Der gewünschte Artikel kann nicht gefunden werden. Bitte beim Browser auf F5 oder Zurück drücken. (CG,20121115,dpa,311159968,AR).
Logo automobilwoche
Automotive News: Flag US Flag EU Flag CN
Der gewünschte Artikel kann nicht gefunden werden. Bitte beim Browser auf F5 oder Zurück drücken. (CG,20121115,dpa,311159968,AR).
Die beliebtesten Inhalte der letzten 7 Tage:
9124
Zugriffe
Wer gut verdienen will, muss nicht unbedingt studieren. Mancher Meister verdient mehr als Durchschnittsakademiker.
8455
Zugriffe
Der chinesische Hersteller von Haushaltsgeräten Midea hat ein Übernahmeangebot an die Kuka-Aktionäre abgegeben. Dieses liegt deutlich über dem aktuellen Börsenwert des Roboter- und Anlagenbauers.
7473
Zugriffe
Bei Nachmessungen hat das Verkehrsministerium inzwischen bei 30 Automodellen erhöhten Schadstoffausstoß festgestellt. Opel rückt immer mehr in den Fokus - und wehrt sich in einer umfassenden Stellungnahme.
6292
Zugriffe
Opel-Chef Karl-Thomas Neumann weist die Manipulationsvorwürfe von "Spiegel", "Monitor" und Deutsche Umwelthilfe klar zurück. Das Bundesverkehrsministerium will dennoch genauere Antworten von dem Autobauer.
4985
Zugriffe
In den USA sind neue Vorwürfe gegen VW erhoben worden. Diesmal geht es um Verstöße gegen Patentrechte bei Hybridantrieben.
4563
Zugriffe
Bei Prüfungen des KBA bestätigte sich der Verdacht, dass die Abgasreinigung von einigen Fiat-Modellen nach 22 Minuten heruntergeregelt wird. Das berichtet die "Bild am Sonntag".
4310
Zugriffe
Droht nun der japanischen Autobranche ein immer größerer Manipulationsskandal? Nach Mitsubishi muss voraussichtlich auch Suzuki Manipulationen bei Verbrauchstests eingestehen.
4273
Zugriffe
Volvo hat zwei Konzeptfahrzeuge für seine neue Kompaktklasse vorgestellt. Sie sollen Volvos künftige Volumenmodelle werden.
4094
Zugriffe
Bislang wurden alle Klagen von Besitzern manipulierter Diesel-Fahrzeuge in Deutschland abgewiesen. Jetzt hat das Landgericht München zum ersten Mal anders entschieden: Ein Händler muss einen Seat Ibiza zurücknehmen und den Kaufpreis erstatten.
3841
Zugriffe
Volkswagen muss in diesen Tagen Antworten auf viele Fragen liefern. Auch die fundamentalen Veränderungen in der Autobranche verlangen nach Lösungen. Im Würgegriff des Abgas-Skandals ist es schwer, auf Elektromotoren und selbstfahrende Autos umzusatteln. Aber VW-Chef Müller hat einen Plan.