Bildergalerie: VW-Konzern: Wen die Behörden im Visier haben
Dieselkrise und zu hohe Gehälter, womöglich auch noch Steuerhinterziehung? Gegen eine Reihe von VW-Top-Managern wird aus unterschiedlichen Gründen ermittelt.
Mitte April 2019, mehr als dreieinhalb Jahre nach Bekanntwerden des Abgas-Skandals, erhebt die Staatsanwaltschaft Braunschweig Anklage gegen den ehemaligen Volkswagen-Chef Martin Winterkorn. Die Anklage lautet auf schweren Betrug und Verstöße gegen das Gesetz gegen den unlauteren Wettbewerb. Insgesamt klagt die Staatsanwaltschaft fünf Manager an, die "eine in einer einzigen strafbaren Handlung verwirklichte Mehrzahl von Straftatbeständen" begangen haben sollen. Wer die anderen Manager sind, wird nicht bekanntgegeben. Medienberichten zufolge soll unter anderem der im September 2015 zurückgetretene Volkswagen-Entwicklungschef Heinz-Jakob Neußer zu den Mitangeklagten zählen. Auch unrechtmäßig erhaltene Boni sollen den Angeklagten entzogen werden. (Foto: Volkswagen)
Passende Artikel:
Die aktuellsten Bildergalerien im Überblick:
Unter den BMW-Chef waren mehrere große Persönlichkeiten. Wer immer Harald Krüger nachfolgt, wird sich an ihnen messen lassen müssen.
7 Bilder
In ihren fast 14 Amtsjahren hat Bundeskanzlerin Angela Merkel auch viel mit der Autobranche zu tun gehabt. Mal war es mehr, mal weniger erfreulich - Eindrücke aus 14 Jahren Merkel und die Autobranche.
18 Bilder
Offiziell gibt es für den A4 bloß ein Facelift. Doch wenn der überarbeitete Audi im Herbst zu den Händlern kommt, sieht es fast nach einem neuen Auto aus. Die Preise für den überarbeiteten A4 starten bei 33.600 Euro.
8 Bilder
BMW bringt im September den neuen Einser an den Start. Die Preise beginnen bei 28.200 Euro.
8 Bilder