Themenspezial:
Automarkt Asien
EU startet Freihandelszone mit Japan:
Die EU und Japan geben den Startschuss für eine riesige Freihandelszone. Die Wirtschaft jubelt. Auch auf die Autobranche hat der Wegfall von Zöllen Auswirkungen. ... mehr

Seit mehr als 50 Tagen im Gefängnis:
Carlos Ghosn bleibt in Untersuchungshaft. Ein japanisches Gericht lehnte die Forderung, die Haft zu beenden, ab. Fluchtgefahr ist einer der Gründe für die Entscheidung. ... mehr

Nach verfehltem Absatzziel 2018:
Der südkoreanische Autobauer Hyundai Kia setzt sich für 2019 ein "konservatives Ziel" und will 7,6 Millionen Neuwagen verkaufen. Für den fünftgrößten Autobauer der Welt lief es zuletzt nicht rund. ... mehr

Porsche-Händler in Kuwait:
Von Diesel wollen sie hier nichts wissen und die bei uns allgegenwärtige Kritik am SUV kann erst recht keiner verstehen: Bei Porsche in Kuwait ist die PS-Welt noch in Ordnung. Wenn da nicht die Sache mit dem Strom wäre. ... mehr

U-Haft in Japan:
Die japanische Staatsanwaltschaft will ihn länger in U-Haft behalten, ein Gericht hat das nun aber abgelehnt: Carlos Ghosn könnte bald entlassen werden. Das Ende der Geschichte ist das aber noch nicht. ... mehr

U-Haft verlängert:
Ex-Nissan-Chef Carlos Ghosn muss in Japan weiter in Untersuchungshaft bleiben. Grund sind neue Anschuldigungen der Staatsanwaltschaft. ... mehr

Vor seiner Verhaftung:
Wollte Carlos Ghosn Nissan-CEO Hiroto Saikawa absetzen? Das berichten verschiedene Medien mit Bezug auf anonyme Insider. Ghosn sitzt derweil in Tokio weiter in Untersuchungshaft. ... mehr

Pläne für Niedriglohn-Autofabrik:
Weil sich Hyundai an einem Joint Venture zum Bau einer Niedriglohn-Autofabrik beteiligen will, haben rund 80.000 Beschäftigte für einige Stunden die Arbeit ruhen lassen. ... mehr

Urteil zugunsten ehemaliger Zwangsarbeiter:
Der Schwerindustrie-Konzern Mitsubishi ist zu Zahlungen an ehemalige koreanische Zwangsarbeiter verurteilt worden. In Japan stoßen die Urteile auf Unverständnis. ... mehr

BMW- und AMG-Flagship-Stores in Tokio:
Trotz eines strengen Tempolimits erfreuen sich vor allem starke und schnelle Autos aus Deutschland in Japan großer Beliebtheit. Dafür treiben BMW und Mercedes allerdings mit imposanten Autohäusern auch einen großen Aufwand. ... mehr

Nach starken Halbjahreszahlen:
Honda erwartet in seinem bis März laufenden Geschäftsjahr mehr Gewinn. Zur guten Geschäftsentwicklung der Japaner trugen zuletzt vor allem zwei Faktoren bei. ... mehr

Schwache Nachfrage in China und den USA:
Hyundai hat im dritten Quartal deutlich weniger verdient als im Vergleichszeitraum. Daran konnte auch das Absatz-Plus in Europa nichts ändern. ... mehr

Tesla-Konkurrent soll 2021 kommen:
Der Hausgeräte-Hersteller Dyson beginnt im Dezember mit dem Bau seiner ersten Autofabrik. Das Werk in Singapur soll 2020 fertig sein. Das erste Dyson-E-Auto soll 2021 kommen. ... mehr

Abgas-Skandal in Südkorea:
Audi hat eingeräumt, in Südkorea jahrelang Fahrgestellnummern gefälscht zu haben. Damit sollten Manipulationen von Abgaswerten vertuscht werden. ... mehr

Software-Fehler:
Aufgrund eines Software-Fehlers müssen rund 2,4 Millionen Toyota-Hybridautos in die Werkstätten. Auch Fahrzeuge in Deutschland sind betroffen. ... mehr

