Bildergalerie: Welche Unternehmen Stellen streichen
Wo fallen in der Autobranche Stellen weg? Wer verlagert Jobs in Billiglohnländer oder streicht Jobs gleich ganz? Hier gibt es eine Übersicht.
Aufgrund des Umstiegs auf die Produktion von E-Autos plant Volkswagen in Emden und Hannover offenbar den Abbau von 7000 Arbeitsplätzen. Dies sei aber nur möglich, wenn Altersteilzeitregelungen voll ausgeschöpft würden, erfuhr die Deutsche Presse-Agentur aus gut informierten Kreisen. In diesem Fall könnten bis zu 4000 Stellen in Hannover und bis zu 3000 in Emden gestrichen werden. Dies sei aber nur auf freiwilliger Basis möglich. In Hannover blieben dann gut 10.000 Beschäftigte, in Emden etwa 6000. (Foto: Volkswagen)
Passende Artikel:
Die aktuellsten Bildergalerien im Überblick:
Der Lyriq wird das erste Elektroauto der GM-Tochter Cadillac. Das im Sommer vorgestellte Showcar soll dem Serienfahrzeug schon sehr nahe kommen.
8 Bilder
Die wichtigsten Personalwechsel des Jahres
107 Bilder
In einem Monat bringt Mercedes die neue S-Klasse. Nun gibt es Fotos von Erprobungsfahrten. (Fotos: Daimler)
7 Bilder
Der Renegade und der Compass kommen im September auch als Plug-in-Hybride in den Handel. Damit sind es die ersten Modelle, die Jeep mit einem Stecker ausstattet.
9 Bilder