Der gewünschte Artikel kann nicht gefunden werden. Bitte beim Browser auf F5 oder Zurück drücken. (CG,20121003,REPOSITORY,121009975,AR).
Logo automobilwoche
Automotive News: Flag US Flag EU Flag CN
Der gewünschte Artikel kann nicht gefunden werden. Bitte beim Browser auf F5 oder Zurück drücken. (CG,20121003,REPOSITORY,121009975,AR).
Die beliebtesten Inhalte der letzten 7 Tage:
6740
Zugriffe
Nach Volkswagen hat nun auch Toyota seine weltweiten Absatzzahlen für 2014 bekannt gegeben. Der neue Verkaufsrekord der Wolfsburger war nicht gut genug, um den Rivalen vom Thron zu stoßen. Toyota rechnet für 2015 mit einem Rückgang.
5675
Zugriffe
BMW hat wichtige Positionen neu besetzt. Der deutsche Vertrieb bekommt damit nach mehreren Monaten wieder einen Chef.
4995
Zugriffe
"Die Unsicherheit ist so groß wie nie", konstatiert der Topmanager. Eine neue Geschäftsstrategie für das nächste Jahrzehnt muss her. Winterkorn: „Wer nicht mit der Zeit geht, der geht mit der Zeit“.
4503
Zugriffe
Etwa zwei von drei „Kopfarbeitern“ beschäftigen sich im Feierabend mit dienstlichen Mails oder Telefonaten. Das scheint auf die Stimmung zu schlagen.
2840
Zugriffe
Weltgrößter Autobauer - dieses Ziel hat Volkswagen vor ein paar Jahren ausgegeben. Bald könnte es so weit sein. Größe alleine aber reicht nicht.
2475
Zugriffe
Klaus Burger ist nicht mehr Geschäftsführer der MAHA. Der langjährige Unternehmenschef, der auch als Präsident des Werkstattausrüsterverbands ASA bekannt ist, wurde von allen Aufgaben entbunden.
2443
Zugriffe
«Wir sind sehr weit auseinander» - nur in dieser Aussage stimmen IG Metall und Metall-Arbeitgeber im Südwesten überein. Strittig sind alle anderen Punkte. Deshalb werden sich beide Seiten auch in der laufenden Tarifrunde nicht ohne Warnstreiks aufeinander zubewegen.
2260
Zugriffe
Im Rahmen der Kooperation zwischen Daimler und Renault-Nissan wollen die beiden Konzerne zusammen einen Pick-up bauen.
2233
Zugriffe
Selbst eine mögliche fristlose Kündigung ist für manche Diebe keine Abschreckung: Mitarbeiter mit langen Fingern gibt es wohl in fast jeder Firma. Die Unternehmen können des Problems nur bedingt Herr werden.
2177
Zugriffe
Wegen Problemen mit der Batterieabdeckung ruft Opel viele Exemplare der Modelle Astra und Astra GTC zurück. Betroffen sind allein in Deutschland rund 60.000 Fahrzeuge.