Logo automobilwoche
Automotive News:
Themenspezial:
Automarkt USA
Künftig mehr SUVs:
Volkswagen wird die Produktion des Beetle im kommenden Juli einstellen. Der Hersteller setzt künftig stärker auf SUVs und Familienfahrzeuge. ... mehr

Probleme mit der Servolenkung:
General Motors muss eine Million Autos wegen Problemen mit der Servolenkung zurückrufen. Betroffen sind große Pick-ups und SUVs. ... mehr

Diesel in den USA nach BMW-Rückzug:
Seit Jahren haben die deutschen Autobauer versucht, dem Diesel in den USA zum Durchbruch zu verhelfen. Jetzt geben sie auf - möglicherweise zu früh. ... mehr

Ab Modelljahr 2019:
BMW wird in Nordamerika künftig fast keine Dieselmodelle mehr anbieten. Lediglich bei einem Modell ist noch keine endgültige Entscheidung gefallen. Stattdessen setzt die Marke auf Plug-in-Hybridantrieb. ... mehr

Produktion in Amerika:
Der Autobauer Ford hat den Hoffnungen Präsident Trumps auf neue Arbeitsplätze einen Dämpfer verpasst. Die Produktion eines Nischenmodells in den USA sei nicht profitabel. ... mehr

Großauftrag für Mercedes Vans:
Der neue Werk von Mercedes-Benz Vans in den USA ist gerade eröffnet worden, da sind die ersten 20.0000 Sprinter bereits verkauft. ... mehr

Brandgefahr:
Ford beordert wegen Brandgefahr rund zwei Millionen Pick-ups in Nordamerika in die Werkstätten. ... mehr

Neuwagenabsatz in den USA im August 2018:
Der US-Neuwagenmarkt hat sich im August stabil gehalten. Bei vielen deutschen Herstellern liefen die Geschäfte in den Vereinigten Staaten dennoch schlecht. ... mehr

Drohungen von Präsident Trump:
Noch immer droht ein Handelskrieg zwischen den USA und Europa. Für die deutschen Autobauer hätte das teure Folgen. ... mehr

Streit mit US-Kongress:
US-Präsident Donald Trump hat erneut über das Freihandelsabkommen NAFTA geschimpft und mit einer Kündigung gedroht. ... mehr

Freihandelsabkommen:
Kanada und die USA haben ihre Gespräche über ein neues Freihandelsabkommen vorerst unterbrochen. ... mehr

Wegen Zollstreits:
Aufgrund des Zollstreits zwischen beiden Ländern hat Ford seinen Plan aufgegeben, ein in China gebautes SUV in den USA zu verkaufen. ... mehr

Audi-Werk Neckarsulm:
Die Produktion der Audi-Modelle A4 Limousine und A5 Cabrio wird in der kommenden Woche ruhen. Der Grund liegt in den USA. ... mehr

Abschaffung von Autozöllen:
In der Handelspolitik hat sich US-Präsident Trump mit der ganzen Welt angelegt. Entspannung zeichnet sich zumindest in Nordamerika ab. Gegenüber China stehen die Zeichen auf Eskalation. Und der Konflikt mit der EU ist längst nicht dauerhaft beigelegt. ... mehr

Warnung an Trump:
Die EU schlägt den USA ein neues Handelsabkommen vor, das unter anderem die Abschaffung aller Zölle auf Autos auf beiden Seiten vorsieht. Ob die USA sich darauf einlassen, ist allerdings unklar. ... mehr

Nordamerikanischer Handelspakt:
In den Verhandlungen um eine Fortsetzung des Freihandelsabkommens NAFTA zeichnet sich eine Einigung ab. Auf die Autobranche in Nordamerika kommen damit Veränderungen zu. ... mehr

Freihandelszone NAFTA:
Die Vereinigten Staaten und Mexiko haben sich Berichten zufolge im Streit um das Freihandelsabkommen NAFTA geeinigt. Davon würde auch die Autobranche massiv profitieren. ... mehr

Ausrollen von "Together4Integrity":
Weitere Konzernmarken, zusätzliche Geschäftsregionen – bei VW wollen die Ressorts Integrität/ Recht und Personal ihrem Gemeinschaftsprogramm für ganzheitliche Integrität und Compliance im Konzern mehr Schwung verleihen. Bei der Vorstellung entsprechender Ansätze wurde eine ... mehr

