Logo automobilwoche
Automotive News:
Themenspezial:
Volkswagen
Zeuge sagt aus:
BMW wusste laut einer Zeugenaussage lange vor den Behörden, dass es illegale Abgasmanipulationen bei Volkswagen gab. Das berichtet zumindest eine großes deutsches Wirtschaftsmagazin. ... mehr

Stammwerk Wolfsburg:
Bei VW wird es im Stammwerk in Wolfsburg in der ersten Oktoberwoche vier Schließtage geben. Wegen des Feiertags am 3. Oktober laufen in der gesamten ersten Oktoberwoche keine Autos in Wolfsburg von den Bändern. ... mehr

18. September 2015 - Wendepunkt für Autoindustrie:
VW steht eigentlich glänzend da, die Verkäufe steigen immer mehr. Selbstverständlich ist das nicht - der Skandal um manipulierte Dieselmotoren - er jährt sich zum dritten Mal - bedeutete für den Konzern den Blick in den Abgrund. Die tiefe Krise hatte aber auch einige unerwartete ... mehr

INTERVIEW – VW-Konzernvorstand Renschler:
Volkswagen Truck & Bus firmiert nun als Traton Group. Das Kalkül dahinter erläutert Andreas Renschler, Chef der Markengruppe, im Gespräch mit Automobilwoche. Der Topmanager warnt: Wer nun nicht etwa in Elektrifizierung investiere, den werde es "vermutlich schon in einigen Jahren ... mehr

INTERVIEW – VW-Konzernvorständin Werner:
Hiltrud Werner verantwortet Integrität und Recht bei VW. Die Vorständin und ihre Mitarbeiter arbeiten daran, ein gemeinsames Verständnis von Werten zu kreieren. Wie hier das neue Konzept Together-4-Integrity greift, erläutert die Topmanagerin im Gespräch mit der Automobilwoche. ... mehr

27 E-Modelle bis 2022:
Beim Wandel hin zum E-Auto-Bauer zieht Volkswagen das Tempo an. Bis 2022 sollen 27 Elektromodelle von vier Konzernmarken anlaufen. ... mehr

EXKLUSIV – Stärkung der Compliance im Konzern:
Whistleblower vertrauen in Wolfsburg auf die Wahrung ihres Schutzes. VW-Topmanagerin Hiltrud Werner rechnet im laufenden Jahr mit einer Verdopplung der Anzahl von Hinweisgebern. Im Automobilwoche-Gespräch bezifferte die Konzernvorständin für Integrität und Recht nun die ... mehr

Ausweitung der Produktion:
Gemeinsam mit seinem Partner FAW baut Volkswagen in China drei neue Fahrzeugwerke und ein Komponentenwerk. ... mehr

Autonomes Fahren:
Der Volkswagen-Konzern will einem Bericht zufolge gemeinsame Industriestandards bei der Technologie für das autonome Fahren schaffen. Angeblich laufen bereits Gespräche über eine Allianz. ... mehr

Neue Importeursverträge:
Vier Volkswagen-Marken haben für zahlreiche Märkte neue Importeursverträge auf den Weg gebracht. Diese sollen den Weg ebnen für die Vermarktung der neuen vollelektrischen und vollvernetzten Fahrzeuge des Konzerns. ... mehr

Mangelnde Nachfrage:
In der ersten Oktoberwoche wird die Produktion im VW-Stammwerk Wolfsburg einem Bericht zufolge ruhen. Grund dafür sind Absatzprobleme beim Golf. ... mehr

Künftig mehr SUVs:
Volkswagen wird die Produktion des Beetle im kommenden Juli einstellen. Der Hersteller setzt künftig stärker auf SUVs und Familienfahrzeuge. ... mehr

Musterfeststellungsverfahren gegen VW:
Robert Peres, Vorsitzender der Initiative Minderheitsaktionäre, bewertet im Gespräch mit der Automobilwoche die Erfolgsaussichten der Klage und das Instrument der Musterfeststellungsklage allgemein – und sagt, was sich ändern müsste. ... mehr

Nach dem Vorbild der VW Nutzfahrzeuge:
Ein Volkswagen-Manager hat nicht ausgeschlossen, dass die Luxusmarken des Konzerns in einen eigenen Bereich ausgelagert werden könnten. ... mehr

