Logo automobilwoche
Automotive News:
Themenspezial:
BMW
Neues Sicherheits-Feature:
Durch ein Software-Update erhalten jetzt erste 100.000 BMW-Fahre über das zentrale Informationsdisplay Live-Hinweise, wenn eine Rettungsgasse zu bilden ist. Weitere Autos und auch Motorräder werden die Technologie ebenso bald erhalten. ... mehr

Direkt nach dem Brexit:
Im Mini-Werk in Oxford werden nach dem geplanten Brexit für einen Monat keine Autos von den Bändern laufen. BMW will so die Gefahr von Engpässen bei Zulieferern umgehen. ... mehr

Vorstellung BMW iNext:
BMW kämpft um die Pole Position bei der Erneuerung der Automobilindustrie. Denn während die Hauptkonkurrenten Audi und Mercedes gerade ihre ersten Serienstromer ins Rampenlicht rücken, denken die Bayern schon wieder weiter. ... mehr

BMWs Lifestyle-Spielwiese:
In das Visionsfahrzeug iNext steckt der Hersteller alles hinein, was er kann. ... mehr

Exklusiver Autopartner:
Der FC Bayern München hat zwar noch einen Vertrag mit Audi, will aber offenbar BMW als neuen Automobilpartner haben – und das am liebsten schnell. ... mehr

BMW-Chef Krüger über rechten Krawall in Chemnitz:
Nach den ausländerfeindlichen Ausschreitungen in Chemnitz hat sich BMW-Chef Harald Krüger zu Wort gemeldet: Sein Unternehmen stehe für Vielfalt und Miteinander, sagte er in einem Interview. ... mehr

BMW Intelligent Personal Assistant:
Die Daimler-Sprachsteuerung MBUX ist bereits auf dem Markt, im März zieht BMW nach. Mit "Hey BMW" kann der Fahrer dann viele Funktionen steuern, ohne die Hände vom Lenkrad zu nehmen. ... mehr

Absatz im August:
BMW hat im August 3,2 Prozent mehr Autos verkauft. Rivale Mercedes liegt aber trotz eines Absatzrückgangs noch vorn. ... mehr

Ab Modelljahr 2019:
BMW wird in Nordamerika künftig fast keine Dieselmodelle mehr anbieten. Lediglich bei einem Modell ist noch keine endgültige Entscheidung gefallen. Stattdessen setzt die Marke auf Plug-in-Hybridantrieb. ... mehr

Ermittlungen wegen möglicher Abgasmanipulation:
BMW hat nach den bisherigen Erkenntnissen der Staatsanwaltschaft München I die Abgasreinigung seiner Dieselautos nicht manipuliert. Der Münchner Autobauer soll einem Bericht zufolge dennoch ein Millionen-Bußgeld zahlen. ... mehr

Motorbrand-Serie:
Nach einer Reihe von Motorbränden hat die Polizei die Zentrale von BMW in Südkorea durchsucht. ... mehr

Gemeinschaftsunternehmen BMW und Great Wall:
BMW und der chinesische Hersteller Great Wall Motor werden gemeinsam in China Elektroautos bauen, unter anderem die zweite Generation des Elektro-Minis. Letzte Bedenken wurden nun ausgeräumt. ... mehr

BMW-Fahrer Zanardi als Gastpilot in Misano:
Der beinamputierte Rennfahrer Alessandro Zanardi geht für BMW als Gastfahrer bei den DTM-Nachtrennen in Misano an den Start. Er hält das Wettbewerbsniveau in der DTM für höher als in der Formel 1. ... mehr

Neuer Z4 feiert Premiere in Pebble Beach:
Mit dem neuen Z4 will BMW einen echten Sportwagen bringen. Die Fahrt im Prototypen macht Lust auf mehr. ... mehr

Studie von Ernst & Young:
Während die deutschen Autobauer schwächeln, kann die Konkurrenz an Boden gutmachen. Gründe hierfür sind unter anderem die Kosten für die Dieselkrise sowie Einbußen durch Währungseffekte. ... mehr