Bremsprobleme:
Wegen eines Produktionsfehlers ruft Fiat Chrysler knapp 210.000 Fahrzeuge in die Werkstätten. Der Großteil davon befindet sich in den USA. ... mehr

Auf Wunsch von Börsenunternehmen wie GM:
Große Aktiengesellschaften in den Vereinigten Staaten wünschen sich eine Lockerung ihrer Berichtspflicht. Präsident Donald Trump kommt ihnen nun einen Schritt entgegen. ... mehr

Strafzahlungen wegen Abgas-Skandal:
VW musste in den USA wegen des Abgas-Skandals Milliarden-Strafen zahlen. Mit einem beträchtlichen Teil des Geldes wollen die US-Bundesstaaten jetzt offenbar die Elektromobilität fördern. ... mehr

Machtkampf mit Kalifornien:
US-Präsident Donald Trump rüttelt an den aus seiner Sicht zu strengen Abgasvorschriften in seinem Land. Aber es regt sich Widerstand. Kalifornien fand bereits deutliche Worte. ... mehr

US-Automarkt im Juli:
Seit Jahren läuft das Autogeschäft in den USA rund. Wirtschaftsboom und Steuersenkungen führen eigentlich weiter dazu, dass das Geld locker sitzt. Im Juli blieb es in den Autohäusern aber relativ ruhig. ... mehr

Schwestermodell der Mercedes X-Klasse:
Nissan steckt 600 Millionen Dollar in eine Produktionslinie für den Pick-up Frontier in Argentinien. In dem Werk wird unter anderem auch die neue X-Klasse von Mercedes-Benz gebaut. ... mehr

Weitere Eskalation abgewendet:
US-Präsident Donald Trump und EU-Kommissionschef Jean-Claude Juncker haben sich auf auf einen konkreten Plan zur Beilegung des Handelskonflikts geeinigt. ... mehr

Geht Trumps Zoll-Strategie nach hinten los?:
Die US-Autobauer GM und Fiat Chrysler leiden unter der kompromisslosen Handelspolitik von Präsident Donald Trump. Die heimische Branche ächzt unter den Strafzöllen, GM und FCA mussten nun ihre Prognosen kappen. ... mehr

Ifo-Experte zum Handelsstreit mit den USA:
Ifo-Handelsexperte Gabriel Felbermayr fordert die EU auf, im Handelsstreit mit den USA das Spiel "Wir sind die Guten, die Amerikaner die Schlechten" aufzugeben. ... mehr

Vor Spitzentreffen im Handelsstreit:
Die US-Zulieferer haben sich vor dem Spitzentreffen im Handelsstreit sehr deutlich gegen die von Donald Trump geplanten Autozölle ausgesprochen. Sie befürchten aber, dass die Zölle kommen werden. ... mehr

Spitzentreffen - Handelsstreit EU USA:
EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker geht selbstbewusst ins Handelsstreit-Treffen mit Donald Trump. Dieser twittert fleißig und macht auf diesem Wege einen überraschenden Vorschlag. ... mehr

Ford Autonomous Vehicles LLC gegründet:
Ford positioniert sich im Rennen um das Auto der Zukunft und investiert vier Milliarden Dollar in die neu gegründete Tochter Ford Autonomous Vehicles LLC. ... mehr

Vor dem Zollstreit-Spitzentreffen mit Juncker:
Von Annäherung zwischen der EU und den USA im Handelsstreit kann vor dem Spitzentreffen in Washington keine Rede sein. Im Gegenteil: US-Präsident Donald Trump twittert, dass Zölle "das Größte" seien und zeigt sich auch sonst wenig kompromissbereit. ... mehr

US-Motorrad-Ikone Harley-Davidson:
Das Verhältnis zwischen Donald Trump und dem Kult-Motorradbauer Harley-Davidson ist gründlich zerrüttet. Wie konnte das passieren, wo doch alles so gut begann zwischen Trump und der Motorradschmiede? ... mehr