Aktionärsklagen gegen die Porsche SE:
Im Zivilverfahren mehrerer Kapitalanleger gegen die Porsche SE wegen des VW-Dieselskandals hat das Landgericht Stuttgart bestätigt, dass prominente Zeugen wie Ex-VW-Chef Martin Winterkorn oder Bosch-Chef Volkmar Denner nicht aussagen müssen. Noch offen ist, ob das Verfahren nach ... mehr

Muss Volkswagen nun wieder zittern?:
Was bedeutet die neue Musterklage im Abgas-Skandal für Volkswagen? Auf alle Fälle zusätzlichen Ärger. Wichtige Fragen und Antworten zur Klage von Verbraucherschützern und ADAC sind hier zusammengefasst. ... mehr

VW legt gute August-Zahlen vor - Vorstand warnt:
Die Kernmarke VW steigert sich im August nochmals im Vergleich zum Vorjahr und auch nach den ersten acht Monaten steht ein dickes Plus vor den Auslieferungen. Doch die harten Monate kommen erst. ... mehr

VW-Chef Diess will mehr Effizienz:
VW-Konzernchef Herbert Diess fordert über das "Zukunftspakt" genannte Sparpaket der Marke VW Pkw hinaus mehr Effizienz. ... mehr

VW-Chef Herbert Diess warnt vor E-Auto-Kosten:
Volkswagen-Chef Herbert Diess fordert angesichts sehr hoher Kosten für die Elektrooffensive des Konzerns höhere Gewinne. Um "krisenfest" zu sein, brauche Volkswagen laut Diess sieben bis acht Prozent Umsatzrendite. ... mehr

Nach angekündigter Musterklage im Abgas-Skandal:
Volkswagen bleibt auch nach der angekündigten Musterfeststellungsklage von ADAC und Verbraucherschützern hart. Laut VW gibt es "keine Rechtsgrundlage für kundenseitige Klagen im Zusammenhang mit der Diesel-Thematik". ... mehr

Musterfeststellungsklage im Abgas-Skandal bei VW:
Am 1. November werden der ADAC und Verbraucherschützer eine sogenannte Musterfeststellungsklage im Abgas-Skandal bei Volkswagen einreichen. Ab diesem Tag ist die neue "Einer-für-alle-Klage" in Deutschland möglich. ... mehr

VW-Anlegerklagen:
Der Prozess um die VW-Aktionäre geht weiter. Etliche prominente Zeugen sind geladen, wollen aber die Aussage verweigern. ... mehr

Richter im Musterverfahren:
Neue Hoffnung für die Kläger im VW-Musterprozess: Der Richter hält es für möglich, dass der Konzern seine Aktionäre zu spät informiert hat. ... mehr

Gemeinsam mit HP und GKN Powder Metallurgy:
Volkswagen will verstärkt 3D-Druck für die Fertigung von Serienteilen nutzen. Mit dem Druckerhersteller HP und dem Bauteilproduzenten GKN Powder Metallurgy will der Autobauer die Entwicklung für den Serieneinsatz vorantreiben. ... mehr

Betriebsversammlung bei VW in Wolfsburg:
34 Sonderschichten wurden bei VW in Wolfsburg im ersten Halbjahr gefahren. Ein Grund für Personalchef Gunnar Kilian und Konzernvorstandsmitglied Oliver Blume, die Mannschaft zu loben. Bei der Betriebsversammlung gab es auch kritische Töne. ... mehr

Seat:
Francesca Sangalli ergänzt das Designteam von Seat. Ihr Hauptaugenmerk wird den Farben und Materialien künftiger Seat-Modelle gelten. ... mehr

VW-Musterverfahren:
Schlechter Auftakt für die Kläger im VW-Musterprozess: Der Richter hält es für möglich, dass ihre Ansprüche bereits verjährt sein könnten. ... mehr

Prozessbeginn:
Zahlreiche Anleger fordern insgesamt fast neun Milliarden Euro, weil sie sich von VW betrogen fühlen. Der Konzern weist die Vorwürfe zurück. ... mehr

