Logo automobilwoche
Automotive News: Flag US Flag EU Flag CN
BUSINESS CLASS
Premium-Inhalte nur für Abonnenten.
Das Automobilwoche Heftarchiv
Artikel 1-20 von 7355 Stück
Einzelthemen:  
Heftarchiv  (3699)      Rubrik Autohandel  (1877)      Rubrik Hersteller  (1775)      Rubrik Zulieferer  (1303)      Deutschland  (1101)      Hersteller  (1032)      BMW  (948)      Entwicklung  (897)      Produktion  (874)      Audi  (802)      Rubrik Marketing  (785)      Volkswagen  (783)      USA  (747)      Europa  (746)      Händler  (661)      Ford  (546)      China  (535)      Rubrik Showroom  (470)      Zulieferer  (463)      Daimler  (462)     
Zeitraum:  
2005  (837)      2006  (1126)      2007  (1358)      2008  (1018)      2009  (533)      2010  (449)      2011  (426)      2012  (339)      2013  (671)      2014  (598)     
Ausschuss Qualitätsmanagement:
Damit Fahrzeughersteller und ihre Zulieferer die Herausforderungen der Globalisierung und immer kürzerer Innovationszyklen meistern können, haben sie sich unter dem Dach des Verbands der Automobilindustrie (VDA) im Ausschuss Qualitätsmanagement (QMA) zusammengetan. In dem 21-köpfigen Gremium sitzen neun Vertreter der Fahrzeughersteller, zehn Repräsentanten der Lieferanten sowie zwei Personen des VDA. Der QMA beschäftigt sich in einem seiner drei Handlungsfelder damit, wie bei neuen Technologien » mehr

AutoScout24:
Scout24, der Mutterkonzern von AutoScout24, erwägt einen Börsengang. Das hat massive Auswirkungen auf die Tochter. Nachdem bereits bekannt geworden war, dass das Unternehmen derzeit Stellen abbaut, will man sich nun auch vom Werkstattportal trennen. Bei einer Präsentation der Zahlen erklärte Scout24 jüngst, dass die Tochter nicht mehr in das Werkstattportal investiere. Man werde es „entweder an externe Investoren veräußern oder abwickeln“. » mehr

Felix Kuhnert, PwC:
Felix Kuhnert, Partner der Unternehmensberatung Pricewaterhouse Coopers, sprach mit Automobilwoche in Frankfurt über Qualitätsstandards und deren globale Sicherstellung bei deutschen Automobilherstellern und Zulieferern. » mehr

Sicherheits-Clouds:
Das Auto schaltet in den Rückwärtsgang. Ohne Fahrer am Steuer fährt der Wagen los – und verursacht einen Unfall. Aber nicht nur er. Alle vernetzten Fahrzeuge des Herstellers setzen zur gleichen Zeit rückwärts – ohne Rücksicht auf Verluste. Später stellt sich heraus: Hacker haben » mehr

Sternzeichen:
„Ich mache keine Turnarounds mehr. Ich bin fertig. Lasst das die jungen Punks machen.“ Sergio Marchionne, Chef von Fiat Chrysler Automobiles, zu seinem Abschied im Jahr 2018. » mehr

Klartext:
Obwohl in vielen „repräsentativen Umfragen“ immer wieder eine Zweidrittelmehrheit der Befragten sagt, das Auto sei für sie kein Statussymbol, zieht eine Marke doch nach wie vor besser als jeder neue, noch so sparsame und leistungsstarke Motor. Gerade bei Opel weiß man das und versucht daher mit der Kampagne „Umparken im Kopf“ das Image der Marke aus Rüsselsheim aufzupolieren. » mehr

Andreas Mai von Cisco Systems:
Das Auto wird immer häufiger zum Ziel von Cyberkriminellen. Gerade die komplexe Vernetzung birgt große Gefahren für die Datensicherheit, sagt Andreas Mai von Cisco Systems. » mehr

Investitionen:
Daimler will weitere Kompaktmodelle in China bauen lassen. Dazu vereinbarten die Stuttgarter mit ihrem Partner Beijing Automotive (BAIC), das gemeinsame Werk in Peking noch stärker zu erweitern als bislang geplant. » mehr

Ford-Produktentwicklungschef:
Fords Produktentwicklungschef in Europa, Joe Bakaj, setzt in der Motorenstrategie auf die besten am Markt verfügbaren Technologien. Der Preis sei nicht entscheidend, sonder das gesamte Leistungspaket, sagte er im Gespräch mit der Automobilwoche. » mehr

Veedol:
„Unsere Heimat war und ist die Fachwerkstatt.“ Nils Blunck, Geschäftsführer der Anfang des Jahres gegründeten Veedol Deutschland GmbH, gibt die Marschrichtung für die Wiederbelebung der traditionsreichen Ölmarke vor. Vor rund zehn Jahren hatte sich die Muttergesellschaft BP von Veedol getrennt. Damals musste sich die Marke innerhalb des Konzerns gegen drei Wettbewerber behaupten: Castrol, BP und Aral. Seit 2011 gehört Veedol zur indischen Tide Water Oil Company, die in Indien bereits seit 1928 » mehr

Werbefläche für Bewegtbilder:
Mit Videoprojektionen auf der Frontscheibe parkender Autos will das französische Start-up- Unternehmen Street Glory Mappers (SGM) den Werbemarkt aufrollen. Dafür haben Romain Vollet und Julien Nonnon aus Paris ein spezielles System entwickelt, das innerhalb einer halben Stunde in jedem Pkw installiert werden kann und die Fahrzeuge zu einer Art mobiler Mattscheibe macht. » mehr

