Logo automobilwoche
Automotive News: Flag US Flag EU Flag CN
BUSINESS CLASS
Premium-Inhalte nur für Abonnenten.
Das Automobilwoche Heftarchiv
Artikel 1-20 von 7521 Stück
Einzelthemen:  
Heftarchiv  (3511)      Rubrik Autohandel  (1895)      Rubrik Hersteller  (1837)      Rubrik Zulieferer  (1311)      Deutschland  (1094)      Hersteller  (1020)      BMW  (959)      Entwicklung  (895)      Produktion  (850)      Audi  (805)      Volkswagen  (787)      Rubrik Marketing  (784)      USA  (743)      Europa  (742)      Händler  (658)      Ford  (554)      China  (549)      Rubrik Showroom  (483)      Daimler  (466)      Opel  (466)     
Zeitraum:  
2005  (649)      2006  (1126)      2007  (1358)      2008  (1018)      2009  (533)      2010  (449)      2011  (426)      2012  (339)      2013  (671)      2014  (746)     
Pressenbauer Schuler:
Die stärkere Nachfrage aus Fernost und ein Effizienzprogramm, dem 150 Stellen des weltgrößten Pressenherstellers zum Opfer fielen, hat zum 175-jährigen Jubiläum bei Schuler den Gewinn steigen lassen. Das Konzernergebnis wuchs um 5,2 Millionen auf 66,9 Millionen Euro. „Das Ergebnis war kein Geburtstagsgeschenk, aber es war ein gutes Jahr“, bilanziert Schuler- Chef Stefan Klebert das Geschäftsjahr 2014. » mehr

Zoe mit mehr Reichweite:
Renault hat in Genf fast unbeachtet eine kleine Sensation vorgestellt: Der rein elektrische Kleinwagen Zoe erhält einen neuen, sparsameren Elektromotor und ein neu konzipiertes Lademanagementsystem. » mehr

Große Spreizung:
Der Wert mancher Oldtimer ist zuletzt Jahren stark gestiegen. Auf Auktionen werden immer neue Rekordpreise erzielt, ein Ende des Booms ist nicht in Sicht. Die aktuell niedrigen Zinsen steigern die Nachfrage nach historischen Fahrzeugen zusätzlich. Doch wer generell auf hohe Renditen hofft, wird oft enttäuscht. » mehr

Zuwachs:
Der Carsharing-Boom geht weiter. Die Zahl der registrierten Nutzer in Deutschland wuchs im vergangenen Jahr um 37,4 Prozent auf 1,04 Millionen, wie der Bundesverband Carsharing mitteilte. Damit hat sich das prozentuale Wachstum im Vergleich zu 2013 zwar fast halbiert, von einem Abflauen kann man angesichts der bestechenden Zahlen aber kaum sprechen. » mehr

Technische Entwicklung:
Hollywood-Star Will Smith schwingt sich im Science- Fiction-Film „I, Robot“ in einen futuristischen Sportwagen. Er nimmt die Hände vom Lenkrad und lässt das Coupé autonom in hoher Geschwindigkeit über die Straße rasen. Eigens für den Blockbuster, der im Jahr 2035 spielt, hatte » mehr

OLED-Technologie:
Displays müssen künftig flexibel und für verschiedene vernetzte Funktionen im Fahrzeug ausgestattet sein. Der Automobilzulieferer Continental setzt darum auf Displays aus organischen Leuchtdioden, kurz OLEDs, die in dieser Form erstmals zu Jahresbeginn auf der Consumer Electronics Show (CES) in Las Vegas präsentiert wurden. » mehr

Mercedes-Studie:
Das Auto wandelt sich vom Transportmittel zum mobilen Lebensraum“, sagte Daimler- Chef Dieter Zetsche, als er auf der CES in Las Vegas den autonom fahrenden Luxusliner „F 015 Luxury in Motion“ präsentierte. „Es wird zum Raum der Ruhe und Entspannung“, ergänzt Hartmut Sinkwitz, Leiter für Interieur-Design bei Mercedes-Benz, Zetsches Worte im Gespräch mit der Automobilwoche. » mehr

Europäische Trends im Gebrauchtwagenbereich:
Christof Engelskirchen im Automobilwoche-Interview über aktuelle Entwicklungen auf den europäischen Gebrauchtwagenmärkten. » mehr

Magna-Chef:
Beim autonomen Fahren gibt sich Magna-Chef Don Walker offen für Partnerschaften. Für jeden in der Branche seien die Ausgaben im Bereich Forschung und Entwicklung sehr hoch. „Wir sind daher sehr offen für Diskussionen mit Technologiepartnern, die über die Fähigkeiten verfügen, die man fürs autonome Fahren benötigt. Wenn eine Zusammenarbeit mehr Vorteile für die Beteiligten bringt, als wenn jeder für sich arbeitet, sollten wir diese Möglichkeiten nutzen“, sagte Walker der Automobilwoche. » mehr