Nach Kündigungen im Abgas-Skandal:
Einem Medienbericht zufolge haben vier weitere ehemalige Führungskräfte Klage gegen Volkswagen eingereicht, denen der Konzern wegen des Abgas-Skandals gekündigt hatte. ... mehr

Kilian und Osterloh bei Kundgebung im Motorenwerk:
Volkswagen hat die fremdenfeindlichen Übergriffe und rechten Demonstrationen in Chemnitz auf einer Kundgebung im dortigen Motorenwerk verurteilt. Der VW-Konzern dulde keine Diskriminierung, sagte Personalvorstand Kilian. ... mehr

Drohende Milliardenstrafen:
VW-Konzernchef Herbert Diess wusste offenbar deutlich vor dem Bekanntwerden des Abgas-Skandals von den möglichen Folgen. Damit könnte ihm eine Anklage drohen. ... mehr

Verfahren um VW-Dieselskandal:
Verkehrsminister Scheuer wird nicht als Zeuge im Verfahren um den Abgas-Skandal aussagen. Die Regierung habe es ihm nicht erlaubt, heißt es im Ministerium. ... mehr

VW-Truckbeteiligung:
Die VW-Tochter Navistar hat aufgrund hoher Nachfrage ihre Prognose für das laufende Geschäftsjahr erhöht. ... mehr

Milliardenklagen von Anlegern:
Die mündliche Verhandlung am Oberlandesgericht Braunschweig rund um den Streit von VW und Investoren steht kurz bevor. Die Anleger fordern nach heftigen Verlusten Schadensersatz in Milliardenhöhe. ... mehr

VW-Design komplett digitalisiert:
Für die Designer bei Volkswagen hat sich der Alltag in den vergangenen zwei Jahren massiv verändert. Sie arbeiten jetzt komplett digital. ... mehr

VW-Betriebsratschef:
VW-Betriebsratschef Bernd Osterloh will der geplanten Kooperation mit Ford im Bereich Nutzfahrzeuge nur zustimmen, wenn dadurch keine Arbeitsplätze gefährdet werden. ... mehr

Verkehrsministerium:
Das Bundesverkehrsministerium hat einen Bericht zurückgewiesen, wonach VW auch bei Benzinern die Abgaswerte manipuliert haben soll. ... mehr

Neue Regelung für Dienstwagen:
VW-Chef Herbert Diess möchte, dass die Manager des Konzerns künftig E- und Hybridautos als Dienstwagen fahren. ... mehr

Kosten müssen sinken:
Die Belegschaft im VW-Nutzfahrzeug-Werk in Hannover macht sich Sorgen aufgrund der geplanten Kooperation mit Ford. Die Kosten sollen gesenkt werden, die Mitarbeiter fürchten die Verlagerung von Teilen der Produktion. ... mehr

Neuer VW-Nutzfahrzeug-Chef:
Was wird aus der möglichen Zusammenarbeit der leichten Nutzfahrzeug-Sparte von VW mit Ford? Der neue Markenchef Sedran ist optimistisch. Zum Jahresende könnte die Partnerschaft Gestalt annehmen. Aber was bedeutet das für die Beschäftigten? ... mehr

Absichtserklärung:
VW plant, künftig auch in Nigeria Autos montieren zu lassen. Bis es soweit ist, dürfte es jedoch noch eine Weile dauern. ... mehr

Am Standort Leipzig:
Der Sportwagenbauer Porsche hat mit der Produktion seines aufgefrischten Bestsellers Macan in Leipzig begonnen. Die Autos sind zunächst aber nur für einen einzelnen Markt bestimmt. ... mehr

Prozessstrategie:
Der millionenfache Abgasbetrug hat Volkswagen in den USA Milliarden gekostet. In Europa bekommen Kunden keinen Schadenersatz - verhindert der Konzern dies gezielt auch mit Hilfe außergerichtlicher Einigungen? Ein Anwalt hat eine klare Meinung dazu. ... mehr

Hochautomatisiertes Fahren:
VW beteiligt sich am Start-up FDTech, einem Spezialisten für automatisiertes Fahren. ... mehr

