Früherer Renault-Nissan-Chef

Carlos Ghosn erneut verhaftet