Bildergalerie: Die Autobranche im Homeoffice
Eine Branche im Homeoffice. Die Corona-Krise zwingt die Firmen der Autobranche, von zu Hause zu arbeiten. Eine Umfrage der Automobilwoche zeigt: Viele Manager und Unternehmer sind Home Working ohnehin gewohnt und haben wenig Berührungsängste damit.
Ola Källenius, Daimler: "Wir halten unser Unternehmen am Laufen", berichtet der Daimler-Boss. "Im Vorstand haben wir uns in zwei Teams aufgeteilt, um das Risiko einer Ansteckung zu verringern. Mit den Kolleginnen und Kollegen in aller Welt kommunizieren wir per Videokonferenz und Telefon. Alle müssen jetzt dazu beitragen, Familie, Freunde, Kollegen und auch unser Unternehmen zu schützen."
Passende Artikel:
Die aktuellsten Bildergalerien im Überblick:
Der "Girls & legendary US-Cars"-Kalender von Carlos Kella kommt für das Jahr 2022 in seiner 14. Ausgabe. Hier sehen Sie eine Auswahl der Fotos, auf denen Legenden der amerikanischen Automobilgeschichte und schöne, selbstbewusste Frauen im Pin-up-
19 Bilder
Mit diesen Elektro-SUVs plant VinFast den Angriff in Europa.
6 Bilder
Die IAA Mobility soll anders werden als die letzte IAA. Aber Autos kommen auch diesmal nicht zu kurz.
37 Bilder
Welche Autos welcher Hersteller sind aktuell von Rückrufen betroffen? In dieser Galerie finden Sie einen Überblick.
37 Bilder