Bildergalerie: Welche Unternehmen Stellen streichen
Wo fallen in der Autobranche Stellen weg? Wer verlagert Jobs in Billiglohnländer oder streicht Jobs gleich ganz? Hier gibt es eine Übersicht.
68/79
Continental wird an seinem Contitech-Standort in Karben in der Wetterau in den nächsten fünf Jahren strenge Sparmaßnahmen umsetzen. Wie die "Frankfurter Allgemeine Zeitung" berichtete, werde der Zulieferer dort unter anderem 88 Stellen streichen – also etwa jede achte. Die verbleibenden Mitarbeiter müssten demnach merkliche Abstriche bei den Bezügen und der Arbeitszeit machen. Dafür werde Conti aber auch Arbeit in das Werk verlagern und 14 Millionen Euro in neue Maschinen und Anlagen investieren. (Foto: Continental)
Passende Artikel:
Die aktuellsten Bildergalerien im Überblick:
Vier Jahre nach dem Start hat Audi sein Kompakt-SUV Q2 gründlich überarbeitet. (Fotos: Audi)
7 Bilder
BMW bringt den neuen Vierer zu Preisen ab 45.800 Euro auf den Markt. (Fotos: BMW)
7 Bilder
Die Renault-Billigmarke Dacia bringt ihr erstes Elektroauto, den Spring. (Fotos: Dacia)
7 Bilder
Zu einem doppelt ungewöhnlichen Zeitpunkt zeigt Lexus sein neues Cabrio LC500. (Fotos: Lexus)
7 Bilder