Koreanische Kanzlei:
In Südkorea sind mehrere BMW in Flammen aufgegangen. Jetzt klagen die Kunden – auch gegen Konzernchef Harald Krüger persönlich. ... mehr

Spagat bei BMW:
BMW bringt die achte Generation des Mittelwagenklassikers in den Handel, die für viel Fun nach dem Feierabend sorgen soll. ... mehr

Wegen Brandgefahr:
Trotz des von BMW eingeleiteten Rückrufs hat das südkoreanische Verkehrsministerium ab Mittwoch ein Fahrverbot für alle von Brandgefahr betroffenen Fahrzeuge ausgesprochen, die noch nicht überprüft worden sind. ... mehr

Absatz im Juli:
BMW hat seinen Absatz im Juli zwar gesteigert, aber trotzdem weniger Autos verkauft als Mercedes - obwohl der Absatz der Stuttgarter deutlich zurückgegangen ist. ... mehr

Wegen höheren Zölle auf in den USA gebaute Autos:
Der weltgrößte Automarkt China ist im Juli geschrumpft. Auch die deutschen Hersteller litten darunter. Ein wichtiger Grund für den Rückgang waren die im Handelsstreit mit den USA angehobenen Zölle aus US-Produktion. ... mehr

Wegen Brandgefahr:
In Südkorea musste BMW wegen Motorbränden bereits 100.000 Autos zurückrufen, nun müssen auch in Europa 324.000 BMW verschiedener Baureihen wegen Brandgefahr in die Werkstätten. ... mehr

Reihe von Motorbränden in Südkorea:
Der Chef von BMW Korea hat sich für die Motorbrände bei verschiedenen BMW-Modellen in dem Land entschuldigt und nach Landessitte verbeugt. Unklar ist weiter, warum gerade in Korea so viele BMW-Motoren Feuer fingen. ... mehr

BMW-Dieselautos:
Die Regierung von Südkorea will untersuchen, ob BMW den Rückruf seiner von Brandgefahr betroffenen Fahrzeuge rechtzeitig gestartet hat. ... mehr

Abgas-Skandal:
Nach der Razzia im März hat die Staatsanwaltschaft München keine Hinweise auf schuldhaftes Verhalten von BMW im Abgas-Skandal. ... mehr

Quartalszahlen:
Im zweiten Quartal ist der Gewinn von BMW zurückgegangen - aufgrund höherer Investitionen und gestiegener Rohstoffpreise. ... mehr

Führungswechsel am Standort München:
Das BMW-Stammwerk am Münchner Olympiastadion steht unter neuer Leitung. Robert Engelhorn folgte auf Milan Nedeljkovic, der zeitgleich Leiter des Bereichs Unternehmensqualität in der Konzernzentrale wurde. ... mehr

Ausblick auf die BMW-Quartalszahlen:
Wenn BMW-Chef Harald Krüger am Donnerstag die Quartalszahlen bekanntgibt, wird er voraussichtlich einen deutlich gesunkenen Gewinn im Kerngeschäft und weniger Umsatz vermelden müssen. BMW kämpft derzeit an einigen Fronten. ... mehr

ADAC testet sechs Benziner mit Partikelfiltern:
Der ADAC hat Fahrzeuge mit Euro-6d-Temp-Ottomotoren mit Partikelfilter - zwei von BMW, zwei von VW und je eins von Mercedes und Volvo - im "Ecotest"-Verfahren getestet, mit insgesamt sehr guten Ergebnissen. ... mehr

Wechsel zum VW-Konzern:
VW würde Markus Duesmann gern so schnell wie möglich einstellen. Doch dessen Arbeitgeber stellt sich quer. ... mehr

Wegen Zöllen auf US-Auto-Importe:
BMW hebt die Preise für zwei seiner aus den USA nach China exportierten SUVs an. Der Autobauer übernimmt dabei einen Großteil der gestiegenen Kosten durch Zölle selbst. ... mehr

Wegen Feuergefahr:
BMW ruft über 100.000 Fahrzeuge mit Dieselmotor in Südkorea zurück. Eine Fehlfunktion im Modul zur Abgasrückführung könnte einen Brand während der Fahrt auslösen. ... mehr

