Logo automobilwoche
Automotive News:
Themenspezial:
Automarkt USA
Nach Klage wegen Leasing-Verträgen von Soldaten:
BMW Financial Services hat sich in einem Rechtsstreit mit der US-Regierung auf einen Millionen-Vergleich geeinigt. Die Finanztochter des Münchner Autobauers hatte Leasing-Verträge von US-Soldaten nicht rechtmäßig zurückerstattet. ... mehr

Neuer Nordamerika-Chef bei Ford:
Überraschend schnell hat Ford einen neuen Leiters seines Nordamerika-Geschäfts ernannt: Kumar Galhotra tritt die Nachfolge des entlassenen Raj Nair an. ... mehr

Abgas-Skandal, Affentests, Nazi-Vergleich:
In dem US-Rechtsstreit geht es eigentlich um einen VW Jetta mit manipulierter Abgastechnik. Dann kamen die Affentests hinzu. Wegen eines Nazi-Vergleichs forderte VW, den Prozess zu verschieben - vergeblich. Nun will der Autobauer sich energisch verteidigen. ... mehr

US-Ermittlungsakten belasten Daimler:
Daimler hat laut vertraulichen Unterlagen zufolge gleich mehrere Softwarefunktionen entwickelt, um Abgastests in den USA zu bestehen. Dies berichtet "Bild am Sonntag" unter Berufung auf vertrauliche Unterlagen aus US-Ermittlungsakten. ... mehr

Google-Tochter erhält grünes Licht für Arizona:
Noch in diesem Jahr plant die Google-Tochter Waymo, den Betrieb mit ihren selbstfahrenden Autos als Chauffeur-Service im US-Bundesstaat Arizona aufzunehmen. Die Erlaubnis dafür hat Waymo erhalten, berichtet "Bloomberg". ... mehr

Wegroll-Gefahr durch Getriebeproblem:
Pick-up-Trucks der FCA-Marke Ram haben ein potenzielles Problem: Es kann passieren, dass sich der Schalthebel aus der "Park"-Position löst und die Fahrzeuge davonrollen. FCA weitet den diesbezüglichen Rückruf nun aus. ... mehr

US-Umweltbehörde EPA auf Abwegen:
In den USA können Lkw-Händler die strengeren Abgas-Vorschriften mit einem Trick umgehen: alte Dieselmotoren in neuen Karosserien. Die Obama-Regierung wollte dieses Schlupfloch schließen. Aber unter Trumps Präsidentschaft hat sich das Blatt gewendet. ... mehr

Weltweite Auslieferungen im Januar 2018:
VW hat seine weltweiten Auslieferungen im Januar um 7,1 Prozent auf 533.500 Fahrzeuge gesteigert. Weit mehr als die Hälfte der Autos wurde in China verkauft. ... mehr

GM-Bilanz für 2017 leidet unter US-Steuerreform:
General Motors hat im Jahr 2017 einen Verlust von fast vier Milliarden Dollar gemacht. Der größte US-Autobauer verweist zur Begründung vor allem auf zwei Faktoren. ... mehr

Prognose zum dritten Mal angehoben:
Toyota hat seine Gewinnerwartung erneut angehoben und rechnet mit Rekorden bei Umsatz und Gewinn. Die Japaner profitieren derzeit vor allem von zwei für sie positiven Entwicklungen. ... mehr

Abgas-Skandal:
Fiat Chrysler muss in den USA wahrscheinlich eine hohe Strafe wegen manipulierter Abgaswerte zahlen. Im Gegensatz zu VW bestreitet das Unternehmen aber bislang, gegen Gesetze verstoßen zu haben. ... mehr

US-Markt im Januar 2018:
Im Januar ist der VW-Absatz in den USA um 5,2 Prozent gestiegen. Besonders gefragt waren die SUVs Atlas und Tiguan. Auch Audi legte zu, Toyota schoss regelrecht nach oben. ... mehr

Dokumente zu Abgastests an Affen:
Aus Angst vor emotionalen Reaktionen der Jury will Volkswagen mit aller Macht verhindern, dass Dokumente über die Abgastests an Affen in den USA in einem Diesel-Skandal-Prozess verwendet werden dürfen - und zwar schon seit vergangenem Jahr. ... mehr

