Logo automobilwoche
Automotive News: Flag US Flag EU Flag CN
BUSINESS CLASS
Premium-Inhalte nur für Abonnenten.
Das Automobilwoche Heftarchiv
Artikel 1-20 von 7244 Stück
Einzelthemen:  
Heftarchiv  (3699)      Rubrik Autohandel  (1863)      Rubrik Hersteller  (1733)      Rubrik Zulieferer  (1285)      Deutschland  (1101)      Hersteller  (1030)      BMW  (946)      Entwicklung  (896)      Produktion  (873)      Audi  (799)      Rubrik Marketing  (780)      Volkswagen  (776)      USA  (747)      Europa  (744)      Händler  (661)      Ford  (542)      China  (531)      Zulieferer  (463)      Daimler  (461)      Rubrik Showroom  (461)     
Zeitraum:  
2005  (837)      2006  (1126)      2007  (1358)      2008  (1018)      2009  (533)      2010  (449)      2011  (426)      2012  (339)      2013  (671)      2014  (487)     
Wichtigstes Statussymbol:
Das eigene Auto als Auslaufmodell – in vielen Studien und Prognosen wird der Eindruck erweckt, die Deutschen hätten die Lust am Auto verloren und würden vielmehr auf neue Mobilitätskonzepte wie Carsharing umsteigen. Ganz so ist es nicht bestellt um die Zukunft¬ der Autoindustrie in Deutschland. Das zeigt eine Umfrage von Cosmos- Direkt in Zusammenarbeit mit dem Meinungsforschungsinstitut Forsa. » mehr

Virtual Cockpit:
Audi bringt die dritte Generation des Sportwagens TT am 24. Oktober zum Grundpreis von 35.000 Euro in den Handel. Die Ingolstädter hatten das Serienmodell erstmals im Frühjahr auf dem Genfer Auto-Salon präsentiert. „Der Auftrag war: Das Auto muss sportlicher, schärfer und progressiver werden“, sagte Audi-Chef Rupert Stadler bei der Fahrzeugpräsentation im spanischen Marbella. » mehr

Neues M4 Cabrio:
BMW führt die fünfte Generation des M4 Cabrios zum Basispreis von 78.200 Euro in den Handel ein. Das Auto steht ab dem 6. September bei den Vertriebspartnern. „Nach rund 60.000 verkauften M3 Cabrios in den vergangenen vier Generationen führt das neue M4 Cabrio die Tradition und die Philosophie der Hochleistungs- Cabrios konsequent fort“, sagt Friedrich Nitschke, Vorsitzender der Geschäftsführung der BMW M GmbH. Vom Vorgänger M3, der im Frühjahr 2008 auf den Markt kam, wurden über die Laufzeit » mehr

IFA-Autotrends:
Die Smartwatch Gear S von Samsung, neue Smart-Home-Lösungen im HiFi-Bereich und High-End-Nachrüst-Navis konnte man auf der IFA bestaunen. » mehr

Oliver Wyman:
Ganz oben auf der Agenda der Automobilbranche stehen derzeit die Digitalisierung von Fahrzeugen und Dienstleistungen und der Aufbau dadurch möglicher neuer Geschäftsmodelle. Eine speziell an Studierende gerichtete Fachtagung „Automotive Summit 2014“ will sich diesem Thema schwerpunktmäßig widmen und speziell Studierende anregen, den Status quo in vielen Bereichen infrage zu stellen. » mehr

Aachener Veranstaltung:
Die Aachener Karosserietage sind seit Jahrzehnten ein internationales Forum für Karosserieentwickler und Werkstoffexperten. Die neue Auflage am 23. und 24. September will sich nun öffnen für einen noch breiteren Kreis von Automobilingenieuren und -managern. » mehr

Vier Versionen:
Was dem i10 bereits in der Kleinwagenklasse mit Bravour gelungen ist, soll im kommenden Jahr der i20 im B-Segment wiederholen: Vergleichstests gegen die etablierte, vor allem deutsche Konkurrenz gewinnen. „Der neue i20 macht einen riesigen Sprung in Sachen Eleganz, Komfort und Dynamik. Wir sind wesentlich wettbewerbsfähiger“, sagte Hyundai-Deutschland- Geschäftsführer Markus Schrick anlässlich der Weltpremiere des i20 in Offenbach. Dem Publikum wird das Modell Anfang Oktober auf dem Pariser » mehr

Individuelle Töne:
Die Designer von BASF Coatings, Unternehmensbereich des Chemiekonzerns BASF, haben die automobilen Farbtrends 2014/2015 präsentiert. Nach Einschätzung der Lackspezialisten gewinnen künftig unter anderem Effektlacke an Bedeutung. Insgesamt sehen die Designer einen Trend hin zu komplexeren und individuelleren Farben. Mit dieser Differenzierungsmöglichkeit komme man den Verbraucherwünschen nach größerer Individualisierung nach. » mehr

