Der gewünschte Artikel kann nicht gefunden werden. Bitte beim Browser auf F5 oder Zurück drücken. (CG,20120817,REPOSITORY,120819918,AR).
Logo automobilwoche
Automotive News: Flag US Flag EU Flag CN
Der gewünschte Artikel kann nicht gefunden werden. Bitte beim Browser auf F5 oder Zurück drücken. (CG,20120817,REPOSITORY,120819918,AR).
Die beliebtesten Inhalte der letzten 7 Tage:
8080
Zugriffe
Die "Süddeutsche Zeitung" schreibt, dass Daimler kurz vor dem Einstieg beim italienischen Motoradhersteller MV Agusta steht. Die Konkurrenz verfügt bereits über Motorradaktivitäten.
7468
Zugriffe
Renault und Nissan wollen ihre langjährige Allianz vertiefen und daraus mehr Synergien schöpfen. Dies könnte auch Folgen für die erfolgreich gestartete Kooperation mit Daimler und insbesondere für eine Nachfolgelösung der aktuellen Twingo-Smart-Kooperation bedeuten.
7247
Zugriffe
Schon zu Startup-Zeiten stieg der Autobauer Daimler beim US-Elektropionier Tesla ein. Nun trennen sich die Schwaben von ihrer Beteiligung - und erhöhen damit ihren finanziellen Spielraum.
3324
Zugriffe
Peugeot-Deutschlandchef Marcel de Rycker verlässt nach nur zwei Jahren das Unternehmen. Das teilte Peugeot am Montag offiziell mit. Auch der Nachfolger steht schon fest: Der bisherige Vertriebschef für die Region Zentral- und Nordeuropa, Albéric Chopelin, tritt das schwierige Amt an.
3025
Zugriffe
Markenchef Vahland lässt preisgünstige Werkzeuge in China beschaffen und will den Robotereinsatz reduzieren. Bei einem neuen Modell wird das Spektrum der Farbkombinationen eingeschränkt.
2484
Zugriffe
Ein Fehler in der Airbag-Software verursacht einen der größten Rückrufe in der Geschichte von Audi. Das Unternehmen untersucht bereits Unfallautos, bei denen der Airbag versagt haben könnte.
2082
Zugriffe
Die Sorgen einer chinesischen Behörde bringen Europas größten Autobauer VW dazu, mehr als eine halbe Million Autos zurück in die Werkstätten zu holen. Der Grund: ein Problem mit der Hinterachse. Der Rückruf betrifft aber nicht nur China.
2005
Zugriffe
Erneut müssen Milionen Fahrzeuge in den USA in die Werkstätten. Betroffen sind von den defekten Airbags sechs Autobauer, darunter auch ein deutscher.
1948
Zugriffe
Durch die komplexe Vernetzung von Autos lässt sich Geld einsparen. Cisco-Manager Andreas Mai hat errechnet, dass jedes vernetzte Fahrzeug jährlich einen Wert von weit über tausend Dollar generiert.
1930
Zugriffe
Der Autobauer Daimler hat den Vertrag mit dem Auftragsfertiger Magna für die Fertigung der G-Klasse am österreichischen Standort Graz bis zum Jahr 2022 verlängert.