Logo automobilwoche
Automotive News:
Artikel 1-20 von 467 Stück
Interview Roborecht-Experte Eric Hilgendorf:
Der Würzburger Roborecht-Experte Eric Hilgendorf sieht das autonome Fahren als eine der menschenfreundlichsten Technologien überhaupt an. Er fordert die Autoindustrie dazu auf, sich offensiver am gesellschaftlichen Diskurs zu beteiligen und für ihren Fortschritt zu werben. Bei » mehr

VW-IT-Chef Hofmann:
Volkswagens Data-Lab in München entwickelt künstliche Intelligenz für alle Marken im VW-Konzern. Der Konzern will allein mit den Aktivitäten aus dem Data-Lab 300 Millionen Euro einsparen. » mehr

Frisches Geld von Intel, BMW und Co:
Das Start-up Moovit sammelt in einer neuen Finanzierungsrunde 50 Millionen Dollar ein. Zudem bekommt Amnon Shashua, der Mobileye-Chef, im Board of Directors von Moovit eine Beobachter-Funktion. » mehr

Milliardendeal im Chipsektor:
39 Milliarden Dollar bietet Qualcomm seit anderthalb Jahren für den niederländischen Chiphersteller NXP. Jetzt hat der US-Chiphersteller das Angebot erhöht » mehr

EXKLUSIV - Broadcom-Qualcomm-Deal:
Broadcom will Qualcomm feindlich übernehmen und so zum drittgrößten Halbleiterhersteller aufsteigen. Wie Automobilwoche erfuhr, will Qualcomm die Übernahme durch einen schnellen Abschluss des Kaufs von NXP abwenden. » mehr

EXKLUSIV - Dank künstlicher Intelligenz:
Durch die Entwicklung künstlicher Intelligenz sieht Volkswagen hohes Einsparpotenzial. Barbara Sicher, Geschäftsführerin des Data Lab, spricht gegenüber Automobilwoche von "300 Millionen Euro Einsparpotenzial". » mehr

Start-up der Woche - Geospin:
Wo braucht man künftig Elektroladesäulen und wo machen sie gar keinen Sinn? Wann macht die Start-Stopp-Automatik Sinn und wann nicht? Das Start-up Geospin versucht diese Fragen mit Hilfe von Geodaten und künstlicher Intelligenz zu beantworten. » mehr

Quantencomputer bald in der Industrie?:
Quantencomputer könnten schon bald aus den Forschungslaboren verschwinden und für kommerzielle Zwecke genutzt werden können. Chiphersteller Intel hat jetzt einen Qubit-Chip vorgestellt, der zwar nur kleine Datenmengen rechnen kann, aber nicht mehr so anfällig ist. » mehr

Fünf Fragen an Bosch-Manager Thomas Kropf:
Thomas Kropf spricht im Interview über das Autofahren der Zukunft, autonomes Fahren im Parkhaus und warum Bosch "nur" fünf Prozent in den Kartendienst Here investiert hat. » mehr

Fünf Fragen an Mobilitätsforscherin Irene Feige:
Um den Verkehr in großen Städten zu entspannen, sind neue Lösungen nötig. Irene Feige, Leiterin des Instituts für Mobilitätsforschung, über den Nutzen von Car- und Ridesharing, Mobilitätsplattformen und warum autonomes Fahren die Situation auch verschlechtern könnte. » mehr

Start-up der Woche – Botfriends:
Vier Würzburger Studenten haben zuerst Porsche von ihrem Chatbot überzeugt. Nun wollen die Botfriends weitere Kunden und Branchen für sich gewinnen. » mehr

Kooperation für autonomes Fahren:
Nach Bosch und ZF arbeitet jetzt auch der dritte unter den weltweit größten Zulieferern mit Nvidia zusammen: Continental. Dass es so kommt, war ein logischer Schluss. » mehr

EXKLUSIV – Mit BMW, Intel und Mobileye:
Der koreanische Autobauer Hyundai steht kurz vor dem Beitritt zur Allianz für autonomes Fahren von BMW, Intel und Mobileye. » mehr

Wer macht das Rennen beim autonomen Fahren:
Die Autoindustrie sucht den Schulterschluss. Denn beim autonomen Fahren kommt der Gegner nicht aus den eigenen Reihen. Es ist ein Wettkampf der klassischen Autoindustrie gegen die Datenmacht von Alphabet und Waymo. » mehr

Kartendienst erhöht Tempo gegen Waymo:
Ralf Herrtwich, Chef des Autogeschäfts beim Kartendienst Here, fährt weiter seinen Angriff auf den Google-Mutterkonzern Alphabet, dessen Tochter Waymo im Frühjahr den autonomen Taxibetrieb in Phoe­nix aufnehmen will – und somit den Autobauern einen Schritt ­voraus ist. » mehr

Interview mit Stephan Hönle, Leiter autonomes Fahren:
Stephan Hönle, bei Bosch für automatisiertes Fahren und die Daimler-Kooperation zuständig, erläutert das Bosch-Investment in den Kartendienst Here, wie es mit Kooperationspartner Nvidia läuft und warum trotz teurer Technik trotzdem genug Nachfrage für automatisierte Autos da » mehr

Mögliche Fusion:
Der Kauf der Sixt-Anteile an DriveNow von BMW befeuert Spekulationen um eine mögliche Fusion der Carsharing-Anbieter. Beide könnten schlagartig expandieren - und profitieren. » mehr

5 Fragen an – Nvidia-Manager Shapiro:
Nvidias Autochef über den derzeit stagnierenden Umsatz, erste Szenarien für automatisiertes Fahren und was Nvidias Supercomputer so einzigartig macht. » mehr

Brain-to-Vehicle-Technik für schnellere Reaktion:
Es wird noch Jahre dauern, bis Autos auf Level 5 autonom fahren. So lange will Nissan nicht warten und arbeitet an einer "zwischenmenschlichen" Lösung, um dem Sicherheitsniveau gemäß der "Vision Zero" anzuheben. » mehr

Security-Experten übertragen militärisches Know-how auf das Auto der Zukunft:
Nachdem BMW und Chrysler die ersten Rückrufe wegen Sicherheitslücken in der Fahrzeug-IT veranlassen mussten, steht das ­israelische Know-how plötzlich im Rampenlicht. » mehr


Artikel 1-20 von 467 Stück