Bildergalerie: So bereiten sich Hersteller und Zulieferer auf den Brexit vor
Am 29. März 2019 endet die britische EU-Mitgliedschaft. Autohersteller und Zulieferer bereiten sich auf einen (un-)geordneten Brexit vor. Wir geben einen Überblick über die Maßnahmen in der Autoindustrie.
Porsche verlangt von britischen Kunden die schriftliche Zusicherung, die Kosten für einen möglichen Importzoll von zehn Prozent im Fall eines harten Brexits zu übernehmen. Der Einstiegspreis für das Kompakt-SUV Macan könnte damit auf 50.987 Pfund steigen. (Foto: Porsche)
Passende Artikel:
Die aktuellsten Bildergalerien im Überblick:
Die interessantesten Zitate aus der Branche
46 Bilder
Die wichtigsten Personalien des Jahres
37 Bilder
Dieselkrise und zu hohe Gehälter, womöglich auch noch Steuerhinterziehung? Gegen eine Reihe von VW-Top-Managern wird aus unterschiedlichen Gründen ermittelt.
22 Bilder
Welche Autos welcher Hersteller sind aktuell von Rückrufen betroffen? In dieser Galerie finden Sie einen Überblick.
16 Bilder