Bildergalerie: Welche Unternehmen Stellen streichen
Wo fallen in der Autobranche Stellen weg? Wer verlagert Jobs in Billiglohnländer oder streicht Jobs gleich ganz? Hier gibt es eine Übersicht.
Bosch hat durch die Dieselkrise in seinen Werken in Homburg und Bamberg bereits 600 Stellen abbauen müssen. Dies ist über Vorruhestandsregelungen und den Verzicht auf befristet Beschäftigte geschehen. Massive Auftragsrückgänge könnten 2019 weitere Stellen bedrohen, wie die Automobilwoche in Erfahrung brachte. Bei Bosch hängen 15.000 Stellen in Deutschland am Diesel. Der Zulieferer verhandelt derzeit mit den Arbeitnehmern über Ersatztechnologien um die Effekte zu mildern. (Foto: Bosch)
Passende Artikel:
Die aktuellsten Bildergalerien im Überblick:
Volkswagen bringt die offene Version des T-Roc mit zur IAA. Im Frühjahr 2020 kommt das Fahrzeug dann in den Handel.
7 Bilder
Die Preise für den konventionellen Cayenne beginnen bei 172.604 Euro. Für das Coupé als Turbo S E-Hybrid müssen noch einmal knapp 4000 Euro mehr auf den Tisch gelegt werden.
6 Bilder
Auf der IAA zeigen die Hersteller wieder zahlreiche Premieren, darunter VW ID.3. und Porsche Taycan.
29 Bilder
Wo fallen in der Autobranche Stellen weg? Wer verlagert Jobs in Billiglohnländer oder streicht Jobs gleich ganz? Hier gibt es eine Übersicht.
26 Bilder