Nach Abgang als Einkaufschef bei BMW:
Der bisherige BMW-Einkaufsvorstand Markus Duesmann wird womöglich neuer Audi-Chef. Duesmann wird in den Konzernvorstand von Volkswagen einziehen. ... mehr

Als erster Autobauer:
BMW setzt bei der Entwicklung, Fertigung und Analyse von Prototypen Computertomographie (CT) ein. BMW sieht im Einsatz der Technologie viele Vorteile und will mittels künstlicher Intelligenz künftig auch automatische Prüfungen ermöglichen ... mehr

Chinesischer Batteriezellen-Hersteller:
BMW hat grünes Licht erhalten, sich über sein chinesisches Joint Venture mit Brilliance beim Batteriezellenhersteller CATL einzukaufen - wenn CATL Anteile verkauft, und bis zu einem Wert von umgerechnet rund 364 Millionen Euro. ... mehr

BMW-Absatz im Juni gestiegen:
BMW hat im Juni mehr Autos verkauft als im Vorjahresmonat und den Abstand auf den Rivalen Mercedes-Benz verringert. Von ihrem Ziel sind die Münchner aber weiterhin weit entfernt. ... mehr

Erstes Halbjahr 2018:
Die deutschen Premium-Hersteller blicken auf ein erfolgreiches erstes Halbjahr zurück. Zumindest bei einem von ihnen ist der Ausblick aber durchwachsen. ... mehr

Neue Regelung erlaubt mehr als 50 Prozent:
BMW will offenbar als erster westlicher Autobauer den Anteil an seinem Gemeinschaftsunternehmen in China auf mehr als 5ß Prozent aufstocken. ... mehr

Premium-Hersteller und das Internet:
Die sozialen Medien sind für Autohersteller ein wichtiger Kanal, um die eigene Marke bekannt zu machen. Eine aktuelle Studie zeigt nun: Mercedes-Benz nutzt die Möglichkeiten am besten, BMW holt auf – und Audi sollte seine Strategie überdenken. ... mehr

Gemeinschaftsunternehmen für E-Mini aus China:
BMW und der chinesische Hersteller Great Wall Motor werden gemeinsam in China Elektroautos bauen. Dazu wird auch der rein elektrische Mini gehören. ... mehr

BMW zieht in Apollo-Vorstand ein:
BMW bündelt in China seine Kräfte beim Thema autonomes Fahren mit dem chinesischen Technologie-Riesen Baidu. Zudem zieht BMW in den Vorstand von Baidus offener Technologieplattform Apollo ein. ... mehr

SPD-Chefin Nahles zu Treffen von Autobossen mit US-Botschafter:
SPD-Chefin Andrea Nahles ist empört über das Treffen deutscher Autobauer mit US-Botschafter Richard Grenell. Verhandlungen über Autozölle seien Sache der zuständigen Minister. ... mehr

Wegen chinesischer Strafzölle auf US-Auto-Importe:
Im Zuge des eskalierenden Handelsstreits zwischen den USA und China will BMW im Reich der Mitte seine Preise erhöhen. Denn der deutsche Autobauer ist von den chinesischen Strafzöllen auf US-Auto-Importe betroffen. ... mehr

Verträge von Zeitarbeitern laufen aus:
Die Verträge von rund 1000 Zeitarbeitern im BMW-Werk Regensburg laufen Ende Oktober aus. Die Nachtschichten fallen weg, weil der X1 nun auch in den Niederlanden gebaut wird. ... mehr

Milliarden-Auftrag:
BMW hat Batterien im Wert von mehreren Milliarden Euro beim chinesischen Hersteller CATL bestellt. Die Zusammenarbeit mit einem anderen Batterie-Hersteller soll trotzdem weitergehen. ... mehr

Bei hartem Brexit:
Sollte es zu einem harten Brexit kommen, könnte BMW Werke in Großbritannien schließen. ... mehr