Umstellungsprobleme:
Probleme bei der Umstellung einer mexikanischen Bordnetz-Produktionsstätte von Lkw- auf Pkw-Bordnetze haben bei Leoni 2014 das Ergebnis getrübt. Produktionsverzögerungen sowie Mehrarbeit und Sonderfrachten sorgten für Belastungen in Höhe von 15 Millionen Euro. Der Währungsverfall des Rubels kostete weitere vier Millionen Euro. » mehr

Techno-Classica:
Gut 1250 Aussteller und mehr als 2500 klassische Automobile auf insgesamt 120.000 Quadratmetern – das ist die Techno- Classica Essen 2015, die größte Oldtimer-Messe der Welt (15. bis 19. April, www.siha.de). » mehr

Produktionschef:
Auf die Frage, warum er sich so gerne in der Produktion aufhält, hat Oliver Zipse einmal gesagt: „Weil dort die meisten Menschen arbeiten.“ Bald ist er Herr über 51.000 Mitarbeiter im Produktionsressort von BMW. Mit der Hauptversammlung am 13. Mai wird er Nachfolger von Produktionsvorstand Harald Krüger, der an die Spitze des Münchner Autobauers rückt. » mehr

Marktanteil:
Nissan hat seinen weltweiten Marktanteil 2014 auf vier Prozent gesteigert und will 2016 die Fünf-Prozent-Marke knacken. Das kündigte Europa-Chef Paul Willcox in Genf an. Um dieses Ziel zu erreichen, müsse Nissan in Europa im Flottengeschäft deutlich zulegen und die Vorteile aus dem Verbund mit Renault noch stärker ausspielen, räumte er ein. „Dazu brauchen wir die Allianz.“ » mehr

Android Auto:
Die Zusammenarbeit mit Google in der sogenannten Open Automotive Alliance (OAA) spaltet die deutschen Premiumhersteller in zwei Lager. Mit Daimler hat der Internetgigant einen neuen Partner für sein Betriebssystem Android Auto gefunden, die Schwaben werden noch in diesem Jahr der Allianz beitreten, wie ein Daimler-Sprecher sagte. » mehr

Carlos Ghosn:
Mehr Internationalität, mehr Frauen, mehr junge Talente auf dem Weg an die Spitze – so sollte nach Einschätzung von Renault-Nissan-Präsident Carlos Ghosn die Entwicklung in den Führungsetagen der Automobilbranche und anderer Industriezweige aussehen. Als Paradebeispiel führt Ghosn Roland Krüger an. Den 48-jährigen ehemaligen Deutschland-Vertriebschef von BMW hatte er an die Spitze der Nissan-Nobelmarke Infiniti geholt. „Stellen Sie die Besten ein und fordern Sie sie heraus“, schreibt Ghosn in » mehr

Neuauflage des Roadsters MX-5:
An ausgefallenen Begriffen mangelt es den Marketingstrategen von Mazda nicht. Da ist von Kodo-Design die Rede, das mit der „geschmeidigen Bewegungen einer Raubkatze in freier Wildbahn“ erklärt wird. Oder es geht um Jinba Ittai, der Harmonie von Ross und Reiter. Begriffe wie Erklärungen gleichermaßen dürften manchen Europäer zunächst irritieren, eines vermitteln sie aber genau: Die Marke Mazda ist im Wandel. » mehr

„High Performance Organization“:
Die tschechische VW-Marke Škoda startet eine Effizienz- und Zukunftsoffensive. Mit seinem Projekt namens „High Performance Organization“ (HPO) will Vorstandschef Winfried Vahland Škoda „wettbewerbsfähig halten“. Es gehe vor allem darum, das 120 Jahre alte Traditionsunternehmen „flexibler, agiler und moderner“ zu machen. Jobs abbauen wolle Škoda dabei nicht. » mehr

Fachbetrieb-Zertifikat:
In Deutschland waren im vergangenen Jahr mehr als 310.000 Fahrzeuge mit H-Kennzeichen angemeldet. Mit Wachstumsraten um zehn Prozent steigt die Begeisterung für automobiles Altmetall zudem stetig an. Damit wächst auch der Bedarf an kompetenten Fachbetrieben zur Reparatur und Restauration. Einige Hersteller haben Netzwerke mit spezialisierten Werkstätten aufgebaut, die sie Oldtimerfahrern empfehlen. Volkswagen etwa hat 35 solcher Betriebe in der Handelsorganisation, sogenannte „Classic » mehr

West-östlicher Durchblick:
Die EU hat eine Studie zu den europäischen Gebrauchtwagenmärkten veröffentlicht. Sie ist eine 471 Seiten lange Fundgrube für Daten. » mehr

Sternzeichen:
„Wenn Apple sich entscheiden sollte, in die Automobilindustrie zu expandieren, wären wir natürlich interessiert, als Partner zur Verfügung zu stehen.“ Elmar Degenhart, Conti-Chef » mehr


Artikel 1-20 von 7521 Stück