Logo automobilwoche
Automotive News:
Bildergalerie: Ferdinand Piëch und sein Wirken seit 2001
Ohne Ferdinand Piëch wäre der VW-Konzern nicht der größte Autobauer der Welt geworden. Kurz vor seinem 80. Geburtstag hat er den Schlussstrich gezogen. Die Galerie fasst sein Wirken seit 2001 anhand markanter Handlungen zusammen.
2001: Ferdinand Piëch erklärt in einem Zeitungs­interview, bei Audi gefalle ihm manches nicht – "da herrscht Stillstand." Daraufhin muss Audi-Vorstandschef Franz-Josef Paefgen im Februar 2002 seinen Platz räumen; er wird an die Spitze von Bentley abgeschoben. Als Paefgen-Nachfolger installiert Piëch seinen Vertrauten: Martin Winterkorn. (Foto: Volkswagen)
Passende Artikel:
Die aktuellsten Bildergalerien im Überblick:
Zetsche, Marchionne, Weller und Co.: In der Autobranche wird es demnächst einige interessante Chefposten neu zu besetzen geben.
8 Bilder
Das Jahr 2018 startet mit der North American International Auto Show – kurz NAIAS – in Detroit. Wir zeigen die Highlights der Messe.
42 Bilder
Die wichtigsten Personalien des Jahres
11 Bilder
Die CES 2018 steht ganz im Zeichen von künstlicher Intelligenz, Smart Citys und den Cockpits der Zukunft.
34 Bilder