Bildergalerie: IAA als Verkaufsmesse? Das meinen Manager
Die IAA steckt in der Krise. Die Automobilwoche hat mehrere Manager gefragt: In diesem Jahr werden zahlreiche Hersteller bei der IAA fehlen. Hätte die Messe bessere Chancen, wenn es auch eine Verkaufsmesse wäre?
Ola Källenius, Vorstandsvorsitzender von Daimler: Die Hersteller, die dieses Jahr nicht dabei sind, könnten diese Frage vermutlich besser beantworten. Wir sind davon überzeugt: Für viele, die ein ?Auto kaufen wollen, spielen Messen weiterhin eine wich-tige Rolle. Doch die Autobranche durchlebt derzeit einen fundamentalen Wandel. Dadurch verändern sich natürlich auch die Kommunikations-wege der Hersteller – Messeauftritte eingeschlossen. Für Mercedes kann ich sagen: Wir wollen die Chancen dieser Veränderung nutzen. Mit der „me Convention“ haben wir zum Beispiel eine Plattform geschaffen, um die IAA für neue Zielgruppen interessanter zu machen und aktuelle gesellschaftliche Diskurse auf die Messe zu bringen. (Foto: Daimler)
Passende Artikel:
Die aktuellsten Bildergalerien im Überblick:
Die interessantesten Zitate aus der Branche
101 Bilder
Das Wirtschaftsmagazin "Bilanz" hat 2019 zum sechsten Mal "die reichsten Deutschen" und ihr Vermögen ermittelt. Insgesamt hat Bilanz 259 Milliardenvermögen in Deutschland ermittelt, 31 mehr als in 2018 und damit so viele wie nie zuvor. Der 78-
10 Bilder
Die sportliche Seat-Tochter Cupra zeigt auf der IAA die Studie Tarascan.
10 Bilder
Ford zeigt auf der IAA das komplett neu entwickelte Kompakt-Crossover-Modell Puma.
6 Bilder