US-Botschafter twittert über VW und Iran:
Über die Aktivitäten von VW im Iran herrscht dank eines Tweets des US-Botschafters in Deutschland leichte Verwirrung. Dieser hatte vermeldet, VW befolge die US-Sanktionen gegen den Iran. VW selbst äußert sich auf Anfrage weniger deutlich. ... mehr

INTERVIEW – VW-Konzernvorstand Renschler:
Volkswagen Truck & Bus firmiert nun als Traton Group. Das Kalkül dahinter erläutert Andreas Renschler, Chef der Markengruppe, im Gespräch mit Automobilwoche. Der Topmanager warnt: Wer nun nicht etwa in Elektrifizierung investiere, den werde es "vermutlich schon in einigen Jahren ... mehr

Erdbeben in Japan:
Nach einem Erdbeben im Norden Japans hat der Autobauer Toyota seine Produktion zum größten Teil gestoppt. ... mehr

Trump geht gegen "mörderische Diktatur" vor:
US-Präsident Donald Trump will durch das Wiedereinsetzen der Sanktionen gegen den Iran "maximalen wirtschaftlichen Druck" ausüben. Auch der Automobilsektor ist durch die neuen Sanktionen betroffen. ... mehr

Reihe von Motorbränden in Südkorea:
Der Chef von BMW Korea hat sich für die Motorbrände bei verschiedenen BMW-Modellen in dem Land entschuldigt und nach Landessitte verbeugt. Unklar ist weiter, warum gerade in Korea so viele BMW-Motoren Feuer fingen. ... mehr

Gute Verkäufe und Einsparungen:
Toyota hat ein erfolgreiches Quartal hinter sich. Der japanische Autokonzern hat seinen Gewinn deutlich gesteigert. Auch die Auslieferungen erreichten zuletzt einen neuen Rekordwert. ... mehr

Bye-bye Jeepney?:
Die Jeepney-Kleinbusse auf den Philippinen sind grell, Dreckschleudern und alles andere als bequem. Dennoch sind sie Kult. Nun will die Regierung die älteren Exemplare aus dem Verkehr ziehen. ... mehr

Starker Won und höhere Kosten:
Der Hyundai-Gewinn wird von höheren Fixkosten und einem starken Won im Jahresvergleich gedrückt. Die Sorgen über die Handelskonflikte bescheren zudem Unsicherheiten in der zweiten Jahreshälfte. ... mehr

Einbruch von Betriebsgewinn:
Nissan meldet für das Quartal bis Ende Juni ein Gewinnminus von über 28 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Der japanische Hersteller geht von einem starken Rückgang des Nettogewinns für das laufende Geschäftsjahr aus. ... mehr

Facelift für den Mazda6:
Mazda hat den Sechser aufpoliert und bringt den Mittelklassewagen im September für 27.590 Euro an den Start. ... mehr

Absatzzahlen Juni und erstes Halbjahr 2018:
Alle großen Neuwagenmärkte der Welt verzeichneten sowohl im Juni als auch im ersten Halbjahr Zuwächse. Allerdings gab es eine Ausnahme. ... mehr

Daimler auf der Rise-Convention:
Während zuhause der Dieselskandal köchelt und er den ersten Absatzrückgang seit Monaten verkünden muss, lässt sich Daimler-Chef Zetsche auf der Rise-Convention inspirieren – und findet dort immerhin für ein Problem eine Lösung. ... mehr

Entwicklung und Produktion:
Die beiden Autobauer Toyota und Suzuki führen Gespräche über eine engere Kooperation, die sowohl die Entwicklung als auch die Produktion umfassen soll. ... mehr

Nach Widerstand der Aktionäre:
Der Autokonzern Hyundai wird vorerst nicht restrukturiert. Die Pläne werden überarbeitet, weil die Aktionäre nicht zustimmen wollten. ... mehr

Bisher für Amerika-Geschäft zuständig:
Der bisherige Leiter des Amerika-Geschäfts von Mazda, Akira Marumoto, wird neuer Vorstandschef des japanischen Herstellers. ... mehr

