Themenspezial:
Automarkt USA
Artikel 1-20 von 1791 Stück
Spionage-Vorwurf der Amerikaner:
Bei der Münchener Sicherheitskonferenz greifen sich die Außenminister Chinas und der USA gegenseitig mit scharfen Worten an. Spionage-Vorwürfe der Amerikaner nannte der chinesische Politiker eine "Schmierenkampagne". » mehr

Teurer Streik und China-Schwäche:
Der größte US-Autobauer General Motors ist nach einem Milliardengewinn im Vorjahreszeitraum im Schlussquartal 2019 in die roten Zahlen gerutscht. Der 40-tägige Streik war dabei nur eines der Probleme von GM. » mehr

Taycan-Werbespot:
Porsche war erstmals nach 23 Jahren wieder beim Super Bowl mit einem Werbespot vertreten. Der Taycan liefert sich in dem Spot ein fulminantes Rennen mit alten Bekannten. » mehr

Nachfolger von NAFTA:
Der amerikanische Präsident Donald Trump hat das neue Freihandelsabkommen mit Kanada und Mexiko unterschrieben. Vor allem für die Autobranche ist es aufgrund der vielen Werke in Mexiko wichtig. » mehr

Für Elektro- und Roboterautos:
General Motors investiert Milliarden in den Umbau seines Werks Detroit-Hamtranck. Dort sollen künftig das Robotaxi "Origin" und ein Elektro-Pick-up gebaut werden. » mehr

Handelskonflikt mit den USA:
BDI-Präsident Dieter Kempf hat die EU und die USA zu mehr Engagement bei den Verhandlungen über ein Handelsabkommen aufgefordert. Davon würde auch die deutsche Autoindustrie profitieren. » mehr

US-Handelsminister:
Die USA streben zwar eine schnelle Einigung im Handelsstreit mit der EU an, haben dafür aber keine Frist gesetzt. Die Drohung, Importzölle auf Autos zu verhängen, steht weiter im Raum. » mehr

Kommissionspräsidentin:
Ursula von der Leyen ist davon überzeugt, schon in wenigen Wochen ein Abkommen mit den USA schließen zu können, um den Handelsstreit zu beenden. Das wäre insbesondere für die deutschen Autobauer wichtig. » mehr

Vor allem Amerika betroffen:
Wegen einer Fehlfunktion kann es vorkommen, dass in bestimmten Toyota-Fahrzeugen die Airbags nicht auslösen. Der Hersteller beordert die Autos zur Nachrüstung in die Werkstätten. » mehr

Trump droht der EU erneut:
Sollten die EU und die USA kein Handelsabkommen abschließen, will US-Präsident Donald Trump Strafzölle auf Autos aus der EU "sehr ernsthaft" prüfen. » mehr

Bundesbank:
Der Handelsstreit zwischen den USA und China kennt nach Einschätzung der Bundesbank keine Gewinner - im Gegenteil. Das bekommt Deutschland spüren. » mehr

EU-Handelskommissar:
Für EU-Handelskommissar Phil Hogan ist das Thema Autozölle erledigt. Es sei bei seinen Gesprächen in Washington kaum ein Thema gewesen. » mehr

Atomstreit mit dem Iran:
Donald Trump soll der Europäischen Union wieder einmal mit Strafzöllen auf Autos gedroht haben. Hintergrund ist der Atomstreit mit dem Iran. Der US-Botschafter in Deutschland dementiert einen entsprechenden Bericht. » mehr

Airbag-Teile können explodieren:
Wegen Airbag-Problemen ruft Nissan in den USA mehr als 300.000 Autos zurück. Die deutschen Autobauer könnten auch von dem Problem betroffen sein. » mehr

Nach Rekordabsatz im Geschäftsjahr 2019:
Das vergangene war kein einfaches Jahr. Auch nicht für Weltmarktführer VW, der dennoch einen Rekordabsatz verbuchte. So weit, so gut. Doch wie geht es weiter? Konzernchef Diess steht 2020 vor gewaltigen Aufgaben. Und weltweit hoffen seine Teams, dass VW die große E-Wette gewinnt. » mehr

Rückkehr als Elektro-Marke:
2010 wurde die Marke abgewickelt, bald könnte es sie wieder geben: General Motors plant angeblich eine Rückholaktion für Hummer. Ein entscheidendes Detail soll dabei ganz anders sein als früher. » mehr

KOMMENTAR – 2020 als Schlüsseljahr der E-Mobilität:
Der VW-Konzern setzt auf einen Siegeszug von reinen Stromern und Hybriden. Jetzt muss der ID.3 seiner Hauptmarke ein Erfolgstyp werden. Stromfahrt soll allgemein gelingen? Dann hat dieses Auto Schneisen zu schlagen für nachfolgende E-Autos – auch von wichtigen Rivalen. » mehr

Diverse Modelle der Baujahre 2001 bis 2011 betroffen:
Mercedes startet in den USA laut einem Medienbericht einen Rückruf von 744.000 Autos. Es handele sich um verschiedene Modelle der Baujahre 2001 bis 2011. Bei den Fahrzeugen bestehe die Gefahr, dass sich der Glaseinsatz des Schiebedachs ablösen könnte. » mehr

Neuwagenverkauf im Dezember:
Der Absatz von VW in den USA ist im Dezember eingebrochen, Audi und Porsche konnten kräftig zulegen. Die Zahlen für das Gesamtjahr 2019 ergeben ein anderes Bild. » mehr

Norddeutscher Zulieferer vor der CES:
Ob rund um Sicherheit, Nutzererlebnis oder Vernetzung – auf der Consumer Electronics Show im US-Bundesstaat Nevada will Zulieferer Continental die Besucher zum Staunen bringen. "Digitale Technologien treiben die intelligente und autonome Mobilität an", ist Dirk Abendroth » mehr


Artikel 1-20 von 1791 Stück