Benutzeranmeldung:

Blog:

Imageschaden durch Steuertrick?

Autor:

swimmelbuecker@craincom.de
Der gelernte Journalist begann seine Karriere beim Fachmagazin Auto Zeitung, wo er sein Interesse an Autos mit dem Spa am Schreiben verbinden konnte. Seit 2010 arbeitet er als Online-Redakteur fr die Automobilwoche.

Der VW-Konzern hat eine Mglichkeit gefunden, wie er das Sportwagengeschft von Porsche bernehmen kann, ohne die normalerweise flligen Steuern zu zahlen. Seitdem wird gestritten. Legal ist der Plan. Zudem weisen VW-Manager zu Recht darauf hin, dass sie ihren Aktionren gegenber verpflichtet sind, die Gewinne zu mehren und mglichst wenig Geld an den Staat zu zahlen - schlielich ist der Konzern ein auf Gewinn ausgerichtetes Unternehmen. Auch der Hinweis, die Verschmelzung werde hhere Gewinne ermglichen, die wiederum hhere Steuereinnahmen fr den Staat generieren wrden, ist sicher korrekt. Und die Politiker, die sich jetzt aufregen, sollten sich lieber ber sich selbst rgern - schlielich haben sie die Gesetze gemacht.

Das Problem ist nur: Legal ist nicht das Gleiche wie legitim. Die ffentliche Diskussion und der Gebrauch von Begriffen wie "Trick", "Schlupfloch" und "Gesetzeslcke" zeigen, dass es schlecht ankommt, wenn ein Konzern mit Milliardengewinnen sich darum drckt, seine Steuern zu zahlen. Jetzt hat VW ein Problem: Immer wieder hatte Konzernchef Winterkorn darauf hingewiesen, wie wichtig die ffentliche Meinung und ein positives Image seien. Schlielich will VW bis 2018 der grte Autobauer der Welt werden.

Die Kommunikationsabteilung sollte sich daher schleunigst etwas einfallen lassen, wie sie die bernahme mglichst gut verkauft - sonst hat VW zwar Geld gespart, aber sein Image beschdigt.

comments powered by Disqus
Das knnte Sie auch interessieren:
Die beliebtesten Inhalte der letzten 7 Tage:
2552
Zugriffe
Zwei Studenten schafften es, whrend der Fahrt die Tren des Tesla Model S zu entriegeln und Hupe, Licht und Sonnendach zu bedienen. Der Hauptpreis von 10.000 Dollar bleibt ihnen dennoch verwehrt: Sie schafften es nicht, die Tren zu ffnen und den Motor zu starten.
2014
Zugriffe
Die Stuttgarter bleiben auf Wachstumskurs. Im zweiten Quartal legte der Konzern bei Absatz, Umsatz und Ergebnis zu.
1918
Zugriffe
Im Rennen um die Spitze im Oberklasse-Segment hat Daimler bereits ein milliardenschweres Sparprogramm aufgelegt. Um ihr Ziel zu erreichen, mssen die Stuttgarter einem Medienbericht zufolge aber nachlegen - und erneut den Rotstift ansetzen.
1847
Zugriffe
Rund um das von Konzernchef Winterkorn geforderte Plus der Ergebnisqualitt rechnet der oberste Arbeitnehmervertreter mit einem harten Ringen. Und pldiert fr ein "Umparken im Kopf".
1669
Zugriffe
Volkswagen und Fiat haben Gerchte um eine mgliche bernahme von Fiat Chrysler durch den Wolfsburger Konzern zurckgewiesen.
1592
Zugriffe
Der Rsselsheimer Autobauer will seine Produktpalette nach unten erweitern. Aus Fhrungskreisen heit es, die Marke plane ein neues Einstiegsmodell.
1584
Zugriffe
Es ist noch nicht allzu lange her, da galten Opel als spieige Altherren-Autos. Die Verkufe fielen, die Verluste stiegen. Der Mutterkonzern GM wollte die Rsselsheimer sogar loswerden. Welch ein Wandel: Heute ist Opel der Liebling der Konzernfhrung.
1461
Zugriffe
Am Standort Weissach hat der Sportwagenhersteller neben einem neuen Designstudio einen Integrationskomplex fr Elektronik erffnet. Durch ein weiteres Gebude soll frischer Wind ziehen.
1395
Zugriffe
Volkswagen-Aufsichtsrat Wolfgang Porsche hat Gerchte ber ein mgliches Zusammengehen mit Fiat weiter entschrft. Ihm seien solche Gesprche nicht bekannt, sagte Porsche am Freitag.
1347
Zugriffe
Opel-Kapitn Neumann steuert ab sofort das komplette Europa-Geschft von General Motors. Neben Opel und Vauxhall verantwortet er nun auch Cadillac und Chevrolet - auch in Russland.