In Trumps Ungnade gefallener Motorradbauer:
Die US-Motorrad-Ikone Harley-Davidson hat im abgelaufenen Quartal Federn lassen müssen. Harley-Davidson hatte kürzlich den Zorn des US-Präsidenten Donald Trump auf sich gezogen, da es Teile der Produktion aus den USA auslagern will. ... mehr

VDA vor den Gesprächen zwischen Juncker und Trump:
Der Verband der Automobilindustrie (VDA) hofft im Handelsstreit der EU mit den USA auf eine Annäherung. Vor einer Spirale von Zöllen und Gegenzöllen warnt der Verband eindringlich. ... mehr

US-Finanzminister Steve Mnuchin:
Die Stimmung im Zollstreit zwischen den USA und der EU hat sich zuletzt wieder aufgeheizt. US-Präsident Trump drohte etwa mit hohen Zöllen beim Autoimport. US-Finanzminister Steve Mnuchin zeigt sich nun offen für Verhandlungen. ... mehr

Zölle auf alle Waren aus China möglich:
US-Präsident Trump hat im Handelskonflikt mit der EU und China noch einmal nachgelegt und wirft der Volksrepublik und der EU Währungsmanipulation vor. Die Wirtschaft zeigt sich durch die Drohungen alarmiert. ... mehr

DIHK-Präsident Schweitzer über US-Autozoll-Drohung:
Es wäre ein erhebliches Problem für die exportstarke deutsche Autobranche, sollte die US-Regierung tatsächlich hohe Zölle auf eingeführte Fahrzeuge verhängen. Die Industrie ist alarmiert. Können die EU-Partner stark genug dagegenhalten? ... mehr

US-Sonderzölle auf Autoimporte:
Verhängen die USA im Handelsstreit mit der EU hohe Sonderzölle auf Autos? Diese Frage sorgt seit Monaten für Nervosität - vor allem Deutschland bangt wegen seiner großen Autoindustrie. Nun machen sich die Europäer für den Ernstfall bereit. ... mehr

Trump will Importzölle auf Autos von 25 Prozent:
Zieht US-Präsident seine Pläne durch und erhöht die Zölle auf importierte Autos und Autoteile auf bis zu 25 Prozent? Nicht unbedingt, sagt US-Handelsminister Wilbur Ross. ... mehr

Treffen im Handelsstreit der EU mit den USA:
Mit Fakten will EU-Kommissionschef Jean-Claude Juncker bei einem Treffen in der kommenden Woche US-Präsident Donald Trump im Handelststreit zwischen der EU und den USA überzeugen. ... mehr

Vergleich im Streit um defekte Takata-Airbags:
Ford zahlt im Rechtsstreit um defekte Airbags des japanischen Zulieferers Takata Entschädigungen in Höhe von 299,1 Millionen Dollar an Kunden in den USA. Andere Autobauer hatten sich bereits mit Sammelklägern geeinigt, bei manchen steht eine Einigung noch aus. ... mehr

Absatzzahlen Juni und erstes Halbjahr 2018:
Alle großen Neuwagenmärkte der Welt verzeichneten sowohl im Juni als auch im ersten Halbjahr Zuwächse. Allerdings gab es eine Ausnahme. ... mehr

Bedrohen Importautos die nationale Sicherheit?:
Die US-Regierung untersucht im Zuge des weltweiten Handelsstreits, ob Importautos die nationale Sicherheit bedrohen. Zur Anhörung am 19. Juli hat Handelsminister Wilbur Ross auch VW-Manager geladen. ... mehr

Abgas-Skandal:
Der VW-Konzern hat in den USA von den Umweltbehörden EPA und Carb die letzte noch ausstehende Genehmigung zur Umrüstung manipulierter Dieselautos bekommen. Es handelt sich um die restlichen Modelle mit 3,0-Liter-Motoren. ... mehr

Sammelkläger gegen VW im Abgas-Skandal scheitern:
Gute Nachricht für den Volkswagen-Konzern in der juristischen Aufarbeitung des Abgas-Skandals: Ein US-Berufungsgericht hat Beschwerden von Sammelklägern gegen den in den USA geschlossenen Vergleich zurückgewiesen. ... mehr

