Die Autobranche im Nachrichtenüberblick
Artikel 1-20 von 4228 Stück
Auch wegen Problemen der Autobranche:
Der Hersteller von Halbleiterwafern Siltronic rechnet angesichts vieler globaler Unsicherheiten und der schwächelnden Autokonjunktur mit einem verhaltenen Start ins Jahr 2020. » mehr

VW-Vorstand Stackmann:
VW-Vertriebsvorstand Jürgen Stackmann ist zuversichtlich, dass der ID.3 im Sommer wie geplant eingeführt wird. Der Handel soll verstärkt digitalisiert werden - allerdings nicht ohne die Händler. » mehr

Immer ausgefeiltere Attacken:
Angesichts der wachsenden Bedrohung durch Hackerangriffe fordern Experten eine „Qualitätsoffensive“ der Automobilindustrie in Sachen Cyber-Sicherheit. » mehr

Nachhaltigkeit, digitale Bildung und Mitarbeiterengagement:
VW und Microsoft erweitern ihre strategische Zusammenarbeit. Künftig soll die langfristig angelegte Kooperation auch Nachhaltigkeit, digitale Bildung und Mitarbeiterengagement umfassen. » mehr

Das E-Auto zu Hause laden:
Das Problem an E-Autos ist das Aufladen. Es dauert teils lange, und es gibt zu wenig öffentliche Ladestationen. Die Lösung könnte eine sogenannte Wallbox für die Garage sein. » mehr

Autosparte steigert Umsatz deutlich:
Intel hatte in den vergangenen Monaten mit einigen Problemen zu kämpfen. Umso erleichterter sind die Anleger jetzt über die jüngsten Ergebnisse des Chipkonzerns. Die Autosparte machte im vierten Quartal 2019 deutlich mehr Umsatz. » mehr

Deutlich weniger Überschuss als 2018:
STMicroelectronics hat im Jahr 2019 unter dem Strich deutlich weniger verdient als im Vorjahr. Das letzte Quartal lief allerdings besser. » mehr

Starttermin weiter offen:
Ohne Lenkrad und Pedale kommt das autonom fahrende Robotaxi aus, das die GM-Tochter Cruise nun vorgestellt hat. Wann der Robotaxi-Dienst tatsächlich seinen Betrieb aufnimmt, ist unterdessen weiter unklar. » mehr

Arthur D. Little-Report:
Plattformen wie Uber, Lyft und FreeNow fordern traditionelle Taxiunternehmen und öffentliche Verkehrsbetriebe bei der On-Demand-Mobilität heraus. Und es gibt noch viel Verbesserungspotenzial bei städtischen Mobilitätssystemen. » mehr

Finanzierungsrunde beendet:
Das Start-up Sono Motors hat mit seiner Finanzierungsrunde drei Millionen Euro mehr eingenommen als geplant. Jetzt arbeitet das Unternehmen mit Hochdruck weiter - das nächste Ziel steht schon fest. » mehr

Neue Funktion:
Sprachsteuerung ist bekannt, autonomes Fahren auch – aber jetzt sollen Modelle von Tesla auch sprechen können. » mehr

Nur noch intelligente Produkte:
Bosch setzt mehr und mehr auf Künstliche Intelligenz. Es wird massiv in Standorte, Personal und Technologie investiert. Beim Betriebsrat kommt das nicht uneingeschränkt gut an. » mehr

Sebastian Thrun:
Sebastian Thrun wurde einst damit betraut, das Roboterauto-Projekt von Google aufzubauen. Jetzt treibt er die Entwicklung von Lufttaxis voran. » mehr

Clever am Rad drehen:
Mit modernen Lenkrädern kann man schon lange viel mehr als nur das Fahrzeug steuern. Künftig sollen Lenkräder aber noch viel mehr können als heute schon. » mehr

Crowdfunding-Kampagne:
Sono Motors hat sein Ziel erreicht und mit einer Crowdfunding-Kampagne 50 Millionen Euro eingesammelt. Aber noch ist ihr erstes Modell, der Sion, nicht auf der Straße. » mehr

Chinesischer Batteriehersteller:
Der chinesische Batteriehersteller Guoxuan und Volkswagen verhandeln über eine mögliche Kooperation. Viele Einzelheiten sind jedoch noch unklar. » mehr

EU-Kommissar:
Auf ein sicheres 5G-Netz legt EU-Kommissar Thierry Breton großen Wert. Er ist davon überzeugt, dass es möglich ist, ein solches Netz aufzubauen - mit oder ohne Hilfe aus China. » mehr

Seehofer gegen"globale und pauschale Handelsbeschränkungen":
Der Bundesinnenminister Horst Seehofer hat sich gegen einen Ausschluss von Huawei beim 5G-Ausbau in Deutschland ausgesprochen. Ohne die Beteiligung des chinesischen Telekomausrüsters sei die kurzfristige Errichtung des 5G-Netzes nicht möglich. » mehr

Fahrzeuge werden Computer auf Rädern:
Elektronik und Software werden im Auto immer wichtiger und je komplexer es wird, desto mehr steigen die Kosten. Eine Studie geht davon aus, dass sich die Kosten für elektronische Komponenten von rund 3000 auf etwa 7000 Dollar erhöhen werden. » mehr

Carsharing von BMW und Daimler:
BMW und Mercedes haben ihre Carsharing-Dienste vereinigt - doch profitabel ist das Geschäft immer noch nicht. Das soll sich ändern. » mehr


Artikel 1-20 von 4228 Stück