Benutzeranmeldung:

Blog:

Ford schaltet in Europa auf Angriffsmodus um

Autor:

mknauer@craincom.de

Die bombastische Prsentation von Ford-Chef Alan Mulally und seinem europischen General Stephen Odell soll aller Welt zeigen, dass Ford in Europa trotz schwierigster Bedingungen nicht die Waffen streckt - im Gegenteil: Ford will die Krise nutzen, um strker denn je daraus hervorzugehen. Diese Botschaft muss vor allem Opel und PSA zu denken geben.

Drei Wochen vor dem Autosalon in Paris hat Ford in Amsterdam der Konkurrenz seine Waffen gezeigt - es ist ein beachtliches Arsenal, das vor allem Opel und PSA noch einiges Kopfzerbrechen machen drfte. Denn Ford denkt nicht daran, im schwierigen europischen Geschft einen Gang herunterzuschalten, um etwa die Verluste einzudmmen.

Obwohl es davon reichlich auch bei Ford gibt: Mehr als eine Milliarde Dollar drfte das Europageschft der Amerikaner in diesem Jahr in den roten Bereich fahren, so schtzt man derzeit bei Ford selbst. Die Analysten von Morgan Stanley rechnen sogar mit einem Minus von rund zwei Milliarden Dollar.

Mulally aber lassen diese Horrorzahlen relativ gelassen. Er setzt darauf, dass sich seine "One Ford"-Strategie, die globale Verwendung von Plattformen und die Konzentration auf die Marke Ford bei Einkauf, Marketing und Produktionl, gerade in der Krise doppelt auszahlt. Diese Rechnung knnte aufgehen, denn mit dem aktuellen Lineup und der vergleichsweise schlanken Produktionsbasis, die stark auf Zulieferer setzt, ist Ford besser gewappnet fr Marktrckgnge als so mancher Rivale, der eine deutlich schwerflligere Fertigigungstiefe aufweist. Insbesondere auf dem wieder hochdynamischen russischen Markt knnten die optimistischen Vorstellungen Mulallys und Odells aufgehen. Freilich werden dort auch Wettbewerber wie Renault, Nissan und Hyundai ein Wrtchen mitreden - und womglich sogar Opel.

Die jetzt angekndigten neuen Ford-Modelle fr Europa und der Hinweis, dass in den nchsten fnf Jahren 15 tatschlich neue Modelle aus den globalen Entwicklungsstudios von Ford nach Europa kommen, sind eine Kampfansage an den Wettbewerb. Fr kleine Anbieter wie Honda, Mitsubishi oder Mazda wird der europische Markt damit noch ungemtlicher als bisher.

comments powered by Disqus
Das knnte Sie auch interessieren:
Die beliebtesten Inhalte der letzten 7 Tage:
2552
Zugriffe
Zwei Studenten schafften es, whrend der Fahrt die Tren des Tesla Model S zu entriegeln und Hupe, Licht und Sonnendach zu bedienen. Der Hauptpreis von 10.000 Dollar bleibt ihnen dennoch verwehrt: Sie schafften es nicht, die Tren zu ffnen und den Motor zu starten.
2014
Zugriffe
Die Stuttgarter bleiben auf Wachstumskurs. Im zweiten Quartal legte der Konzern bei Absatz, Umsatz und Ergebnis zu.
1918
Zugriffe
Im Rennen um die Spitze im Oberklasse-Segment hat Daimler bereits ein milliardenschweres Sparprogramm aufgelegt. Um ihr Ziel zu erreichen, mssen die Stuttgarter einem Medienbericht zufolge aber nachlegen - und erneut den Rotstift ansetzen.
1847
Zugriffe
Rund um das von Konzernchef Winterkorn geforderte Plus der Ergebnisqualitt rechnet der oberste Arbeitnehmervertreter mit einem harten Ringen. Und pldiert fr ein "Umparken im Kopf".
1669
Zugriffe
Volkswagen und Fiat haben Gerchte um eine mgliche bernahme von Fiat Chrysler durch den Wolfsburger Konzern zurckgewiesen.
1592
Zugriffe
Der Rsselsheimer Autobauer will seine Produktpalette nach unten erweitern. Aus Fhrungskreisen heit es, die Marke plane ein neues Einstiegsmodell.
1584
Zugriffe
Es ist noch nicht allzu lange her, da galten Opel als spieige Altherren-Autos. Die Verkufe fielen, die Verluste stiegen. Der Mutterkonzern GM wollte die Rsselsheimer sogar loswerden. Welch ein Wandel: Heute ist Opel der Liebling der Konzernfhrung.
1461
Zugriffe
Am Standort Weissach hat der Sportwagenhersteller neben einem neuen Designstudio einen Integrationskomplex fr Elektronik erffnet. Durch ein weiteres Gebude soll frischer Wind ziehen.
1395
Zugriffe
Volkswagen-Aufsichtsrat Wolfgang Porsche hat Gerchte ber ein mgliches Zusammengehen mit Fiat weiter entschrft. Ihm seien solche Gesprche nicht bekannt, sagte Porsche am Freitag.
1347
Zugriffe
Opel-Kapitn Neumann steuert ab sofort das komplette Europa-Geschft von General Motors. Neben Opel und Vauxhall verantwortet er nun auch Cadillac und Chevrolet - auch in Russland.