Der gewünschte Artikel kann nicht gefunden werden. Bitte beim Browser auf F5 oder Zurück drücken. (CG,20121008,repository,121009937,AR).
Logo automobilwoche
Automotive News: Flag US Flag EU Flag CN
Der gewünschte Artikel kann nicht gefunden werden. Bitte beim Browser auf F5 oder Zurück drücken. (CG,20121008,repository,121009937,AR).
Die beliebtesten Inhalte der letzten 7 Tage:
6184
Zugriffe
Daimler hat 2015 Bestmarken bei Absatz, Umsatz und Gewinn erreicht. 2016 soll das Wachstum etwas schwächer ausfallen.
5642
Zugriffe
Der TÜV Süd leistet sich die größte Übernahme seiner Geschichte. Künftig gehört die spanische ATISAE-Gruppe mit mehr als 1300 Mitarbeitern und einem Umsatz von über 80 Millionen Euro zum Münchner Konzern.
5347
Zugriffe
VW hat Schwierigkeiten in zwei deutschen Werken. Aufgrund technischer Probleme hakt es derzeit in Emden und Baunatal.
5084
Zugriffe
Toyota stoppt eine Woche lang seine gesamte Montage in Japan wegen Stahlmangels. Grund ist ein Unfall in einem zentralen Stahlwerk.
4787
Zugriffe
Der chinesische Zulieferer Ningbo Joyson Electric und dessen Tochtergesellschaft Preh übernehmen zu je 50 Prozent den Geschäftsbereich TechniSat Automotive des auf Satellitentechnik spezialisierten Unternehmen TechniSat.
3626
Zugriffe
Der Gewinn von Fiat Chrysler Automobiles ist 2015 um 40 Prozent eingebrochen. Während es in den USA und Europa gut läuft, hat der Hersteller an anderer Front zu kämpfen. Den Business-Plan bis 2018 hat Marchionne nun in einigen Punkten angepasst.
3506
Zugriffe
In der Automobilbranche verdienen Fach- und Führungskräfte überdurchschnittlich. Die höchsten Einkommen zahlt jedoch die Bankenbranche.
3352
Zugriffe
Die Mitarbeiter des Daimler-Konzerns profitieren vom Erfolg. Mit 5650 Euro bekommen sie die höchste Prämie der Unternehmensgeschichte.
3166
Zugriffe
Der US-Markt hat sich im Januar trotz schwierigerer Rahmenbedingungen in etwa auf dem Niveau des Vorjahres gehalten. Die Talfahrt von hat sich allerdings ungebremst fortgesetzt.
2934
Zugriffe
Der Zulieferer Continental ruft fünf Millionen Steuergeräte für Airbags zurück. Davon sind auch Autos eines deutschen Herstellers betroffen.