SPD-Chefin Nahles zu Treffen von Autobossen mit US-Botschafter:
SPD-Chefin Andrea Nahles ist empört über das Treffen deutscher Autobauer mit US-Botschafter Richard Grenell. Verhandlungen über Autozölle seien Sache der zuständigen Minister. ... mehr

Wegen chinesischer Strafzölle auf US-Auto-Importe:
Im Zuge des eskalierenden Handelsstreits zwischen den USA und China will BMW im Reich der Mitte seine Preise erhöhen. Denn der deutsche Autobauer ist von den chinesischen Strafzöllen auf US-Auto-Importe betroffen. ... mehr

Nach Serie von Skandalen:
Der Chef der US-Umweltbehörde EPA, Scott Pruitt, streicht nach einer ganzen Serie von Skandalen die Segel. Der frühere Energielobbyist war wegen der Menge an Vergehen wohl selbst für US-Präsident Donald Trump schlicht nicht mehr zu halten. ... mehr

KOMMENTAR zum Handelsstreit:
Bisher deutete alles auf einen Handelskrieg zwischen Europa und den USA hin. Dass beide Seiten nun miteinander statt übereinander reden, macht Hoffnung. ... mehr

Gemeinsame Position im Handelsstreit gefordert:
Bundeskanzlerin Angela Merkel ist für Verhandlungen mit den USA über mögliche Zollsenkungen bereit. Sie fordert eine gemeinsame europäische Position. ... mehr

Handelsstreit mit USA:
Die Top-Manager der Autoindustrie haben sich mit dem US-Botschafter getroffen. "Man ist im Dialog", heißt es. ... mehr

EU-Kommissar zum Streit mit den USA:
Günther Oettinger ist sich sicher: "Es kommt zu einem Handelskrieg." Höhere Zölle auf Autoimporte seien bereits absehbar, die EU müsse endlich "weltpolitikfähig" werden. ... mehr

US-Absatz im Juni 2018:
VW hat seinen Absatz in den USA im Juni erneut gesteigert. Vor allem die SUVs waren gefragt. Audi hat weniger Grund zur Freude. Der Gesamtmarkt legte deutlich zu. ... mehr

Um wieder mehr Hersteller nach Detroit zu locken:
Die Automesse in Detroit wird ab 2020 voraussichtlich nicht mehr im Januar stattfinden. Ein Grund für die Verlegung in einen anderen Monat ist die wachsende Zahl von Absagen durch Autohersteller. ... mehr

Warnung der EU:
Die Europäische Union hat die USA vor den Folgen möglicher Gegenzölle gewarnt. Die US-Regierung gab sich gelassen. ... mehr

Gegen Technologie-Investitionen aus China:
Donald Trump will US-Technologien vor Investitionen aus China schützen. Vorerst will er aber offenbar auf ein hartes Durchgreifen verzichten. Sein Wirtschaftsberater scheint das allerdings anders zu sehen. ... mehr

Nach Ankündigung der Produktionsverlagerung:
Um eine Preiserhöhung für Kunden in Europa wegen der zusätzlichen Zölle zu umgehen, hat Harley-Davidson angekündigt, einen Teil der Produktion aus den USA zu verlegen. Präsident Trump reagiert verärgert und droht: "Sie werden besteuert wie nie zuvor!" ... mehr

Keine Einigung in Sicht:
Die EU macht den deutschen Autobauern keine Hoffnung auf einen Deal mit den USA. Bei der WTO hat die EU Beschwerde eingelegt und eine Untersuchung gestartet. ... mehr

Handelsstreit zwischen den USA und der EU:
US-Präsident Trump hat Harley-Davidson für die Pläne, Teile der Produktion aus den USA zu verlagern, gerügt. Grund für die Produktionsverlagerung sind die EU-Vergeltungszölle auf amerikanische Waren. ... mehr

Wegen Anhebung der EU-Zölle:
Der von US-Präsident Donald Trump losgetretene Handelskonflikt mit der EU könnte amerikanische Jobs bei Harley-Davidson kosten. Der Motorrad-Hersteller will für Europa außerhalb der USA produzieren - um die Preise nicht erhöhen zu müssen. ... mehr

