Logo automobilwoche
Automotive News: Flag US Flag EU Flag CN

Blog:

ZF: Verzahnter Übergang

Autor:

kfloerecke@craincom.de

Der Machtwechsel steht unmittelbar bevor. Am 1. Mai, dem Tag der Arbeit, übernimmt Stefan Sommer bei ZF den Vorstandsvorsitz von Hans-Georg Härter, der sich in den Ruhestand verabschiedet. Mit der Bilanz seiner knapp fünfeinhalbjährigen Tätigkeit als ZF-Lenker kann Härter durchaus zufrieden sein. Sein Versprechen, das Unternehmen gestärkt aus der Krise zu bringen war kein leeres, und das bei den Friedrichshafenern lange Jahre defizitäre US-Geschäft hat er wieder in die schwarzen Zahlen gebracht.

Mit seinem Engagement in den USA hat Härter vielleicht sein Meisterstück geliefert. Denn als er in Zeiten der Krise die Zusammenarbeit mit dem US-Autobauer Chrysler verstärkt hatte, wird wohl so mancher darüber nur den Kopf geschüttelt haben. Doch er ist das unternehmerische Risiko eingegangen und hat letztlich gewonnen. Jetzt tragen die gewachsenen Geschäftsbeziehungen zu dem Fahrzeughersteller dazu bei, dass ZF in den USA beim Umsatz überproportional zulegt.

Seinem Nachfolger Sommer hinterlässt er ein solide finanziertes Unternehmen mit guten Perspektiven. Dafür, dass auch unter Sommer beim Getriebebauer künftig ein Rad ins andere greifen wird, stehen die Zeichen gut. Der künftige ZF-Chef war maßgeblich an der neuen Konzernstruktur beteiligt und hat somit die Weichen für weiteres Wachstum gestellt. Einen Tag der Arbeit wird es für Sommer wohl häufiger geben, denn für ihn und seine Führungsmannschaft bleibt noch einiges zu tun, um das Unternehmen mit den Expansionsplänen auch nicht zu überfordern.

comments powered by Disqus
Das könnte Sie auch interessieren:
Die beliebtesten Inhalte der letzten 7 Tage:
3701
Zugriffe
"Die Unsicherheit ist so groß wie nie", konstatiert der Topmanager. Eine neue Geschäftsstrategie für das nächste Jahrzehnt muss her. Winterkorn: „Wer nicht mit der Zeit geht, der geht mit der Zeit“.
1819
Zugriffe
Im Rahmen der Kooperation zwischen Daimler und Renault-Nissan wollen die beiden Konzerne zusammen einen Pick-up bauen.
1094
Zugriffe
Gerade forderte Audi-Entwicklungschef Ulrich Hackenberg im Automobilwoche-Interview eine Teststrecke für autonomes Fahren - jetzt will die Regierung liefern.
899
Zugriffe
Nach Abschluss der Übernahme des US-Zulieferers TRW im ersten Halbjahr erwartet ZF Friedrichshafen im Einkauf in den nächsten drei Jahren Einsparungen im dreistelligen Millionen-Euro-Bereich.
850
Zugriffe
Audi-Entwicklungsvorstand Ulrich Hackenberg fordert die Einrichtung von Teststrecken für autonomes Fahren in Deutschland.
691
Zugriffe
Klaus Burger ist nicht mehr Geschäftsführer der MAHA. Der langjährige Unternehmenschef, der auch als Präsident des Werkstattausrüsterverbands ASA bekannt ist, wurde von allen Aufgaben entbunden.
636
Zugriffe
Einer der bekanntesten Unfallwagen der Welt bekommt einen neuen Besitzer: "Mr Bean" trennt sich von seinem McLaren F1.
589
Zugriffe
Ein Betriebsrat spricht auf seiner privaten Facebook-Seite Unterstützung für den Anschlag auf das Satiremagazin «Charlie Hebdo» aus. Das hat Konsequenzen.
588
Zugriffe
Franz Fehrenbach befürchtet, dass der niedrige Ölpreis die Entwickklung der E-Mobilität verzögert. Das könnte aber auch ein Vorteil sein.
581
Zugriffe
Mit einem gemeinsamen Auftritt will Deutschlands Auto-Prominenz sich für das Freihandelsabkommen TTIP einsetzen.