Finanzspritzen für GM-Tochterfirma:
General Motors und die südkoreanische Regierung haben sich offenbar auf einen Plan zur Rettung der dortigen Tochter des Herstellers verständigt. ... mehr

Wegen schwachem Yen und Kostensenkungen:
Toyota hat im abgelaufenen Geschäftsjahr so viel wie noch nie verdient. Der Nettogewinn stieg auf umgerechnet 19.3 Milliarden Euro. Auch der Umsatz erreichte einen Rekordwert. Im laufenden Geschäftsjahr droht jedoch Gegenwind. ... mehr

Im Fall neuer US-Sanktionen gegen den Iran:
Dem französischen Wirtschafts- und Finanzminister Bruno Le Maire missfällt, dass sich die USA zum "Wirtschafts-Polizisten des Planeten" machen, indem sie neue Sanktionen gegen den Iran erlassen wollen. Auch die deutsche Wirtschaft ist besorgt. ... mehr

Nach 14 Verhandlungsrunden:
Arbeitnehmer und Management von General Motors in Südkorea haben sich auf einen Plan geeinigt, der die Kosten bei der kriselnden Tochtergesellschaft senken soll. ... mehr

Weltgrößter Automarkt:
Ab 2022 sollen ausländische Autobauer in China auch ohne chinesische Partnerunternehmen Autos bauen dürfen. Darauf hatte die Branche lange gewartet. ... mehr

Abhängigkeit von asiatischen Batteriezellen:
Branchenexperte Wolfgang Bernhart sieht in der Abhängigkeit deutscher Autobauer von der asiatischen Batteriezellenfertigung ein großes Risiko. Es gebe eigentlich nur eine Lösung für das Problem. ... mehr

GM in Südkorea:
Arbeiter von General Motors in Südkorea haben Vorstandsbüros gestürmt und dort Sachschäden angerichtet. Das Unternehmen hat in dem Land massive Probleme. ... mehr

Exportoffensive des Strategieplans "PACE!":
Opel will seine Verkäufe außerhalb Europas deutlich steigern. Bis 2022 sollen mehr als 20 neue Exportmärkte erschlossen werden. Einer der ersten ist nun der Libanon. ... mehr

Kapitulation schon im dritten großen Markt:
Uber wurde mit einer aggressiven globalen Expansion bekannt. Doch jetzt kapituliert das US-Start-up bereits im dritten großen Markt und legt sein Geschäft mit einem Rivalen zusammen. Der neue Chef will die Milliardenverluste stoppen. ... mehr

Gemeinsames Produktionswerk in den USA:
Mazda und Toyota haben ein US-amerikanisches Joint Venture gegründet, um zusammen in Huntsville, Alabama, Autos zu bauen. Jeweils ein Modell der beiden Hersteller soll dort ab 2021 vom Band rollen. ... mehr

Roland Folger, Chef von Mercedes-Benz India:
Der Chef von Mercedes-Benz India hat die indische Regierung scharf kritisiert. Seine Vergleiche Indiens mit China dürften in dem Land auch nicht besonders gut ankommen. ... mehr

Auslastung bei nur 20 Prozent:
GM macht im Mai wegen deutlich zu geringer Auslastung eines seiner vier Werke in Südkorea dicht. Die Schließung soll nur ein erster Schritt bei der Restrukturierung der GM-Aktivitäten in dem Land sein. ... mehr

Betriebsgewinn:
Ein Skandal um Sicherheitschecks schlägt sich in der Bilanz des japanischen Autobauers Nissan nieder. ... mehr

Auf Rekordkurs im Geschäftsjahr 2017/ 18:
Suzuki hat in den ersten neun Monaten seines Geschäftsjahrs Absatz, Erlöse und Gewinn gesteigert. Europa ist ein wichtiger Wachstumsmarkt, Indien bleibt der mit Abstand größte Einzelmarkt. ... mehr