Handelsstreit mit den USA:
Daimler-Chef Dieter Zetsche verlangt von der Bundesregierung, die Wirtschaft im Handelsstreit mit den USA zu unterstützen. ... mehr

Handelsstreit zwischen EU und USA:
Im Streit zwischen den USA und der EU hat US-Präsident Donald Trump über Twitter erneut mit Strafzöllen in Höhe von 20 Prozent auf europäische Autos gedroht. ... mehr

Nach Daimlers gesenkter Prognose:
Anders als der Konkurrent Daimler hat BMW seine Prognose für 2018 bestätigt. BMW weist jedoch darauf hin, dass sich die Rahmenbedingungen "nicht wesentlich verändern" dürften, um die 2018er-Ziele zu erreichen. ... mehr

Zusammenarbeit mit US-Botschafter:
Die Chefs der großen deutschen Autobauer wollen Berichten zufolge die Zölle auf Autos zwischen den USA und der EU komplett abschaffen. ... mehr

Innovationszentrum an historischer Stätte geplant:
Der letzte Zug verließ im Jahr 1988 den Bahnhof von Detroit, seither fristet der Bahnhof ein tristes Dasein und verwahrlost. Nun will Ford dort bald an selbstfahrenden Autos arbeiten. ... mehr

Unter anderem auf US-Elektroautos:
China belegt als Reaktion auf den Vorstoß von US-Präsident Donald Trump unter anderem US-Elektroautos und Lachs mit Strafzöllen. Man sei aber offen für den Dialog, hieß es. Experten befürchten ernsthafte Konsequenzen für die Weltwirtschaft. ... mehr

Der Abgas-Skandal im Überblick:
Immer wenn man denkt, der Abgas-Skandal sei nun durch, wird man eines Besseren belehrt. Begonnen hatte alles mit Volkswagen, nun scheint es auch Daimler in den Diesel-Strudel hineingezogen zu haben. ... mehr

Nach Trumps erneuten Auto-Zoll-Drohungen:
US-Präsident Donald Trump hat erneut angekündigt, wegen der "den US-Markt flutenden Automobile" Strafzölle zu prüfen. Bundeskanzlerin Merkel kündigte mögliche Gegenmaßnahmen an, die Autobranche und der BDI sind besorgt. ... mehr

Drohender Handelskrieg:
VDA-Chef Bernhard Mattes ist besorgt über die zunehmende Schärfe im Handelsstreit zwischen den USA und der EU. Höhere US-Zölle könnten die deutsche Autoindustrie empfindlich treffen. ... mehr

EXKLUSIV - BMW-Einkaufschef zu Strafzöllen und Brexit:
BMW-Einkaufsvorstand Duesmann trifft Vorbereitungen für mögliche US-Strafzölle und den Brexit. Auch Worst-Case-Szenarien hat der Münchner Hersteller im Blick. ... mehr

Macron zu Trump auf dem G7-Gipfel in Kanada:
US-Präsident Trump findet, dass zu viele Mercedes auf der Fifth Avenue unterwegs sind. Jetzt hat ihm offenbar der französische Präsident Macron erklärt, warum es so viele deutsche Autos in Frankreich gibt. ... mehr

Mehr Verkäufe als C-Klasse oder Dreier:
Das Tesla Model 3 war in den USA im Mai die am häufigsten verkaufte Limousine ihres Segments und ließ Mercedes C-Klasse, BMW Dreier oder Audi A4 hinter sich, berichtet die "IT-Times". ... mehr

Bundesstaat Illinois:
VW hat in den USA einen wichtigen Prozess gewonnen. Aber noch laufen weitere Verfahren. ... mehr

Trump droht Daimler offenbar erneut:
US-Präsident Trump hat Daimler einem Medienbericht zufolge erneut gedroht. Er werde seine Handelspolitik beibehalten, bis es auf der Fifth Avenue keine Mercedes-Modelle mehr gebe. Früher fuhr Trump allerdings selbst einen Benz. ... mehr

Mögliche Erhöhung von US-Importzöllen auf Autos:
Die deutsche Autoindutrie warnt vor einer gefährlichen Spirale gegenseitiger Vergeltungsschritte im Handelsstreit zwischen den USA und der EU. Präsident Trump hat bereits mit US-Importzöllen auf Autos von bis zu 25 Prozent gedroht. ... mehr