Studien in Pebble Beach:
VW präsentiert in Pebble Beach zwei Studien auf Basis des Atlas. Zumindest eine davon wird sicher in Serie gehen. ... mehr

Monitor Larry Thompson:
VW-Monitor Larry Thompson hat seinen ersten Zwischenbericht vorgelegt. Grundsätzlich ist er zufrieden, es gibt aber noch Raum für Verbesserungen. ... mehr

Ausrollen von "Together4Integrity":
Weitere Konzernmarken, zusätzliche Geschäftsregionen – bei VW wollen die Ressorts Integrität/ Recht und Personal ihrem Gemeinschaftsprogramm für ganzheitliche Integrität und Compliance im Konzern mehr Schwung verleihen. Bei der Vorstellung entsprechender Ansätze wurde eine ... mehr

Aussage im Abgas-Skandal:
VW-Chef Diess soll nach NDR-Recherchen persönlich von einem Ex-Manager des Konzerns über die Abgasmanipulationen informiert worden sein. Und zwar einige Tage bevor US-Behörden den Betrug öffentlich machten. ... mehr

Hagel-Kanonen nur noch bei Bedarf:
Nachdem sich Bauern über zu wenig Regen beklagt haben, hat VW nun zugesagt, seine umstrittenen Anti-Hagel-Kanonen nicht mehr automatisch einzusetzen. Den Bauern reicht das aber nicht. ... mehr

Konsequenzen aus dem Abgas-Skandal:
Mit den am Abgas-Skandal beteiligten Mitarbeitern geht der VW-Konzern unterschiedlich um. ... mehr

Neue Submarke WeShare:
Die Marke VW Pkw führt in Berlin ein neues Carsharing-Angebot ein, das nur auf Elektroautos setzt. ... mehr

Spezialisten für autonomes Fahren:
VW hat offenbar versucht, das amerikanische Start-up Aurora zu übernehmen, das auf autonomes Fahren spezialisiert ist. Aurora hat abgelehnt. ... mehr

VW-Chef Diess über die Digitalisierung:
Der Volkswagen-Konzern-Chef zählt sich nicht zu den Pessimisten wie er selbst sagt, wohl aber zu den Realisten. Und die Realität bedeutet: VW braucht entschieden mehr Software- und IT-Kompetenz, um langfristig bestehen zu können. ... mehr

Gebrauchtwagenportal von Volkswagen:
Daimler hat offenbar Interesse an einer Beteiligung am Gebrauchtwagenportal Heycar. ... mehr

Dementi:
Volkswagen hat einem Bericht widersprochen, demzufolge Komponenten-Vorstand Thomas Schmall abgelöst werden soll. ... mehr

Nach Gerichtsurteil:
VW hat den Beherrschungs- und Gewinnabführungsvertrag mit MAN gekündigt. Grund ist ein Gerichtsurteil. ... mehr

Bereich Komponente:
Barbara Bergmeier soll einem Bericht zufolge eine Führungsposition im Bereich Komponente bei Volkswagen übernehmen. ... mehr

Studie von Ernst & Young:
Während die deutschen Autobauer schwächeln, kann die Konkurrenz an Boden gutmachen. Gründe hierfür sind unter anderem die Kosten für die Dieselkrise sowie Einbußen durch Währungseffekte. ... mehr

Abgas-Ermittlungen bei VW:
Die Braunschweiger Staatsanwaltschaft hat die Beantwortung eines Rechtshilfe-Ersuchens aus Frankreich aufgeschoben. Man fürchtet um die eigenen Ermittlungserfolge. ... mehr

Drohender Kurzschluss:
Bei weltweit rund 700.000 Fahrzeugen der Modellreihen Tiguan und Touran drohen Kurzschlüsse. Betroffen sind nur Autos mit bestimmten Ausstattungen. ... mehr

EXKLUSIV – "Causa Cadmium" zieht Kreise:
VW ringt mit dem Kraftfahrt-Bundesamt um einen drohenden Rückruf. Auslöser ist das Hochvolt-Ladegerät eines namhaften Zulieferers, den Automobilwoche ausfindig gemacht hat. Auch die jeweilige Anzahl der betroffenen Plug-in-Hybride und reinen Stromer von Porsche, Audi und VW Pkw ... mehr

