Nach Verhaftung von Carlos Ghosn

Frankreich und Japan stellen sich hinter Renault-Nissan