SUV-Boom:
Volkswagen konnte sein Comeback in den USA dank des SUV-Booms auch im Wonnemonat Mai fortsetzen. Ein anderer deutscher Autobauer machte hingegen Minus. ... mehr

"Kurzsichtig und selbstzerstörerisch":
US-Präsident Donald Trump verhängt Strafzölle unter anderem gegen Deutschland. BDI-Präsident Dieter Kempf reagiert verärgert. ... mehr

Handelsstreit:
Nach zwei Schonfristen ist es jetzt soweit: Die USA verhängen gegen einige ihrer engsten Verbündeten, darunter auch Deutschland, Strafzölle in Höhe von 25 Prozent auf Importe von Stahl und zehn Prozent auf Aluminium. ... mehr

BDI-Präsident Dieter Kempf zu Trumps Handelspolitik:
Die deutsche Industrie stärkt der EU im Handelskonflikt mit den USA den Rücken. Insbesondere mögliche höhere Zölle auf Autoimporte kritisierte BDI-Präsident Dieter Kempf. ... mehr

Problem mit dem Tempomat:
Aufgrund eines Problems mit dem Tempomat ruft Fiat Chrysler in den USA 4,8 Millionen Autos verschiedener Konzernmarken zurück. ... mehr

Nationale Sicherheit bedroht:
In seinen Rundumschlägen zum Schutz der US-Wirtschaft nimmt der US-Präsident jetzt ausländische Autobauer ins Visier. Einfuhrzölle von bis zu 25 Prozent könnten vor allem die deutsche und japanische Wirtschaft schwer treffen. Die Börse reagiert prompt. ... mehr

Unfallexperten:
Vor dem tödlichen Unfall eines autonom fahrenden Autos von Uber hat die Software die Unfallgegnerin zwar erkannt, zunächst aber falsch eingeordnet. Eine Notbremsung war gar nicht vorgesehen. ... mehr

US-Importzölle von bis zu 25 Prozent?:
BMW und Volkswagen haben an der von Donald Trump angekündigten Prüfung höherer Importzölle auf Autos Kritik geäußert. Der US-Präsident droht mit einer Erhöhung auf bis zu 25 Prozent. ... mehr

Verkäufe in Kalifornien im ersten Quartal:
Es gibt auch noch gute Tesla-Nachrichten: Im ersten Quartal 2018 hat sich das Tesla Model 3 in Kalifornien in seinem Segment am besten verkauft - häufiger als Mercedes C-Klasse und BMW Dreier. ... mehr

Zollstreit mit den USA:
Im Zollstreit zwischen den USA und der EU deutet immer mehr auf einen Kompromiss hin. Die zuständigen EU-Minister wollen den USA Handelserleichterungen in Aussicht stellen - aber nur unter bestimmten Bedingungen. ... mehr

US-Firma TMD für 271 Millionen Dollar gekauft:
Grammer kauft den US-Spezialisten für thermoplastische Produkte und Applikationen Toledo Molding & Die. Durch den Zukauf will Grammer unter anderem sein Produktportfolio ausbauen und seine Profitabilität steigern. ... mehr

US-Präsident:
US-Präsident Donald Trump will über das Freihandelsabkommen NAFTA höhere Mindestlöhne für mexikanische Arbeiter durchsetzen – allerdings nicht um der Arbeiter willen. ... mehr

Klimaschutz-Maßnahme der Nasa:
In einem umstrittenen Schritt beendet die Regierung von Donald Trump ein auch international wichtiges Programm zum Klimaschutz. Die Nasa sagt: Kein Problem; die Datensammlung wird über andere Systeme fortgesetzt. ... mehr

US-Neuwagenabsatz im April 2018:
Die deutschen Hersteller haben im April in einem rückläufigen US-Neuwagenmarkt zugelegt, während Platzhirsch Ford und auch Toyota deutlich verloren. ... mehr

Handelsstreit mit den USA:
Mit dem Aufschub ist der Handelsstreit zwischen den USA und der EU noch nicht gelöst. Er könnte sogar noch ernster werden - und die Autobranche direkt treffen. ... mehr