Bericht über früheren Entwicklungschef:
Volkswagen will dem beurlaubten Vorstand Heinz-Jakob Neußer in Folge des Abgas-Skandals offenbar fristlos kündigen. Der wolle laut einem Zeitungsbericht dagegen vorgehen. ... mehr

Osterloh fordert Werksauslastung:
Stadtgeländewagen werden immer beliebter. Vor allem Limousinen geraten dadurch unter Druck. Das merkt auch der Branchenriese Volkswagen. Betriebsratschef Osterloh sorgt sich nun um die Passat-Fertigung in Emden. ... mehr

Abgas-Skandal:
VW will offenbar mehrere Ingenieure fristlos entlassen, die in den Abgas-Skandal verwickelt sein sollen. ... mehr

Abgas-Skandal:
Fast drei Jahre nach Bekanntwerden des Abgas-Skandals ist immer noch unbekannt, wer vom Vorstand wann über die Manipulationen informiert war. ... mehr

Bündelung der Golf-Produktion:
VW will die Produktivität seiner Werke steigern. Im Stammwerk Wolfsburg sollen künftig eine Million Autos pro Jahr von den Bändern laufen. ... mehr

Wegen neuer Abgasprüftests:
Der VW-Konzern hat im Juli über zehn Prozent mehr Autos verkauft als im Vorjahresmonat. Für die kommenden Monate erwartet das Unternehmen aber deutliche Einbußen. ... mehr

Mexikanische Bauern erzürnt:
Mexikanische Bauern in der Nähe des VW-Werks haben extreme Ernteausfälle zu beklagen. Schuld sollen die von VW eingesetzten Schallkanonen sein, die den Regen vertreiben. Das Unternehmen weist hingegen die Vorwürfe zurück. ... mehr

Beim Facelift abgeschafft:
Mit dem Facelift verliert der Fabia seinen Dieselmotor. Damit ist Skoda innerhalb des Volkswagenkonzerns die erste Marke, die im A0-Segment den Selbstzünder aus dem Programm nimmt. ... mehr

Luxusmarke macht Verlust:
Die britische Luxusmarke Bentley schreibt rote Zahlen – aus verschiedenen Gründen. Vorstandschef Adrian Hallmark soll nun das Ruder herumreißen. ... mehr

Social-Media-Content für die Handelspartner:
Der Marktführer VW unterstützt seine Verkaufs- und Werkstattpartner bei der Betreuung ihrer Facebook-Seiten. Auch das runde Leder muss dabei ins Eckige – auf die Bildschirme von Smartphones und Tablets. Altvordere, die beim Stichwort Plattform eher an die PQ 35 denn an Facebook ... mehr

Strafzahlungen wegen Abgas-Skandal:
VW musste in den USA wegen des Abgas-Skandals Milliarden-Strafen zahlen. Mit einem beträchtlichen Teil des Geldes wollen die US-Bundesstaaten jetzt offenbar die Elektromobilität fördern. ... mehr

Streik bleibt vorerst ausgesetzt:
Vorerst keine Fortsetzung des Streiks: Die Schlichtungsgespräche zwischen dem Zulieferer Neue Halberg Guss und der IG Metall sind auf den 22. August vertagt worden. Grund seien "sich ändernde Rahmenbedingungen". ... mehr

Probleme mit neuen WLTP-Abgastests:
Win-win-Situation am BER: Hunderte VW wurden bereits zwischengeparkt, rund 8000 kommen insgesamt. Und auch der künftige Hauptstadtflughafen verdient nun endlich Geld. ... mehr

Wegen hoher Kosten für E-Mobilität:
Porsche-Chef Oliver Blume hat in einem Interview angekündigt, in den kommenden drei Jahren Milliarden einsparen zu wollen. Grund seien vor allem die hohen Aufwendungen für die Elektromobilität. ... mehr

VW-Hauptaktionär:
Gute Zahlen von Volkswagen haben auch dem VW-Hauptaktionär Porsche SE zu einem starken Halbjahresergebnis verholfen. ... mehr

GLOSSE - Ketchup-Gate bei VW:
Die VW-Mitarbeiter sind langmütig und nicht so leicht aus der Ruhe zu bringen. Aber jetzt geht es um die Wurst. ... mehr

