Themenspezial:
Ford
Artikel 1-20 von 653 Stück
Zum Welt-Emoji-Tag:
Tausende Emojis existieren, viele davon zeigen auch verschiedene Auto-Typen. Doch ein offizielles Pick-up-Emoji gibt es bislang nicht. Ford ändert dies nun. » mehr

Presseschau zur VW-Ford-Kooperation:
Die Zusammenarbeit von VW und Ford beschäftigt die Branche und die Presse – die Meinungen sind gespalten. Die wichtigsten Redaktionen im Überblick. » mehr

VW-Aufsichtsrat hat zugestimmt:
Bisher arbeiten die Autoriesen nur im Bereich kleiner Nutzfahrzeuge und Pick-ups zusammen. Doch nun soll zwischen Wolfsburg und Detroit eine echte Partnerschaft entstehen. » mehr

Milliardenschwere Kooperation beschlossen:
Ford und Volkswagen vertiefen ihre Zusammenarbeit. Nach der Kooperation im Segment der leichten Nutzfahrzeuge übernehmen beide Konzerne die Mehrheit an der US-Firma Argo AI, einem Spezialisten für autonome Fahrzeugsysteme. Zudem wird Ford VWs MEB-Architektur zur Entwicklung » mehr

Milliarden-Investition in Argo AI:
Ford und Volkswagen rücken bei wichtigen Zukunftsthemen eng zusammen und kooperieren künftig neben dem Nutzfahrzeugbereich auch bei Elektroautos und beim autonomen Fahren. Tiefgehende Allianzen mit weiteren Autobauern will Volkswagen aber nicht eingehen, sagte VW-Chef Herbert » mehr

Mögliche Ausweitung:
Arbeiten Volkswagen und Ford bald enger zusammen? Bisher kooperieren die Autoriesen nur bei kleinen Nutzfahrzeugen und Pick-ups. Künftig könnte die Allianz zwischen Wolfsburg und Detroit auch E-Mobilität und autonomes Fahren umfassen - wenn der Aufsichtsrat mitmacht. » mehr

"80 Prozent der Mitarbeiter von Umstrukturierung betroffen":
Die Umstrukturierung bei Ford in Europa lässt die Bedeutung der Standorte sinken. Köln verliert die Zuständigkeit für die weltweite Fahrwerksentwicklung an die amerikanische Konzernmutter. Ford-Deutschlandchef Gunnar Hermann machte deutlich, dass die Umstrukturierungen einen » mehr

VW-Aufsichtsrat berät:
Die Allianz von VW und Ford könnte umfangreicher werden als bisher geplant. Allerdings gibt es noch mehrere Hürden. » mehr

Nach 20 Jahren Pause:
Ford bringt den Explorer wieder nach Europa. In Hinblick auf die Klimasorgen der Kunden wird es den Geländewagen ausschließlich als Plug-In-Hybriden geben. » mehr

Ja des VW-Aufsichtsrats steht aus:
Die geplante Zusammenarbeit zwischen VW und Ford ist offenbar fast perfekt. Sie würde für beide Unternehmen große Vorteile bringen. » mehr

Mustang-Vater und Chrysler-Retter:
Er galt als Vater des Ford Mustang, war Ford-Chef und rettete Chrysler Anfang der 80er-Jahre vor der Pleite. Die Auto-Ikone Lee Iacocca ist nun im Alter von 94 Jahren an den Folgen einer schweren Krankheit gestorben. » mehr

Kooperation:
Ford und Vodafone wollen gemeinsam eine Technologie entwickeln, die Autofahrern bei der Suche nach Parkplätzen helfen soll. » mehr

KOMMENTAR zu Fords Kürzungsplänen:
Ford spart in Europa radikaler als erwartet. Die Kursänderung ist richtig, kommt aber sehr spät. » mehr

Fünf Werke werden geschlossen:
Ford macht Ernst mit seiner Restrukturierung und hat erstmals den Umfang der geplanten Jobverluste genannt. Europaweit sollen nun 12.000 Arbeitsplätze wegfallen, fünf Werke sollen bis Ende 2020 geschlossen werden, ein weiteres wird verkauft. In Deutschland werden Schichten » mehr

Ford Puma:
Mit einem Berglöwen in den Großstadtdschungel: So feiert der Ford Puma sein Comeback als Fiesta-SUV. Überraschungen gibt es im Kofferraum und unter der Motorhaube. » mehr

Abfindungen, Vorruhestand und Altersteilzeit:
Ford will in Deutschland 5000 der derzeit 24.000 Stellen abbauen. 60 Prozent dieses Ziels hat der Autobauer bereits erreicht. Das Abfindungsprogramm läuft noch bis Ende des Jahres. » mehr

Konzernchef Diess:
Ford und Volkswagen stehen VW-Chef Diess zufolge kurz vor einer Erweiterung ihrer Partnerschaft. Dabei geht es um das autonome Fahren und um Elektroautos - zwei teure Zukunftstechnologien, deren Entwicklungskosten sich die Autobauer teilen wollen. » mehr

Bruchgefahr an Hinterradaufhängung:
Ford ruft in Nordamerika rund 1,2 Millionen Explorer zurück. Wegen eines brüchigen Teils an der Hinterradaufhängung besteht eine erhöhte Unfallgefahr. Knapp 160 Millionen Euro wird der Rückruf Ford kosten. » mehr

Motorenfabrik in Bridgend:
Der Autobauer Ford schließt sein Motorenwerk im walisischen Bridgend. Dadurch gehen 1700 Arbeitsplätze verloren. » mehr

Auch nach aktuellem Sparprogramm:
Das momentan laufende Sparprogramm bei Ford in Deutschland ist nur ein erster Schritt. Ford-Deutschlandchef Gunnar Herrmann kündigt bereits "weitere Veränderungen" an. » mehr


Artikel 1-20 von 653 Stück