Wegen Aufweichung der Umweltregeln für Autos:
Die Trump-Regierung will die Abgas- und Spritvorschriften für Autohersteller aufweichen. Die Pläne spalten das Land. Kalifornien will nun mit einer Allianz weiterer 16 Bundesstaaten strengere Regeln beibehalten - und verklagt die Trump-Regierung. ... mehr

Trump gewährt EU weitere Schonfrist:
US-Präsident Donald Trump gibt den EU-Ländern Zeit bis 1. Juni, um Strafzölle der USA zu vermeiden. Hier sind wichtige Fragen und Antworten zu dem Thema zusammengefasst. ... mehr

Drohender Handelskrieg zwischen EU und USA:
Um US-Strafzölle ab 1. Mai zu verhindern, setzt sich Kanzlerin Merkel laut einem Zeitungsbericht für ein Industriezollabkommen zwischen der EU und den USA ein. Wird Trump einlenken? ... mehr

Drohende US-Strafzölle ab 1. Mai:
Die EU-Kommission lehnt offenbar Trumps Bedingungen für eine dauerhafte Ausnahme der EU von Strafzöllen auf Stahl und Aluminium ab. Ab dem 1. Mai droht daher auch der deutschen Autoindustrie ein Handelskrieg. ... mehr

Erstes Quartal 2018:
Fiat Chrysler hat im ersten Quartal nicht so stark von der US-Steuerreform profitiert wie Analysten erwartet hatten. Einem Ziel ist Unternehmenschef Sergio Marchionne trotzdem näher gekommen. ... mehr

Werksschließung in Südkorea:
Der Gewinn von General Motors lag im ersten Quartal um 60 Prozent unter dem Vorjahreswert - unter anderem aufgrund der Schließung eines Werks in Südkorea. ... mehr

Abgas-Skandal:
Im Streit um "Dieselgate" hat Volkswagen einen Vergleich mit dem US-Bundesstaat Maryland geschlossen. ... mehr

Marktanteil steigt deutlich an:
Der Zulieferer Grammer hat einen Großauftrag in den USA bekommen. Grammer steigert durch den neuen Auftrag seinen Marktanteil in den USA enorm. ... mehr

"Philosophische Differenzen":
General Motors hat Johan de Nysschen als Chef der Premium-Marke Cadillac abgesetzt. Der Manager hält sich mit markigen Aussagen nicht zurück. ... mehr

Weltweite Verkäufe von Elektroautos:
In Norwegen liegt der E-Auto-Anteil der Neuzulassungen fast bei 50 Prozent - zahlenmäßig wurden die meisten Elektrofahrzeuge im ersten Quartal jedoch in China und den USA verkauft. ... mehr

Artikel 1-20 von 61940 Stück
Sicherheitstechnologie für Nutzfahrzeuge:
Die Zulieferer Valeo und Wabco haben eine Absichtserklärung abgeschlossen, um künftig Warn- und Bremssysteme für Nutzfahrzeuge zu entwickeln. Doch im Fokus steht nicht nur der Schutz von Fußgängern und Radfahrern. » mehr

IT-Fachleute - "Fakultät 73":
Volkswagen qualifiziert künftig mehrere Hundert Software-Entwickler selbst. Die hauseigene Volkswagen Group Academy hat dafür das Programm „Fakultät 73“ aufgesetzt. » mehr

Bundeskanzlerin legt sich fest:
Bundeskanzlerin Angela Merkel hat sich Medienberichten zufolge im Streit um Hardware-Nachrüstungen an älteren Dieselfahrzeugen entschieden. » mehr

Produktionsrekorde:
Gerade hat Audi sein 25. Jubiläum in Ungarn gefeiert - und noch immer investieren Hersteller und Zulieferer Milliarden in neue Werke in Ungarn. BMW kommt als fünfter Fahrzeugbauer ins Land. » mehr

Klartext:
Autoverkäufer sind nicht zu beneiden. Denn bei ihnen schlägt gerade alles auf, was bei den Herstellern verbockt oder verpennt, in Brüssel entschieden, von Politikern falsch eingeschätzt und von Richtern verordnet wurde. » mehr