Kampf gegen schlechte Luft:
Der Himalaya-Staat Nepal geht rigoros gegen alte Autos vor und verbannt ab Mitte März fast alle Kraftfahrzeuge, die älter als 20 Jahre sind, von seinen Straßen. So soll die Luftqualität in dem Land verbessert werden. ... mehr

Prognose zum dritten Mal angehoben:
Toyota hat seine Gewinnerwartung erneut angehoben und rechnet mit Rekorden bei Umsatz und Gewinn. Die Japaner profitieren derzeit vor allem von zwei für sie positiven Entwicklungen. ... mehr

Einsparungen durch Nissan-Allianz und guter Absatz:
Mitsubishi hat seine Gewinnprognose für das laufende Geschäftsjahr erhöht. Der japanische Autobauer blickt optimistisch in die Zukunft und will den Skandal um gefälschte Verbrauchswerte endgültig hinter sich lassen. ... mehr

Absatzplus und US-Steuerreform:
Honda hat zum dritten Mal im laufenden Geschäftsjahr die Gewinnprognose angehoben. Das hat auch mit der Steuerreform in den USA zu tun. ... mehr

Kampf gegen den Verkehrsinfarkt:
Singapur friert die Neuzulassungen von Privatautos ein. Der südostasiatische Stadtstaat mit seinen 5,6 Millionen Einwohnern will so den drohenden Verkehrskollaps abwenden. ... mehr

Koreaner senken Absatzziel für 2018:
Der Volkswagen-Konkurrent Hyundai erwartet im laufenden Jahr nur noch rund 7,55 Millionen verkaufte Fahrzeuge der Marken Hyundai und Kia. Im Jahr 2017 lag das Ziel bei mehr als acht Millionen Verkäufen - es wurde aber deutlich verfehlt. ... mehr

Fünfte Technik-Generation startet 2019:
Mit verbesserter Radartechnologie will Conti auch höhere Hürden des automatisierten Fahrens nehmen. In zwei Jahren gehen Systeme in Serie, die unter anderem größere Präzision bei Reichweitenauflösung und Objekterkennung bieten. Die Werkskapazitäten werden weltweit erhöht. ... mehr

Kartellbildung:
Die EU-Kommission hat gegen mehrere meist japanische Zulieferer eine Kartellstrafe von 34 Millionen Euro verhängt. ... mehr

Partnerschaft:
Toyota und Suzuki wollen in Indien gemeinsam Elektroautos produzieren. Damit soll ein ehrgeiziger Plan der Regierung unterstützt werden. ... mehr

Nach Skandal um Sicherheitschecks:
Mehrere Mitglieder der Führungsetage von Nissan haben angekündigt, Teile ihres Gehalts zurückgeben zu wollen. Grund ist der Skandal um mangelhafte Sicherheitskontrollen - ein Problem, das offenbar schon seit Jahrzehnten bestand. ... mehr

Dubai Motor Show:
Borgward feiert auf der Dubai Motor Show seinen offiziellen Markteintritt im Mittleren Osten. Die SUV-Modelle BX5 und BX7 sind dort am Start. ... mehr

EXKLUSIV - Skoda:
Skoda-Chef Bernhard Maier sagte auf dem Automobilwoche-Kongress in Berlin, der Bau eines Budget-Cars für Indien habe Priorität vor einem Markteintritt in den USA. ... mehr

Trotz Diesel-Krise in der Heimat:
Volkswagen fährt in Japan ein andere Strategie als in Europa. Erstmals bringen die Wolfsburger Anfang 2018 einen Diesel auf den Markt - aber auch E-Autos und Plug-in-Hybride sollen Japans Autokäufer überzeugen. ... mehr

Fälschungsskandal:
Beim Japanischen Stahlhersteller Kobe Steel hat es eine Razzia gegeben. Grund ist der Skandal um gefälschte Inspektionsdaten. ... mehr

Wachstum soll vor allem aus Europa kommen:
Seat wird entgegen früherer Überlegungen nun doch keine Fahrzeuge in den Iran exportieren. Die spanische Volkswagen-Marke will stattdessen weiter in Europa sowie in Nordafrika und Südamerika wachsen. ... mehr