Google-Schwester startet Tests im Frühjahr:
Fiat Chrysler und Waymo bauen Tausende Chrysler Pacifica zu Roboterautos um. Sie sollen schon bald beim weltweit ersten Roboterauto-Fahrdienst im US-Bundesstaat Arizona zum Einsatz kommen. ... mehr

Abgastests an Affen in den USA:
Volkswagen hat schon wieder massive Probleme. Dieses Mal geht es um Tierquälerei durch Abgastests mit Affen in den USA. Auch Daimler und BMW sind betroffen. ... mehr

Franzosen starten in den USA:
PSA macht mit seinen US-Plänen früher Ernst als erwartet und eröffnet im Februar ein Hauptquartier in Atlanta, um von dort aus den Riesenmarkt für sich neu zu eröffnen. ... mehr

Rückkehr auf den US-Markt:
PSA arbeitet an der Rückkehr auf den US-Markt. Man sei dabei, die neusten Fahrzeuge an US-Vorschriften anzupassen, sagte PSA-Chef Carlos Tavares der Automotive News. Bei den ersten Schritten nutze man die Erfahrungen von Opel-Mitarbeitern in Amerika. Opel ist seit ... mehr

Wegen US-Präsident Donald Trump:
Die GAC-Tochter Trumpchi will in die USA expandieren. Der Name könnte jedoch falsche Assoziationen wecken, befürchten die Chinesen. ... mehr

Ein Jahr US-Präsident Trump:
Im ersten Jahr der Regierung von US-Präsident Donald Trump sind die schlimmsten Befürchtungen der deutschen Industrie nicht wahr geworden. Sorgen mache man sich aber weiterhin, sagt BDI-Präsident Dieter Kempf. ... mehr

Höhere Materialkosten:
Der Gewinn von Ford war im vergangenen Jahr geringer als erwartet. Dafür nennt der Hersteller vor allem zwei Gründe. Der Aktienkurs reagierte prompt. ... mehr

Absatz in wichtigen Märkten der Welt 2017:
Die Neuwagenverkäufe haben sich 2017 auf den wichtigen Absatzmärkten der Welt insgesamt gut entwickelt. Nur in den USA gab es einen leichten Rückgang, während sich unter anderem auch Hoffnungsmärkte wie Brasilien oder Russland zurückmeldeten. ... mehr

US-Markt:
BMW und Mercedes haben auf der Detroit Motor Show angekündigt, dass sie Abo-Modelle testen wollen. ... mehr

Starkes Nordamerika- und China-Geschäft:
General Motors will im laufenden Jahr seinen Gewinn auf Rekordniveau stabilisieren - trotz eines kostenintensiven Generationswechsels bei Pick-ups. ... mehr

VW-Konzernchef in Detroit:
Vor zwei Jahren hatte Matthias Müller am Rande der Automesse NAIAS zu Detroit mit einem denkwürdigen Interview für Schlagzeilen gesorgt. 2017 dann war er nicht für die PS-Show nach Amerika geflogen. Auch 2018 hatte die Branche nicht mit ihm in "Motown" gerechnet. Ein Irrtum. ... mehr

Fiat Chrysler-Chef Marchionne:
Fiat Chrysler-Chef Sergio Marchionne ist sich sicher, dass FCA die CO2-Grenzwerte einhalten wird. Ausschlaggebend dafür ist aber ein gehöriger Teil Pragmatismus. ... mehr

VW-Vertriebsvorstand Jürgen Stackmann:
Die US-Amerikaner lieben ihre großen Pick-ups und SUVs. Dennoch ist VW-Vertriebschef Jürgen Stackmann überzeugt, dass die E-Mobilität sich in den USA rasch entwickeln wird - vor allem in den Ballungsräumen an der Ost- und Westküste. ... mehr

Dreitüriges Coupé:
Hyundai hat in Detroit die zweite Auflage seines Coupés Veloster präsentiert. In den USA kommt es im Sommer auf den Markt. ... mehr

+++Detroit Motor Show-Ticker+++:
Die deutschen Autobauer und Zulieferer äußern auf der Automesse in Detroit Sorgen, dass US-Präsident Donald Trump ernst macht und es zum Scheitern der Verhandlungen um die Zukunft des Freihandelsabkommens Nafta kommen könnte. Dies und alle weiteren News aus Detroit gibt's in ... mehr

