Bildergalerie: Diese Autos müssen zurück in die Werkstatt
Welche Autos welcher Hersteller sind aktuell von Rückrufen betroffen? In dieser Galerie finden Sie einen Überblick.
Daimler ruft weltweit fast 300.000 Autos von Mercedes-Benz wegen Brandgefahr zurück. Betroffen sind laut KBA bestimmte E-Klasse- sowie CLS-Modelle; allesamt Diesel aus den Baujahren 2015 bis 2019. 105.000 der Fahrzeuge sind in Deutschland gemeldet. Im Falle eines Feuchtigkeitseintritts können durch elektrochemische Vorgänge leitfähige Verbindungen zwischen einzelnen Leitungen in der Stromschiene im Motorraum entstehen. (Foto: Daimler)
Passende Artikel:
Die aktuellsten Bildergalerien im Überblick:
Cupra hat den Seat Leon veredelt. Im vierten Quartal dieses Jahres kommt das Fahrzeug schließlich zu den Händlern.
7 Bilder
Die wichtigsten Personalwechsel des Jahres
30 Bilder
Vom 5. bis 15. März 2020 findet die 90. Ausgabe des Genfer Autosalons statt. Wir geben einen Überblick über die Messe-Highlights.
10 Bilder
Welche Autos welcher Hersteller sind aktuell von Rückrufen betroffen? In dieser Galerie finden Sie einen Überblick.
16 Bilder