Benutzeranmeldung:
Aktuelle Meinung:

Kommentar: Kampf an wechselnden Fronten

Stefan Sommer: Nach Einschtzung des ZF-Chefs haben sich die Herausforderungen fr die Zulieferer gendert.
(Foto: ZF Friedrichshafen)
Autor:
Klaus-Dieter Flrecke
kfloerecke@craincom.de
Freitag, 14. Dezember 2012, 13.24 Uhr
ZF-Chef Stefan Sommer konnte fr den Zulieferer einen neuen Rekordumsatz vermelden. Doch die Rahmenbedingungen fr die Branche verndern sich und fordern ein schnelles und flexibles Handeln.

Friedrichshafen. Trotz einer sich abkhlenden Konjunktur hat der Zulieferer ZF Friedrichshafen im Geschftsjahr 2012 den Umsatz um zwlf Prozent auf die neue Rekordmarke von rund 17,4 Millionen Euro verbessern knnen. Aber hohe Vorleistungen in neue Produkte und Sachanlagen drcken auf die Marge.

Das Beispiel des Getriebeherstellers vom Bodensee zeigt, dass sich die Herausforderungen fr die Zulieferer gendert haben. ZF-Vorstandschef Stefan
Sommer spricht von einer groen Polaritt, die es zu handhaben gelte. Das betrifft Produkte, Mrkte und Segmente, die sich im positiven wie negativen Sinn strker verndern als ursprnglich oftmals angenommen.

Gefordert ist daher ein hohes Ma an Flexibilitt gepaart mit der ntigen Ruhe und Langfristplanung. Speziell in der groen Krise 2008/2009 hat der Zulieferer bewiesen, dass im Stiftungsunternehmen in greren Zeitrumen gedacht wird und man sich nicht so schnell aus der Ruhe bringen lsst. Da hilft es, dass man nicht quartalsgetrieben agieren muss. Diese Rahmenbedingungen sollten Stefan Sommer das notwendige Fundament bieten, um mehr Blle schneller jonglieren zu knnen.

Kommentare zum Artikel:
Das knnte Sie auch interessieren:
Die beliebtesten Inhalte der letzten 7 Tage:
7463
Zugriffe
Vier Jahre nach einer spektakulren Pannenserie ruft der Autobauer Toyota erneut Millionen Autos in die Werksttten. Damals hatten die Japaner das Ausma der Mngel vertuscht.
3086
Zugriffe
Im Juni kehrt der Entwicklungsexperte an die Spitze der Luxuslabel des Fahrzeugherstellers zurck. Der jetzige Inhaber beider mter ist fr eine neue Position bei VW vorgesehen.
2419
Zugriffe
Whrend andere Hersteller jede Nische besetzen, will PSA mit dem Gegenteil punkten: Der Hersteller will mit weniger Modellen seine Rendite steigern.
2135
Zugriffe
Wegen der Rckruf-Serie entlsst GM zwei Manager. Fr einen von ihnen ist bereits ein Nachfolger gefunden.
1957
Zugriffe
Mary Barra, Chefin des grten US-Autobauers General Motors, hat erste personelle Konsequenzen wegen des Massenrckrufs aufgrund von fehlerhaften Zndschlssern gezogen.
1956
Zugriffe
Im Mrz verkauften die Mnchner so viele Neufahrzeuge wie nie zuvor in einem einzelnen Monat. Die Konkurenz aus Ingolstadt und Mnchen wuchs im ersten Quartal zwar schneller, liegt aber dennoch deutlich zurck.
1831
Zugriffe
"Wenn Markt und Technik reif dafr sind" will Audi nach den Worten seines Vorstandschefs Rupert Stadler ein rein batteriebetriebenes Elektroauto anbieten.
1632
Zugriffe
Wegen eines mglichen Defekts am Motor ruft BMW weltweit mehr als 480.000 Fahrzeuge zurck. Die Kunden mssen aber nicht sofort in die Werkstatt.
1602
Zugriffe
Fr die Rckrufe der letzten Wochen plant der US-Konzern General Motors Kosten von ber einer Milliarde Dollar ein - ein Betrag, der sich noch erhhen knnte.
1544
Zugriffe
Audi und sein chinesischer Partner First Automotive Works (FAW) planen eine Hybridversion des Audi A6. Gebaut werden soll das Fahrzeug in China.