Unklarheit belastet Unternehmen:
BMW-Repräsentant Ian Robertson hat die Politik aufgefordert, bald klare Rahmenbedingungen für den Austritt Großbritanniens aus der Europäischen Union zu schaffen. ... mehr

Verlust von 25.000 Jobs in Bayern erwartet:
In Bayern wollen Autounternehmen, Gewerkschaft und Regierung gemeinsam erreichen, dass beim Wandel hin zur E-Mobilität möglichst viel Wertschöpfung und Beschäftigung vor Ort erhalten bleibt. ... mehr

Nach Daimlers gesenkter Prognose:
Anders als der Konkurrent Daimler hat BMW seine Prognose für 2018 bestätigt. BMW weist jedoch darauf hin, dass sich die Rahmenbedingungen "nicht wesentlich verändern" dürften, um die 2018er-Ziele zu erreichen. ... mehr

Ranking der beliebtesten Chefs:
Lässt man die Mitarbeiter sprechen, so zählen Unternehmenslenker von bekannten Automobilherstellern und -zulieferern zu den beliebtesten Chefs. Unter den Top Ten eines aktuellen Rankings finden sich vier CEOs aus der Automobilbranche. ... mehr

Neuvorstellung BMW Achter:
BMW will sich in der Luxusliga nicht mehr von Mercedes und Porsche den Schneid abkaufen lassen. Der neue Achter ist deshalb konsequent als luxuriöser Sportwagen angelegt. ... mehr

Der Abgas-Skandal im Überblick:
Immer wenn man denkt, der Abgas-Skandal sei nun durch, wird man eines Besseren belehrt. Begonnen hatte alles mit Volkswagen, nun scheint es auch Daimler in den Diesel-Strudel hineingezogen zu haben. ... mehr

Absatz im bisherigen Jahresverlauf:
Im Mai ist der Vorsprung von Mercedes auf BMW noch einmal größer geworden. Warum eigentlich? ... mehr

Absatz im Mai:
BMW hat im Mai weniger Autos verkauft als im Vorjahresmonat und den Abstand zu Mercedes-Benz damit vergrößert. Vor allem auf zwei Märkten gab es Probleme. ... mehr

Zwei Mitarbeiter und ein Feuerwehrmann verletzt:
Bei einem Brand im BMW-Werk Landshut sind zwei Mitarbeiter und ein Feuerwehrmann verletzt worden. Die Ursache könnte eine überhitzte Druckgussmaschine gewesen sein. ... mehr

EXKLUSIV - BMW-Einkaufschef zu Strafzöllen und Brexit:
BMW-Einkaufsvorstand Duesmann trifft Vorbereitungen für mögliche US-Strafzölle und den Brexit. Auch Worst-Case-Szenarien hat der Münchner Hersteller im Blick. ... mehr

Nach tödlichem Unfall wegen Elektronikausfalls:
Ein britisches Gericht hat BMW nach einem tödlichem Unfall wegen Elektronikausfalls im Dezember 2016 gerügt. Das technische Problem sei zum Zeitpunkt des Unfalls längst bekannt gewesen. ... mehr

Vorstellung BMW X5:
Der neue BMW X5 ist nicht nur äußerlich gewachsen. Im Innenraum bietet er Funktionen, die es so bisher in keinen anderen BMW gibt. ... mehr

SUV-Boom:
Volkswagen konnte sein Comeback in den USA dank des SUV-Booms auch im Wonnemonat Mai fortsetzen. Ein anderer deutscher Autobauer machte hingegen Minus. ... mehr

Erfolgreiche SUV-Palette:
BMW baut sein SUV-Angebot weiter aus. Ab dem kommenden Jahr gibt es mit dem X7 insgesamt sieben Modelle – das ist Rekord unter den Premiumherstellern. ... mehr

Neu im Datencenter:
BMW modernisiert und erweitert seine SUV-Palette. In den kommenden Jahren stehen mehrere Modellwechsel und die Einführung einer komplett neue Modellreihe an. ... mehr