Nach langen Verhandlungen:
Volkswagen und der VW/Audi-Partnerverband haben sich über die neuen Händlerverträge geeinigt. Vorangegangen waren monatelange Verhandlungen. ... mehr

Neuer Abgas-Prüfzyklus:
Die Umstellung auf den neuen Abgas-Prüfzyklus WLTP wird den VW-Konzern in diesem Jahr etwa eine Milliarde Euro kosten. Bei den Wolfsburgern kommen mehrere Probleme zusammen. ... mehr

VW erstmals größter SUV-Hersteller:
In Europa sind im ersten Halbjahr rund 8,6 Millionen Neuwagen zugelassen worden, ein Plus von 2,7 Prozent. Der Boom bei SUVs geht weiter, angeführt mittlerweile von Volkswagen. ... mehr

Abgas-Skandal:
Zum ersten Mal ist der Streit eines VW-Kunden mit dem Konzern vor dem Bundesgerichtshof gelandet. Ein Urteil könnte weit reichende Folgen haben. ... mehr

Genehmigungsstau:
Angaben der Autobauer zu Kraftstoffverbrauch und Schadstoffausstoß auf der Straße sind aktuell oft eher theoretisch. Der neue Prüfzyklus WLTP soll Antworten liefern, die näher an der Realität sind. Die Hersteller stehen deswegen aber im Genehmigungsstau. ... mehr

Abgas-Skandal:
Ermittlungen der Staatsanwaltschaft Braunschweig zufolge wussten hochrangige VW-Manager, darunter der damalige Konzernchef Martin Winterkorn, schon 2007 von den Manipulationen der Abgaswerte bei Volkswagen. ... mehr

Ergebnis vor Steuern verdoppelt:
Der Lastwagenbauer MAN hat im ersten Halbjahr Absatz, Umsatz und Gewinn gesteigert. Sogar aus Südamerika erreichen den Hersteller positive Nachrichten. ... mehr

Halbjahresbilanz:
Im ersten Halbjahr hat Audi Absatz und Umsatz deutlich gesteigert – vor allem aus einem Grund. Im zweiten Halbjahr rechnet der Autobauer aber mit Schwierigkeiten. ... mehr

I.D. R Pikes Peak bei den Classic Days:
Bei den 13. Classic Days auf Schloss Dyck zeigt Volkswagen seinen E-Renner I.D. R Pikes Peak. Der bricht nicht nur sämtliche Rekorde, sondern wurde auch in rekordverdächtiger Zeit entwickelt. ... mehr

VW-Kernmarke im ersten Halbjahr 2018:
Volkswagen hat im ersten Halbjahr mit seiner Kernmarke einen neuen Spitzenwert beim Absatz erzielt. Die Aufarbeitung der Dieselkrise belastet die Zahlen jedoch. Wegen der Umstellung auf WLTP erwartet das Management einen Dämpfer. ... mehr

US-Automarkt im Juli:
Seit Jahren läuft das Autogeschäft in den USA rund. Wirtschaftsboom und Steuersenkungen führen eigentlich weiter dazu, dass das Geld locker sitzt. Im Juli blieb es in den Autohäusern aber relativ ruhig. ... mehr

++++Ticker zur VW-Halbjahresbilanz++++:
VW ist zwar operativ weiterhin erfolgreich, Konzernchef Herbert Diess warnt aber vor künftigen Problemen. Vor allem die Umstellung auf den neuen Prüfzyklus WLTP und der Abgas-Skandal werden das Unternehmen noch länger beschäftigen. ... mehr

KOMMENTAR - Konzernchef Herbert Diess lobt Feststoffbatterien:
Vielleicht schon im Jahr 2023 wird der der VW-Konzern über eine Pilot-Fertigung für Solid-State-Akkus verfügen. Den Großserienbau der viel versprechenden Energieträger könnte man 2024/ 2025 starten. Das sollten die Wolfsburger tun, meint Automobilwoche-Reporter Henning Krogh. ... mehr

Umstellung auf WLTP:
Nach einem erfolgreichen ersten Halbjahr blickt VW skeptisch auf das zweite Halbjahr. Vor allem die Umstellung auf den neuen Prüfzyklus WLTP mach dem Konzern zu schaffen. ... mehr

