Themenspezial:
Continental/Schaeffler
Artikel 1-20 von 634 Stück
Wegen komplexer werdender Arbeiten:
Die Elektrifizierung und Digitalisierung macht die Arbeiten in der Autoindustrie komplexer. Continental reagiert darauf und setzt auf die Weiterbildung gerade von Mitarbeitern mit geringerer Qualifikation. Die Kosten sind enorm. » mehr

340 Mitarbeiter betroffen:
Der Zulieferer Continental will das Werk von ContiTech Kühner in Oppenweiler mit 340 Mitarbeitern schließen. Damit will sich die Arbeitnehmervertretung nicht abfinden. » mehr

Management-Buyout:
Schaeffler verkauft sein Werk in Hamm an das Management. Der Zulieferer strukturiert die Autosparte aufgrund des Umstiegs auf die E-Mobilität um. » mehr

Elektronikfertigung im Wohnzimmer:
Der Autozulieferer Continental will laut einem Medienbericht bestimmten Fabrikarbeitern ermöglichen, im Homeoffice zu malochen. Derzeit werde im hessischen Karben in der Elektronikfertigung die Fehlersuche per Computer getestet. » mehr

Schwarze, runde Computer:
Die Verknüpfung von Bereifung und Felgen mit dem Gesamtfahrzeug ist längst eine Wissenschaft für sich. Nun forcieren Trends wie E-Mobilität und autonomes Fahren eine breite Integration von Bits und Bytes. » mehr

Zu hohe Kosten bei Schaeffler:
Bei Schaeffler sind die Kosten deutlich gestiegen. Vorstandschef Klaus Rosenfeld fordert nun offenbar erhebliche Sparanstrengungen. » mehr

Continental-Chef:
Conti-Chef Degenhart lehnt eine Batteriezellfertigung in Deutschland aus Kostengründen ab. Ohne ein attraktives Geschäftsmodell seien Investitionen in Zellfabriken "unternehmerisch fahrlässig". » mehr

Wegen Marktschwäche:
Im ersten Quartal ist der Gewinn von Continental deutlich zurückgegangen. Trotzdem hält Vorstandschef Elmar Degenhart an seiner Prognose für das Gesamtjahr fest. » mehr

Schwaches erstes Quartal:
Im ersten Quartal hat Schaeffler deutlich unter der schwachen Autokonjunktur gelitten. Das Management hofft auf eine Besserung im zweiten Halbjahr. » mehr

Aus Powertrain wird Vitesco Technologies:
Continentals Antriebssparte Powertrain hat sich neu aufgestellt und wird künftig "Vitesco Technologies" heißen. Nächster geplanter Schritt ist der zuletzt verschobene Teilbörsengang des neuen Unternehmens. » mehr

Continental-Chef Degenhart:
Conti-Chef Elmar Degenhart plädiert für Technologieoffenheit, wenn es um den Antrieb der Zukunft geht. Für Städte sei das E-Auto sicher gut geeignet, für längere Strecken aber nicht. Dort setzt er auf eine andere Technologie. » mehr

Konzernergebnis übertrifft Erwartungen:
Continental hat den Teilbörsengang seiner Antriebssparte - künftig unter dem Namen Vitesco - auf 2020 verschoben. Im ersten Quartal ging das Konzernergebnis zwar deutlich zurück, fiel aber besser aus als erwartet. » mehr

Schaeffler-Chef Rosenfeld auf Hauptversammlung:
Schaeffler geht aktuell durch schwierige Zeiten mit Sparprogramm und Jobabbau. Auf der Hauptversammlung weckte Unternehmenschef Klaus Rosenfeld ein wenig Hoffnung für die Zukunft. » mehr

Schaeffler-Hauptversammlung:
Schaeffler hat seine Prognosen kassiert, Jobstreichungen und ein Sparprogramm angekündigt. Vorstandschef Klaus Rosenfeld wird auf der Hauptversammlung einige Fragen der Anteilseigner zu beantworten haben. » mehr

Schwerpunkt Elektromobilität:
Continental zeigt auf der Auto China verschiedene Lösungen im Bereich der Elektromobilität. » mehr

EXKLUSIV - Initiative von Personalvorständin Reinhart:
Wichtig sei dem Zulieferer stets der "Best Fit". Der Konzern setze seine Mitarbeiter so ein, sagt Topmanagerin Reinhart, "dass sie tatsächlich zu 90 oder gar 100 Prozent am besten auf ihre Stelle passen im Sinne ihrer Fertigkeiten und Fähigkeiten". Das bringe dem Unternehmen » mehr

Umbau in der Spitze:
Conti baut ein neues "Automotive Board" auf. Es soll dem Transformationsprozess Rechnung tragen. Die Personalien wurden jetzt entschieden. » mehr

25 Prozent bis 2025:
Continental hat angekündigt, den Frauenanteil im oberen Management in den kommenden Jahren weiter ausbauen zu wollen. » mehr

Continental:
Der Gewinn von Continental ist im vergangenen Jahr gesunken. Die Aktionäre erhalten trotzdem eine höhere Dividende. Die Vorbereitungen für den möglichen Börsengang der Antriebssparte laufen planmäßig. » mehr

Schwierige Lage fordert Tribut:
Die sinkenden Margen von Continental im Automobilgeschäft bekommen auch die Mitarbeiter zu spüren. Für 2018 schüttet der Automobilzulieferer pro Kopf eine Prämie von rund 750 Euro aus. Im Vorjahr waren es noch 1140 Euro gewesen. » mehr


Artikel 1-20 von 634 Stück