selber tragen. ... mehr

Stellenwechsel:
Eigentlich wollte der Automobilverkäufer nur mal seinen Marktwert testen. Doch nun hat er das interessante Angebot eines anderen Autohauses auf dem Tisch. Aber statt vorschnell einen Arbeitsvertrag zu unterschreiben, sollte man einige wichtige Fragen klären. ... mehr

Mitmachen und gewinnen:
Unsere Jobbörse nimmt am Wettbewerb von Jobbörsen-Kompass teil - und jede Stimme zählt! ... mehr

Arbeitsrecht:
Die Urlaubsplanung bei dem Automobilzulieferer ist fertig. Flug, Hotel und Mietwagen sind gebucht. Doch plötzlich möchte der Kunde, ein Automobilhersteller eine bereits fertiggestellte Konstruktion schnell noch ändern lassen. Kann der Chef deswegen von einem Entwickler verlangen, ... mehr

Duale Ausbildung:
Gerade weniger bekannte Zulieferer und Handwerksbetriebe klagen oft über zu wenige gute Bewerber für Ausbildungsplätze. Oft ist der Mangel teilweise hausgemacht, weil Unternehmen schon in den Stellenausschreibungen und im Umgang mit Bewerbungen Fehler machen, sagen Experten. ... mehr

Artikel 1-20 von 61300 Stück
Abgas-Skandal:
Fast drei Jahre nach Bekanntwerden des Abgas-Skandals ist immer noch unbekannt, wer vom Vorstand wann über die Manipulationen informiert war. » mehr

Koreanische Kanzlei:
In Südkorea sind mehrere BMW in Flammen aufgegangen. Jetzt klagen die Kunden – auch gegen Konzernchef Harald Krüger persönlich. » mehr

Gericht entscheidet:
Halter von Dieselfahrzeugen mit manipulierter Motorsteuerung müssen nach einer Gerichtsentscheidung die vom Kraftfahrt-Bundesamt vorgeschriebenen Software-Updates aufspielen lassen. » mehr

Im Datencenter:
Nach den ersten sieben Monaten des Jahres, haben Russlands Autohändler fast ein Drittel mehr Autos verkauft als im Vorjahreszeitraum. Und auch für den Rest des Jahres sieht es gut aus. Doch wer ist Gewinner, wer Verlierer auf dem russischen Markt? » mehr

Neue Produktionsstätte?:
Die Kapazitäten bei Magna Steyr sind ausgelastet. Nun denkt der Automobilzulieferer über ein neues Werk nach und bringt als Standorte die USA und China ins Spiel. » mehr

Abgas-Skandal:
VW will offenbar mehrere Ingenieure fristlos entlassen, die in den Abgas-Skandal verwickelt sein sollen. » mehr

Wegen neuer Abgasprüftests:
Der VW-Konzern hat im Juli über zehn Prozent mehr Autos verkauft als im Vorjahresmonat. Für die kommenden Monate erwartet das Unternehmen aber deutliche Einbußen. » mehr

Hohe Arbeitsbelastung:
In einem Interview hat sich Tesla-Chef Elon Musk ungewohnt verletzlich gezeigt. Das Unternehmen sucht offenbar einen Geschäftsführer, um ihn zu entlasten. » mehr

jobs.automobilwoche.de:
Eine Auswahl der aktuellen Stellenanzeigen auf www.jobs.automobilwoche.de. Unter anderem suchen Globus Baumarkt, TMD Friction oder Brose neue Kräfte für ihre Teams. » mehr

Mexikanische Bauern erzürnt:
Mexikanische Bauern in der Nähe des VW-Werks haben extreme Ernteausfälle zu beklagen. Schuld sollen die von VW eingesetzten Schallkanonen sein, die den Regen vertreiben. Das Unternehmen weist hingegen die Vorwürfe zurück. » mehr

US-Börsenaufsicht:
Die US-Börsenaufsicht untersucht die Produktionsprobleme des Tesla Model 3. Es besteht der Verdacht, dass Anleger getäuscht worden sind. » mehr

Bündelung der Golf-Produktion:
VW will die Produktivität seiner Werke steigern. Im Stammwerk Wolfsburg sollen künftig eine Million Autos pro Jahr von den Bändern laufen. » mehr

Rote Zahlen, ungewisse Zukunft:
Über die Leistung in Europa und China sei man extrem unzufrieden, heißt es bei Ford. Was bedeutet das für das kriselnde Europageschäft? » mehr

Werbung mit Chuck Norris:
Toyota spielt in seinem US-Werbespot mit den Klischees über Superhelden und ihre übernatürlichen Kräfte. » mehr

Seat Deutschland:
Zum 1. September übernimmt Jorge Luna die Nachfolge von Kristian Kremer, der künftig die Abteilung Marktmanagement im Volkswagen-Konzern leitet. » mehr

Im Juli weltweit 13 Prozent mehr ausgeliefert:
Volkswagen Nutzfahrzeuge startet erfolgreich ins zweite Halbjahr, lieferte im Juli 41.900 Fahrzeuge an Kunden in aller Welt aus. Das entspricht einem Plus von 13,4 Prozent. » mehr

Model 3:
Lange mussten die Kunden auf die Einstiegsvariante von Teslas Model 3 warten, jetzt soll sie aber kommen. » mehr

Kartendienst:
Bosch beteiligt sich am Kartendienst Deep Map, der auf hochpräzise Karten spezialisiert ist. » mehr

Continental zeigt auf der IAA Nutzfahrzeuge:
Continental hat einen Sensor entwickelt, der mittels Ultraschall die Höhenlage und den Druck von Luftfedern misst. » mehr

Bald auch Carsharing:
Seit Jahren legt der Autovermieter Sixt immer neue Rekordzahlen vor. Heute sorgen Urlauber und das US-Geschäft für Rückenwind. Bald sollen Kunden Autos für Stunden oder Wochen per App mieten und abholen können - und die Erfolgsstory fortschreiben. » mehr


Artikel 1-20 von 61300 Stück