Logo automobilwoche
Automotive News: Flag US Flag EU Flag CN
    Von

Der Machtwechsel steht unmittelbar bevor. Am 1. Mai, dem Tag der Arbeit, übernimmt Stefan Sommer bei ZF den Vorstandsvorsitz von Hans-Georg Härter, der sich in den Ruhestand verabschiedet. Mit der Bilanz seiner knapp fünfeinhalbjährigen Tätigkeit als ZF-Lenker kann Härter durchaus zufrieden sein. Sein Versprechen, das Unternehmen gestärkt aus der Krise zu bringen war kein leeres, und das bei den Friedrichshafenern lange Jahre defizitäre US-Geschäft hat er wieder in die schwarzen Zahlen gebracht.

Mit seinem Engagement in den USA hat Härter vielleicht sein Meisterstück geliefert. Denn als er in Zeiten der Krise die Zusammenarbeit mit dem US-Autobauer Chrysler verstärkt hatte, wird wohl so mancher darüber nur den Kopf geschüttelt haben. Doch er ist das unternehmerische Risiko eingegangen und hat letztlich gewonnen. Jetzt tragen die gewachsenen Geschäftsbeziehungen zu dem Fahrzeughersteller dazu bei, dass ZF in den USA beim Umsatz überproportional zulegt.

Seinem Nachfolger Sommer hinterlässt er ein solide finanziertes Unternehmen mit guten Perspektiven. Dafür, dass auch unter Sommer beim Getriebebauer künftig ein Rad ins andere greifen wird, stehen die Zeichen gut. Der künftige ZF-Chef war maßgeblich an der neuen Konzernstruktur beteiligt und hat somit die Weichen für weiteres Wachstum gestellt. Einen Tag der Arbeit wird es für Sommer wohl häufiger geben, denn für ihn und seine Führungsmannschaft bleibt noch einiges zu tun, um das Unternehmen mit den Expansionsplänen auch nicht zu überfordern.

comments powered by Disqus
Das könnte Sie auch interessieren:
Die beliebtesten Inhalte der letzten 7 Tage:
3875
Zugriffe
General Motors hat den Bemühungen von Fiat Chrysler schon vor Monaten eine Abfuhr erteilt. Aber Sergio Marchionne lässt nicht locker - und erhöht den Druck.
3737
Zugriffe
Neue Wendung in der Suche nach dem Wolfsburger Oberaufseher der Zukunft. Einer Mitteilung aus Stuttgart zufolge wurde jüngst VW-Finanzchef Hans Dieter Pötsch für die Schlüsselfunktion bei Europas führendem Fahrzeughersteller auserkoren.
3102
Zugriffe
Das Präsidium des VW-Aufsichtsrats will den Vertrag mit Vorstandschef Martin Winterkorn bis Ende 2018 verlängern.
2680
Zugriffe
Update: Ein internationales Schiedsgericht hat den jahrelangen Streit zwischen Volkswagen und Suzuki beendet. Wie von den Japanern gewünscht verkauft VW seine Anteile an Suzuki. Die Wolfsburger haben aber auch Anspruch auf Schadenersatz.
2495
Zugriffe
Nach drei erfolgreichen Monaten sind die Verkaufszahlen von VW in den USA wieder gesunken - und zwar kräftig. Andere Hersteller waren erfolgreicher.
2377
Zugriffe
Die Spekulationen um die berufliche Zukunft von Ex-Dürkop-Chef Stefan N. Quary reißen nicht ab. Er soll ab Oktober neuer Vertriebschef von Skoda Deutschland werden und somit Gunther Riedel ablösen.
2318
Zugriffe
Anfangs klang alles nach Liebesheirat, doch die Zusammenarbeit von Suzuki und Volkswagen endete schnell und in Unfrieden. Jetzt hat ein Schiedsgericht entschieden. VW muss seine Suzuki-Anteile verkaufen. Hier gibt es die Hintergründe:
2159
Zugriffe
Die aktuelle Topversion von Tesla, das Model S P85D, hat als erstes Auto 100 Punkte beim Test der US-Zeitschrift "Consumer Reports" erreicht. Theoretisch wären es sogar noch mehr gewesen.
2090
Zugriffe
Arndt Kirchhoff, der Präsident von NRW Metall und Chef der Kirchhoff-Gruppe, hat eine Öffnung der Tarifverträge nach unten gefordert - für Arbeiten, die größtenteils von Computern erledigt werden.
2081
Zugriffe
Der Zulieferer Bosch hat ein kalifornisches Start-up gekauft, mit dessen Batterien die Reichweite von Elektroautos deutlich steigen könnte.