Neuer Anlauf bei Budget Cars für Schwellenländer:
Volkswagen startet einen neuen Versuch, mit Billigautos Schwellenländer zu erobern. In Indien sollen ab 2020 Budget Cars für rund 5000 Euro vom Band laufen, in China sind laut einem Bericht neue günstige SUVs geplant. ... mehr

Weltweite Automärkte im September:
Die Neuwagenmärkte in China, USA, Russland, Brasilien, Indien und Russland sind im September alle gewachsen, in Europa gingen im vergangenen Monat die Autoverkäufe im Vergleich zu September 2016 dagegen zurück. ... mehr

Tokyo Motor Show:
Toyota zeigt auf der Tokyo Motor Show zwei weitere Modelle seiner Concept-i-Reihe. Die Autos sollen mehr als eine Maschine sein. ... mehr

Volkswagen setzt sich Wachstumsziel:
Volkswagen hat das Ziel, seinen Marktanteil in Indien zu verdoppeln. Steffen Knapp, Volkswagens Indien-Chef, erklärte in einem Interview, wie das klappen soll. ... mehr

Kooperation mit Great Wall:
BMW könnte ein weiteres Gemeinschaftsunternehmen in China errichten. Partner soll der chinesische Konzern Great Wall werden. ... mehr

Coupé-SUV:
Fünf Jahre hat es kein neues Mitsubishi-Modell auf dem deutschen Markt gegeben. Doch nun ist es soweit: Das kompakte Coupé-SUV Eclipse Cross kommt. Und er fährt gut. ... mehr

VW- und Audi-Teile für ganz Asien:
Volkswagen denkt über ein Logistikzentrum für Autoteile für das komplette Asiengeschäft am JadeWeserPort in Wilhelmshaven nach. Bis zu 300 Jobs könnten dort entstehen. ... mehr

China macht Ernst:
Die Luftverschmutzung in vielen chinesischen Städten ist immens, das Land setzt daher in der Autoindustrie verstärkt auf alternative Antriebe - bald auch verpflichtend. Das setzt deutsche Hersteller auf dem wichtigen Markt noch stärker unter Druck. ... mehr

Gemeinschaftsunternehmen mit Denso:
Die beiden Autobauer Toyota und Mazda und der Zulieferer Denso haben ein Gemeinschaftsunternehmen zur Entwicklung von Elektroautos gegründet. Die Anteile daran sind ungleich verteilt. ... mehr

E-Mobilmachung bei VW-Volumenmarke:
Die Leistung seiner Fahrzeuge wird Škoda künftig immer häufiger auch in Kilowatt bemessen, nicht mehr nur in Pferdestärken. Nach dem Hybrid ist vor dem Stromer: 2019 teilelektrifizieren die Tschechen ihren Superb, im Jahr darauf wollen sie ein reines Batterieauto ans Netz nehmen. ... mehr

Zahlungsschwierigkeiten:
Hyundai muss seine Produktion in China zum zweiten Mal innerhalb weniger Wochen unterbrechen. Grund sind fehlende Teile eines Lieferanten, der angeblich auf seine Bezahlung wartet. ... mehr

Wechsel des bekannten Auto-Consultants:
Nach Stationen bei Roland Berger und A.T. Kearney ist der China-Spezialist bei Bain & Company eingestiegen. Ralf Kalmbachs Mahnung: Einstige Qualitäten wie Fahrzeuggüte oder Image des Labels allein genügten nicht mehr im Wettbewerb. Nun seien etwa clevere IT-Ideen gefordert. ... mehr

China:
Aufgrund von Problemen mit der Benzinpumpe müssen in China mehr als 1,8 Millionen Autos in die Werkstatt. ... mehr

Premiere in Seoul:
Hyundai hat den Nachfolger des ix35 Fuel Cell präsentiert. Das Unternehmen forscht seit fast 20 Jahren an der Technologie. ... mehr

Schwacher Yen:
Die japanische Regierung vermeldet zum achten Mal in Folge gestiegene Exporte. Toyota ist für die Bilanz ein wichtiger Faktor. ... mehr