Die großen Themen in Detroit:
Die große Sorge der deutschen Autobauer auf der Automesse in Detroit ist ein Scheitern der Verhandlungen um die Zukunft der Freihandelszone Nafta. Insgesamt herrscht in Detroit dennoch vorsichtiger Optimismus. ... mehr

Detroit Motorshow 2018:
VDA-Chef Matthias Wissmann ist optimistisch für die deutschen Autobauer in den USA. Der Gesamtmarkt wird seiner Ansicht nach aber schrumpfen. ... mehr

Marke Volkswagen Pkw in Detroit:
Herbert Diess macht sich keine Illusionen: In den USA, weiß der Vorstandvorsitzende von VW Pkw, ist die deutsche Marke ein Nischenanbieter. Schritt für Schritt will er das Geschäft jenseits des Atlantiks wieder stärken. Reine Stromer sollen eine Schlüsselrolle spielen. ... mehr

US-Steuern und Freihandel:
Eine Neuheiten-Show mit Optimismus auf der Messebühne ist das eine – die Stimmung hinter den Kulissen das andere. Autobauer aus aller Welt betonen in Detroit ihre Zuversicht. Vor allem die Deutschen wissen aber auch: Die Politik von US-Präsident Trump bleibt unberechenbar. ... mehr

Heavy Metall trifft Hightech:
Während Land Rover bei der Nachfolgeregelung des Defenders noch immer strauchelt, schickt Mercedes eine komplette Neuentwicklung seines Klassikers in Detroit auf die Bühne. ... mehr

Detroit Motor Show:
VW will mit Milliardeninvestitionen und neuen Modellen den US-Markt erobern. Im Rest der Welt läuft es bereits rund. ... mehr

NAIAS 2018:
Die lange Liste der Neuigkeiten aus Detroit führt leicht dazu, dass man übersieht, dass einige Hersteller der Messe fernbleiben. Eine deutsche Marke ist schon zum zweiten Mal nicht dabei. ... mehr

+++Detroit Motor Show Ticker+++:
Auf der Messe in Detroit haben sowohl Volkswagen als auch Ford Milliardeninvestitionen angekündigt. Alle aktuellen Entwicklungen können Sie in unserem Live-Ticker verfolgen. ... mehr

Detroit Auto Show 2018:
Zum Start der diesjährigen Detroit Auto Show teilen viele Branchenexperten die Einschätzung, der US-Automarkt werde 2018 schwächeln. Zwei Faktoren seien für die weitere Entwicklung entscheidend. ... mehr

Pick-up-Fertigung:
Fiat Chrysler verlegt einen Teil seiner Lkw-Produktion von Mexiko in die USA und investiert eine Milliarde Dollar in sein US-Werk. Es sollen zahlreiche neue Arbeitsplätze entstehen. ... mehr

Vor der NAIAS 2018:
VW ist in den USA wieder auf dem Weg nach oben. Der Absatz steigt, neue Modelle ergänzen die Produktpalette, bessere Garantiebedingungen sollen Kunden locken. Die Dieselkrise soll ihr Ende finden. ... mehr

NAIAS 2018:
Am Sonntag startet mit der North American International Autoshow (NAIAS) die erste große Auto-Messe des neuen Jahres. Die deutschen Hersteller reisen mit gemischten Gefühlen nach Detroit. Denn der amerikanische Automarkt erweist sich nicht nur wegen Präsident Donald Trump als ... mehr

US-Automarkt:
Niedrige Benzinpreise und Neuwagenkäufe auf Pump haben in den USA für einen regelrechten Auto-Boom gesorgt. Doch nun gerät der Absatz ins Stocken, auch bei den deutschen Herstellern. Zur Branchenschau in Detroit fahren Konzerne, Experten und Kunden daher mit gemischten Gefühlen. ... mehr

Toyota und Mazda:
Das Gemeinschaftswerk der beiden Autobauer Toyota und Mazda wird in Alabama stehen. US-Präsident Donald Trump dürfte sich bestätigt fühlen. ... mehr