EXKLUSIV - Nach falsch aufgespielter Software:
Laut BMW-Einkaufschef Markus Duesmann war der Vorfall mit falsch aufgespielter Abgas-Software bei zwei BMW-Modellen "ein klar eingrenzbarer Fehler", der sich nicht wiederholen wird. ... mehr

US-Importzölle von bis zu 25 Prozent?:
BMW und Volkswagen haben an der von Donald Trump angekündigten Prüfung höherer Importzölle auf Autos Kritik geäußert. Der US-Präsident droht mit einer Erhöhung auf bis zu 25 Prozent. ... mehr

Produktionskapazitäten werden deutlich ausgebaut:
BMW will in Leipzig künftig deutlich mehr Autos bauen. Deshalb investiert der Autobauer viel Geld in den Standort. Die Bauarbeiten für den Ausbau haben bereits begonnen. ... mehr

China senkt Importzölle auf Autos:
China macht es ausländischen Autoherstellern ab Juli leichter, importierte Fahrzeuge und auch Autoteile auf dem wichtigsten Automarkt der Welt zu verkaufen. Laut einer neuen Studie bleibt die deutsche Wirtschaft trotzdem im Nachteil. ... mehr

Kurz vor Dreier-Generationswechsel:
Der BMW M3 als CS-Modell hat den stäksten Motor der M3-Geschichte an Bord. Allerdings sind die 1200 Exemplare der Kleinserie bereits vergriffen. ... mehr

BMW M3:
Das Beste zum Schluss: Nach diesem Motto läutet die M GmbH jetzt den Abschied vom aktuellen Dreier ein und bereitet dem meistverkauften BMW-Modell mit dem M3 CS einen feurigen Ausstand. ... mehr

BMW-Betriebsratschef Schoch fordert Batteriefabriken:
BMW-Betriebsratschef Schoch fordert eine gemeinsame Batteriezellenproduktion deutscher Autobauer, um in Zukunft mit der chinesischen Konkurrenz mithalten zu können. Nach seiner Kalkulation kostet eine Batteriefabrik höchstens 1,5 Milliarden Euro. ... mehr

Exklusives Hochzeitsgeschenk der BMW-Tochter:
Der britische Autobauer Mini hat zur royalen Hochzeit ein exklusives Geschenk für Prinz Harry und Meghan Markle designt. Unter anderem wird beim Öffnen der Fahrzeugtüren ein Schriftzug auf den Boden projiziert. ... mehr

INTERVIEW - BMW-Vorstand Nicolas Peter:
Über Jahrzehnte ist die Anzahl der Varianten bei BMW gestiegen, nun hinterfragt Finanzvorstand Nicolas Peter, was überhaupt nötig ist. ... mehr

BMW-Hauptversammlung:
Auf der Hauptversammlung hat die BMW-Spitze "Fehler" zugegeben - und gegen die Konkurrenz ausgeteilt. ... mehr

Analyse zur Hauptversammlung:
BMW verbucht zwar Absatzrekorde, aber der Rückstand auf Mercedes wächst und neue Wettbewerber holen auf. Wo die Stärken und Schwächen der Münchner liegen. ... mehr

Tests starten noch im Mai:
Als erster ausländischer Hersteller darf BMW in China seine selbstfahrenden Autos testen. Noch in diesem Monat startet der Autobauer mit Tests mit autonom fahrenden Siebenern. ... mehr

Finanzchef Nicolas Peter zu Gewinnzielen:
Nach dem Rekordjahr 2017 mit 10,65 Milliarden Euro Ergebnis vor Steuern will BMW dieses Niveau mindestens halten. Finanzchef Nicolas Peter äußerte sich in einem Interview auch zu den Renditezielen. ... mehr

Abstand zu Mercedes wird größer:
Im Premium-Dreikampf hat BMW im April gegenüber Mercedes-Benz weiter an Boden verloren. Im bisherigen Jahresverlauf haben die Stuttgarter insgesamt rund 100.000 Autos mehr als die Münchener verkauft. ... mehr