Halbjahreszahlen der VW-Sportwagenmarke:
Porsche gibt derzeit Milliarden für Zukunftstechnologien aus. Das ist ein Grund, warum der Umsatz im ersten Halbjahr schneller wuchs als der Gewinn. Die Marge war dennoch sehr gut. ... mehr

Abgas-Skandal:
Schon vor dem Bekanntwerden des Abgas-Skandals sollen mehrere hochrangige Mitarbeiter des VW-Konzerns nicht nur Bescheid gewusst, sondern auch den Vorstand gewarnt haben. Sollte sich das bestätigen, hätte VW ein Problem. ... mehr

Zwischenbilanz für Volkswagen-Chef Herbert Diess:
Konzernchef Herbert Diess war vor gut drei Monaten unter anderem angetreten, um bei Volkswagen Tempo zu machen und einen Kulturwandel einzuläuten. Was hat er bislang erreicht? Wofür steht er? Und was soll noch kommen? ... mehr

Aufarbeitung der Abgas-Affäre:
Das Landeskriminalamt in Baden-Württemberg braucht dringen mehr qualifiziertes Personal, um die Abgas-Affäre um Daimler, Porsche und Bosch aufzuarbeiten. Abteilungsleiter Thomas Lutz erläutert, warum dies sehr schwierig ist. ... mehr

Krebserregendes Schwermetall in Ladegeräten:
In Ladegeräten von E-Fahrzeugen von VW, Audi und Porsche ist das giftige Schwermetall Cadmium verbaut. Nun muss Volkswagen womöglich 124.000 Elektroautos und Plug-in-Hybride zurückrufen. ... mehr

Ausblick auf die Volkswagen-Zahlen:
Volkswagen-Chef Herbert Diess kann sich über gut laufende Geschäfte freuen - noch. Denn der weltgrößte Autobauer hat mit einer ganzen Reihe von Problemen zu kämpfen. Am Mittwoch legt Volkswagen seine Quartalszahlen vor. ... mehr

VW-Vorstandsressort Beschaffung/Komponente:
Stefan Sommer beginnt schon deutlich eher als Vorstand des neuen Super-Ressorts Beschaffung/Komponente als bisher angenommen. ... mehr

ADAC testet sechs Benziner mit Partikelfiltern:
Der ADAC hat Fahrzeuge mit Euro-6d-Temp-Ottomotoren mit Partikelfilter - zwei von BMW, zwei von VW und je eins von Mercedes und Volvo - im "Ecotest"-Verfahren getestet, mit insgesamt sehr guten Ergebnissen. ... mehr

Offizielle Bestätigung:
Chief Operating Officer der Marke VW wird Ralf Brandstätter. Die Automobilwoche hat schon vor Wochen darüber berichtet, dass er der aussichtsreichste Kandidat für den neu geschaffenen Posten ist. ... mehr

Artikel 1-20 von 61920 Stück
Schub für Elektromobilität in Deutschland:
Wirtschaftsminister Peter Altmaier bekommt einem Bericht zufolge bei der geplanten staatlichen Förderung von Batteriezell-Werken in Deutschland für E-Autos Rückendeckung von der EU-Kommission. » mehr

Nach gut zwei Jahren:
Gut zwei Jahre nachdem die aktuellen Verträge des Toyota Handels inkraft getreten sind, kündigt der Importeur sie erneut. » mehr

Zeuge sagt aus:
BMW wusste laut einer Zeugenaussage lange vor den Behörden, dass es illegale Abgasmanipulationen bei Volkswagen gab. Das berichtet zumindest eine großes deutsches Wirtschaftsmagazin. » mehr

Pariser Autosalon:
Zurück in die Zukunft: Äußerlich soll die Peugeot-Studie E-Legend an das 504 Coupé erinnern. Im Inneren gibt Peugeot einen Ausblick auf autonom fahrende Autos von morgen. » mehr

Für alle 14 VW-Baureihen:
Volkswagen ist drei Wochen nach der Einführung des neuen Abgas-Prüfverfahrens WLTP bei den Freigaben für seine Modelle einen wichtigen Schritt weiter. » mehr