Erstausrüstung des Volumenmodells Polo:
Pro Jahr verkauft Kumho weltweit rund 60 Millionen Reifen. Wenn VWs neuer Polo ein Erfolg wird, dürften für die Koreaner bald beträchtliche Stückzahlen hinzukommen. Später auch im Ersatzgeschäft, denn viele Reifenkäufer bleiben dem Label aus der Erstausrüstung treu. ... mehr

Nach Abbruch der Sondierungen mit Tata:
Ein potenzieller Player ist aus dem Spiel. Doch an preiswerten Fahrzeugen für den indischen Markt ist der Wolfsburger Mehrmarkenkonzern nach wie vor höchstgradig interessiert. Daher wird womöglich das MQB-Konzept an die landestypischen Gegebenheiten adaptiert. ... mehr

Technik:
Mazda hat einen Motor entwickelt, der die Vorzüge von Benzinern und Dieseln kombinieren soll. Ganz serienreif ist er aber noch nicht. ... mehr

Gemeinsames Werk in Amerika:
Die beiden Autohersteller Toyota und Mazda wollen enger zusammenarbeiten und planen den Bau einer gemeinsamen Fabrik. ... mehr

Absatz- und Gewinneinbruch im ersten Halbjahr:
Hyundai hat im ersten Halbjahr deutlich weniger Autos verkauft und herbe Einbußen beim Gewinn hinnehmen müssen. Im zweiten Quartal sank der Überschuss um fast die Hälfte. ... mehr

Staatliche Förderung für Elektroautos:
Im März verkaufte Tesla knapp 3000 Autos in Hongkong, danach keine mehr. Der Grund: Die Steuerbefreiung für E-Autos wurde eingestellt. Auch in anderen Ländern lassen sich ähnliche Entwicklungen beobachten. ... mehr

Comeback beginnt mit Passat und Tiguan:
Volkswagen wird ab August wieder VW-Fahrzeuge im Iran verkaufen. Gestartet wird mit dem Import der Modelle Passat und Tiguan - mit einem lokalen Partner, der bereits aus einer anderen Kooperation bekannt ist. ... mehr

Wechsel von Anders-Sundt Jensen:
VW-Manager Anders-Sundt Jensen hat die Zuständigkeit für Marketingkommunikation abgegeben. Für die Wolfsburger identifiziert er jetzt international verheißungsvolle Geschäftsregionen. ... mehr

Daimler auf Erfolgskurs:
Das Wachstum der Daimler-Kernmarke hat sich im April zwar leicht abgeschwächt, bleibt aber immer noch auf zweistelligem Niveau. ... mehr

Geely und Lynk & Co.:
Der chinesische Autobauer Geely will seinen Absatz bis 2020 verdoppeln. Dabei soll seine Marke Lynk & Co gezielt junge Käufer in Europa ansprechen. ... mehr

Import gestoppt:
Bei Vietnams nationalem BMW-Importeur hat es drei Festnahmen gegeben. Es geht um angeblich fehlende Zollgenehmigungen sowie mutmaßlich gefälschte Unterlagen. ... mehr

Neuer Mobiltätsanbieter:
Erst China, dann der Rest der Welt – nach dem Reich der Mitte wollen Lynk & Co. unter anderem den deutschen Automarkt in Angriff nehmen. Topmanager Alain Visser hat vor allem urbane Ballungsräume wie Berlin und Hamburg im Visier. ... mehr

Politische Spannungen:
Aufgrund des Streit um den US-Raketenschild ist der Umsatz von Hyundai in China deutlich zurückgegangen. ... mehr

Markenerlebnis im Urlaub:
Im Herzen der Nordseeinsel hat Porsche einen Betrieb ans Netz genommen, in dem es nicht in erster Linie um den Absatz von Neuwagen geht. Bei Bedarf aber natürlich gern auch das. Der Sportwagenhersteller plant bereits ähnliche Einrichtungen im Mittleren und Fernen Osten. ... mehr