EXKLUSIV – BMW-Carsharing-Marke:
DriveNow will seinen Marktanteil in Deutschland innerhalb der nächsten Jahre drastisch ausbauen. Wie das funktionieren soll, rechnet der Chef des Unternehmens im Exklusiv-Interview vor. ... mehr

Rolls-Royce Cullinan:
Mit dem neuen Cullinan beugt sich jetzt auch Rolls-Royce dem SUV-Trend. Doch das Auto bleibt ein Rolls-Royce durch und durch – vor allem beim britischen Selbstverständnis. ... mehr

E-Mobilität soll vorangebracht werden:
Mitglieder des ADAC können künftig mit deutlichen Preisvorteilen Elektrofahrzeuge des Typs BMW i3 leasen. Eine Ausweitung der Aktion auf weitere Modelle und Hersteller wird bereits angedacht. ... mehr

Siebensitzer-SUV X7:
Anfang 2019 erweitert BMW seine SUV-Palette um den X7. Mit dem Riesen zum Reisen kommen die Bayern vor allem amerikanischen Wünschen nach. Automobilwoche konnte vorab hinter das Lenkrad eines Prototypen. ... mehr

Harald Krüger zu den Quartalszahlen:
Der Umsatz von BMW ist im ersten Quartal gesunken, obwohl das Unternehmen mehr Autos verkauft hat. Verantwortlich dafür war der starke Euro. Der Gewinn blieb dennoch stabil. Krüger sieht das Unternehmen auf Kurs. ... mehr

"Nicht an interne Richtlinien gehalten":
Der BMW-Geschäftsführer in der Schweiz hat seinen Posten verloren. Er soll gegen interne Regeln verstoßen haben. ... mehr

US-Neuwagenabsatz im April 2018:
Die deutschen Hersteller haben im April in einem rückläufigen US-Neuwagenmarkt zugelegt, während Platzhirsch Ford und auch Toyota deutlich verloren. ... mehr

Ausblick auf die BMW-Quartalszahlen:
Wenn BMW am Freitag seine Zahlen für die ersten drei Monate des Jahres vorlegt, wird Unternehmenschef Harald Krüger unter anderem Fragen dazu beantworten müssen, wie weit BMW beim Ziel gekommen ist, 2020 wieder der Top-Premiumhersteller zu sein. ... mehr

BMW i8 Roadster:
BMW bringt passend zur Frischluft-Saison den i8 als Roadster. Wie fährt sich der offene Hybrid-Sportler? ... mehr

Im Durchschnitt 408.000 Euro:
Die Chefaufseher der Dax-Unternehmen haben fürs vergangene Jahr mehr Geld als je zuvor bekommen. Auch ein Auto-Aufseher ist bei den Top-3-Verdienern dabei. ... mehr

BMW Concept iX3:
Auf der "Auto China" zeigt BMW die Studie iX3, das erste Elektro-SUV der Marke. 2020 soll es in Serien gehen. Die Münchener sind spät dran. ... mehr

BMW-Chef Krüger auf Messe in Peking:
Für den Elektro-Mini plant BMW weiter mit einem Joint Venture mit Great Wall. BMW-Chef Harald Krüger rechnet mit gutem Absatzwachstum - und freut sich auf ein weiteres in China gebautes wichtiges Modell. ... mehr

Automesse in Peking:
Die deutschen Hersteller erhoffen sich auch künftig Milliardengewinne auf dem größten Automarkt der Welt - obwohl chinesische Autobauer immer mehr Stücke vom Kuchen wollen. ... mehr

BMW:
Im BMW-Werk Dingolfing fahren die Transporter autonom - dank einer Nachrüstlösung. ... mehr

Kleiner, günstiger – unwichtiger:
BMW will in Zukunft nicht mehr so viel Geld in seinen IAA-Auftritt investieren. Andere Plattformen sind für den Hersteller heute wichtiger. ... mehr

Das Beste zum Schluss:
Die M GmbH von BMW hat den M2 noch einmal aufgerüstet. Als M2 Competition wird er nach den Sommerferien zum Schlussspurt für das Modell in den Handel kommen. ... mehr