Mit Sitz im Start-up-Umfeld Berlins:
BMW und Daimler wollen ihre bestehenden Mobilitätsdienste zusammenlegen und haben bei der EU-Kommission einen enstprechenden Antrag eingereicht. Sitz des Joint Ventures soll die deutschen Hauptstadt Berlin werden. Man wolle ein "dynamisches" Umfeld, so die Konzerne. » mehr

Vernetzte Produktion:
Die Bundesnetzagentur will einzelne 5G-Lizenzen auch an Konzerne vergeben. Die Technologie bringt ein drundlegende Veränderung der Produktion mit sich. » mehr

WLTP brachte Chaos:
Bereits die Vorbereitung ihrer Flotten auf die Typzulassung nach WLTP bringt einige Hersteller ins Schleudern. Mit den RDE-Tests ist das nächste Problem schon in Sichtweite. » mehr

Bund und EU wollen Zellfabrik:
Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier prescht vor: Er will die Batteriezellenfertigung in der EU am besten in Deutschland. Dafür muss das Projekt von der Kommission höchste Dringlichkeit bekommen. Warum sich Europas Autoindustrie den Verzicht auf die eigene Zellfertigung » mehr

Türkei auf der IAA-Nutzfahrzeuge:
Während die türkische Automobilindustrie auf Talfahrt geht, präsentiert sie sich auf der IAA in Hannover - der weltweit größten Fachmesse für Mobilität, Verkehr und Logistik - als starker Export-Partner. » mehr

Grundlage für vernetztes Fahren:
Der schnelle Mobilfunkstandard 5G ist das Thema der Zukunft. Die Gegenwart heißt hingegen 4G oder LTE, wenn man mit Tempo mobil surfen will. Wie sieht es hier aus beim Netzausbau? » mehr

Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt:
In Europa dürften einer Studie zufolge ab 2025 keine neuen Diesel- und Benzinautos mehr zugelassen werden, wenn die Erderwärmung auf 1,5 Grad begrenzt werden soll. » mehr

Verband weist "Alleingang der BMW AG" zurück:
Auf einer Sondersitzung des Verband Deutscher BMW Vertragshändler forderten die Mitglieder den Aufschub des neuen Geschäftsmodells bis Ende 2019 und weitere Verhandlungen mit BMW. » mehr

In den kommenden fünf Jahren:
ZF geht davon aus, dass sich autonomes Fahren im Nutzfahrzeugsegment schneller durchsetzt, weil damit die Betriebskosten der Fahrzeuge gesenkt werden. » mehr

Zetsche und Merkel in Immendingen:
Daimler hat in Immendingen gut 100 Kilometer südlich von Stuttgart auf einem ehemaligen Kasernengelände für gut 200 Millionen Euro ein neues Prüf- und Technologiezentrum errichtet und hat dort so manches vor. » mehr

Konflikt bei Neue Halberg Guss:
Nach zwei Streiktagen will die Gewerkschaft IG Metall zurück an den Verhandlungstisch im Streit um die Zukunft des Zulieferers Neue Halberg Guss. » mehr

Stammwerk Wolfsburg:
Bei VW wird es im Stammwerk in Wolfsburg in der ersten Oktoberwoche vier Schließtage geben. Wegen des Feiertags am 3. Oktober laufen in der gesamten ersten Oktoberwoche keine Autos in Wolfsburg von den Bändern. » mehr

VW-Nutzfahrzeugchef Sedran:
In der Diskussion über eine Partnerschaft mit dem Rivalen Ford geht Volkswagen-Nutzfahrzeug-Chef Thomas Sedran davon aus, dass der Standort Hannover ein Bulli-Werk bleiben soll. » mehr

Kopf der Woche:
Der Mann ist beliebt. Wer sich bei VW nach Ralf Brandstätter erkundigt, schaut bald in lächelnde ­Gesichter. » mehr

Weltweit attraktivste Arbeitgeber 2018:
Universum veröffentlicht zum zehnten Mal seine weltweiten Arbeitgeberrankings (World's Most Attractive Employers, WMAE). » mehr


Artikel 1-20 von 61920 Stück