Logo automobilwoche
Automotive News: Flag US Flag CA Flag EU Flag CN

Conti-Chef Degenhart im Webcast:

"Flexibilität ist das A und O"

Player wird geladen...
Autor:
Henning Krogh
hkrogh@craincom.de
Die Drei von der Auskunftsstelle: Conti-Chefverlautbarer Felix Gress, Konzernprimus Elmar Degenhart, Finanzvorstand Wolfgang Schäfer am Webcast-Katheder. (Foto: Continental/ Automobilwoche)
Donnerstag, 02. März 2017, 16.06 Uhr
Der Zulieferer Continental wird rundum digitaler. Selbst seine Bilanzpressekonferenz stützt sich schon massiv auf Bits und Bytes. Bei deren virtueller Fragerunde stand Vorstandschef Elmar Degenhart auch der Automobilwoche Rede und Antwort. So zu heutigen Unsicherheitsfaktoren für die Mobilitätsbranche und der Ausrichtung auf die Brennstoffzellen von übermorgen.


Der Vorstandsvorsitzende von Continental, Elmar Degenhart, will den Konzern mit Blick auf den Wandel der Automobilindustrie nochmals stärker auf Schnelligkeit und Agilität trimmen. "Die Fähigkeit, sich mit gebotener Geschwindigkeit auf veränderte Rahmenbedingungen einzustellen, ist ganz wichtig in Bezug auf den zukünftigen Erfolg eines Unternehmens", sagte der Topmanager auf Anfrage von Automobilwoche.

Im Rahmen einer virtuellen Bilanzpressekonferenz des Fahrzeugzulieferers rund um das Geschäftsjahr 2016 hatten internationale Medienschaffende die Möglichkeit, sich nach den Impulsreferaten von Degenhart und Conti-Finanzchef Wolfgang Schäfer fernmündlich und via Internet mit speziellen Auskunftsersuchen an die beiden Führungskräfte des Multis aus Hannover zu wenden.

Der Automobilwoche schilderte Degenhart dabei neben den nach seiner Analyse aktuell wichtigsten Rahmenbedingungen im PS-Geschäft die aus Conti-Sicht zu erwartende Zukunft der Brennstoffzelle. Das entsprechende Technologiekonzept sei, so der Conti-Lenker, heute "einfach noch viel zu teuer". Von welchem Jahr an Elmar Degenhart dieser Ausprägung alternativen Automobilantriebs allerdings signifikante Chancen einräumt, sehen und hören Sie im Video oben.

Dem dort vorbildlich mit offenem Hemdkragen auftretenden Conti-Trio sei an dieser Stelle ausdrücklich gedankt; Langbinder sind lästiger Zierrat von vorgestern # matthiasmüller # dieterzetsche # karllagerfeld.

Lesen Sie dazu:

 
 

 

 

 

Kommentare zum Video:
Das könnte Sie auch interessieren:
Die beliebtesten Inhalte der letzten 7 Tage:
20946
Zugriffe
Wie der Dieselskandal die Wirkung von Automobilmarken in Deutschland verändert, zeigt der BrandTrust Markenresilienz Index. 14 ausgewählte Automobilmarken wurden hinsichtlich Widerstandsfähigkeit und Zukunftsfähigkeit untersucht - im Jahr 2015 als die Dieselaffäre begann und ganz aktuell im Herbst 2017.
10023
Zugriffe
Das BMW-Werk in Dingolfing peilt einen neuen Produktionsrekord an. Grund ist die Nachfrage nach dem neuen Fünfer. Auch in Zukunft kommt auf die Belegschaft viel Arbeit zu.
6929
Zugriffe
Elektroautos sind ein großes Thema auf der Branchenmesse IAA. In Norwegen hat die Politik den Verkauf von Elektrofahrzeugen enorm angekurbelt. Die Stadt Oslo hat nun aber ein Problem: Sie kommt mit dem Bau von Ladestationen nicht hinterher.
6526
Zugriffe
Schlechte Nachrichten für den Contitech-Standort in Karben: Continental plant, dort jeden vierten Job zu streichen, um wettbewerbsfähiger zu werden.
6406
Zugriffe
Der bisherige Leiter Retail Business von BMW und Mini wechselt zu Hyundai. Andreas-Christoph Hofmann ist neuer Marketingchef des koreanischen Herstellers für den europäischen Markt.
5947
Zugriffe
Ab der kommenden Generation muss der VW Golf ohne E-Variante auskommen. An dessen Stelle tritt ein komplett neues Modell.
5851
Zugriffe
Weil sie das Ziel von maximal 95 Gramm ausgestoßenem CO2 pro Kilometer bis 2021 nach dem aktuellen Stand der Dinge nicht erreichen werden, drohen den europäischen Autobauern Strafzahlungen in Milliardenhöhe. Nur drei Hersteller werden sich wohl keine Sorgen machen müssen.
5722
Zugriffe
Das selbstfahrende Auto wirft viele Fragen auf, die weit über das Lenken des Fahrzeugs hinausgehen - etwa wie sich Roboterautos mit Passanten verständigen können. Hier zeigen Designstudien mit neuen Lichtkonzepten Lösungsansätze.
5364
Zugriffe
Ein britischer Milliardär will den legendären Land Rover Defender wiederauferstehen lassen. Dabei setzt er auf deutsche Hilfe.
5304
Zugriffe
Der Elektrobus des US-Unternehmens Proterra hat einen Reichweitenrekord gebrochen – und stellt damit selbst Elektroauto-Pionier Tesla in den Schatten.