Kommentar zu Diesel-Pkw in den USA:
Unumwunden und überraschend frei heraus hat VDA-Präsident Matthias Wissmann jetzt den Selbstzünder in amerikanischen Autos abgestellt. Die deutsche "Clean Diesel"-Offensive ist damit auch offiziell gescheitert. Nun ruhen große Hoffnungen auf Stromern und Hybriden. Doch ob die ... mehr

ANALYSE - Ein Jahr Donald Trump:
Las Vegas, Detroit und Washington, in diesen drei Städten stehen im Januar wichtige Ereignisse an. Die CES, die NAIAS, und der Jahrestag der Amtseinführung des Präsidenten Donald Trump. Dieser beklagte sich bei Amtsantritt über zu viele deutsche Fahrzeuge auf Amerikas Straßen. ... mehr

VW USA:
Volkswagen of America hat Duncan Movassaghi zum neuen Vertriebschef ernannt. Sein Vorgänger war überraschend abgetreten. ... mehr

Überraschende Wende:
Das meistverkaufte Auto in den USA gibt es künftig auch mit Dieselmotor. Das könnte erhebliche Folgen für den in den Kritik geratenen Antrieb haben. ... mehr

Volkswagen in den USA:
Der Vertriebsmanager Ron Stach hat VW of America verlassen. Ob sein Abgang mit den schwachen Absatzzahlen im Dezember zusammenhängt, wollte ein Unternehmenssprecher nicht kommentieren. ... mehr

EXKLUSIV - Kurz vor der Automesse in Detroit:
VDA-Chef Matthias Wissmann sieht in den USA im Pkw-Segment keine Chance für den Dieselantrieb. Im Interview mit der Automobilwoche übt Wissmann zudem scharfe Kritik an US-Präsident Donald Trump. ... mehr

US-Absatz im Dezember 2017:
Der US-Automarkt hat zum Jahresende einen deutlichen Gang zurückgeschaltet. Große Hersteller wie General Motors (GM), Toyota oder Fiat Chrysler setzten im Dezember erheblich weniger Neuwagen ab als im Vorjahreszeitraum. Auch VW erlitt einen herben Dämpfer. ... mehr

US-Umfrage zur Kundenzufriedenheit:
Unter US-amerikanischen Autofahrern sind Tesla-Kunden am zufriedensten. Auf den Plätzen zwei und fünf reihen sich deutsche Marken ein. ... mehr

Absatz 2017:
Daimlers Lkw-Chef Martin Daum hat starke Absatzzahlen für das Jahr 2017 präsentiert. Der Stuttgarter Konzern war vor allem in Nordamerika und Asien erfolgreich. ... mehr

US-Compliance-Monitor Thompson:
VW-Aufseher Thompson arbeitet seit einem halben Jahr in Wolfsburg, um Compliance und Integrität im Konzern nach dem Abgas-Skandal zu verbessern. Es gebe erste Erfolge, aber es müsse auch noch einiges verbessert werden. ... mehr

US-Steuerreform:
Noch vor knapp einem Jahr drohte Donald Trump deutschen Autobauern mit Einfuhrzöllen. Jetzt profitieren Daimler und BMW zunächst von der Steuerreform des US-Präsidenten: Zu Weihnachten gibt es Sondergewinne in Milliardenhöhe. ... mehr

Russischer Autobauer:
Der russische Autobauer Avtovaz hat seine angekündigte Rückkehr nach Kuba umgesetzt. Es soll nur der Anfang der Exportaktivität sein. ... mehr

Verurteilter VW-Manager:
Der in den USA verurteilte VW-Manager Oliver Schmidt will seine Haftstrafe einem Medienbericht zufolge in einem Gefängnis in Deutschland absitzen. Seine Anwälte ziehen demnach auch einen Gefangenenaustausch in Erwägung. ... mehr

Fragen und Antworten:
Warum sind die Urteile im VW-Skandal in den USA so hart? Wie geht es weiter? Antworten auf die wichtigsten Fragen. ... mehr

Kommentar zur Haftstrafe für Oliver Schmidt:
Verraten fühle er sich von jenem Konzern, für den er lange in den USA tätig war, sagt Oliver Schmidt. Verurteilt wurde der Manager jetzt zu sieben Jahren im Gefängnis. Vertrauen zwischen ihm und VW wurde zerschlagen. Werden die Wolfsburger darauf reagieren? Sie sollten es tun. ... mehr