BMW Fünfer:
Keinen Motor verkauft BMW in Europa häufiger als den Zweiliter-Vierzylinder-Diesel, intern N47 genannt. Selbst in der Fünfer-Baureihe hat er einen Anteil von 50 Prozent. „Jeder zweite neu zugelassene Fünfer in Europa ist ein 520d“, sagt Timo Resch, Leiter Produktmanagement große Modellreihen. Der Grund liegt im guten Verhältnis von Motorleistung, Preis und geringem Verbrauch. An dieses attraktive Package soll auch der neue Diesel knüpfen, den BMW bereits im X3 und X4 vorstellte und der nun im » mehr

AMG:
Mercedes gönnt sich einen neuen Überflieger und lässt deshalb jetzt bei der Performance- Marke AMG den neuen GT von der Leine. Das leidenschaftliche Coupé ersetzt zwar den SLS und nutzt auch Teile seiner Plattform. Doch ist der Zweisitzer nicht nur wegen des Verzichts auf die Flügeltüren ganz anders positioniert, sagt AMG-Chef Tobias Moers: Etwas kompakter geschnitten und noch sehr viel sportlicher ausgelegt, macht der mit einem neuen V8-Turbo bis zu 510 PS starke und 310 km/h schnelle GT vor » mehr

Neue Firmware:
Der US-Elektroautopionier Tesla spendiert seinem Model S ein digitales Facelift in Form einer neuen Firmware. Über die Luftschnittstelle wird die Version 6.0 von Tesla auf alle Model S gespielt. Zuerst seien Nordamerika und Europa am Zug, einige Wochen später würden dann die Modelle in Japan und China mit dem Update versorgt, sagte eine Tesla-Sprecherin. » mehr

Kia:
Kia bringt erstmals ein Elektroauto auf den Markt. Im November dieses Jahres rollt die strombetriebene Version des Kompaktvans Soul zu den Händlern in Deutschland, Norwegen, Frankreich, Großbritannien und den Niederlanden. In den südlichen Ländern Europas wird der E-Soul im Frühjahr 2015 eingeführt, sagt Markus Ames, Leiter Produktmarketing bei Kia Deutschland. » mehr

Umfrage des ZDK:
Im Umgang mit dem Internet und sozialen Medien haben viele Autohäuser und Werkstätten großen Nachholbedarf. Eine aktuelle Befragung des ZDK, die auf dem CarCamp in Mannheim vorgestellt wurde, zeigt zwar die eindeutige Erwartung, dass Online-Marketing künftig an Bedeutung gewinnen wird – nur zwei Prozent der Betriebe verneinten dies –, doch die Konsequenz daraus zieht nur ein Teil. So hat mehr als die Hälfte kein oder nur ein sehr geringes Budget für Online-Marketing. 14 Prozent der befragten » mehr

Tata Steel:
Tata Steel, zweitgrößter Stahlhersteller Europas, erweitert sein Portfolio bei verschiedenen Werkstoffgütern. Bei warmgewalzten Stählen ergänzen die Inder ihr Angebot um ein Sortiment an schwefelarmen Stählen. Sie zeichnen sich durch eine hohe Reinheit aus und lassen sich so besser verarbeiten. Zudem bieten die speziellen Güten Vorteile beim Verschweißen und sind weniger anfällig für Kantenrisse. » mehr

Innovation Point:
Mehr Handlungsspielraum für Unternehmen in der Kfz-Branche, dazu will die Kölner Wirtschaftsvereinigung Innovation Point (IP) beitragen: Der 2011 gegründete Zusammenschluss von mittlerweile 37 Unternehmen aus dem Automotive-Bereich versteht sich als strategisches Netzwerk der Branche und eine Art Thinktank. Mitte September – zeitgleich mit dem Start der Fachmesse Automechanika, auf der sich Innovation Point erneut präsentierte – startete die Wirtschaftsvereinigung eine onlinegestützte Befragung » mehr

Serie Platzhirsch:
Autohandel in Deutschland kann so einfach sein: „Bei uns ist es so, dass die Hälfte der Kunden ihr Auto ‚beim Streit‘ kauft. Egal welche Marke“, sagt Rudolf Streit. Der Eigentümer und Chef des nach ihm benannten Autohauses in Ostheim, auf der bayerischen Seite des Dreiländerecks mit Hessen und Thüringen, hat daher allen Grund, selbstbewusst zu sein: Er ist, am Marktanteil gemessen, Deutschlands erfolgreichster Seat-Händler. » mehr

Vertriebsnetz:
„Qualitatives Wachstum“ hat sich Markus Schrick auf die Fahnen geschrieben. Quantitativ kann der Hyundai-Geschäftsführer für Deutschland in diesem Jahr auch kaum noch punkten: Er wäre schon damit zufrieden, die 101.522 Fahrzeuge des Vorjahrs wieder losschlagen zu können.Den Absatz von 2013 will Schrick aber nicht um jeden Preis erreichen: „Ich werde keine Einheiten pushen“, sagte er mit Blick auf den Endspurt 2014. „Die Qualität muss mit dem Volumen Schritt halten, wir wollen kontinuierlich und » mehr


Artikel 1-20 von 7355 Stück