Einfluss weiter ausgebaut

Faurecia hält nun fast 80 Prozent an Hella