China und USA:
BMW sieht sich nach der Fusion von DriveNow und Car2go nach neuen Carsharing-Partnern in den USA und China um. Größe sei wichtig, betont Vorstand Peter Schwarzenbauer. ... mehr

Mit Partner Intel:
BMW treibt das autonome Fahren voran. Für die Entwicklung dieser Technik eröffnet der Hersteller nun einen eigenen Campus in München. ... mehr

Nach Spekulationen über Stadler-Abgang:
Klare Worte von BMW-Entwicklungschef Klaus Fröhlich: Spekulationen, wonach er im anstehenden VW-Personalkarussell nach Ingolstadt als Stadler-Nachfolger rotieren könnte, wies er eindeutig zurück. ... mehr

Handelsstreit bedroht auch deutsche Hersteller:
Beim handelspolitischen Säbelrasseln zwischen US-Präsident Donald Trump und Chinas Parteichef Xi Jinping ist Deutschland auf den ersten Blick Außenstehender. Doch der Eindruck täuscht. Dem "Exportweltmeister" und seinen Firmen droht Ungemach. ... mehr

USA gegen China:
Der Handelsstreit zwischen den USA und China würde Analysten zufolge Auswirkungen auf die Autobauer BMW und Mercedes haben. ... mehr

Falsche Software oder Abgasmanipulation?:
BMW hatte im Februar das Kraftfahrt-Bundesamt informiert, dass mehr als 11.000 Diesel mit einer falschen Abgas-Software ausgestattet worden seien. Nun hat das KBA den Rückruf angeordnet. ... mehr

Marge 2017:
Im Kerngeschäft Auto hat Daimler 2017 eine größere Marge als BMW erzielt. Die Münchner sind jedoch erneut der profitabelste Hersteller der Welt, wenn man die Zahlen des gesamten Konzerns als Maßstab nimmt. ... mehr

Experte Diez zu Fusion von Car2go und DriveNow:
Der Automobilexperte Willi Diez hat die Zusammenlegung der Mobilitätsdienste von Daimler und BMW als unausweichlich bezeichnet. In der Internetökonomie sei vor allem Größe gefragt. ... mehr

Dank Fusion von Car2go und DriveNow:
Dass Daimler und BMW ihre Carsharing-Aktivitäten zusammenlegen, spart nicht nur Geld, sondern schafft auch im Wettbewerb mit den Internetkonzernen und Newcomer-Start-ups neue Perspektiven. ... mehr

Offizielle Bestätigung liegt vor:
Daimler und BMW legen ihre Carsharing-Anbieter Car2go und Drivenow wie erwartet zusammen. Aber auch weitere Dienste fließen in die Kooperation ein. ... mehr

Artikel 1-20 von 61927 Stück
Start-up der Woche:
Software von TwentyBN analysiert Videos – Frische Finanzspritze von zehn Millionen Dollar » mehr

Ehemaliger Kiekert-Chef:
Karl Krause wird neuer CEO bei der Schlemmer Gruppe. Der ehemalige Kiekert-Chef löst Josef Minster ab, der zwölf Jahre an der Spitze des Zulieferers stand. » mehr

Akira Yoshino:
Er gilt als Wegbereiter der Lithium-Ionen-Technologie und er warnt die Europäer eindringlich. Der renommierte Batterie-Forscher Akira Yoshino findet im Gespräch mit der Automobilwoche deutliche Worte. » mehr

25 Jahre Györ:
Audi hat den Standort Györ zum größten Motorewerk der Welt entwickelt. 1993 startete Audi auf der grünen Wiese. Heute beliefert es alle VW-Konzernmarken. Zum Festakt kamen viele bekannte Gesichter. » mehr

Schub für Elektromobilität in Deutschland:
Wirtschaftsminister Peter Altmaier bekommt einem Bericht zufolge bei der geplanten staatlichen Förderung von Batteriezell-Werken in Deutschland für E-Autos Rückendeckung von der EU-Kommission. » mehr

Nach gut zwei Jahren:
Gut zwei Jahre nachdem die aktuellen Verträge des Toyota Handels inkraft getreten sind, kündigt der Importeur sie erneut. » mehr