Citroen:
Mitte des Jahres hatte Citroën angekündigt, sich hierzulande von nicht rentablen Standorten trennen zu wollen. In Bremen gab es nun den ersten Besitzerwechsel. » mehr

Verbrauchsvorteil:
Die Autowelt ruft nach Leichtbau, doch Mercedes ersetzt Aluminium durch Stahl. Als erster Pkw-Hersteller tauschen die Stuttgarter im Dieselmotor OM642 für die E-Klasse die Alu- gegen Stahlkolben und erzielen damit drei Prozent Verbrauchsvorteil. » mehr

Frankfurter Autohaus-Café:
Vor knapp einem Jahr öffnete in Frankfurt das erste Autohaus-Café seine Pforten. Jetzt kann man das Konzept auf Lizenzbasis übernehmen. » mehr

GVA-Chef Hartmut Röhl:
Nachwuchssorgen, Designschutz, Konzentrationsprozesse: GVA-Präsident Hartmut Röhl skizziert im Gespräch mit der Automobilwoche in Frankfurt am Main die „Baustellen“ im Kfz-Gewerbe. » mehr

Automechanika:
Wenn sich die Aftermarket-Branche alle zwei Jahre in Frankfurt trifft, sind Hallen und Freiflächen unter dem Messeturm in der Regel bis auf den letzten Standplatz belegt. So auch in diesem Jahr: Bereits im Frühsommer waren die 305.000 Quadratmeter der Automechanika ausgebucht. » mehr

Anwenderfreundliche Werkzeuge:
Nicht nur an die technischen Features von Werkzeugen und Arbeitsgeräten, auch an ihre Anwenderfreundlichkeit werden immer höhere Ansprüche gestellt. Festool präsentiert mit dem Exzenterschleifer ETS EC 150 einen bürstenlosen Einhänder, der leichter und kompakter ist als Modelle mit Kohlebürsten-Motor. Die Tellerbremse verhindert das unkontrollierte Hochdrehen des Tellers. Eine Sicherung reduziert zudem bei zu großer Vibration die Drehzahl – und verringert damit das Risiko von Muskel- und » mehr

Kabelloses Laden:
Das induktive Laden ist eine Schlüsseltechnologie für den Erfolg des Elektroautos. So kommentiert Christian Guhl, Chef der Berliner Energie- und Mobilitätsberatung Scius Consulting, den Vorstoß von Mercedes und BMW, die für ihre batteriebetriebenen Fahrzeuge noch in dieser Modellgeneration eine kabellose Ladetechnologie anbieten wollen. » mehr

Chinesisches Daimler-Joint-Venture:
Daimler rüstet sich für den elektrischen Ernstfall in China. Während die Regierung in Peking ihr Engagement für die E-Mobilität massiv verstärkt, starten die Schwaben gemeinsam mit ihrem Kooperationspartner BYD die Markteinführung des E-Autos Denza. „Noch in diesem Monat beginnt der Verkauf in Schanghai, dann kommen wir nach Peking und Shenzhen“, sagte der deutsche Denza-Chef Arno Röhringer im Gespräch mit der Automobilwoche. » mehr

Autonomes Fahren:
Das Google-Car fährt zwischendurch schneller, als es die Straßenverkehrsordnung erlaubt. Wissenschaftler aus Braunschweig erklären, warum Google sein Auto so programmiert hat - und warum in Deutschland das unmöglich wäre. » mehr

Bordnetz-Umstellung:
Audi will einen Teil des Bordnetzes von zwölf auf 48 Volt umstellen, um so Leistung und Effizienz erheblich zu steigern. „In unserer Antriebsstrategie nutzen wir alle Möglichkeiten der Elektrifizierung. Dabei spielt das 48-Volt-Teilbordnetz eine große Rolle“, sagt Audis Entwicklungschef Ulrich Hackenberg. „Es ermöglicht uns, größere Energiemengen zu übertragen.“ » mehr

Trotz Bußgeld:
Obwohl Chinas Preiswächter seit Wochen den Druck auf die Autobranche erhöhen, hält Audi an seiner Wachstumsstrategie fest. Die Ingolstädter wollen die Marktführerschaft in ihrem weltweit größten Absatzmarkt ausbauen. » mehr

Globales Metzwerk:
Im Frühjahr 2015 werden sich erstmals auch in den USA die Tore zu einer Automechanika öffnen: Ab dem 14. April präsentiert sich eine der bekanntesten Marken der Messe Frankfurt in Chicago. Natürlich wird am Michigansee das Neueste an Werkstatttechnik und Aftermarket- Produkten zu sehen sein, weil auch der US-Ableger den Automechanika- Anspruch erfüllen muss, den Markt in seiner ganzen Breite abzubilden. Besonders intensiv aber soll sich die US-Messe der Aus- und Weiterbildung im Kfz-Bereich » mehr


Artikel 1-20 von 7244 Stück