Laurens van den Acker:
Renault-Chefdesigner Laurens van den Acker deutet eine Höherpositionierung der französischen Marke an. » mehr

Legendäres Ost-Moped mit Elektromotor:
Die Münchner Firma Govecs baut die "Schwalbe" als Elektro-Roller. Das kultige Ost-Moped soll der Aktie beim Börsengang Flügel verleihen. » mehr

Die wichtigsten Eckdaten des Elektroautopioniers:
Der Ärger für Tesla und seinen Gründer Elon Musk reißt nicht ab. Doch wie steht das Unternehmen wirtschaftlich da? Vier wichtige Eckdaten im Zeitverlauf. » mehr

Verkauf von Brennstoffzellen-Technologie:
Der Zulieferer ElringKlinger hat in den vergangenen Jahren Kompetenzen bei der Brennstoffzelle aufgebaut. Die Technologie zum stationären Einsatz hat das Unternehmen an einen Spezialisten aus dem Osten Deutschlands verkauft. » mehr

Experte für globale Lieferketten geht:
Tesla muss in Zukunft wohl auf einen weiteren hochrangigen Manager verzichten. Einem Bericht zufolge will Global Supply Manager Liam O'Connor den E-Autobauer verlassen. » mehr

Schwestermodell Citroën Berlingo:
Aller guten Dinge sind drei: Nach Crossland X und Grandland X geht bei Opel jetzt als drittes Kind der Kooperation mit Citroën und Peugeot der neue Combo an den Start. » mehr

Ärztlicher Direktor der Max Grundig Klinik:
Für Prof. Dr. Curt Diehm, Ärztlicher Direktor der renommierten Max Grundig Klinik im Schwarzwald grenzt die Verteufelung des Dieselmotors mit Hilfe medizinischer Argumente inzwischen schon beinahe an Fake News. » mehr

jobs.automobilwoche.de:
Eine Auswahl der aktuellen Stellenanzeigen auf www.jobs.automobilwoche.de. Unter anderem suchen Whoohoo, Arvato oder Hwa neue Kräfte für ihre Teams. » mehr

22 Akquisitionen 2017:
In den vergangenen drei Jahren haben vor allem strategische Investoren großes Interesse an In- und Exterieuranbietern gezeigt. Sie waren in diesem Zeitraum an insgesamt 83 Prozent aller Transak­tionen beteiligt, so eine aktuelle Studie, die der Automobilwoche exklusiv vorliegt. » mehr

"Korridortage" beantragt:
Bei gleicher Mitarbeiterzahl würden künftig nur 35 statt 42 Fahrzeuge pro Stunde gefertigt, verlautete es einem Medienbericht zufolge aus Unternehmenskreisen. » mehr

Ex-Motoren-Chef belastet den Ex-VW-Chef:
Winterkorns Anwalt Felix Dörr nimmt zu den Vorwürfen Stellung, die Ex-Motorenchef Hadler laut eines Medienberichts gegen Martin Winterkorn erhoben hat. » mehr

IAA Nutzfahrzeuge 2018:
Der Streetscooter der Post will nicht nur Hoflieferant für den Mutterkonzern sein. Mit weiteren Modellen und Aufbauvarianten sollen neue Kundenkreise erschlossen werden. Für die langfristige Zukunfts des Start-ups gibt es verschiedene Optionen. » mehr

Autonomes Fahren:
Was ein E-Auto ist, glaubt heute jedermann zu wissen. Vor 50 Jahren sah das anders aus - und bedeutete auch etwas anderes. Bereits 1968 schickt Continental ein fahrerloses Auto auf die Teststrecke. War das schon der Traum vom autonomen Fahren? » mehr

VW startet Qualifizierung:
Volkswagen will künftig Software-Entwickler in Zusammenarbeit mit Hochschulen sowie privaten Anbietern selbst ausbilden. Heute fällt der Startschuss. » mehr

Parkett statt Pole-Position:
Unter dem ehemaligen Nissan-Vorstand Palmer ist Aston Martin vom Krisenkandidaten zu einem profitablen Sportwagenhersteller geworden. Zur Krönung seines Erfolgs strebt Palmer nun aufs Börsenparkett. » mehr


Artikel 1-20 von 61940 Stück