Zeuge sagt aus:
BMW wusste laut einer Zeugenaussage lange vor den Behörden, dass es illegale Abgasmanipulationen bei Volkswagen gab. Das berichtet zumindest eine großes deutsches Wirtschaftsmagazin. » mehr

Pariser Autosalon:
Zurück in die Zukunft: Äußerlich soll die Peugeot-Studie E-Legend an das 504 Coupé erinnern. Im Inneren gibt Peugeot einen Ausblick auf autonom fahrende Autos von morgen. » mehr

Neue Vorwürfe im Abgas-Skandal:
Ex-VW-Chef Martin Winterkorn beharrt darauf, den Begriff "Defeat device" sicher "nicht vor September 2015" gehört zu haben. Glaubt man den Aussagen seines früheren Motorenchefs Jens Hadler, erscheint diese Darstellung zumindest fraglich. » mehr

Für alle 14 VW-Baureihen:
Volkswagen ist drei Wochen nach der Einführung des neuen Abgas-Prüfverfahrens WLTP bei den Freigaben für seine Modelle einen wichtigen Schritt weiter. » mehr

Mit Sitz im Start-up-Umfeld Berlins:
BMW und Daimler wollen ihre bestehenden Mobilitätsdienste zusammenlegen und haben bei der EU-Kommission einen enstprechenden Antrag eingereicht. Sitz des Joint Ventures soll die deutschen Hauptstadt Berlin werden. Man wolle ein "dynamisches" Umfeld, so die Konzerne. » mehr

Vernetzte Produktion:
Die Bundesnetzagentur will einzelne 5G-Lizenzen auch an Konzerne vergeben. Die Technologie bringt ein drundlegende Veränderung der Produktion mit sich. » mehr

WLTP brachte Chaos:
Bereits die Vorbereitung ihrer Flotten auf die Typzulassung nach WLTP bringt einige Hersteller ins Schleudern. Mit den RDE-Tests ist das nächste Problem schon in Sichtweite. » mehr

Bund und EU wollen Zellfabrik:
Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier prescht vor: Er will die Batteriezellenfertigung in der EU am besten in Deutschland. Dafür muss das Projekt von der Kommission höchste Dringlichkeit bekommen. Warum sich Europas Autoindustrie den Verzicht auf die eigene Zellfertigung » mehr

Türkei auf der IAA-Nutzfahrzeuge:
Während die türkische Automobilindustrie auf Talfahrt geht, präsentiert sie sich auf der IAA in Hannover - der weltweit größten Fachmesse für Mobilität, Verkehr und Logistik - als starker Export-Partner. » mehr

Grundlage für vernetztes Fahren:
Der schnelle Mobilfunkstandard 5G ist das Thema der Zukunft. Die Gegenwart heißt hingegen 4G oder LTE, wenn man mit Tempo mobil surfen will. Wie sieht es hier aus beim Netzausbau? » mehr

Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt:
In Europa dürften einer Studie zufolge ab 2025 keine neuen Diesel- und Benzinautos mehr zugelassen werden, wenn die Erderwärmung auf 1,5 Grad begrenzt werden soll. » mehr

Verband weist "Alleingang der BMW AG" zurück:
Auf einer Sondersitzung des Verband Deutscher BMW Vertragshändler forderten die Mitglieder den Aufschub des neuen Geschäftsmodells bis Ende 2019 und weitere Verhandlungen mit BMW. » mehr

In den kommenden fünf Jahren:
ZF geht davon aus, dass sich autonomes Fahren im Nutzfahrzeugsegment schneller durchsetzt, weil damit die Betriebskosten der Fahrzeuge gesenkt werden. » mehr

Zetsche und Merkel in Immendingen:
Daimler hat in Immendingen gut 100 Kilometer südlich von Stuttgart auf einem ehemaligen Kasernengelände für gut 200 Millionen Euro ein neues Prüf- und Technologiezentrum errichtet und hat dort so manches vor. » mehr


Artikel 1-20 von 61927 Stück