Abgas-Skandal:
Im Prozess gegen den in den USA angeklagten VW-Manager Oliver Schmidt wird heute das Urteil verkündet. Ihm droht eine mehrjährige Haftstrafe. ... mehr

Brief an US-Richter vor Urteilsverkündung:
Das Urteil gegen den VW-Manager Oliver S. im Abgas-Skandal in den USA wird am Donnerstag erwartet. Er hat vorher noch einen Brief an den Richter geschrieben, in dem er Volkswagen schwer belastet. ... mehr

BMW sucht Partner für Elektro-Mini:
Im Jahr 2019 soll der E-Mini auf den Markt kommen. Laut Vorstandsmitglied Peter Schwarzenbauer sucht BMW weiter nach Partnern - und kann sich vorstellen, in den USA nur noch elektrisch angetriebene Minis anzubieten. ... mehr

Volkswagen I.D.:
Volkswagen startet seine Elektrik-Offensive in den USA bereits 2020 mit dem I.D. Cross. Die Fertigung erfolgt zunächst in Zwickau, später lokal in Chattanooga. ... mehr

Der i3 muss in den USA in die Werkstatt:
BMW muss alle i3 in den USA zurückrufen – aus einem skurrilen Grund. ... mehr

USA:
VW-Konzernchef Matthias Müller und Wolfgang Porsche sollen nach dem Willen eines US-Abgeordneten vor dem Kongress erscheinen. Hintergrund ist der Abgas-Skandal. ... mehr

EXKLUSIV - Skoda:
Skoda-Chef Bernhard Maier sagte auf dem Automobilwoche-Kongress in Berlin, der Bau eines Budget-Cars für Indien habe Priorität vor einem Markteintritt in den USA. ... mehr

Brandgefahr:
In Nordamerika müssen mehr als eine Million Fahrzeuge von BMW in die Werkstätten. Die genau Zahl ist unklar, weil es sich um zwei Rückrufe handelt. ... mehr

US-Markt im Oktober:
VW hat in den USA im Oktober fast zwölf Prozent mehr verkauft als im Vorjahresmonat - allerdings vor allem aus einem Grund. Andere Hersteller waren weniger erfolgreich. ... mehr

Hoffnung nach Abgas-Skandal:
Nach dem Abgas-Skandal könnte es für VW in den USA wieder aufwärts gehen. Die Zahlen der vergangenen Monate lassen hoffen. ... mehr

US-Sammelklage im Abgas-Skandal:
Der Rechtsstreit im Abgas-Skandal zwischen Bosch und VW-Händlern in den USA geht weiter. Die Klageabweisung des Zulieferers wurde abgelehnt. Es drohen hohe Vergleichszahlungen. ... mehr

Wegen Dauerkritik des US-Präsidenten an Nafta:
Unter dem Motto "Driving American Jobs" haben sich Autobauer und Zulieferer in den USA klar gegen die sehr kritische Haltung von US-Präsident Donald Trump zum Freihandelsabkommen Nafta positioniert. ... mehr

Nach Kritik von Trump:
Das geplante neue Werk von Toyota in Mexiko wird deutlich kleiner als zunächst geplant. ... mehr

Angebliche Diskriminierung in den USA:
Der Verband afroamerikanischer Tageszeitungen will seine 47 Millionen Leser dazu aufrufen, BMW zu boykottieren. Damit schließt sich der Verband dem BMW-Boykottaufruf des Bürgerrechtlers Jesse Jackson an. ... mehr

Nach Verkauf von Opel:
Der größte amerikanische Autokonzern ist im dritten Quartal in die Verlustzone gerutscht. Verantwortlich dafür war vor allem der Verkauf des Europageschäfts. ... mehr

Abgas-Manipulationen:
VW darf in den USA mehr als 38.000 SUVs mit manipulierten Drei-Liter-Dieselmotoren umrüsten. Damit könnte der Konzern Kosten in Milliardenhöhe sparen. ... mehr

