Themenspezial:
Automarkt China
Artikel 1-20 von 2060 Stück
Coronavirus:
BMW hat wie auch Audi in China wieder die Produktion aufgenommen. Zuvor hatten die Hersteller wegen des neuartigen Coronavirus die Neujahrsferien verlängert. » mehr

EXKLUSIV - Coronavirus-Epidemie:
Nach Wochen des Stillstands geht Audi in China wieder ans Werk. Doch die Sorgen sind noch nicht passé, wie Marketingvorständin Hildegard Wortmann der Automobilwoche sagte. » mehr

Weltweite Neuzulassungen im Januar:
Ob China, Europa, Japan, Indien oder Brasilien - die Zahl der Neuzulassungen von Pkw ist im Januar in allen wichtigen Märkten teils sehr deutlich gesunken. » mehr

Coronavirus:
Die für April geplante Autoshow in Peking wird auf unbestimmte Zeit verschoben. Grund dafür ist das Coronavirus. Daimler und VW äußerten Verständnis für die Entscheidung. » mehr

Coronavirus:
Das Coronavirus behindert die Produktion von Volkswagen in China weiterhin. In mehreren Werken stehen die Bänder länger still als geplant. » mehr

Studie:
Umstellung auf Elektro-Autos, Absatzschwäche, Diesel-Krise: Die Autoindustrie hat an vielen Fronten zu kämpfen. Nun kommt noch das Coronavirus dazu. Die Folgen für die Branche könnten schmerzhaft sein, warnen zumindest Berater. » mehr

Spionage-Vorwurf der Amerikaner:
Bei der Münchener Sicherheitskonferenz greifen sich die Außenminister Chinas und der USA gegenseitig mit scharfen Worten an. Spionage-Vorwürfe der Amerikaner nannte der chinesische Politiker eine "Schmierenkampagne". » mehr

Auch Deutschland ist importabhängig:
China hat bei Magnesium einen globalen Produktionsanteil von mehr als vier Fünfteln. Auch Deutschland ist der großen Preissetzungsmacht des Landes ausgeliefert. » mehr

Minus 11,3 Prozent im Januar:
Der Volkswagen-Konzern hat im Januar in dem wichtigen chinesischen Markt signifikant weniger Autos verkauft. Die Schwäche in China belastet auch den globalen Absatz spürbar. » mehr

EXKLUSIV – Wegen Coronavirus:
Das Coronavirus bedroht eine wichtige Veranstaltung in China. Ein Schreiben aus Peking wirft erhebliche Zweifel auf, ob die Branchenschau in der Stadt im April planmäßig über die Bühne gehen kann. Die Automobilwoche konnte das Dokument einsehen. » mehr

Größtes Minus seit acht Jahren:
Die Autoverkäufe in China sind im Januar um gut ein Fünftel gesunken. Die Coronavirus-Epidemie zwang den ohnehin schwächelnden Markt noch mehr in die Knie. » mehr

Coronavirus:
BMW-Chef Oliver Zipse geht nach "jetzigem Stand" davon aus, dass die wegen des Coronavirus ausgesetzte Produktion in den chinesischen Werken am kommenden Montag wieder aufgenommen werden kann. » mehr

Wegen Coronavirus:
Volkswagen verschiebt wegen Verzögerungen in Lieferketten durch die Coronavirus-Epidemie die Wiederaufnahme der Produktion in seinen chinesischen Werken erneut. In der kommenden Woche soll die Produktion aber auf alle Fälle wieder aufgenommen werden. » mehr

Li Shufu plant Fusion:
Der Chef des chinesischen Volvo-Eigners Geely, Li Shufu, will die Geschäfte von Volvo Cars und Geely zusammenlegen. Er erhofft sich dadurch einen "starken weltweiten Konzern". » mehr

INTERVIEW - Alexander Klose von Aiways:
Der neue chinesische E-Autohersteller Aiways kommt noch 2020 mit dem ersten Modell U5 auf den deutschen Markt. Alexander Klose, Executive Vice President Overseas Operations, erklärt im Interview mit der Automobilwoche die Vertriebsstrategie des Newcomers. » mehr

Ausbreitung des Coronavirus:
VW hat die Wiederaufnahme der Produktion in vielen seiner chinesischen Werke wegen des Coronavirus verschoben. Vor allem das Gemeinschaftsunternehmen SAIC Volkswagen ist betroffen. » mehr

Coronavirus:
Das Coronavirus bestimmt seit Wochen die Nachrichten: In China, aber auch außerhalb Chinas werden immer mehr Fälle gemeldet. Eine Modellrechnung beziffert nun den wirtschaftlichen Schaden für die deutschen Autohersteller. » mehr

Coronavirus:
Das Coronavirus hat weitere Auswirkungen auf die Autoproduktion in China. Die Werke von Toyota werden ihre Arbeit frühestens am 17. Februar wieder aufnehmen. » mehr

Klartext:
Das Coronavirus wird zu lokalen Produktionsausfällen der Autohersteller in China führen. Die weit größere Auswirkungen hätten allerdings Produktionsstopps bei elektronischen Systemen und Batterien für die globalen Lieferketten. » mehr

Firmensitz länger geschlossen als geplant:
Ein weiterer Mitarbeiter des Autozulieferers Webasto ist mit dem Coronavirus infiziert. Die Firmenzentrale in Gauting-Stockdorf bleibt länger geschlossen als geplant. » mehr


Artikel 1-20 von 2060 Stück