Fünf Elektroautos bis 2025:
In wenigen Wochen zeigt das tschechische Label sein erstes Konzept für einen reinen Stromer. Das Vision E genannte Coupé kann in vielen Situationen autonom fahren. Die Pläne von Škoda sind ambitioniert. ... mehr

Interview mit Smart-Chefin Winkler:
Im Vergleich zum Vorjahr ist die Kleinstwagenmarke Smart verhalten gestartet. Einen Schub erwartet sich die Smart-Chefin durch die elektrischen Modelle und den chinesischen Markt. ... mehr

Krise in der Türkei:
Wichtige deutsche Industrien, darunter auch die Autobranche, verzeichnen sinkende Exportzahlen in die Türkei. Der autoritäre Kurs von Staatspräsident Recep Tayyip Erdogan spielt dabei eine nicht unbedeutende Rolle. ... mehr

Möglicher VW-Partner:
Tata Motors will künftig mehr Autos außerhalb von Indien verkaufen. Dabei könnte eine geplante Partnerschaft helfen. ... mehr

Im Datencenter:
Der neue CX-5 schickt sich an, der Bestseller der Japaner zu werden. Aber da kommt noch mehr. Ein Überblick. ... mehr

Potenzieller Opel-Käufer:
Der PSA-Konzern scheint auf große Einkaufstour zu gehen. Wie nun bestätigt wurde, ist PSA auch am malaysischen Hersteller Proton dran. ... mehr

Ausbau des Asiengeschäfts:
Der Sportwagenbauer Porsche verstärkt sein Engagement in Asien. In Taiwan wurde nun eine Tochtergesellschaft gegründet. ... mehr

Währungseffekt:
Weil der japanische Yen an Wert gewonnen hat, ist der Gewinn von Nissan in den vergangenen neun Monaten gesunken. An seiner Prognose hält der Autobauer dennoch fest. ... mehr

Joint Venture:
Die japanischen Unternehmen Honda und Hitachi Automotive Systems wollen gemeinsam Motoren für E-Fahrzeuge bauen. Honda erhofft sich von dem Joint Venture nicht nur Kostenvorteile. ... mehr

Kräftige Nachfrage:
Der japanische Autobauer wächst dank des guten US- und China-Geschäfts. ... mehr

Jahresergebnis 2016:
Der Volkswagen-Herausforderer Hyundai musste im vergangenen Jahr beim Gewinn einen Rückschlag hinnehmen. Der geschrumpfte Überschuss lag auch an massiven Produktionsausfällen wegen Streiks. ... mehr

Joint Venture:
Anhand eines Joint Ventures will PSA angeblich die Rückkehr auf den indischen Automarkt schaffen. ... mehr

Artikel 1-20 von 64411 Stück
2018 rund 236 Milliarden Euro umgesetzt:
"Der Gegenwind in wichtigen Märkten dürfte 2019 nochmals stärker werden", warnte VW-Chef Diess vor weiteren Problemen. Dennoch rechnet der Konzern mit wachsendem Geschäft im angelaufenen Jahr. 2018 verdiente der Konzern vor Steuern erneut mehr als im Vorjahr. » mehr

Autozulieferer investiert Millionen:
Die Produktion von Maschinen für die Fertigung von Fahrzeugbatterien soll den Angaben zufolge noch in diesem Jahr anlaufen. » mehr

KOMMENTAR zur Kooperation von BMW und Daimler:
Erstmals arbeiten Daimler und BMW mit den Mobilitätsdiensten auch in einem für Kunden sichtbaren Bereich zusammen. Das dürfte nur der Beginn einer engeren Kooperation gewesen sein. » mehr

BGH-Einordnung:
Während die Verbraucherzentralen die Äußerung des BGH zu illegalen Abschalteinrichtungen begrüßen, misst VW ihr keine große Bedeutung zu. » mehr

Joint Venture von Daimler und BMW:
BMW und Daimler haben ihre Mobilitätsdienste fusioniert. Beide Konzernchefs investieren je 500 Millionen Euro und sehen gute Chancen, damit im internationalen Wettbewerb mit den Tech-Giganten bestehen zu können. » mehr