Atemnot, Schwindel und Ohnmacht im Ford Explorer:
Mehr als 2700 Beschwerden von Ford Explorer-Fahrern liegen in den USA wegen merkwürdiger Gerüche und Symptomen wie Schwindel, Atemnot und Kopfschmerzen vor. Ford bietet nun 1,3 Millionen Kunden Nachbesserungen an, von einem Rückruf oder Eingeständnis eines Problems ist jedoch ... mehr

Weltweite Automärkte im September:
Die Neuwagenmärkte in China, USA, Russland, Brasilien, Indien und Russland sind im September alle gewachsen, in Europa gingen im vergangenen Monat die Autoverkäufe im Vergleich zu September 2016 dagegen zurück. ... mehr

Kartellverdacht in den USA:
Die Sammelklagen wegen Kartellverdachts gegen Volkswagen, Daimler und BMW in den USA werden gebündelt - für VW gibt es ein Wiedersehen mit einem alten Bekannten: Richter Charley Breyer. ... mehr

Benzinlecks:
In Nordamerika müssen Zehntausende VW Touareg und Porsche Cayenne in die Werkstatt. Der Grund ist ein Problem mit der Benzinpumpe. ... mehr

US-Neuwagenmarkt im September 2017:
Die US-Autoverkäufe sind im September deutlich gestiegen - erstmals seit Jahresbeginn. Nach den Hurrikanschäden legten sich viele Menschen neue Autos zu. VW steigerte seinen Absatz massiv, bei Daimler und BMW sah es anders aus. ... mehr

US-Boom im September:
Der US-Absatz der Kernmarke VW ist im September um satte 33,2 Prozent gestiegen. Damit landete der Wolfsburger Autobauer weit vor der Konkurrenz. ... mehr

Absatz im September:
Audi hat im September ein kräftiges Absatzplus in den USA erzielt. Vor allem die Nachfrage nach dem neuen A5 und dem SUV-Modell Q7 war groß. ... mehr

Nach VW-Software-Updates in den USA:
In den USA hat es Volkswagen offenbar versäumt, Software-Updates bei 500.000 Benzinern ordnungsgemäß anzumelden. Es handele sich nicht um unerlaubte Software. ... mehr

Möglicher Vergleich im Abgas-Skandal:
Fiat Chrysler will sich am 12. Oktober in Washington mit Anwälten von US-Autokäufern treffen, um im Abgas-Skandal einen Vergleich auszuhandeln. Auch der Zulieferer Bosch sitzt mit am Tisch. ... mehr

E-Mobilmachung bei VW-Volumenmarke:
Die Leistung seiner Fahrzeuge wird Škoda künftig immer häufiger auch in Kilowatt bemessen, nicht mehr nur in Pferdestärken. Nach dem Hybrid ist vor dem Stromer: 2019 teilelektrifizieren die Tschechen ihren Superb, im Jahr darauf wollen sie ein reines Batterieauto ans Netz nehmen. ... mehr

Investition von 1,1 Milliarden Dollar:
Volvo investiert mehr als eine Milliarde Dollar in sein Werk in South Carolina. Dort soll künftig auch der XC90 vom Band laufen. ... mehr

Brandgefahr wegen defekter Wasserpumpen:
Fiat Chrysler muss fast eine halbe Million Fahrzeuge zurückrufen. Der Grund für die Aktion ist Feuergefahr wegen defekter Wasserpumpen. ... mehr

Volkswagen:
Wichtiger Erfolg für VW in den USA: Das Gericht hat die Klages des Bundesstaates Wyoming abgewiesen. Das dürfte sich auf andere Fälle auswirken. ... mehr

Automarkt USA:
Der SUV-Anteil wächst weltweit immer weiter. VW reagiert und will damit vor allem in den USA Boden gutmachen. ... mehr

Abgas-Skandal:
Der in den USA angeklagte VW-Ingenieur ist zu einer Haftstrafe von über drei Jahren verurteilt worden, zudem muss er ein hohes Bußgeld zahlen. Die Strafe fiel härter aus als vom Staatsanwalt gefordert. ... mehr

NAFTA-Neuverhandlung:
Die größte Freihandelszone der Welt wird neu verhandelt. Davon ist auch die Autoindustrie massiv betroffen. ... mehr

