Carlos Ghosn tritt bei Renault zurück

Glanzloses Ende einer Ära