Reifen- und Autoservicedienstleister:
Oskar Koch kehrt zu Vergölst zurück. Er übernimmt dort die Personalleitung und will sich verstärkt um das Thema Digitalisierung in der Personalarbeit kümmern. » mehr

5G-Mobilfunk:
Der Termin steht, aber ob er eingehalten werden kann, steht auf einem anderen Blatt. » mehr

BGH äußert sich erstmals zum Diesel:
Der Bundesgerichtshof hat illegale Abschalteinrichtungen als Sachmangel eingestuft. Die Branche wartet schon lange auf ein Grundsatz-Urteil im Abgasskandal. Jetzt ist am BGH die nächste Verhandlung kurzfristig geplatzt. Aber diesmal lassen sich die obersten Zivilrichter nicht » mehr

Ideen-Management:
Audi geht beim Umgang mit Mitarbeiter-Ideen neue Wege: Über eine interne Plattform können verschiedene Abteilungen einen Teil der benötigten Mittel zur Verfügung stellen. » mehr

Kommentar zu Audi:
Audi kämpft mit einer Reihe von Problemen. Der neue Chef Bram Schot muss schnell reagieren, um die Marke wieder auf Kurs zu bringen. » mehr

++++BMW+Daimler-Joint-Venture-TICKER++++:
Dieter Zetsche und Harald Krüger investieren eine Milliarde Euro in das gemeinsame Joint Venture für Mobilitätsdienste in Berlin. Welche News es darüber hinaus gibt, lesen Sie im Live-Ticker. » mehr

Supplier Award 2018 vergeben:
Daimler hat mit einer großen Gala und unter Anwesenheit des Top-Managements seine zehn besten Lieferanten geehrt. Der diesjährige, elfte Daimler Supplier Award hatte das Motto: Vison. Venture. Value. » mehr

Genfer Autosalon:
Schön, stark und sparsam: Mit dem coolen SUV-Coupé Formentor probt Cupra die Emanzipation von Seat. » mehr

jobs.automobilwoche.de:
Eine Auswahl der aktuellen Stellenanzeigen auf www.jobs.automobilwoche.de. Unter anderem suchen AVL Deutschland, Stahlgruber oder Honda neue Kräfte für ihre Teams. » mehr

Unternehmen sieht keine Fehler in Europa:
Ford hat möglicherweise falsche Angaben zu Abgaswerten und Verbrauch gemacht. Externe Experten sollen den Sachverhalt aufklären. In Verdacht geraten sind Fahrzeuge in den USA, das europäische Portfolio ist nicht betroffen. » mehr

Sharing, Pooling, On-Demand:
Der Mobilitätsmarkt ist in Bewegung: Die Carsharing-Anbieter Car2Go und DriveNow fassen ihre Dienste zusammen, das Bundesverkehrsministerium will Hürden für neue Anbieter weiter abbauen. Wer steht aktuell auf dem umkämpften Markt? » mehr

Analysten sind zuversichtlich:
Die Einschläge rücken näher für die Autobauer. Fahrverbote und Zollstreitigkeiten machen das Geschäft nicht leichter. Das spürt auch Volkswagen. Jetzt legt der weltgrößte Autobauer Eckdaten für das vergangene Jahr vor. » mehr

Aktienkurs fällt:
Weil ein wichtiges Verbrauchermagazin seine Empfehlung für das Model 3 zurückgezogen hat, ist der Aktienkurs von Tesla spürbar gesunken. » mehr

Pilotprojekt zur "letzten Meile":
Ford und der nachhaltige Lieferdienst Gnewt testen derzeit in London, wie sie den Lieferservice optimieren und die "letzte Meile" effizienter und umweltschonender gestalten können. Derzeit sind die Kuriere noch mit E-Autos unterwegs, doch Drohnen und autonome Roboter sind » mehr

Sohn des Daimler-Chefs zieht um:
Gregor Zetsche ist nicht nur der Sohn des Daimler-Chefs, sondern auch Leiter der Konzerntochter Mbition. Die Software-Schmiede ist in Berlin auf Wachstumskurs. » mehr


Artikel 1-20 von 64411 Stück