Kaum Interesse an Elektro-Smart:
Daimler wird künftig in den USA und Kanada nur noch elektrisch betriebene Smarts anbieten. Von den 85 Händlern, die bislang den Kleinstwagen verkaufen, steigen 58 aus dem Vertrieb aus. ... mehr

Weltweite Neuwagenmärkte im Juli 2017:
Auf den meisten wichtigen Automärkten der Welt wurden im Juli mehr Neuwagen verkauft. Der zweitgrößte Neuwagenmarkt der Welt lag jedoch im Minus. ... mehr

Freihandelsabkommen:
Wenn das nordamerikanische Freihandelsabkommen neu verhandelt wird, hat das massive Auswirkungen auf die Autobranche - die hat in den vergangenen Jahren massiv von der Zollfreiheit profitiert. ... mehr

Daimlers Carsharing-Tochter wächst:
Car2Go hat im ersten Halbjahr in den USA und Kanada 40 Prozent mehr Fahrten von Kunden verzeichnet. Dies liegt vor allem an der Einführung von Mercedes-Modellen in die Car2Go-Flotten auf dem Kontinent. ... mehr

USA:
Der wegen seiner Verwicklung in den Abgas-Skandal in den USA festgenommene VW-Manager hat auf schuldig plädiert, um das mögliche Strafmaß zu senken. ... mehr

US-Automarkt im Juli auf Schrumpfkurs:
Es war kein guter Monat für den amerikanischen Autohandel. Der US-Neuwagenmarkt sank im Juli um fast sieben Prozent. Audi und Porsche schlugen sich wacker, die anderen deutschen Marken weniger. ... mehr

Schummel-Skandal bei Wells Fargo:
Die US-Großbank Wells Fargo schlittert von einem Skandal in den nächsten. Diesmal wurden hunderttausende Autokäufer bei der Finanzierung übers Ohr gehauen. ... mehr

Kartellverdacht:
Die Kartellvorwürfe gegen VW, Daimler und BMW haben nun auch die USA erreicht. Eine Sammelklage wurde offenbar im Bundesstaat New Jersey auf den Weg gebracht. Auch das US-Justizministerium soll eine Untersuchung eingeleitet haben. ... mehr

Gemischte Quartalszahlen:
Der zweitgrößte US-Autobauer Ford hat von April bis Juni mehr Umsatz erzielt und die Erwartungen der Analysten übertroffen. Probleme beim operativen Ergebnis lagen unter anderem an dem Stopp einer Fabrik in Mexiko. ... mehr

Deutlich weniger GM-Gewinn im zweiten Quartal:
General Motors hat von April bis Juni deutlich weniger verdient als im Vorjahreszeitraum. Abschreibungen im Zusammenhang mit dem Verkauf des Europa-Geschäfts an PSA spielen dabei eine bedeutende Rolle. ... mehr

Verdienst im Abgas-Skandal:
US-Klägeranwälte verdienen nicht schlecht am Abgas-Skandal. Richter Charles Breyer genehmigte den Anwälten bisher 300 Millionen Dollar. Das sei ein Stundenlohn von rund 500 Dollar im Schnitt. ... mehr

Artikel 1-20 von 58120 Stück
Geschäftszahlen 2017:
Trotz der Dieselkrise hat der VW-Konzern im vergangenen Jahr einen Gewinn von mehr als elf Milliarden Euro erzielt. » mehr

Sportwagenbauer könnte dritte Dimension erobern:
Wie viele andere Autohersteller befasst sich auch Porsche intensiv mit der dritten Dimension. "Ich kann mir gut vorstellen, dass so etwas mal auf dem Porsche-Weg kommen könnte", sagte Vertriebschef Detlev von Platen. » mehr

Urteil zu Fahrverboten:
Die Bundesregierung hat noch nicht festgelegt, wie sie auf das anstehende Urteil zu Fahrverboten reagieren wird. Das Umweltministerium stellt aber schon eine klare Forderung auf. » mehr

Genfer Autosalon:
Ferrari hat den 488 nachgeschärft: Mehr Leistung und weniger Gewicht sorgen für noch bessere Fahrleistungen als im Basismodell. » mehr

Vorvertrag abgeschlossen:
BMW will gemeinsam mit dem Autobauer Great Wall die zweite Generation des Elektro-Minis in China produzieren. Die künftigen Joint-Venture-Partner haben einen Vorvertrag abgeschlossen. » mehr

Porsche 911 GT3 RS:
Standesgemäß bringt Porsche einen Elfer mit motorsportlichem Auftritt auf den Genfer Autosalon. Dort feiert der überarbeitete GT3 RS Messepremiere. Der 520 PS starke Renner wird 312 km/h schnell. » mehr

Bilanz für 2017:
Der Abgas-Skandal ist zwar immer noch nicht restlos aufgeklärt, die Kunden stört das aber nicht: Für den VW-Konzern lief das vergangene Jahr überaus erfolgreich. » mehr

Nach Klage wegen Leasing-Verträgen von Soldaten:
BMW Financial Services hat sich in einem Rechtsstreit mit der US-Regierung auf einen Millionen-Vergleich geeinigt. Die Finanztochter des Münchner Autobauers hatte Leasing-Verträge von US-Soldaten nicht rechtmäßig zurückerstattet. » mehr

SpaceX-Projekt Starlink:
Tesla-Chef Elon Musk hat zwei Test-Satelliten seines neuen Weltraum-Internet-Projekts Starlink mit Erfolg ins All geschickt. Nur eine Kleinigkeit misslang. » mehr

Peugeot 508:
Auf dem Genfer Autosalon zeigt Peugeot sein neues Flaggschiff: Mit dem 508 wollen die Franzosen wieder Lust auf die Limousine machen. » mehr

Neuer Nordamerika-Chef bei Ford:
Überraschend schnell hat Ford einen neuen Leiters seines Nordamerika-Geschäfts ernannt: Kumar Galhotra tritt die Nachfolge des entlassenen Raj Nair an. » mehr

Vorbericht Mobile World Congress:
Auf dem Mobile World Congress zeigen Hersteller, Zulieferer und Start-ups ihre Ideen für das Auto von morgen. » mehr

Santander analysiert seine Finanzierungsklientel:
Steigende Kreditsummen bei sinkendem Kundenalter, auf diesen Nenner bringt die Santander Consumer Bank ihre Analyse der Kundenfinanzierungen der letzten drei Jahre. Vor allem ein Produkt ist gefragt. » mehr

Produktionsstart 2019:
Der US-Lenkungsspezialist Nexteer Automotive will im marokkanischen Kenitra sein erstes afrikanisches Werk bauen. Gestartet wird mit der Produktion von elektrischen Lenkunterstützungen. Dabei soll es aber nicht bleiben. » mehr

Max Moritz-Verkauf:
Bis kommende Woche wird feststehen, wer die insolventen Max-Moritz-Betriebe von der Wellergruppe erwirbt. Die Investoren kommen aus dem näheren Marktumfeld. » mehr

Urteil zu Fahrverboten:
Ganz Deutschland hatte auf die Entscheidung des Bundesverwaltungsgerichts zu Fahrverboten gewartet. Nun hat das Gericht sich auf kommende Woche vertagt. » mehr

Wegen BMW Fünfer und Jaguar E-Pace:
Der kanadische Magna-Konzern hat seine europäische Autoproduktion zuletzt deutlich gesteigert. In Graz stieg die Produktion im Vergleich zum Vorjahresquartal von Oktober bis Dezember 2017 um 269 Prozent. » mehr

Europcar und SnappCar kooperieren:
Der Kreativität beim Finden neuer Mobilitätsideen sind keine Grenzen gesetzt. Europcar kombiniert jetzt Miete und privates Carsharing. Man darf gespannt sein, wie viele Interessenten das Procedere findet. » mehr

Künftig anderes Modell für Werk Rosslyn:
In 35 Jahren und über fünf Fahrzeuggenerationen hinweg liefen im BMW-Werk in Rosslyn mehr als 1,19 Millionen Dreier vom Band. In wenigen Monaten soll bei BMW in Südafrika die Produktion eines SUVs starten. » mehr

Mercedes-Benz-Handel:
Das Führungstrio der Beresa-Gruppe ist am 1. März wieder komplett: Der Nachfolger von Thomas Spiegelhalter kommt von der Hahn-Gruppe. » mehr


Artikel 1-20 von 58120 Stück